Intersolar 2011 geht erfolgreich zu Ende

Auch in diesem Jahr war die Proteus Solutions GbR auf der Intersolar, der größten Fachmesse für Solartechnik, vertreten. Auf dem Stand der rpv Elektrotechnik wurde die Betriebsführungssoftware ‚fieldMonitor‘ in der aktuellen Version präsentiert. Nach Angaben des Messe-Veranstalters wurden in 2011 mit 2.280 Ausstellern und rund 77.000 Besuchern alle Rekorde gebrochen. Monitoring und Überwachung von Photovoltaik-Anlagen wird zunehmend wichtiger. Dabei sind es nicht nur ’schicke grafische Auswertungen‘, die ein solches System zu bieten hat, so Björn-Lars Kuhn, Gesellschafter der Proteus Solutions GbR. ‚Gerade größeren Unternehmen oder Investoren wird klar, dass die Betriebsführung von Solaranlagen, die Teil der entwickelten Software ist, enorm an Wichtigkeit gewinnt. Vor allem im Bereich von Mega-Watt-Parks wird ohne entsprechende Software teilweise viel Geld verbrannt.‘ so Kuhn weiter. Im Bereich Datenvisualisierung konnten demnach auch viele Mitbewerber ausgemacht werden. Die Überführung der reinen Visualisierung von Anlagendaten in echte Betriebsführung mit entsprechenden Auswertungen hebt fieldMonitor bis heute allerdings von der ...

Weiterlesen

Geldeinbußen bei der Zwangsvollstreckung

Das Bundesgesetzblatt gab die neuen Pfändungsfreigrenzen bekannt. Der unpfändbare Betrag steigt ab dem 01.07.2011 um 40,00 Euro. D.h. bis zu einem Nettolohn von 1029,99 Euro – bisher waren es lediglich 989,99 Euro – kann nicht gepfändet werden. „Dies hat gravierende Nachteile für den Gläubiger.“, meint Anja Grünewald, Geschäftsführerin der ACG Inkasso, Düsseldorf, „Denn gerade Schuldner, die knapp über der Pfändungsfreigrenze lagen, sprich da, wo man wenigstens noch etwas auf lange Sicht pfänden konnte, fallen nun unter den Schutz der neuen Grenze. Dementsprechend sinken die Chancen für den Gläubiger doch noch an sein Geld zu kommen. Denn welcher Schuldner, der nun das Gesetz auf seiner Seite hat, zahlt freiwillig?“ So kann es möglicherweise zu erheblichen Geldeinbußen für den Gläubiger ab Juli 2011 kommen. Gläubiger sollten sich schon jetzt an ihr Inkassounternehmen oder Rechtsanwalt wenden.

Weiterlesen

A-Cappella Polen Chojna: Nach der Jazzbar in die Kirche zum Altar

A-Cappella-Trio Choirblax aus Köln singt in Marienkirche in Chojna Polen A-Cappella-Trio Choirblax aus Köln singt in Marienkirche in Chojna Polen für die Gemeinde. Die partnerschaftlichen Beziehungen zum Nachbarland Polen werden in den letzten Jahren in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens kontinuierlich ausgebaut. Da verwundert es nicht, dass insbesondere gerade auch im Bereich der schon traditionell guten Zusammenarbeit mancher Kirche und ihrer dazugehörigen Gemeinde immer weitere, tolle Höhepunkte hinzugefügt werden. Die Gemeinde in Chojna Polen freut sich zum Beispiel sehr über den unangekündigten Auftritt der A-Cappella Gruppe http://choirblax.com aus Köln. Durch die Spontanität der drei Männer vom Rhein ist die Überraschung für die polnischen Gemeindemitglieder natürlich perfekt. Das Trio sagt sich, wir besuchen einfach einmal unsere Glaubensbrüder im Nachbarland, um ihnen unseren, ja auch in der Heimat sehr beliebten A-Cappella-Gesang darzubieten und für sie vor dem Altar zu singen. Was ist das für eine Freude für die polnischen Freunde, wenn die ...
Weiterlesen

Apps für iPad und iPhone: Mindjet baut seine Präsenz auf dem Markt für Mobilgeräte aus

Mindjet erwirbt Technologie von myMind, um sein Angebot auf weitere Plattformen auszudehnen Alzenau – 15. Juni 2011 – Mindjet®, der führende Anbieter von Produktivitäts-Software für Unternehmen sowie internetbasierter Applikationen zum visuellen Organisieren und Verwalten von Informationen und Ideen, gibt heute die Verfügbarkeit von Mindjet iPad® und Mindjet iPhone® bekannt. Diese Visual-Mapping-Apps können eigenständig oder im Verbund mit der MindManager-Software genutzt werden. Die neuen Apps sind ab 15. Juni 2011 für 6,99 EUR zzgl. MwSt. beziehungsweise 4,99 EUR zzgl. MwSt. über iTunes erhältlich. „Weil das Information-Mapping von Mindjet für unsere Kunden eine wichtige Ergänzung weiterer Business-Anwendungen darstellt, wollten wir unsere Lösungen für alle Geräte anbieten, die unsere Kunden regelmäßig nutzen“, sagt Blaine Mathieu, Chief Products Officer bei Mindjet. „Besonders freuen wir uns über diese Apps, weil sich der Touchscreen und das visuelle Mapping ideal ergänzen. So wird das Aufzeichnen von Notizen, das Brainstormen und das Erfassen von Anforderungen zum Kinderspiel.“ Mit ...

Weiterlesen

Grün, grüner, Costa Rica!

© Chamäleon Costa Rica Rotaugenlaubfrosch Auf der Rundreise „Tenorio“ führt der Fernreise-Spezialist Chamäleon Tier- und Pflanzenfreunde durch das immergrüne Naturparadies Mittelamerikas Wilde Naturschönheiten zwischen zwei Ozeanen Berlin (co-jt): Farbenfroher Exotik-Cocktail für Naturfreunde: Costa Rica, das kleine mittelamerikanische Land zwischen Pazifik und Atlantik, ist eine einmalig bunte Mischung aus mystischen Regen- und Nebelwäldern, dampfend-blubbernden Thermalquellen, weißen Sandstränden und geheimnisvollen Vulkanen. Gemeinsam mit dem Fernreise-Spezialisten Chamäleon gehen Reisende während der zehntägigen Rundreise „Tenorio“ auf spannende „Natur-Expedition“ und lernen dabei atemberaubende Landschaften und seltene Tiere wie Pfeilgiftfrösche, Kolibris, Tapire oder Nasenbären kennen. Anschließend können sich die Reisenden 5 Tage an den feinen Sandstränden der Karibik entspannen. Mit der Seilbahn durch den Regenwald Hohe, dicht bewachsene Bäume, rauschende Wasserfälle, unbekannte Tierstimmen: Mitten im Braulio-Carillo-Nationalpark, den die Reisenden zu Beginn ihrer Costa Rica-Tour besuchen, gibt es eine Sehenswürdigkeit, die hier wohl keiner vermutet: eine Regenwaldseilbahn. Statt mit Liane von Baum zu Baum zu schwingen, schweben ...
Weiterlesen

A1 Wohnheim in Hamburg vereint günstige Preise und angenehmes Ambiente

Das neu eröffnete und komplett renovierte A1 Wohnheim bei Hamburg Barsbüttel bietet schöne Zimmer zu günstigen Preisen. Seit Frühjahr 2011 bietet das neue A1 Wohnheim bei Hamburg Barsbüttel eine bezahlbare Bleibe für Hafenarbeiter, Monteure, Bauarbeiter, Security-Kräfte und viele andere Berufsgruppen. Direkt an der Autobahn A1 sowie in der Nähe der A24 gelegen, lassen sich viele Ziele in und um Hamburg schnell und einfach erreichen. Das komplett renovierte, preiswerte Wohnheim verfügt über Zimmer, Apartments und Hostel-Unterkünfte. Hier haben Besucher die Auswahl zwischen unterschiedlichen Zimmerkategorien. Bereits ab 25,00 EUR pro Nacht können die Gäste im Einzelzimmer übernachten. Außerdem gibt es billige Mehrbettzimmer, die insbesondere für längere Aufenthalte besonders preiswert sind. Bleibt man mindestens 30 Nächte, so kostet die Nacht im 5-Bettzimmer 9,00 Euro. Ob kurz-, mittel- oder langfristig, ob Einzel- oder Mehrbettzimmer, das A1 Wohnheim bei Hamburg Barsbüttel ermöglicht ein breites Spektrum für verschiedene Bedürfnisse. Weitere Informationen zu dem Wohnheim bei Hamburg ...
Weiterlesen

Steuerung von Innovations-Projekten

Testo AG, Sitz in Lenzkirch im Hochschwarzwald Contec-X führt CA Clarity PPM bei Testo AG ein München, 15. Juni 2011 – CA Platinum Partner Contec-X hat die Projekt- und Portfoliomanagementsoftware CA Clarity PPM erfolgreich bei der Testo AG implementiert. Der innovative Messgerätehersteller erreicht dadurch Transparenz über den Ressourcen- und Mitteleinsatz für seine zahlreichen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktpflegeprojekte. Das PPM-System wurde als führendes Planungs- und Steuerungsinstrument für den Entwicklungsbereich der Testo AG etabliert, im direkten Datenaustausch mit SAP. Von der technologischen Vorentwicklung, Produktentwicklung bis zur Produktpflege werden bei Testo rund 100 Entwicklungsprojekte im Jahr geplant und durchgeführt. Ein System zur übergreifenden Planung und Verwaltung dieser Projekte, die teils in Abhängigkeiten stehen und um Ressourcen konkurrieren, wurde jetzt von den PPM-Experten von Contec-X geplant und erfolgreich implementiert. Von April bis Oktober 2010 konnte die Einrichtung von CA Clarity PPM für rund 250 Benutzer, darunter circa 90 Projekt- und Fachbereichsmanager, soweit vorangetrieben werden, ...
Weiterlesen

billiger.de Marktreport: Preise für Multifunktionsgeräte sinken

Bei Multifunktionsdruckern ist zwischen März und Mai ein Preisabfall zu beobachten – lediglich in einer Kategorie stieg der Durchschnittspreis Karlsruhe, 15.06.2011, Multifunktionsdrucker haben mittlerweile sowohl im Büroalltag als auch zu Hause ihren festen Platz am Schreibtisch. Die praktischen Allrounder vereinen Drucker, Kopiergerät, Scanner und in manchen Ausführungen auch ein Fax in nur einem Gerät. Wer kurz vor der Neuanschaffung steht, kann aufhorchen, denn in den vergangenen Monaten zeichnete sich eine Preissenkung ab. Online-Preisvergleich billiger.de, Spezialist in punkto günstig Shoppen, hat die Durchschnittspreise für Multifunktionsgeräte in den Monaten März bis Mai genau unter die Lupe genommen. In der Preisanalyse wurden die Geräte kategorisiert nach ihrer maximalen Auflösung. Lediglich die Multigeräte mit einer Auflösung von 2400*600 dpi stiegen im Preis. Bei allen anderen neigt sich die Preiskurve nach unten. Für den Dauereinsatz im Office werden oft große Standgeräte ausgewählt, die vor allem robust und leistungsfähig sind. Darunter sind viele Geräte mit einer ...

Weiterlesen

40.000 Mitglieder tauschen diesen Sommer ihre Häuser

Haustauschferien.com Ein „Best of“ der schönsten Haustauschferien-Geschichten (WbaPR/Bad Soden a. Ts, Juni 2011) – Die Vorteile von Haustauschferien gehen weit über den finanziellen Spareffekt hinaus. Mitglieder sparen im Urlaub viel Geld und erleben unvergessliche Geschichten – eine Auswahl: 1. Die Enthusiastischen: Maria und Walter aus Wien haben ihr Haus in den letzten zehn Jahren über 50-mal getauscht. „Haustauschferien sind das Beste, was wir als Frührentner unternehmen konnten. Sie gehören zu den besten Erfahrungen unseres Lebens. Teilweise sind Freundschaften entstanden, die dazu führten, dass selbst unsere heranwachsenden Kinder sich mittlerweile gegenseitig besuchen. Haustauschferien trägt also auch zu einem besseren Verständnis einer immer globaler werdenden jungen Generation bei! Kann man sich etwas Besseres wünschen?“ 2. Die Familien-Tradition: Judy Barton aus Seattle hat aufgehört, die Anzahl der Haustauschs der letzten 15 Jahre zu zählen. „Das Schönste sind die Freundschaften, die wir überall auf der Welt geknüpft haben. Wir leben wie Einheimische – und ...
Weiterlesen

Kr-Domains auf Koreanisch

Kr-Domains: Auch die Domainendung wird koreanisch Bis zum 16.August können sich in der Sunrise Period Inhaber koreanischer Marken und einer Handelsregister-Registrierung in Korea für die Registrierung von Domains in koreanischen Schriftzeichen bewerben. Ab 22.August kann sich jeder Bewerber, der im Handelsregister Koreas eingetragen ist, während der Landrush Period um eine koreanische Domain mit koreanischen Schriftzeichen bemühen. Ab 5. Oktober kann sich jeder in der Go-Live-Phase für koreanische Domains in koreanischen Schriftzeichen bewerben. In der Sunrise Period und in der Landrush Period gilt nicht „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Bei mehreren Bewerbungen für die gleiche Domain entscheidet eine Lotterie. In der Go-Live-Phase wird das „Windhund“-Verfahren“ (Wer zuerst kommt, mahlt zuerst)angewendet. Es ist in Südkorea möglich unter offiziellen subdomains wie co.kr, ne.kr oder or.kr zu registrieren, aber seit 2007 kann man auch direkt unter .kr registrieren. ICANN-Registrar Secura kann für seine Kunden die kr-domains mit Hilfe eines Treuhänders aus Korea registrieren. Eine ...
Weiterlesen

Vermögensstrategie gegen die Staatsschulden- und Inflationskrise

Was wir aus den Krisen der vergangenen Jahrhunderte lernen können und wie die Vermögensverwaltung GALIPLAN seinen gemischt anlegenden Fonds auf Inflationsschutz und Vermögenserhalt ausrichtet. Jülich, 15. Juni 2011 (dwk) – Immer mehr Anleger sorgen sich vor dem Hintergrund der aktuellen Staats-, Währungs- und Schuldenkrise und den damit einhergehenden Inflationsgefahren um die Sicherheit Ihres Vermögens. In seinem jüngsten Investmentbericht Juni 2011 präsentiert der Chef und Vermögensverwalter Max Lenzenhuber von GALIPLAN Financial Strategies aus Jülich, vor kurzem zum „Vermögensverwalter des Jahres 2011“ gekürt, seine Antwort darauf – die systematische Ausrichtung des Kapitalvermögens auf einen flexiblen Mix aus Sachanlagen, Geldanlagen und Alternativen Investments. Das Vehikel dafür: der seit Oktober 2010 von ihm gemanagte „Variomixx Universal“-Fonds. Lenzenhuber weist darauf hin, dass der gegenwärtige Ablauf der Krise keineswegs ungewöhnlich sei. Vielmehr könne die Betrachtung ähnlich gelagerter Krisen Hinweise auf den weiteren Verlauf geben. Dabei werde deutlich, dass in den vergangenen acht Jahrhunderten ähnliche Krisen niemals ...
Weiterlesen

Das klassische Sprachtraining ist überholt

Christophe Ferrandou, Geschäftsführer der goFLUENT Gruppe Neue Lernmethoden prägen die Rolle des Trainers: goFLUENT setzt auf optimale Ausbildung Düsseldorf, 15. Juni 2011. Zu festen Kurszeiten Vokabeln pauken und Grammatikregeln auswendig lernen – gerade für Mitarbeiter international agierender Unternehmen mit Englisch als Arbeitssprache ist der klassische Weg zu fließenden Fremdsprachenkenntnissen vor allem eines: zeitintensiv und wenig flexibel. Präsenztrainings sind selten mit vollen Terminkalendern und Geschäftsreisen zu vereinbaren. Die Lösung hierfür sehen Unternehmen zunehmend in Sprachschulungen auf Distanz: Englischstunden via eLearning und Telefon liegen weltweit im Trend. „Gerade Deutschland bildet hier einen großen, wenn nicht den größten Wachstumsmarkt“, erklärt Christophe Ferrandou, Geschäftsführer der goFLUENT Gruppe, einem international erfolgreichen Anbieter professioneller Internet- und Telefon-Englischkurse. „Im internationalen Unternehmensalltag ist das Sprachtraining früherer Zeiten überholt“, ist Ferrandou überzeugt. Der 37-jährige Geschäftsführer sieht in individuell auf die Kursteilnehmer zugeschnittenen Schulungen via Telefon und Internet das Erfolgsmodell der Zukunft: „Innovative Kommunikationstechnologien ermöglichen sehr flexible Sprachschulungen über große ...
Weiterlesen

Der os.Cup 2011 – Netzwerken einmal anders

Lifestyler.tv – Die Sieger des os.Cup 2011 Ein spannendes Turnier ohne echte Verlierer Köln. Vergangenen Samstag, den 11. Juni, veranstaltete das Team des Online-Stammtisches Deutschland mit dem os.Cup ein Netzwerk-Event der besonderen Art. Während sonst lockerer Small-Talk und Fachgespräche rund um Neuigkeiten aus dem Online-Business im Vordergrund der Online-Stammtische stehen, legten die Onliner diesmal ihre Smartphones zur Seite und tauschten die zahlreichen Apps gegen Trikots ein, um sich beim Fußballturnier der digitalen Branche zu messen. In der Soccerarena in Hürth vor den Toren Kölns wartete eine der bestgepflegten Indoor-Fußball-Anlagen der Region auf die Spieler. Insgesamt 16 Teams spielten ab 11 Uhr auf vier Kunstrasenplätzen um den sportlichen Benchmark der Branche. Alle Spieler waren mit großer Motivation und sportlichem Ehrgeiz auf dem Platz dabei. Auch am Spielfeldrand wurde kräftig angefeuert und mitgefiebert. Und auch wenn es in mancher Partie heiß her ging, wurde von allen Teams stets versucht, das Motto „Fair ...
Weiterlesen

Hyperbare Sauerstofftherapie, eine große Chance zur Wundheilung beim Diabetischen Fuß

Zuvor offener Diabetischer Fuß nach 28 Behandlungen mit Hyperbarer Sauerstofftherapie. Zum Tag des Fußes am 29.6.2011 warnt der Verband Deutscher Druckkammerzentren e.V. vor einer Versorgungslücke beim Diabetischen Fuß. Die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) ist sowohl ambulant als auch stationär eine gute Behandlungsmöglichkeit, chirurgische Maßnahmen so weit als möglich zu begrenzen. Krankenhäuser sind berechtigt, diese Leistung auch ihren gesetzlich versicherten Patienten anzubieten. Traunstein, 15.06.2011 – Der Vorstand des Verbandes Deutscher Druckkammerzentren e.V. (VDD), Dr. med. Christian Heiden, warnt vor einer Versorgungslücke bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms. „Krankenhäuser dürfen nach einem Beschluss des für neue Heilmethoden zuständigen Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) die Hyperbare Sauerstofftherapie zur Wundheilung bei offenen, wegen der Erkrankung an Diabetes jedoch leider nicht heilenden Fußwunden einsetzen. Tatsächlich aber unterbleibt der Einsatz, weil eine zusätzliche Vergütung für die dann entstehenden Mehrkosten den Krankenhäusern verweigert wird.“ Amputationen könnten vermieden oder zumindest begrenzt werden Heiden weist auf die wissenschaftlich anerkannte Wirkung der Hyperbaren ...
Weiterlesen

MIPS Technologies fördert „Apps on MIPS“ Entwicklung

Neues MIPS Application Development (MAD) Programm SUNNYVALE, Calif. – 14. Juni 2011 – Mit dem neuen MIPS Application Development (MAD) Programm fördert MIPS Technologies die schnelle Entwicklung von Anwendungen auf der MIPS® Architektur. Das Programm umfasst technischen Support und Services für Leistungstests und Kompatibilität, um sicherzustellen, dass Anwendungen so laufen, wie sie auf MIPS-Based? Geräten entwickelt wurden. Über das Programm – das über die neue MIPS Developer Community verfügbar ist – können Entwickler Anwendungen, die völlig kompatibel zu MIPS-Based Mobilgeräten sind, schnell entwerfen und so ein bestmögliches Konsumerlebnis für Spiele und andere Anwendungen zu ermöglichen. Das MAD Programm zielt auf die Entwicklung von Anwendungen für MIPS-Based Geräte ab, auf denen die Android Plattform läuft. Ein eigenes Team an MIPS Entwicklungsingenieuren wird Kompatibilitäts- und Leistungsanalysen als Rückkoppelung für die Anwendungsentwickler bieten. Die gesamte Dokumentation und der technische Support sind über die MIPS Developer Community unter developer.mips.com verfügbar. Zusätzlich kommen Entwickler in ...
Weiterlesen