Aktien kaufen: Investments für risikobereite Anleger

Der Aktienkauf lockt auch private Anleger an die Börse

Wertpapiere kaufen ist nur etwas für institutionelle Anleger? Schon lange nicht mehr. Spätestens seit es Online-Broking gibt und man seine Aktienkäufe selbst in die Hand nehmen kann, ohne bei jeder Wertpapierorder mit der Hausbank zu telefonieren, greifen immer mehr private Anleger auf Aktien als Kapitalanlage
zurück.

Mit dem Kauf von Aktien beteiligt man sich an einem bestimmten Unternehmen mit einem bestimmten Anteil am Grundwertkapital. Über die nationalen und internationalen Börsenhandelsplätze lassen sich Aktien jederzeit kaufen und verkaufen – feste Anlagezeiträume, wie beispielsweise bei Festgeld, gibt es hier nicht. Auch besteht keine Vorschrift darüber, wie viel Geld man in Aktien investieren muss – jeder Anleger kann frei entscheiden, wie viel Geld er in Form von Wertpapieren anlegen möchte.

Aktien kaufen steht heute jedem offen, der etwas Kapital auf der hohen Kante hat und ein Wertpapierdepot besitzt. Dieses kann bei einer ortsansässigen Bank, aber auch bei vielen Internetbanken und Brokern eröffnet werden. Je nachdem, ob man nur mit Aktien oder auch mit anderen Wertpapieren handeln möchte, ob man sich
auf Werte, die an deutschen oder ausländischen Börsen gehandelt werden, interessiert, sollte man sich seinen Broker genau aussuchen. Auch die Depot- und Transaktionsgebühren variieren von Anbieter zu Anbieter und sind damit auf jeden Fall einen vorherigen Vergleich wert.

Aktien sind ein risikoreiches Investment, das nicht ohne Vorkenntnisse getätigt werden sollte. Wer Aktien kaufen möchte, sollte sich zuvor eingehend mit dem Thema Aktienkauf im Allgemeinen, aber auch mit der jeweiligen Branche und dem Unternehmen, in das investiert werden soll, beschäftigt haben. Wer langfristig in Aktien investiert, ist mit der Fundamentalanalyse eines Unternehmens gut beraten – für Daytrader und Anleger, die ihre Aktien nur kurzfristig halten wollen, ist auch die technische Analyse (die so genannte Charttechnik, bei der nicht die fundamentalen Daten des Unternehmens, sondern lediglich der Kursverlauf des Aktienwertes analysiert werden) interessant. Doch auch bei sorgfältiger Analyse und breitem Wissen sollte jeder, der Aktien kaufen möchte, wissen: Die Börse ist keine Einbahnstraße. Manchmal sind Kursverläufe unergründlich und entbehren jeglicher Logik. Deshalb sollte man grundsätzlich nur Kapital an der Börse investieren, das quasi als „Spielgeld“ zählt und bei einem Verlust nicht schmerzt. Wer sich auf einen Aktienkauf einlässt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er sein Geld nicht nur ordentlich vermehren, sondern auch verlieren kann.

Die Website http://www.aktien-kaufen.ch/ informiert interessierte Anleger zum Thema Aktien und Aktienkauf.

Kontakt:
novoMedia
Naim Addad
Blotzheimerstrasse 17
4055 Basel
info@webdesign-basel.ch
keine Tel.Nr. hinterlegt
http://www.aktien-kaufen.ch/

Über PR-Gateway

PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Die Adenion GmbH entwickelt seit dem Jahr 2000 Softwaredienste für Online-Marketing und Vertrieb im Internet. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Onlinedienst, mit dem Pressemitteilungen zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale und Newsdienste übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Presseportalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und PR-Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für die Pressearbeit im Internet zu erzielen. Viele namhafte Unternehmen und Public Relations Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Pressearbeit, darunter Bertelsmann, Trademark-PR, HBI und allesklar.com AG.