Stähler eröffnet der Praxis neue Möglichkeiten in der Vorerntebehandlung von Getreide
Glyfos Dakar und Glyfos SUPREME ohne Einschränkungen bei der Verfütterung behandelten Erntegutes Mit Glyfos Supreme (450 g Glyphosat/l) und Glyfos Dakar (680 g Glyphosat/kg) schafft Stähler Deutschland neue zusätzliche Möglichkeiten in der Vorerntebehandlung bei Getreide. Beide Produkte können uneingeschränkt in allen Getreidearten (außer Saatgetreide und Braugerste) eingesetzt werden – sowohl in stehenden als auch in lagernden Beständen. Korn und Stroh können jedoch nach der Behandlung – im Gegensatz zu bisherigen marktführenden Produkten – jederzeit zur Verfütterung verwendet werden. Dies ist insbesondere in diesem Jahr von entscheidender Bedeutung, da viele Landwirte aufgrund der Futterknappheit ihr Stroh im eigenen Betrieb einsetzen oder verkaufen wollen. Witterungsbedingt werden viele Getreidebestände zur einheitlichen Abreife bzw. gegen Unkrautdurchwuchs behandelt werden müssen. Zur Stoppelbehandlung kann bei Glyfos Dakar bereits nach 5 Tagen und bei Glyfos Supreme nach 7 Tagen bei mehrjährigen Unkräutern bei guten Anwendungsbedingungen mit der Bodenbearbeitung begonnen werden. Die Akzeleratortechnologie und neuartige moderne Netzmittel sorgen ...

Weiterlesen
Mehr Zeit für die Familie – Knorr verschenkt ein Jahres- und 22 Monatsgehälter
Mehr Zeit für die Familie ? Knorr verschenkt ein Jahres- und 22 Monatsgehälter Hamburg, im Juni 2011. Eine gute Stunde Zeit wenden berufstätige Mütter pro Tag für die Betreuung ihrer Kinder auf. Arbeitende Väter verbringen täglich nur 37 Minuten mit ihrem Nachwuchs. Kein Wunder, dass 97 Prozent der deutschen Männer mehr Zeit für die Kleinen haben möchten (1). Knorr sorgt mit einer ungewöhnlichen Aktion von Anfang Juli bis Ende Oktober 2011 dafür, dass der Wunsch vieler Eltern in Erfüllung gehen kann. Im Rahmen einer Promotion verlost die Lebensmittelmarke ein Jahres- und 22 Monatsgehälter (2). Sich eine Auszeit zu nehmen und die freie Zeit entspannt mit der Familie zu genießen, das ermöglicht der Gewinn für einen Monat oder sogar ein ganzes Jahr. Wenn es um das Thema Zeit geht, sind sich Eltern und Kinder schnell einig: Sie hätten gerne mehr davon, um sie zusammen verbringen zu können – bei einer Radtour, ...
Weiterlesen
Bettensteuer belastet Geschäftsreisende
VDR – der deutsche GeschäftsreiseVerband VDR bedauert Bestätigung der Steuer durch das OVG Koblenz Das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat jetzt entschieden, dass die Bettensteuer rechtmäßig ist und auch für Geschäftsreisende gilt. Der GeschäftsreiseVerband VDR bedauert die richterliche Entscheidung. „Die Bettensteuer der Kommunen wirkt dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz entgegen“, so VDR-Präsident Dirk Gerdom. „Bund und Länder wollen die Hoteliers durch die gesenkte Mehrwertsteuer entlasten, jetzt packen Kommunen wie Köln, Trier und Bingen mit ihrer Bettensteuer wieder einen drauf.“ Nach Meinung der Richter handele es sich bei der „Kulturförderabgabe“ nicht um eine zweckgebundene Abgabe, sondern um eine örtliche Aufwandsteuer. Diese dürfe von den Kommunen erhoben werden auf Ausgaben für den persönlichen Lebensbedarf, die über den Grundbedarf hinausgehen. Eine Hotelübernachtung sei eine solche zusätzliche Ausgabe, so die Koblenzer Richter, das gelte auch für beruflich veranlasste Übernachtungen. Geklagt hatten zwei Hoteliers aus Trier und Bingen, die sich gegen die zusätzliche Belastung von ein bis drei Euro Bettensteuer ...
Weiterlesen
Resignative Reife als Chance: Warum Chefs Ihre Mitarbeiter „ertragen“ müssen
die patenstatt rät, sich von Umerziehungsphantasien zu verabschieden Düsseldorf, 14. Juni 2011****“Jeder Chef bekommt die Mitarbeiter, die er verdient“, lautet ein gängiger Ausspruch. Dabei wird aber übersehen, dass viele Führungskräfte Mitarbeiter vorfinden, die sie sich nicht selbst ausgesucht haben. Deshalb verwundert es Dr. Ralf Pollmann, Geschäftsführer der Managementberatung die patenstatt GmbH, auch nicht, dass sich nicht nur Mitarbeiter über ihre Chefs, sondern auch Manager über ihre Mitarbeiter beklagen. Die in solchen Fällen häufig praktizierten Versuche, Mitarbeiter in „Kulturveränderungsprogrammen“ beliebig verändern zu wollen, sind für den Managementberater der vollkommen falsche Weg, weil Menschen sich nicht so schnell und leicht verändern lassen. Als der wesentlich erfolgversprechendere Weg hat sich für Dr. Ralf Pollmann der Ansatz erwiesen, die Mitarbeiter so zu nehmen, wie sie sind. Und statt sie verändern zu wollen, rät der Managementberater, die Stärken der Mitarbeiter herauszufinden, zu fördern und sie entsprechend ihrer Fähigkeiten einzusetzen. „In jedem Unternehmen gibt es ein ...

Weiterlesen
Karateclub und Weltmeister im Bogenschießen zu Gast im LEGOLAND® Discovery Centre Ruhrgebiet
Mehr als sportlich ging es am ersten Juni-Wochenende in der bunten Welt der Steine zu. Anlässlich des Sportwochenendes waren in dem beliebten Ziel für einen Ausflug mit Kindern in Duisburg der Dortmunder Karateclub sowie der Weltmeister im Bogenschießen zu Gast. Nach dem Motto „Wer zuguckt, kann auch mitmachen“ wurden die kleinen Besucher im Rahmen beeindruckender Vorführungen nicht nur unterhalten, sondern vor allem auch auf Trab gehalten. Eine aufregende Show der Karateabteilung aus Dortmund konnten die kleinen Gäste am 5. Juni im Indoor Freizeitpark in Duisburg erleben. Unter der Leitung von Marcus Coesfeld bewies die professionelle Karate-Truppe ihr Können und führte die Besucher in die Jahrhunderte alte, asiatische Kampfkunst ein. Gespannt beobachteten die kleinen Nachwuchstalente an diesem Nachmittag die eindrucksvolle Vorstellung auf der Bühne des Kinos der beliebten Freizeitattraktion und verfolgten die Geschichte von Joshi, der auch einmal Karate lernen wollte. Und das nicht ohne Grund, denn ihm wurde immer und ...

Weiterlesen
Praxistaugliche Lösung für kostenlose Warteschleife rasch möglich – QuestNet stellt günstigen und verbraucherfreundlichen Ansatz vor
Cottbus, den 14. Juni 2011 – Die Novelle des Telekommunikationsgesetzes schlägt seit Monaten hohe Wellen. Nicht zuletzt aufgrund der massiven Folgen für den Einsatz von Warteschleifen, die mittelfristig größtenteils kostenfrei sein sollen. Neben der unklaren Kostenverteilung, die das geänderte Gesetz mit sich bringen wird, sorgen vor allem Fragen nach der schnellen technischen Realisierbarkeit für Unsicherheiten bei allen Beteiligten. Einen Ansatz, der die kostenlose Warteschleife verbraucherfreundlich sowie für die Unternehmen kostengünstig und schnell realisierbar macht, stellt heute die QuestNet GmbH vor. Im Kern beinhaltet der Vorschlag des Unternehmens die Einführung einer neuen Rufnummerngasse, die technologisch einfach machbar ist. „Die Verunsicherung ist überall greifbar, und auch wenn das Gesetz langsam konkrete Formen annimmt, so scheinen sich mehr Fragen als Antworten zu entwickeln“, erklärt Thomas Wendt, Geschäftsführer der QuestNet GmbH. Das Unternehmen ist ein Anbieter von Anwendungen und Dienstleistungen, das sich auf die Entwicklung und die Vermarktung von Telefon-Mehrwertdiensten in Kombination mit Servicenummern ...

Weiterlesen