Marketing für Heilpraktiker – Die 3 Gründe warum sich viele Heilpraktiker mit Neukundengewinnung schwer tun

Gerade Menschen in Heilberufen – Heilpraktiker, Coaches, Trainer, Energieheiler, Masseure, etc. – tun sich oft schwer damit, neue Kunden für sich zu gewinnen. Ein Praxisschild, Weiterempfehlung und positives Denken sind häufig die einzigen Strategien. Damit bleibt die Auslastung mancher Praxis aber weit unter ihren Möglichkeiten.

Warum ist das gerade bei Heilpraktikern und Heilberufen so?

1. Die Erfahrung

Besonders bei Heilpraktikern ist der Umgang mit allem, was mit Kommerz, Marketing, Werbung und Kundengewinnung zu tun hat nicht so beliebt. Das liegt in der Regel daran, dass Heilpraktiker mit diesen Themen nicht so vertraut sind. Viele Heilpraktiker kommen erst aufgrund Ihrer Selbstständigkeit mit Marketing und Werbung in Kontakt. Für viele ist das komplettes Neuland. Meistens fehlt aber Zeit und Wille, sich in dieses Fachgebiet einzuarbeiten.

2. Der Ruf

Marketing und Werbung haben einen schlechten Ruf. Viele Menschen denken dabei an Bauernfängerei, Drückermethoden und den schnellen Euro. Aber speziell in Heilberufen ist „Vertrauen“ und „Zwischenmenschlichkeit“ wichtiger als „Verkaufen“oder „Umsatz“.

3. Das Leid anderer

Viele Heilpraktiker haben Bedenken, mit der Krankheit anderer Geld zu verdienen. In vielen steckt ein Widerstand, der darin begründet liegt, dass Sie ja mit dem Leid anderer Menschen Geld verdienen.

Oft ist es eine Kombination aus diesen drei Gründen, die dazu führt, dass die Umsätze mancher Praxis kleiner sind, als sie sein könnten.

Was können Heilpraktiker und Menschen in Heilberufen tun, um das zu ändern?

1. Zeit investieren

„Wer nicht wirbt, der stirbt!“ Dieses Zitat von Henry Ford, obwohl schon über 100 Jahre alt, ist immer noch gültig. Um mehr Kunden zu gewinnen müssen sie sich mit Marketing und Werbung beschäftigen. Die gute Nachricht: noch nie war es so einfach uns so günstig wie jetzt. Social Media und Internet machen es möglich, dass selbst Laien mit 5 – 10 Euro am Tag erfolgreich neue Kunden auf sich aufmerksam machen können. Um sich das Wissen dafür anzueignen brauchen sie kein jahrelanges Marketing-Studium. Mittlerweile gibt es kurzweilige und sehr qualifizierte Online-Kurse, die in wenigen Tagen zu dem gewünschten Ergebnis führen.

2. Marketing ist nicht gleich Marketing

Marketing und Werbung haben nur eine einzige Aufgabe: auf ein spezielles Produkt oder eine Dienstleistung aufmerksam zu machen. Je sinnvoller das Produkt oder die Dienstleistung ist ,desto sinnvoller ist auch das Marketing. Gerade Heilpraktiker und Menschen in Heilberufen bieten eine sehr sinnvolle Dienstleistung an. Was ist daran schlecht, Werbung für eine Dienstleistung zu machen, die das Leiden kranker Menschen lindert?

3. Eine der schönsten Aufgaben überhaupt

Heilpraktiker und grundsätzlich alle Menschen, die in Heilberufen tätig sind widmen sich einer der schönsten Aufgaben überhaupt: der Hilfe und Unterstützung kranker Menschen. Einnahmen, die Heilpraktiker daraus erzielen dienen dem Erhalt dieser Leistung und der Verbesserung zum Beispiel durch Weiterbildung. Menschen in Heilberufen verdienen Ihr Geld mit kranken Menschen, das ist eine Tatsache. Aber sie sind nicht der Grund dafür, dass Menschen krank werden. Stattdessen sind Heilpraktiker und Menschen in Heilberufen eine echte Hilfe für diese Menschen indem Sie für Linderung oder sogar Heilung dieses Leidens sorgen.

Diese Veränderungen erscheinen auf den ersten Blick klein aber sie sind sehr effektiv. Sie helfen Heilpraktikern und Menschen in Heilberufen dabei, die Auslastung Ihrer Praxis zu steigern, ohne dafür langwierige Lernprozesse oder erhöhte Ausgaben in Kauf nehmen zu müssen. Zeit und Geld, das dann wieder der eigentlichen Aufgabe von Heilpraktikern zur Verfügung steht: kranken Menschen zu helfen.

 

 

Seit 2016 vermittelt Christian Aufmkolk mit Auf Den Punkt Wissen und Erfahrung in Sachen Marketing und Kundengewinnung. In Seminaren und Coachings ist das Unternehmen auf zwei Kompetenzfeldern tätig: Im Bereich „Marketing für Heilpraktiker“ geht Christian Aufmkolk speziell auf die Anforderungen ein, die an das Marketing für Heil- und Gesundheitsberufe gestellt werden. Stichworte sind hier: hohe Verständlichkeit, einfache Anwendung im Arbeitsalltag, Heilversprechen und das Heilmittelwerbegesetz. Im Bereich „Marketing für Marketing-Muffel“ hat Christian Aufmkolk eine Methode entwickelt, die es Selbstständigen und Existenzgründern ermöglicht, erfolgreich neue Kunden zu gewinnen, auch wenn sie mit Marketing und Werbung bisher kaum oder gar keine Erfahrung hatten. Stichworte sind hier: geringer Zeit- und Lernaufwand, schnelle Umsetzung und Effektivität bei kleinem Budget.

 

Kontakt
Auf Den Punkt
Christian Aufmkolk
Gartenstrasse 6
27628 Hagen im Bremischen
(0 15 77) 3 51 99 76
willkommen@aufdenpunkt.jetzt
www.aufdenpunkt.jetzt

christian@aufdenpunkt.jetzt