Naturmagazin ForestFinest mit neuer Ausgabe zu Wälder, Klimawandel und Klimakonferenz
Wälder und Klimawandel sind Hauptthemen vom kostenlosen Naturmagazin ForestFinest Naturmagazin ForestFinest mit neuer Ausgabe „Klimawandel: Wälder gegen den Ökokollaps“ lautet der Schwerpunkt der aktuellen ForestFinest-Ausgabe, dem Naturmagazin für weltweite Waldwirtschaft. Das halbjährlich erscheinende Naturmagazin des Bonner Anbieters nachhaltiger Waldinvestments ForestFinance richtet sich an umweltbewusste Anleger, forstwirtschaftlich Interessierte und alle, die nachhaltig leben und lesen wollen. In der zweiten Ausgabe des Jahres 2011 berichtet das Naturmagazin über Wälder und welche Rolle sie im Laufe der Jahrhunderte für den Klimawandel gespielt haben. Wälder wurden abgeholzt, verbaut und verheizt, mussten Äckern und Weiden weichen. Die Folgen spüren wir heute so deutlich wie nie zuvor. Ob Aufforstungen helfen können, die Klimaerwärmung zu stoppen und wie Menschen mit Land nachhaltig umgehen können, um Klimaschutz und wachsender Weltbevölkerung gerecht zu werden, thematisiert das Naturmagazin. Der renommierte Klimaforscher Prof. Dr. Claußen verdeutlicht in einem Interview vor allem die Bedeutung der tropischen Wälder für die Abkühlung des Klimas. ...
Weiterlesen
Die Griechenland-Krise schlägt voll auf den Heizölpreis durch
Die Griechenland-Krise hat durchaus Auswirkungen auf den Heizölpreis. Wer in den nächsten Tagen oder Wochen nachtanken muss, sollte unbedingt einen Heizöl Preisvergleich von sparego durchführen. Somit kann auch bei diesen hohen Preisen so mancher Euro gespart werden. Heizöl Preisvergleich von sparego Auch für deutsche Verbraucher hat die Eurokrise in Griechenland mittlerweile Auswirkungen. Die Unsicherheiten in diesem Land wirken sich auch auf den Euro aus. Die Gas- und Ölpreise werden an der Börse notiert und rund um die Uhr gehandelt. Der Heizölpreis wird zudem von Spekulanten in die Höhe getrieben. Gerade in der derzeitigen Hochpreisphase steigen somit die Preise für Heizöl immer weiter an. Diese werden auch in den nächsten Tagen weiter nach oben steigen, da – wenn man den Meteorologen glauben darf – der letztwöchige Wintereinbruch in den USA auch Folgen in Europa haben kann. Die Kälte wird mit dem Golfstrom nach Europa getrieben und wird dort innerhalb von circa ...
Weiterlesen
News von SKD Frankfurt – Grün sind alle meine Kleider: SKD-Geschäftsführerin freut sich auf die neue Mode
Monika Fauser, Geschäftsführerin von SKD GmbH, einem auf steueroptimierte Kapitalanlagen spezialisierten Unternehmen in Frankfurt, begrüßt die klimafreundliche Produktion von Textilien, die auch noch richtig gut aussehen. Es gab Zeiten, in denen liefen ausschließlich hartgesottene Ökos in naturfarbenem Sackleinen herum. Diese sind vorbei. Klimafreundlich erzeugte Mode oder „green fashion“ ist längst salonfähig und hat inzwischen die Laufstege in Paris, Rom und New York erobert. Immer mehr Modedesigner verwenden für ihre Kollektionen Stoffe aus biologischer Herstellung. Grün ist also „in“. Doch was macht klimafreundlich erzeugte Mode aus? Wie erkenne ich, dass ein Kleidungsstück nachhaltig, fair und umweltschonend produziert wurde? Fair zu Mensch und Umwelt „Grüne Textilhersteller achten zunächst auf einen nachhaltigen und ökologisch sinnvollen Anbau“, so Monika Fauser. Zum Beispiel bei der Baumwolle: Sie gilt als die Natürlichkeit schlechthin; ist saugfähig, pflegeleicht und angenehm zu tragen. Doch Baumwollstauden sind extrem durstig. 2.700 Liter Wasser sind durchschnittlich nötig, um genug Samenfäden für einen ...

Weiterlesen
Aus dem Landwirt wird ein Energie- und Solarbauer
Immer mehr Landwirte setzen auf erneuerbare Energien Landwirt wird Energiewirt Wie man erfolgreich Solaranlagen baut, das weiß man bei iKratos Solar und Energietechnik aus dem fränkischen Weissenohe ganz genau. Viele Landwirte schwören auf die zuverlässige Technik von Photovoltaikanlagen. Einmal angefangen findet man bald Vertrauen in die Solartechnik. So werden Ost und Westdächer genauso belegt wie Süddächer. Die Ertragswerte stehen nicht weit hinterher bei Dächern mit nicht genau nach Süden stehenden Dachflächen. Egal ob Nutztierhaltung oder Legehennenställe, landwirtschaftliche Hallen sind prädestiniert für Fotovoltaikanlagen. Wichtig bei der Auslegung der hochwertigen Anlagen sind natürlich auch die Wechselrichter, hier kommt es auf genaue Berechnung und Erfahrungswerte an. Ein hoher Wirkungsgrad des Wechselrichters kann schnell in den Keller gehen, wenn man ihn nicht richtig auslegt. Auch die Elektroinstallation ist ein wichtiger Meilenstein für die guten Jahresergebnisse von Photovoltaikanlagen. Landwirte haben schon lange die Energie für sich entdeckt nicht nur in Biogasanlagen. Jetzt wird auch in ...
Weiterlesen
Ökogas macht den Unterschied bei der Energiewende – 87 Prozent des privaten Energieverbrauchs entfällt auf Heizen und Warmwasser
München, 10.11.2011 – Alle reden von Ökostrom, nur wenige von Ökogas. Dabei unterstützen die Verbraucher mit dem Wechsel zu Ökogas aus Reststoffen die Energiewende weitaus stärker als mit dem Umstieg auf Ökostrom. Im privaten Haushalt entfallen rund 87 Prozent des Energieverbrauchs auf das Heizen und auf Warmwasser und nur 13 Prozent auf Elektrogeräte und die Beleuchtung.* Angesichts der Tatsache, dass mehr als drei Viertel aller Heizungen** nach wie vor mit fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas betrieben werden, ist die Energiewende noch weit entfernt, trotz steigender Kundenzahlen beim Ökostrom. „Wer den Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigen will, muss beim Heizen umdenken. Ein bewusstes Heizverhalten und der Wechsel zu Ökogas oder zu alternativen Heiztechniken machen den Unterschied“, gibt Florian Henle, Mitgründer von Polarstern, zu Bedenken.   Ökogas ein Spätstarter auf Aufholjagd 3,2 Millionen gegenüber rund 200.000.*** Die aktuellen Kundenzahlen zeigen: Ökogas hat im Vergleich zu Ökostrom viel Wachstumspotenzial. Im letzten Jahr ...

Weiterlesen
EXXERGY treibt Internationalisierung des Beratungsgeschäfts weiter voran
Die EXXERGY GmbH ist weiter auf Expansionskurs. Nach dem Eintritt in den US-amerikanischen Markt erweitert das Beratungsunternehmen sein Geschäftsfeld nun in Richtung Südamerika. Insbesondere Brasilien ist nach Einschätzung von EXXERGY-Geschäftsführer Thomas C. Sauer und Managing Partner Peter Wrampe ein hochinteressanter Markt: „Brasilien generiert den weitaus überwiegenden Teil seines Elektrizitätsbedarfs mit Wasserkraft. Um den Energiemix weiterzuentwickeln, hat die Brasilianische Regierung nun Windkraft und Solarenergie als attraktive Technologien ausgemacht“, erläutert Wrampe. Hier entsteht also gerade ein interessanter Markt für Solarfirmen, der entsprechenden Beratungsbedarf nach sich zieht. Auch diesmal setzt EXXERGY auf das inzwischen mehrfach bewährte Netzwerk-Konzept. Als Partner vor Ort hat Sauer die Firma Intrix Americas gewonnen. Intrix ist bereits im Beratungsgeschäft in Brasilien tätig und verfügt über einen Pool von regionalen Experten und ein gut funktionierendes Netzwerk. Mit EXXERGY soll nun der Eintritt in eine neue Branche gelingen. Intrix-Präsident Jerry Owen freut sich über die Zusammenarbeit mit Sauer: „Wir sehen in ...
Weiterlesen
Freiheit nutzen, Kosten sparen
Wechsel des Messstellenbetreibers bringt nicht nur finanzielle Vorteile Aktuelle Marktbeobachtungen des Energiemarktdienstleisters COUNT+CARE zeigen, dass nur wenige Unternehmen in Deutschland die – vom Gesetzgeber neu eingeräumte – Freiheit bei der Wahl des Messstellenbetreibers in Anspruch nehmen. Dabei ist diese Wechselmöglichkeit gerade für filial strukturierte Handels- oder Logistikunternehmen, Gastro- und Hotelbetriebe oder Banken und Versicherungen mit bundesweit verteilten Standorten und somit auch Messstellen laut Aussage der Experten in vielen Fällen bares Geld wert. Denn der Vergleich verschiedener Anbieter im Bereich Messstellenbetrieb und Messdienstleistung offenbart nicht selten gravierende Unterschiede in Bezug auf Kosten und Leistung. Selbst bei ähnlichen Services sind Preisdifferenzen von 30 bis 50 Prozent keine Ausnahme. Vor diesem Hintergrund können vor allem Unternehmen, die als Kette operieren, mit dem Wechsel die Ausgabensituation spürbar beeinflussen und/oder von besonderen Mehrwerten profitieren. „Früher war jede Messstelle – also der einzelne Energiezähler – zwingend an den örtlichen Netzbetreiber gebunden, der auch die Preise individuell ...
Weiterlesen
Grüne Lärmschutzwand macht Familiengarten zur Ruhe-Oase
Ökologisch wertvolles Bauwerk von Rau bietet Schutz, Geborgenheit und noch mehr Lebensqualität Das freut die Kinder: Die grünen Lärmschutzwände der Rau Geosystem Süd GmbH sorgen für Ruhe, reine Luft und somit noch mehr Lebensqualität im eigenen Garten. Kaufbeuren (jm). Die grünen Lärmschutzwände der Rau Geosystem Süd GmbH aus Kaufbeuren machen aus jedem Familiengarten einen Entspannungs-Tempel und sorgen für Schutz und Geborgenheit. Das ökologisch wertvolle Bauwerk absorbiert Lärm und Abgase, unterbindet neugierige Blicke und passt sich vom ersten Tag der umliegenden Natur an. „Jeder Mensch sucht nach Ruhe, Schutz und Geborgenheit. Besonders schlimm ist Krach im eigenen Garten. Mit unseren grünen Lärmschutzwänden richten wir jedem ein Refugium der Behaglichkeit ein, einen Ort zum Rückzug für persönliche oder familiäre Glücksmomente“, sagt Erwin Königsberger, Geschäftsführer der Rau Geosystem Süd GmbH. Der Familienvater weiß genau: Lärm und Gestank nahe Terrasse oder Balkon sorgen für Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder erhöhten Blutdruck. Kinder und Jugendliche leiden besonders ...
Weiterlesen
Team4all Sie haben einen Wunsch? Wir die Lösung
Gernlinden, den 07.Nov.2011 Sie haben einen Wunsch?- Wir die Lösung! mit diesem Motto startet im November 2011 das neue Internetportal Team4all. Unter der Webadresse www.team4all.de finden Sie einen virtuellen New-Comer der Dienstleistung. Die Traumwohnung in einer fremden Stadt, der ´86 Mustang oder der qualifizierte Handwerker.Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, wo und wie findet man das passende Angebot. Im Internet oder der Zeitung, ja klar aber der Alltag lässt keine Zeit für eine lange intensive Suche. Bei Team4all sagt man einfach was man sich vorstellt und lässt für sich suchen und arbeiten. Das qualifizierte Team greift auf ein geprüftes Netzwerk von Dienstleistern, Handwerkern, Maklern, Stellenangeboten und Lifestyle-Produkten zurück. Der einfache Weg für seinen Wunsch das passende Angebot zu bekommen. Was den New-Comer von der Vielzahl anderer Portale unterscheidet ist, dass die Kundenanfrage exklusiv bearbeitet wird und nicht einer Massenausschreibung gleicht, die im Portfolio des Webportales verschwindet. Die ...

Weiterlesen
Subventionskürzungen und höhere Ökosteuern ohne gezieltes Energiemanagement
EBSnet GmbH stellt skalierbare Energiemanagementsoftware zur Erfassung, Analyse, Visualisierung und Optimierung von Energie- und Verbrauchsdaten vor (ddp direct)Regensburg, 10.11.2011 – Die EBSnet GmbH, Anbieter von Softwarelösungen für die Energiewirtschaft, insbesondere in den Bereichen Marktkommunikation, Prozessdatenmanagement und Business Intelligence, erweitert ihr Produktportfolio mit einer skalierbaren Energiemanagementsoftware zur Erfassung, Analyse, Visualisierung und Optimierung von Energie- und Verbrauchsdaten. Das Unternehmen richtet sich mit dieser Softwarelösung an Energieversorger, Energieberater, Handelsunternehmen, Liegenschaftsverwaltungen und Institutionen des öffentlichen Dienstes. Die Lösung unterstützt die technologische Umsetzung der aktuellen Anforderungen der Norm DIN EN 16001. Angesichts klarer Zielvorgaben des Gesetzgebers, die Emissionswerte bis 2020 um 20 Prozent zu reduzieren, stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die individuelle Energieeffizienz kontinuierlich und nachprüfbar zu verbessern. Die kosten- und ressourcenschonende Nutzung von Strom, Gas, Wasser oder Wärme ist zu einem unternehmenspolitischen Kernthema geworden. Energieberater, IT- und Facility-Manager haben angesichts regulatorischer Vorgaben wie der DIN EN 16001 die Aufgabe, Energieverbrauchsdaten und Verbrauchsquellen nachprüfbar zu ...

Weiterlesen
Mit Contracting alle geseetzlichen und umweltrelevanten Anforderungen erfüllt!
Energie-Contracting mit der Südwärme AG! Das anspruchsvolle Wohnbauprojekt Residenza Veneziana hat sich für einen Pelletskessel mit 540 kW für die Grundlast und für einen Gas-Brennwertkessel für Spitzenlasten entschieden. Mit Contracting alle gesetzlichen und umweltrelevanten Anforderungen erfüllt. Aufgrund der positiven Erfahrungen bei vergangenen Projekten, entschied sich die Terrafinanz Solidbau, München, bei ihrem anspruchsvollen Bauvorhaben, der Residenza Veneziana, wiederum für Energie-Contracting mit der Südwärme. München/Unterschleißheim: Die Residenza Veneziana in München-Pasing bietet Wohneigentum direkt im Park, inmitten herrlicher Natur. Es ist ein ganz besonderes Wohnbauprojekt mit einer ausnehmend schönen Architektur. Das italienische Flair am idyllischen Würmkanal, den kleine Rialto-Brücken überspannen, verbunden mit einer äußerst ansprechenden Fassadengestaltung, schaffen hier eine geradezu romantische Atmosphäre. Die Anforderungen an Wohngebäude sind vor allem im großstädtischen Bereich deutlich gestiegen. Zum einen fordern die Nutzer eine zeitgemäße, regenerative Energieversorgung mit hoher Sicherheit und Komfort. Zum anderen hat der Gesetzgeber die Vorgaben an die Gebäude, im speziellen an die Energieversorgung, ...
Weiterlesen
Umfrage von CleanEnergy Project zu Entwicklungstrends bei Photovoltaikmodulen
Welche Rolle spielen Komponenten für die Zukunft der PV Guido Ege, Leiter Systemprodukte von Lapp München, 10. November 2011 – Das CleanEnergy Project veröffentlicht die Ergebnisse einer Umfrage zu Entwicklungstrends in der Photovoltaik. Im Fokus standen dabei einige bislang in den Medien eher weniger diskutierte Bereiche wie Produktions-, Montage- und Wartungskosten sowie Komponenten und elektronische Bauteile. Die Umfrage wurde vom 26. September bis zum 7. Oktober 2011 durchgeführt. 1038 Mitglieder des CleanEnergy Projects beantworteten 10 Multiple-Choice Fragen mit der Option auf individuelle Zusatzantworten bei 4 Fragen. Die gesamte Dokumentation der Umfrageergebnisse steht unter http://www.gcpr.de/downloads/Lappkabel/LappKabel-Umfrage_Oktober_2011_Final.pdf zum Download und zur redaktionellen Verwendung zur Verfügung. „Die stetige Steigerung der Zelleffizienz ist ohne Frage ein wichtiges Kriterium beim Thema Weiterentwicklung der Photovoltaik“, so Guido Ege, Leiter Systemprodukte von Lapp. „Es gibt aber auch im Bereich der Komponenten von PV-Anlagen viele spannende Entwicklungen, die weit weniger im öffentlichen Fokus stehen. So entstand die Idee einer ...
Weiterlesen
Kinderhaus Erlangen bekommt innovative Phortovoltaikanlage
Solarstrom unterstützt immer mehr das Stromnetz der konventionellen Energieerzeugung Der Neubau des Kinderhauses Erlangen-Uttenreuth geht seiner Vollendung entgegen. Der Weitblick des Gemeinderates zeigt sich nicht nur in Investitionen in die Betreuung und Bildung der Kinder. Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten wurde eine Photovoltaikanlage, mit der sauberer Solarstrom erzeugt wird, in die Planung integriert. Im Zuge des Baufortschritts konnten jetzt die Hochleistungs-Solarmodule montiert und die Anlage in Betrieb genommen werden. Die Planung und Installation wurde nach RAL-Solar durch die Firma iKratos Solar- und Energietechnik GmbH aus Weißenohe/Lkr. Forchheim durchgeführt. Die Einnahmen aus der umweltfreundlichen Stromerzeugung führen außer zur Bezahlung des Objektes noch zu einer jährlichen Rendite von ca. 8 Prozent. „Auf diese Weise tragen wir zur Erhaltung der Umwelt unserer Kinder bei“, war ein weiteres Argument für den Bau. Schließlich werden dadurch über 400 kg Co2 eingespart. Deutschland hat im Bereich der Erneuerbaren Energien eine Vorbildfunktion und Vorreiterrolle, die ...

Weiterlesen
Gasheizautomaten: Nur bei Neugeräten gibt der Schornsteinfeger grünes Licht
Austausch älterer Geräte ist nicht mehr möglich ? Strenge Anforderungen an die Abgasüberwachung Gladenbach. – Wer günstig einen gebrauchten, aber noch funktionsfähigen Gasheizofen erwirbt, weil das eigene Gerät defekt ist, erlebt womöglich eine böse Überraschung. Weil der Schornsteinfeger, der jedes Gerät abnehmen muss, kein grünes Licht gibt. Der Grund: Ältere Modelle haben keine Vorrichtung zur Abgasüberwachung und dürfen deshalb nicht mehr als Austauschgerät zum Einsatz kommen. Das vermeintliche Schnäppchen erweist sich dann als teurer Fehlkauf. Die Vorrichtung zur Abgasüberwachung für schornsteingebundene Geräte ist in den „Technischen Regeln für Gasinstallationen“, die vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfachs e.V. (DVGW) 2008 neu verfasst wurden, für Gasheizgeräte verbindlich vorgeschrieben. Dadurch soll verhindert werden, dass gesundheitsschädliche Abgase wie das giftige Kohlenmonoxid in den Wohnraum gelangen. Falls der Schornstein nicht richtig zieht, wird über die erwärmten Abgase ein Temperaturfühler aktiviert und die Gaszufuhr sicherheitshalber unterbrochen. Daraufhin schaltet sich das Gasheizgerät automatisch ab. Ältere Geräte ...
Weiterlesen
Kanalsanierung auf der IFAT ENTSORGA 2012: Milliardenmärkte in öffentlichen und privaten Leitungen
– Inspektion, Dichtheitsprüfung und Sanierung von Kanälen ist umweltpolitische Notwendigkeit und wirtschaftliche Herausforderung – Bereich der Kanalsanierung auf der IFAT ENTSORGA gewachsen – Alle für den Sektor wichtigen Unternehmen haben zur kommenden Veranstaltung angemeldet So abstrakt das Thema zuweilen erscheint, so notwendig ist es. Die Rede ist von der Kanalsanierung – eine Thematik, die, auch wenn sie „im Untergrund“ stattfindet, nicht nur bei den Kommunen, sondern auch auf der nächsten IFAT ENTSORGA vom 7. bis 11. Mai 2012 in München eine wichtige Rolle spielt. Insgesamt 16.000 Quadratmeter nimmt der Bereich rund um Injektions-, Reling-, Einzieh- und Beschichtungsverfahren sowie Rohrdichtheits-Prüfungen und Kanalinspektionsausrüstung ein. Annähernd ein Fünftel aller Abwasserkanalhaltungen in Deutschland weisen kurz- bis mittelfristig sanierungsbedürftige Schäden auf. Um diese wichtigen Infrastruktureinrichtungen in ihrer Substanz zu erhalten, planen die Kommunen pro Jahr und Kilometer Kanalnetz im Mittel 8.000 Euro zu investieren. Dies geht aus der Ende letzten Jahres veröffentlichten „Umfrage zum Zustand ...

Weiterlesen