Bauprojekt in Augsburg: 27 Wohneinheiten in nicht mal einem Monat gebaut

Wohnanlage-Augsburg-5-225x300 Bauprojekt in Augsburg: 27 Wohneinheiten in nicht mal einem Monat gebautVollmassive Fertighäuser haben sich vor allem bei Einfamilienhäusern durchgesetzt. Doch zunehmend nutzen auch Bauträger und Investoren großer Projekte solche Konzepte. Ein Grund dafür ist die kurze Bauzeit, mit der Baulücken in Innenstädten zügig geschlossen werden können.

Der fränkische Fertighaus-Spezialist Dennert Massivhaus hat mit seinem frei planbaren „ALFA“-Bausystem in Augsburg einen ganzen Gebäudekomplex in Fertigbauweise realisiert. In nur knapp einem Monat wurden drei Häuser mit insgesamt 27 Wohneinheiten fertiggestellt.

Das Fertigbau-Konzept passt sich problemlos an die bereits vorhandene Bebauung an. In dem neu errichteten Gebäudekomplex finden sich Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen, darunter 51 Quadratmeter große Single-Wohnungen genauso wie ein Penthouse mit Galerie und Dachterrasse auf 177 Quadratmetern. Im Erdgeschoss gibt es Wohneinheiten mit eigenem Garten, im Obergeschoss mit großzügigem Südbalkon. Zu jeder Wohnung gehört auch ein Stellplatz in der Tiefgarage.

Für die fristgerechte Abwicklung eines solchen Projekts werden die Wandelemente aus Leichtbeton zu 90 Prozent im Werk vorgefertigt und dann innerhalb von zwei Wochen geliefert und montiert. Die Türen, Fenster und Leerrohre für Elektroinstallationen sowie die Aussparungen für Sanitär und Heizung sind bereits integriert. Durch die schalungsglatten Oberflächen wird kein Innenputz benötigt. Die Leichtbeton-Elemente weisen eine Restfeuchte von nicht einmal fünf Prozent auf, wodurch die Gebäude ohne drohende Feuchteschäden schnell bezugsfertig sind. Auch energetisch schneiden massive Leichtbeton-Bauteile hervorragend ab. Im Winter verfügen sie über optimale Eigenschaften zur Wärmespeicherung, im Sommer sind die Räume angenehm temperiert.

biobaunetz