Barrierefreiheit im Container

Baumann Container Raumsysteme stellt Innovation auf der Rehacare vor

Bonn/Düsseldorf, 7. September 2011. Selbstbestimmtes Leben, Wohnen und Arbeiten ist für die meisten Menschen selbstverständlich. Doch zunehmendes Alter oder auch körperliche Einschränkungen erschweren dieses natürliche Bedürfnis. Normale Alltagssituationen wie beispielsweise der Gang zur Toilette auf einer öffentlichen Veranstaltung oder am Arbeitsplatz können schnell für die Betroffenen zum privaten Martyrium werden. Ob im Stadion, beim Konzertbesuch, auf dem Straßenfest oder bei der Arbeit – barrierefreie Sanitäranlagen sind eine wichtige Hilfe, um Älteren und Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Alltag zu vereinfachen. Das österreichisch Unternehmen Containex hat daher in Zusammenarbeit mit betroffenen Menschen ein innovatives Containerraumsystem entwickelt, um möglichst alle Anforderungen der Barrierefreiheit zu erfüllen. Auf der Rehacare 2011, der internationalen Messe für Rehabilitation, Prävention, Integration und Pflege, stellen nun die Containerexperten Baumann Container Raumsysteme aus Bonn und Containex aus Österreich gemeinsam die Innovation dem Fachpublikum vor.

„Container sind heutzutage längst keine reinen Frachtbehälter mehr“, sagt Helmut Baumann, Geschäftsführer von Baumann Container Raumsysteme. „Sie sind flexibel einsetzbare Raumsysteme, die keine Wünsche offen lassen.“ Vielerorts prägen Container bereits jetzt auf Events und Baustellen, als Wohn- Verkaufs- und Büroraum, oder eben als Sanitärraum das öffentliche Bild. Denn in punkto Ausstattung lassen sich auch individuelle Kundenbedürfnisse umsetzen, ohne dabei teuer zu sein. Barrierefreie Sanitärcontainer müssen jedoch nicht nur vom Preis überzeugen sondern auch den hohen Anforderungen der Nutzer entsprechen. Besonders die Geräumigkeit spielt hierbei eine wichtige Rolle. Die Container müssen groß genug sein, dass ein Rollstuhlfahrer und wenn nötig zwei weitere Helfer ohne Probleme darin Platz finden. Auch die Bedienelemente der Anlage müssen alle auf einer Höhe von 85 cm angebracht sein, damit sie problemlos erreichbar sind.

Barrierefreiheit muss selbstverständlich sein

Auch das Thema Sicherheit spielt eine wichtige Rolle. So sorgen verstellbare Stützen und eine Rückenlehne am WC sowie verstärkte Wände und eine schnell erreichbare Notrufvorrichtung für den Fall der Fälle vor. „Die Planung barrierefreier Sanitärcontainer ist sehr umfangreich, doch das gesamte Thema liegt uns einfach am Herzen. Deshalb möchten wir mit unserem Partner die Entwicklung und Vermarktung weiter vorantreiben“, erklärt Helmut Baumann. „Jetzt ist es aber umso wichtiger, dass diese Container in erhöhtem Maße eingesetzt werden. Denn Menschen mit körperlichen Einschränkungen benötigen eine Alternativlösung,“ so Baumann weiter. Insbesondere auf Großevents und öffentlichen Veranstaltungen kommt es immer noch häufig vor, dass die Planer entsprechende Sanitärlösungen nicht in ausreichendem Maße bereit stellen. Mit den kostengünstigen Containeranlagen und dem Full-Service Angebot von Baumann Container Raumsysteme rund um die Aufstellung als auch den Transport, gibt es in Zukunft keine Ausreden mehr.

Über Baumann Logistik

Das Bonner Traditionsunternehmen Baumann Logistik versteht sich als Full-Service Dienstleister rund um den Transport, die Lagerung und die Verpackung von Massengütern und Rohstoffen. Baumann Spedition arbeitet im Verbund mit dem Schwesterunternehmen K3 Logistik GmbH mit allen Verkehrsträgern (Straße, Schiene, Schifffahrt). Pro Jahr beläuft sich die Transportleistung auf ca. 2 Millionen Tonnen. Darüber hinaus verfügt Baumann über 1.800 Container, die den Kunden zur Vermietung oder zum Kauf zur Verfügung stehen. Ob Wohn- und Raumcontainer oder komplexe Eventnutzung: Baumann bietet von der Anlieferung und dem Aufbau von Einzelcontainern mit individueller Ausstattung für den Privatgebrauch bis zur Planung und Montage komplexer Containeranlagen für Großveranstaltungen ein umgangreiches Portfolio an.

Weitere Informationen unter www.container-baumann.de oder www.rehacare.de

Pressekontakt:

Public Affairs PR Agentur GmbH

Carsten Hanke

Spichernhöfe / Kamekestr. 21

50672 Köln

Tel: 0221/ 95 14 41 61

Fax: 0221/ 95 14 41 50

E-Mail: carsten.hanke@public-affairs.de

Über Public Affairs

Public Affairs PR Agentur GmbH