Auszeichnung für EMOTON Tonbauplatten
Gesundheit und Wohlbefinden in Innenräumen spielen eine immer größere Rolle, womit auch Baumaterialien den gestiegenen Anforderungen gerecht werden müssen. Gängige Platten- und Putzsysteme bieten in diesem Bereich jedoch kaum einen Mehrwert. „Dabei können Wandoberflächen eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf das Raumklima haben“, erklärt Norbert Kaimberger, Geschäftsführer von EMOTON. Die Firma EMOTON aus Österreich hat es sich daher zum Ziel gesetzt, eine Tonbauplatte für den Innenausbau anzubieten, die nicht nur allen bauphysikalischen Anforderungen entspricht, sondern zudem schadstoffabsorbierend und feuchtigkeitsregulierend wirkt und besonders ökologisch ist. Zusammen mit dem ACR-Institut Holzforschung Austria (HFA), die Mitglied im Austrian Cooperative Research (ACR) sind, hat das Unternehmen die Tonbauplatte weiterentwickelt. ACR ist ein Netzwerk aus Forschungsinstituten, die Forschung und Entwicklung für Unternehmen durchführen. In der von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geförderten Machbarkeitsstudie ging es im Wesentlichen darum, die optimale Rezeptur für die Tonbauplatte zu finden, um die nötige Steifigkeit und Festigkeit für den Einsatz auch im mehrgeschossigen Wohnbau zu erreichen. Auf der ...
Weiterlesen
Hoteldorf bei laufendem Betrieb in Rekordzeit erweitert
Das Seehotel Niedernberg ist wie ein kleines Dorf. Idyllisch am See gelegen mit eigenem Badestrand, sieben individuell gestalteten Gästehäusern um einen zentralen Platz sowie Restaurants, Cafés, einem Weinladen und einer Kapelle. Erst kürzlich wurde das Herrenhaus fertiggestellt – ein ländliches, dreigeschossiges Palais mit einer Grundfläche von 450 Quadratmetern. 27 Doppelzimmer sind dort untergebracht. Das Herrenhaus schließt direkt an das Haupthaus an und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den übrigen Gästehäusern. „Bei laufendem Hotelbetrieb ein solches Projekt zu realisieren, stellte eine ganz besondere Herausforderung dar“, sagt Christof Wirth, Prokurist der Dennert Baustoffwelt. Daher kamen sowohl wasserdurchlässige Keller als auch Wandelemente, Fertigdecken, Betontreppen oder Segmentbogenstürze für Türen von Dennert Baustoffwelt aus dem oberfränkischen Schlüsselfeld zum Einsatz. Der Vorteil von vorgefertigten Betonteilen liegt vor allem in der Zeitersparnis. Der Arbeitsaufwand vor Ort ist weitaus geringer, da die Teile bereits im Werk vorproduziert und getrocknet werden. Beim konventionellen Bau führt das Aushärten des Betons ...
Weiterlesen
Tonbauplatte Panello optimiert Raumklima, Brand- und Schallschutz
Mit einer Trockenbauwand lässt sich schnell und günstig ein zusätzliches Zimmer in die eigenen vier Wände integrieren. Soll nur ein Kellerraum unterteilt werden, reicht meist eine einfache Gipskartonwand. Im Wohnbereich sind die Anforderungen jedoch deutlich höher. Vor allem Wohngesundheit steht an erster Stelle, aber auch Brand- und Schallschutz sind wichtige Aspekte. Das Naturprodukt Ton bietet hierfür in Form einer innovativen Ausbauplatte viele Vorteile. Ton ist seit vielen Jahrhunderten als Heilerde geschätzt und wird tief unter der Erde gewonnen. Er wirkt sich besonders positiv auf Raumklima aus, da er überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnimmt und speichert, bis die Luft wieder trockener ist. Danach wird die Feuchtigkeit zügig wieder abgegeben. Die Luft wird dabei sogar ionisiert. Das Ergebnis ist ein ausgeglichenes Raumklima, das als sehr angenehm empfunden wird. Schadstoffe und Emissionen werden vom Ton wie von einem Schwamm aufgesaugt und der Luft dauerhaft entzogen. Diese herausragenden Eigenschaften des Baustoffes Ton hat ...
Weiterlesen
Natürlicher Renovierputz: flexibel anwendbar für innen und außen
Bei der Renovierung von Innenwänden und Fassaden wird immer mehr Wert auf natürliche Baustoffe gelegt. Besonders Produkte auf Basis des Naturstoffes Kalk kommen immer häufiger zum Einsatz. Denn Kalk besitzt einige herausragende Materialeigenschaften, die sich positiv auf das Raumklima auswirken. Der Spezialhersteller von Bausanierungsprodukten Heck Wall Systems macht sich bei seinem neuen Rajasil Kalk-Renovierputz die positiven Eigenschaften von Kalk zunutze. Der Naturbaustoff besitzt eine hervorragende Diffusionsfähigkeit. Wie ein Schwamm entzieht er der Luft die überschüssige Feuchtigkeit und gibt sie erst nach und nach wieder ab. Das Ergebnis ist ein besonders ausgeglichenes Raumklima, das auch nach längerem Aufenthalt als sehr angenehm empfunden wird. Kalk ist alkalisch und hat einen hohen Anfangs-pH-Wert, wodurch der Putz desinfizierend wirkt und die Schimmelbildung vorbeugt. Die Oberfläche des Kalkputzes ist zudem antistatisch, weshalb sich Staub schlecht ablagern kann, Wände bleiben länger sauber. Der Renovierputz von Heck Wall Systems punktet zudem mit einem geringen Elastizitätsmodul und ist ...

Weiterlesen
Feuchte Mauern ade: Eine Komponente macht den Unterschied
Defekte oder nicht vorhandene Feuchtigkeitssperren im Kellerbereich sorgen besonders in älteren Häusern für muffige Räume oder schimmelige Mauern. Das bringt neben teuren Bauschäden natürlich auch gesundheitliche Gefahren mit sich. Trotzdem schrecken viele Bauherren vor einer grundlegenden Sanierung zurück. Unkalkulierbare Kosten, zu hoher Zeitaufwand. Doch häufig muss das Fundament im Außenbereich gar nicht freigelegt werden, um die betroffenen Wände abzudichten. Mittlerweile gibt es einfache aber effektive Lösungen, die gegenüber einer herkömmlichen Sanierung viele Vorteile bieten. Dabei spielt eine Komponente eine entscheidende Rolle. Der Bautenschutzspezialist Veinal hat ein Innenabdichtungs-System entwickelt, das neben der seit vielen Jahren bewährten Horizontalsperre, auf ein genau aufeinander abgestimmtes Paket aus Maßnahmen setzt. Dabei ist der Hohlkehlenwinkel ein wichtiges Detail. Er verhindert im Übergang zwischen Wand und Boden, dass dort Wasser in die Räume eindringen kann. Im Normalfall wird diese Abdichtung vor Ort aus Mörtel oder Frischbeton gefertigt und muss dann lange aushärten. Doch der Clou des Veinal-Systems: ...

Weiterlesen
Wohngesund und garantiert plastikfrei: Wandbeschichtung von Emoton zertifziert
Bei der Vermeidung von Plastikmüll und Mikroplastik denken die wenigsten an ihr direktes Wohnumfeld. Doch nahezu alle gängigen Wandbeschichtungen enthalten nicht deklarierte Silikone, denn erst ab einem Anteil von vier Prozent müssen diese angegeben werden. Mit dem neuen Prüfsiegel „Ohne Plastik“ will die Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT) gewährleisten, dass Produkte, die als wohngesund und ökologisch gelten, wirklich frei von Kunstoffen in jeglicher Form sind. Die ersten drei Produkte sind bereits zertifiziert worden, darunter ein Tonspachtel von Emoton. Wandbeschichtungen enthalten oft Silikon, damit der Putz besser haftet. Ton besitzt allerdings aufgrund seiner Struktur von Haus aus sehr gute Haftungseigenschaften. Silikon würde daher dort mehr schaden als nutzen. Schon ein Anteil von nur drei Prozent hätte zur Folge, dass sich die Poren des Tons schließen, womit die raumklimatischen Eigenschaften stark beeinträchtigt wären. Der zertifizierte, rein mineralische Wandputz „Area fein naturweiß“ von Emoton besteht überwiegend aus weißer Tonerde. Die kann ...
Weiterlesen
Falttüren ermöglichen ungestörte Verbindung mit der Natur
Den Wohnbereich ins Freie öffnen und mit schnellen Handgriffen auf Terrasse, Balkon oder Garten erweitern und das am besten ohne störende Türelemente und Rahmen. Eine besonders spektakuläre Lösung bieten Falttüren, die aus mehreren Flügeln bestehen und sich auf bis zu sechs Metern Breite öffnen lassen. Vor allem kommt es auf die Stabilität und eine perfekte Isolierung an. Der Tür- und Fensterspezialist frovin arbeitet daher mit dem dänischen Premiumproduzenten Lacuna zusammen. Die Türen werden aus Thermobuche (TMT Composite®), Eichen- oder Mahagoniholz gefertigt. Das FSC-zertifizierte Massivholz garantiert eine maximale Stabilität. Zur Bearbeitung des Holzes kommt Hightech zum Einsatz. Computergesteuerte CNC-Fräsen arbeiten auf 0,1 Millimeter genau. Das Ergebnis ist eine besonders langlebige Tür, die über viele Jahre hinweg auch extremen Umwelteinflüssen widersteht. Bei der Entwicklung des patentierten Systems wurde von Anfang an auf eine gute Isolierung geachtet, so dass die robusten Falttüren hoch im Norden genauso zuverlässig „dicht halten“, wie in gemäßigteren Regionen. ...

Weiterlesen
Neuer Glanz für Gartenmöbel, Zaun & Co. – Holzlasuren auf Wasserbasis von Natural-Farben
So schön der Sommer für uns auf Balkon, Terrasse oder im Garten ist, so ist er für die Materialien, die unsere Lieblingsplätze umgeben, eine echte Strapaze. Besonders Holz leidet unter der stechenden Sonne, Hitze und sommerlichen Unwettern. Es wirkt stumpf, ausgetrocknet und mitunter zeigen sich schon erste Risse. „Mit etwas Pflege kann man Holzgartenmöbel wie neu aussehen lassen“, sagt Frank Lipfert von Natural-Farben. Das Unternehmen hat für solche Fälle eine Lasur auf Leinöl-Basis mit Pflanzenölharzen und Wasser entwickelt. Das dünnflüssige Mittel dringt leicht ins Holz ein und lässt es frisch aussehen. Dabei kommt die Maserung schön zum Vorschein und die Holzmöbel sind vor UV-Vergrauung und Verwitterung geschützt. Die Aqua-Holzlasuren von Natural-Farben können alten Gartenmöbeln aber auch einen ganz neuen Anstrich geben. Die 22 verschiedenen Farben reichen von Brauntönen in allen erdenklichen Nuancen über frische Farben wie Avocado-Grün, Pacific-Blau, oder Chili bis hin zu skandinavischem Polar-Weiß. Die Farbintensität lässt sich gut ...

Weiterlesen
Schimmel Erste-Hilfe-Set von Kreidezeit
Schimmel gefährdet nicht nur die Bausubstanz sondern auch die Gesundheit. Bewohner von verschimmelten Wohnungen haben laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein erhöhtes Risiko für Atemwegsinfektionen und Asthma. Schimmelsporen können zudem Allergien auslösen. Kinder, Kranke und Ältere sind noch stärker gefährdet. Schimmelpilze sind oft unsichtbar, jedoch gibt es sie nahezu überall in der Natur und damit praktisch auch in jeder Wohnung. Steigt die Konzentration der Pilzsporen in der Wohnung an, kann es zu gefährlichen Reaktionen kommen. Je schneller man schon gegen kleine Flecken vorgeht, umso besser. Schimmelflecken können ohne großen Aufwand mit reinem Alkohol von Kreidezeit gelöst und beseitigt werden. Da jedoch nicht alle Sporen eliminiert werden, was bei größeren Flecken wichtig ist, dient es nur als eine schnelle Erste Hilfe. Der ökologische Kreidezeit-Schimmelknacker kann die Sporen dauerhaft binden und schützt so vor einer weiteren Verbreitung. Er haftet auf nahezu jedem Untergrund. Die Alkalisierung der Oberfläche verhindert eine Neuansiedlung. Da er farblich nicht ...
Weiterlesen
Kombination Dämmung-Heizung: Optimales Raumklima durch angenehme Wärmestrahlung
Die Verbindung einer Direktheizung mit Carbonbahnen und innovativen Holzfaserdämmplatten von Udi Dämmsysteme wirkt sich positiv auf Energieeinsparung und Raumklima aus. Sie verbindet angenehme Wärmestrahlung und sommerlichen Hitzeschutz, ist sehr dünn und damit extrem platzsparend. Der diffusionsoffene, atmungsaktive Wandaufbau lässt Schimmel keine Chance. Durch die Carbonbahnen entsteht eine gerichtete, angenehme Wärmestrahlung. Die Reaktionszeit der Direktheizung ist viel kürzer als bei wasserbasierten Heizungen. Das Anbohren der Heizbahnen für Bilder ist kein Problem. Das System ist zudem kostengünstig. Die Anschaffungskosten sind gering, Heizkessel, Wärmepumpen und Wasserleitungen können eingespart werden, Wartungskosten entfallen. Der Energiebedarf ist durch den Wärmestrahlungs-Effekt als Flächenheizung weit geringer. Das System lässt sich einfach montieren und kann für Fußböden, Wände und Decken verwendet werden. Wände und Decken sind dabei am effektivsten. Die Holzfaser-Innendämmung kann unter den Carbonbahnen an jede Wand und selbsttragenden Decken angebracht werden. Sie überbrückt Risse in der Außenwand, reguliert Feuchtigkeit und verbessert den Schallschutz. Die herausragenden Dämmeigenschaften der ...
Weiterlesen
Lehmfeinputz mit hohem Tonanteil für ein gesundes Raumklima
Lehm wird bereits seit Tausenden von Jahren zum Bau von Häusern eingesetzt. Im Licht der aktuellen Klima- und Umweltschutz-Debatte bekommen die Vorzüge des uralten Baustoffes einen völlig neuen Glanz: Denn Lehm erweist sich nicht nur bei der Produktion und Entsorgung als bedenkenlos für die Umwelt, sondern er sorgt auch in Wohnräumen für ein optimales Klima. Die positive Wirkung von Lehm bzw. Lehmputz entsteht dabei durch die Tonmaterialien. Je höher beim Lehmputz der Anteil an Ton ist, desto besser. Denn Ton kann Feuchtigkeit aufnehmen, speichern und wieder abgeben – neunmal so viel wie Gips. Dadurch weisen Innenräume mit Lehmfeinputz eine konstante Luftfeuchtigkeit auf, die zwischen 45 und 60 Prozent liegt. Das sorgt für ein Wohlfühlklima, verhindert die Schimmelbildung und bekommt auch Holzmöbeln und Holztreppen gut. Das atmungsaktive Material kann Schadstoffe und Gerüche aus der Raumluft aufnehmen und binden. Da Ton elektrostatisch neutral ist, wird weniger Staub aufgewirbelt. Auch im Hinblick auf ...
Weiterlesen
Lichtschienen für die richtige Dosis Tageslicht an heißen Tagen
Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern und die Temperaturen steigen: Der Sommer ist die schönste Jahreszeit. Doch vor allem Zimmer mit vielen und großen Fenstern heizen sich in kürzester Zeit stark auf. Vorhänge und Jalousien können da nur einen kleinen Teil der Sonnenstrahlen abschirmen. Am besten haben sich außenliegende Rollläden bewährt. Sie reflektieren 92 Prozent der Sonnenstrahlen, bevor sie das Fensterglas überhaupt erreichen können. Das Ergebnis sind zwar kühle, aber leider auch sehr dunkle Räume, die künstlich beleuchtet werden müssen. Eine clevere Lösung bieten Rollladen mit eingearbeiteten Lichtschienen von Schanz Rollladensysteme. Die siebartige Struktur mit zahllosen kleinen Löchern lässt die richtige Dosis Tageslicht in den Raum. Sie ersetzen jeweils eine Lamelle und erzeugen so ein sehr angenehmes Streulicht. Der Lichteinfall kann durch die Anzahl der eingesetzten Lichtschienen individuell für jedes Zimmer angepasst werden. Bei Fenstern empfiehlt Schanz jede dritte bis vierte Lamelle mit einem Select-Profil auszustatten, im Glasdachbereich jede vierte ...
Weiterlesen
Fußwarmer Boden speziell für‘s Bad
Von der pragmatischen Nasszelle für die Körperpflege zur privaten Wohlfühlinsel. Kaum ein anderer Raum im Haus hat sich in den letzten Jahren so gewandelt wie das Badezimmer. Auch die Ansprüche an die Gestaltung sind gestiegen: vorbei sind die Zeiten oft langweiliger Fliesen, die mehr funktional als schön waren. Heute stehen Atmosphäre, Behaglichkeit und Komfort im Fokus der Badgestaltung. Das beginnt bereits beim Boden. Denn morgens barfuß über kalte Fliesen zu laufen ist nicht gerade angenehm. Wer dennoch warme Füße ohne Fußbodenheizung haben möchte, findet in elastischen Böden eine interessante Alternative. Mit dem Purline Bioboden von wineo wurde ein wasserfestes, angenehm fußwarmes und vor allem auch wohngesundes Produkt entwickelt. Purline ist ein hochwertiger Polyurethan-Belag aus besten Zutaten. Die Basis bildet der Hochleistungsverbundwerkstoff ecuran. Er besteht überwiegend aus Pflanzenölen wie Raps- oder Rizinusöl sowie natürlich vorkommende Komponenten wie Kreide. Auf Zusätze wie Chlor, schädliche Weichmacher und Lösemittel wird bei der Herstellung komplett ...
Weiterlesen
Gefahrenquelle Treppe: Anti-Rutsch-Beschichtung für Stufen aus Holz
Treppen sind eine der größten Gefahrenquellen im Wohnbereich, insbesondere wegen der Rutschgefahr. Gerade Kinder und vierbeinige Mitbewohner haben mit den glatten Oberflächen zu kämpfen. Zwar gibt es rutschhemmende Lacke, die die Treppenoberfläche griffiger machen, doch müssen sie noch vor dem Einbau der Treppe in der Werkstatt aufgetragen werden. Stufenmatten lassen sich dagegen jederzeit nachträglich anbringen, sind jedoch in optischer Hinsicht oft nicht unbedingt optimal. Zudem können die Teppichfliesen oft selbst zur Gefahr werden, wenn sie nicht sorgfältig fixiert sind. Anti-Rutsch-Beschichtungen sind eine clevere Lösung, um Treppen auch noch nachträglich rutschsicher zu machen. Holztreppen-Marktführer Treppenmeister empfiehlt dafür ein System, das sich für lackierte und geölte Treppen aus Holz genauso eignet, wie für Stein und Granit. Die Anti-Rutsch-Beschichtung kann auf Wunsch bereits im Werk aufgetragen werden oder später vom Monteur. Wer handwerklich ein bisschen begabt ist, kann das aber auch selbst machen. Zuerst müssen die Stufen mit Schwamm und Speziallösung gereinigt und ...
Weiterlesen
Höhere Wohngiftbelastung bei Hitze: Der richtige Dämmstoff vermindert Ausdünstungen an heißen Tagen
Schadstoffkonzentrationen in Innenräumen sind bis zu zehnmal höher als draußen. Denn nahezu alle Baustoffe, Hausgeräte, Reinigung- und Hygieneartikel geben teils ungesunde Ausdünstungen an die Raumluft ab. An heißen Tagen verstärkt sich das Problem sogar noch. Die ausdünstenden flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) aus Klebern, Tapeten, Anstrichen, Möbeln und Wohntextilien können in höherer Konzentration die Gesundheit beeinträchtigen. Das Umweltbundesamt weist daher darauf hin, dass eine starke Aufheizung der Innenräume „in der Regel auch die Freisetzung chemischer Stoffe, etwa aus Baustoffen oder Einrichtungsgegenständen (…), höhere Konzentrationen flüchtiger organischer Verbindungen in der Raumluft bedingt“. Auch die oberste deutsche Umweltbehörde empfiehlt grundsätzlich die Verwendung emissionsarmer Baustoffe – und einen wirksamen Hitzeschutz. Die Wahl des richtigen Dämmmaterials kann hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten. Für einen exzellenten Hitzeschutz eignet sich das Naturmaterial Cellulose von Climacell als Dämmstoff besonders. Cellulose besteht überwiegend aus pflanzlichen Zellwänden und ist der wichtigste Bestandteil von Zeitungspapier, das zu einem flauschigen Dämmstoff aufbereitet ...
Weiterlesen