Bubble Tea ohne Kalorien? – Mangelhafte Verbraucherinformation bei McDonald’s

Leipzig – Fast zeitgleich mit der raschen Verbreitung des quietschbunten Kultgetränks aus Asien wurden kritische Stimmen laut, die den hohen Gehalt an Zucker und Zusatzstoffen anprangerten. Wer sich in den McDonald’s – Filialen über die Inhaltsstoffe des dort erhältlichen Bubble Teas informieren will, erhält jedoch eine 0-Kalorien-Angabe.

showimage Bubble Tea ohne Kalorien? - Mangelhafte Verbraucherinformation bei McDonald's

Seit dem 11. Juni 2012 wird in den deutschen McCafé-Filialen von McDonald’s auch Bubble Tea angeboten. Die Tablett-Unterlagen der Fast-Food-Kette preisen das süße Tee-Sirup-Gemisch mit den geleeartigen Kügelchen in über 250 Kombinationen täglich millionenfach an und verweisen für deren Nährwertinformationen auf die Rückseite des Blattes. Wie die Zeitschrift “Haus & Garten Test” aktuell berichtet, wird dem Verbraucher aber nur der Punkt “Tee (verschiedene Sorten)” angegeben, wenn er in der angebotenen Nährwerttabelle danach sucht. Zieht er den Schluss, dass auch Bubble Tea als Teezubereitung zu den “verschiedenen Sorten” zählt, ist der angegebene Kalorien-, Fett- und Zuckergehalt von 0,0 Prozent nicht nur irreführend, sondern auch grob fahrlässig. Bubble Tea enthält pro Portion bis zu 423 Kalorien, was rund 23 Stücken Würfelzucker entspricht. Vertrauen zum Beispiel Diabetiker der 0-Kalorien-Angabe, könnten bei Genuss des Getränks echte Gesundheitsschäden entstehen.

Zwar erhält der interessierte Gast auf der Website von McDonald’s detaillierte Kalorientabellen zu jeder einzelnen Zutat der Bubble Teas und kann auch die Nährwerte und Zusatzstoffe einiger beliebter Kombinationen vergleichen, auf dem Tablett-Unterlagen vor Ort werden ihm diese wichtigen Informationen allerdings entgegen dem Hinweis irreführend und damit komplett falsch angegeben. Auf Nachfrage von HAUS & GARTEN TEST bestätigte ein Sprecher von McDonald’s, dass das entsprechende Tablett-Set lediglich Informationen zu den Standard-McDonald’s-Produkten wie BigMac und Co. liefert und verwies auf Infoposter mit Nährwerten in der Nähe der Kassen und Nährwerttabellen im Taschenformat im Restaurantbereich. Eine Handlungsabsicht seitens des Unternehmens bezüglich der Fehlinformation auf dem Tablett-Set ließ das Statement nicht erkennen.

Bubble Tea besteht aus drei Komponenten: In eine Basisflüssigkeit aus grünem, weißem oder schwarzem Tee wird ein Sirup gegeben, der in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist. Das abschließend ergänzte “Topping” enthält “Bobas”, kleine Stärkekügelchen mit flüssiger Füllung, die im Mund zerplatzen. Diese bergen neben dem hohen Kaloriengehalt noch weitere Gefahren. Laut Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte können sich vor allem kleine Kinder leicht an den Bubbles verschlucken: “Geraten die Kügelchen über die Luftröhre in die Lunge, können sie zu einer Lungenentzündung oder sogar zu einem Lungenkollaps führen. Die Verkehrsfähigkeit von Bubble-Teas ist zumindest für Kleinkinder nicht gegeben.”

www.haus-garten-test.de

Der 2002 gegründete Auerbach Verlag hat sich in den vergangenen Jahren als Experte in der digitalen Unterhaltungselektronik profiliert und ist mit 12 Zeitschriften, unter anderem HAUS & GARTEN TEST, DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und dem BLU-RAY MAGAZIN deutschland- und europaweit am Kiosk vertreten. Der Auerbach Verlag verfügt über eines der modernsten Testlabore im Bereich der digitalen Unterhaltungselektronik.

Kontakt:
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Florian Pötzsch
Lauchstädter Str. 20
04229 Leipzig
0341149550
ft@auerbach-verlag.de
http://www.haus-garten-test.de