Alarmaufschaltung beim Profi für alle – wie Sicherheitsexperte SecuConCept mit einem Wahnsinnsangebot den deutschen Markt aufmischt

Sicherheitsexperte SecuConCept bietet die Aufschaltung von Alarmanlagen bereits ab 9,90 EUR im Monat an – im Interview erklärt SecuConCept-Chef Torsten Bentlage, wie das möglich ist und warum eine falsche Alarmaufschaltung lebensgefährlich sein kann.

showimage Alarmaufschaltung beim Profi für alle - wie Sicherheitsexperte SecuConCept mit einem Wahnsinnsangebot den deutschen Markt aufmischt

© liderina – Fotolia.com

Früher hatten Alarmanlagen eine Sirene und eine rote Signalleuchte, das war es. Wer den Alarm sah oder hörte, informierte die Polizei oder lief selbst zum Ort des Geschehens. Nur die ganz großen Unternehmen konnten es sich leisten, sogar eine direkte Leitung zur Polizei zu bezahlen, die dann im Ernstfall alarmiert wurde und sofort zur Fabrik oder der Privatvilla des Direktors eilte.

Moderne Alarmaufschaltung

Die Sirenen und die roten Signalleuchten gibt es auch heute noch. Doch zum einen ist die Anschaffung einer Alarmanlage mittlerweile für jedermann erschwinglich geworden, zum anderen bietet gerade die drahtlose Technik unzählige Möglichkeiten, auf einfache und kostengünstige Weise eine Gefahrenmeldeanlage zu installieren. Daher sind Alarmanlagen in Firmen wie in Privathaushalten heutzutage schon fast eine Selbstverständlichkeit. Viele der Anlagen verfügen über die Möglichkeit einer Alarmaufschaltung.

Das heißt, der Betreiber der Gefahrenmeldeanlage kann bei einer Alarmaufschaltung bestimmen, wer im Alarmfall angerufen werden und eine Nachricht erhalten soll. Diese Option beinhaltet große Chancen zur Schadensvermeidung oder -minimierung, aber auch große Gefahren. SecuConCept-Chef Torsten Bentlage erklärt im Interview, welche das sind und wie er mit einer großangelegten Offensive die Sicherheit in ganz Deutschland erhöhen will.

Herr Bentlage, Sie sprechen von Chancen, aber auch von Gefahren einer Alarmaufschaltung – was meinen Sie damit?

Viele Menschen und Unternehmen profitieren mittlerweile von der Möglichkeit, dass sie ohne großen Aufwand beispielsweise eine oder mehrere Telefonnummern in ihrer Alarmanlage speichern können, die im Auslösefall automatisch benachrichtigt werden. Wenn Sie eine qualifizierte Notrufleitstelle wählen, dann liegen die Chancen darin, schnell einen Interventionsdienst zum Objekt schicken oder auf andere Weise professionelle Hilfe leisten zu können, um Schäden zu vermeiden oder zumindest stark abzumildern.
Wenn Sie sich aber dafür entscheiden, den Schwager mit dem Baseballschläger, den Hausmeister oder den mit dem Nachtdienst betrauten Rentner an der Pforte als Adressaten zu wählen, dann spielen Sie mit dem Leben dieser Menschen – von den wirtschaftlichen Schäden und Folgeschäden mal ganz abgesehen.

Wie meinen Sie das?

Die nennenswerten wirtschaftlichen Schäden entstehen durch einen vollständig durchgeführten Einbruch, Vandalismus, Diebstahl von Maschinen, Computern, Daten oder andere Aktivitäten, die ein professioneller Sicherheitsdienst möglicherweise verhindern oder unterbrechen könnte. Die Folgeschäden können durch nicht zahlende Versicherungen, Produktionsstillstand, Ermittlungsarbeit, Feuer, Löschwasser und vieles mehr entstehen.
Noch viel schlimmer aber ist, dass Mitarbeiter, die kein ausgebildetes Sicherheitspersonal sind, im Ernstfall gar nicht wissen, wie sie optimal handeln können. Was ist denn, wenn der alarmierte Hausmeister plötzlich zwei bewaffneten Einbrechern gegenübersteht, die zu allem bereit sind? Wer will so etwas verantworten?

Das heißt, Sicherheit für jedermann bedeutet für Sie, vom Privathaushalt über kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bis zu Wohnwagen- und Wohnmobilbesitzern kann jetzt jeder eine professionelle Alarmaufschaltung nutzen, weil Sie diese Möglichkeit bezahlbar machen. Was hat Sie auf die Idee zu dieser tatsächlich beeindruckenden Preisoffensive gebracht?

Wissen Sie, für mich ist das keine Preisoffensive, ich bin kein Freund von “Geiz ist geil”. Alles geht immer irgendwie billiger, aber dann bleibt auch die Qualität auf der Strecke. Genau das will ich nicht, und dafür stehe ich auch nicht zur Verfügung. Für mich ist das, was ich mit meinem Angebot der Alarmaufschaltung bei SecuConCept ab 9,90 EUR im Monat betreibe, eine Qualitätsoffensive.

Eine Qualitätsoffensive? Wie meinen Sie das?

Ganz einfach – mir geht es darum, zu zeigen, wohin gute Qualität führt. Denn das ist es, wofür SecuConCept steht und wofür ich persönlich stehe. Mein Thema ist Sicherheit, nicht Preisdumping. Ich habe mich beruflich noch nie mit einem anderen Thema als Sicherheit befasst, vom Schulpraktikum und meiner Ausbildung an, meinen gesamten Werdegang über bis heute – und so wird es bleiben, solange ich lebe. Sicherheit für Menschen und Unternehmen zu schaffen, das ist meine Leidenschaft, und das mache ich jetzt mit diesem Angebot auch all den Menschen möglich, die sich bisher aus Kostengründen gegen eine Alarmaufschaltung entschieden haben.

Und wie können Sie eine so preiswerte Alarmaufschaltung auf die Notrufleitstelle von SecuConCept ohne Qualitätseinbußen ermöglichen?

Wir betreiben eine eigene, rund um die Uhr besetzte Notrufleitstelle, die mit modernster Technik ausgestattet und mit von mir persönlich ausgesuchtem Sicherheitspersonal besetzt ist. Wir arbeiten effizient und bieten dabei ein Höchstmaß an Reaktionsschnelligkeit und Entscheidungskompetenz, arbeiten im Alarmfall mit den Behörden zusammen und leisten alle weiteren Sicherheitsdienste wie Interventionsdienst, Wachdienst, Objektbewachungen, nehmen Revierfahrten vor und vieles mehr. Das bedeutet, wir vergeuden weder Zeit noch das Geld unserer Kunden für ineffiziente Arbeitsweisen, mangelnde Kompetenz oder andere Schwächen. Im Gegenteil. Wir optimieren permanent sämtliche Prozesse und kalkulieren dabei immer wieder unsere Leistungen neu. Hinsichtlich der Alarmaufschaltung ist es uns jetzt möglich, diese Profileistung für jedermann ab 9,90 EUR netto monatlich zur Verfügung zu stellen (für Privatkunden ab 11,78 EUR, Anmerkung der Redaktion) – und das tun wir auch. Alle weiteren Sicherheitsdienstleistungen könn auf Wunsch dazu gebucht werden, aber das kann jeder für sich selbst entscheiden.

Und das ist auch kein Lockangebot, das dann nach drei Monaten plötzlich extrem erhöht wird?

Auch nicht unüblich, so ein Vorgehen heutzutage, das stimmt. Aber wir machen das genauso transparent wie unsere gesamte Arbeit. Und mit einer Garantie. Das heißt, wir garantieren die Preise für unsere Alarmaufschaltung bis zum 31.12.2024. Zeigen Sie mir mal, in welchem Bereich Sie das sonst bekommen.

Das ist tatsächlich eine ungewöhnliche Garantie. Und meinen Sie mit Transparenz die öffentlichen Bewertungen über SecuConCept, die im Web zu finden sind?

Die sind ein Teil des Ganzen. Wir freuen uns über das rundum positive Feedback – ob auf ProvenExpert, Google, Facebook oder anderen Portalen. Mittlerweile bitten wir unsere Kunden vollkommen neutral um eine Bewertung. Auf diese Weise kann jeder Interessent schon mal ein direktes Kundenfeedback aus erster Hand bekommen. Und natürlich stehen wir auch per E-Mail und Telefon persönlich bei allen Fragen zur Verfügung, nicht nur beim Thema Alarmaufschaltung. Interessierte Leser finden weitere Informationen auch unter: www.secuconcept.de

Bildquelle:

© liderina – Fotolia.com

SecuConCept ist ein deutsches Sicherheitsunternehmen mit den Hauptgeschäftsfeldern Security, Consulting und Conception. Von der privaten Alarmaufschaltung über die Objektbewachung bis hin zum Werkschutz bietet SecuConCept Sicherheitsdienstleistungen aus einer Hand. Der Leitgedanke des Unternehmens ist es, das Beste für den Kunden zu wirtschaftlich nachhaltigen Preisen zu erreichen.

Kontakt
SecuConCept
Torsten Bentlage
Vogteistr. 21
53894 Mechernich
+49 2443 903 72 04
+49 2443 984 28 919
info@secuconcept.de
https://www.secuconcept.de