billiger.de Marktreport: Preise für Multifunktionsgeräte sinken
Bei Multifunktionsdruckern ist zwischen März und Mai ein Preisabfall zu beobachten – lediglich in einer Kategorie stieg der Durchschnittspreis Karlsruhe, 15.06.2011, Multifunktionsdrucker haben mittlerweile sowohl im Büroalltag als auch zu Hause ihren festen Platz am Schreibtisch. Die praktischen Allrounder vereinen Drucker, Kopiergerät, Scanner und in manchen Ausführungen auch ein Fax in nur einem Gerät. Wer kurz vor der Neuanschaffung steht, kann aufhorchen, denn in den vergangenen Monaten zeichnete sich eine Preissenkung ab. Online-Preisvergleich billiger.de, Spezialist in punkto günstig Shoppen, hat die Durchschnittspreise für Multifunktionsgeräte in den Monaten März bis Mai genau unter die Lupe genommen. In der Preisanalyse wurden die Geräte kategorisiert nach ihrer maximalen Auflösung. Lediglich die Multigeräte mit einer Auflösung von 2400*600 dpi stiegen im Preis. Bei allen anderen neigt sich die Preiskurve nach unten. Für den Dauereinsatz im Office werden oft große Standgeräte ausgewählt, die vor allem robust und leistungsfähig sind. Darunter sind viele Geräte mit einer ...

Weiterlesen
Erster Brillen Online Shop Vergleich geht mit umfangreicher Datenbasis an den Start
Das Optiker Portal www.brillen-online.org erweitert sein Informationsangebot für Brillenträger um eine Online Shop Übersicht der Brillen Shops in Deutschland. Auf dem Informationsportal für Brillenträger brillen-online.org wurde das Angebot für Verbraucher nun auch um eine umfangreiche Übersicht an deutschen Brillenshops erweitert. Der Brillenhandel über das Internet hat in den letzten Jahren stark zugenommen und dazu geführt, dass eine Vielzahl von Anbieter in den lukrativen, weil margenstarken, Brillenhandel eingestiegen sind. Um hier als Verbraucher weiterhin die Übersicht zu behalten und die Spreu vom Weizen zu trennen, haben die Redakteure von www.brillen-online.org eine Übersicht mit Vergleichskriterien erstellt. Die Shops können in einer Reihe von Merkmalen wie Lieferbedingungen und -kosten, Sortiment, Service und Preise miteinander verglichen werden. Der Brillenträger soll somit auf einen Blick entscheiden können, wo er zu den für ihn selbst besten Konditionen online shoppen kann. Der Brillenhandel unterscheidet generell zwischen Marken- oder Designerbrillen und den sogenannten Noname-Modellen. Markenbrillen werden von den ...

Weiterlesen
Messe Karlsruhe: Moderner Webauftritt mit Content Management System von e-Spirit
Neue Webseiten für Messen, Kongresse und Veranstaltungen mit CMS FirstSpirit / Datenbank-Anbindung erleichtert Pflege der Kundenstammdaten Dortmund, 15. Juni 2011 – Innovative Konzepte, intensiver Dialog und inspirierende Kontakte – mit diesem Anspruch tritt die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH an. Damit sich das zukünftig auch im Online-Auftritt widerspiegelt, hat sich die Messe für das flexible Content Management System (CMS) FirstSpirit der Dortmunder e-Spirit AG (www.e-Spirit.com) entschieden. Als zentrale Content-Plattform wird das System künftig wichtige Services für Aussteller und Besucher übersichtlich strukturiert bereitstellen sowie eigene Webseiten für die verschiedenen Messen, Kongresse und Veranstaltungen ermöglichen. Zusammen mit der Einbindung von Bewegtbildern, Datenbankinhalten und einem Aussteller-Login für den direkten Datenupload wird die Webseite so zum modernen, informativen Aushängeschild für die Messe Karlsruhe. Die Umsetzung des Relaunch-Projektes übernimmt die Online-Agentur edoras GmbH, die als e-Spirit-Partner bereits zahlreiche FirstSpirit-Implementierungen erfolgreich umgesetzt hat. Eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für die neue Lösung spielt die hohe Usability ...

Weiterlesen
Red-Hosting – Webhosting für Shopbetreiber
Red-Hosting Spezialisiertes Shop-Hosting das Webhosting von Red-Hosting München. Es ist wichtig für den Shopbetreiber ­einen vertrauenswürdigen Shop-Hosting und Webhosting Provider zu haben, bei dem er seinen Shop bedenkenlos betreiben kann. Im Vordergrund sollten dabei Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit stehen, da es sich der Shopbesitzer nicht leisten kann, durch Serverausfälle Verluste erleiden und Kunden zu verlieren. Des Weiteren soll sich der Betreiber in erster Linie auf seinen Webshop konzentrieren können, sich um Konzept und Marketing der Shopseite kümmern und nicht um ­die technische Details ­des Shop-Hosting und Webhosting. Und genau in diesem Punkt ist Red-Hosting die ideale Plattform für das Shop-Hosting und Webhosting. Ob nun ein großer oder ein kleiner Shop betrieben werden soll, mit den Web P Angeboten stehen verschiedene Tarife zur Verfügung, die für den jeweiligen Shopbetreiber interessant sind. Dabei wird nicht an der Technik der jeweiligen Shophosting Angeboten gespart, sondern Red-Hosting sorgt dafür, dass für jedes Webhosting Angebot ...
Weiterlesen
Pokale und Trophäen aus eigener Produktion
Pokale-Pilsner Pokale-Pilsner.at – Pokale in den verschiedensten Variationen Pokale, Medaillen, Trophäen und Sportfiguren werden heute überall gebraucht. Die hauptsächlichen Verwendungszwecke findet man im Sport, aber mittlerweile auch in verschiedenen Hobbys. Auf der Internetseite www.pokale-pilsner.at kann man diese nun zu einwandfreien Konditionen erwerben. Handarbeit ist der Firma sehr wichtig. Die Pokale und Trophäen kommen aus eigener Produktion, die Medaillen kommen auch aus dem eigenen Vertrieb und werden noch per Handarbeit veredelt. Die Gravuren werden teils per Handarbeit und teils via Computer gefertigt. Um Pokale, Medaillen, Sportfiguren und ähnliches zu kaufen, kann man sich einfach und kostenlos auf der Internetseite anmelden und direkt durchstarten. Außerdem hat die Firma Pokale-pilsner.at eine kostenlose Hotline für Fragen eingerichtet, die von Montags bis Freitags erreichbar ist. Die Firma Pokale-pilsner.at bearbeitet und stellt nicht nur eigene Sportfiguren und Trophäen her; sie bearbeitet und graviert auch Fremdartikel. Auch liegen sämtliche Artikel aus der Handarbeit strengen Endkontrollen. Die Firma ...
Weiterlesen
billiger.de Marktreport: Preisreduzierung bei Netbooks
Geringe Schwankungen in den vergangenen Monaten führten zu einer Senkung der Preise bei 10- und 12-Zoll-Netbooks Karlsruhe, 11. Mai 2011__ Netbooks erfreuen sich großer Beliebtheit, sind sie doch durch ihr kompaktes Design und ihr geringes Gewicht besonders geeignet für den mobilen Einsatz. Online-Preisvergleich billiger.de, Spezialist für günstiges Shoppen, hat deshalb den Preisverlauf von Netbooks mit 10 und 12 Zoll Display-Diagonale für die Monate Februar bis April genau analysiert. In beiden Kategorien war im März eine Anhebung des Durchschnittspreises zu beobachten. Nach Preissenkungen im April fielen die durchschnittlichen Anschaffungskosten dann sogar unter den Preis vom Februar ab. Ein Netbook (http://www.billiger.de/show/kategorie/105374.htm) mit einem 10 Zoll großen Display kostete im Februar auf dem Preisvergleich etwa 451 Euro. Im März lag der Durchschnittspreis rund 1 Prozent darüber bei knapp 456 Euro. Nach einer Preisreduzierung um 2 Prozent sank der Preis im April auf 446 Euro ab und lag somit etwa 1 Prozent unter dem ...

Weiterlesen
DemandGen expandiert nach Asien und Großbritannien
DemandGen AG Das führende Unternehmen für Marketing Automation und Lead Management eröffnet nach Wien und Paris weitere Niederlassungen in Singapur und London. Oberhaching, 15.06.2011 Die DemandGen AG, das international aufgestellte Experten-Team für Marketing Automation und Lead Management, kündigt heute die Eröffnung von zwei weiteren Büros in Singapur und London an. Großbritannien ist der größte Markt für Marketing Automation in Europa und Singapur ist das Drehkreuz für global operierende Unternehmen in Asien. David Lewis, Gründer und CEO von DemandGen USA, unterstreicht den hohen Stellenwert dieser Expansion, um international agierenden Unternehmen in diesen Regionen noch bessere Hilfe anbieten zu können: „Die Globalisierung von Marketing-Kampagnen ist ein wachsender Trend bei vielen unserer Kunden. Das Wachstum von DemandGen um diese zwei neuen Präsenzen in London und Singapur ist für uns ein wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, die operativen Marketing-Abteilungen unserer Kunden beim Lead Management und der Durchführung von Kampagnen bestmöglich zu unterstützen. Die Kombination ...
Weiterlesen
Ayurveda – eine uralte Wissenschaft
Was ist Ayurveda überhaupt? Es handelt sich um eine mehrere tausend Jahre alte Wissenschaft, die fast alle medizinischen Disziplinen einbezieht oder zumindest tangiert. Der Begriff Ayurveda stammt aus dem Sanskrit, einer der ältesten heute noch von Brahmanen und in Gelehrtenkreisen gebrauchten Hochsprache. Ayu bedeutet Leben und Veda heißt Wissen. Ayurveda ist somit die Wissenschaft vom Leben an sich und vom langen Leben im Besonderen. Die ältesten bekannten Ursprünge von Ayurveda liegen im alten Indien, wo es als ganzheitliches System bereits lange existierte, ehe es etwa 5.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung schriftlich niedergelegt wurde. Ayurveda beschäftigt sich mit der Vorbeugung und der Heilung von Krankheit in ganzheitlicher Sicht. Nicht Symptome werden bekämpft, sondern die Ursachen von Krankheit und deren Entstehung werden betrachtet. Dies geschieht auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Der Vorbeugung von Krankheit ist breiter Raum gewidmet. Neben rein medizinischen Präparaten, die nur von ausgebildeten Ärzten verordnet werden dürfen, gibt ...

Weiterlesen
Steht Diabetes mellitus in einem Verhältnis zum Krankheitsbild der Fettleber?
Diese Frage ist aus Medizinersicht nicht unbedingt ad-hoc zu beantworten. Zuvor ist der Begriff „Fettleber“ erst einmal zu definieren. Als Fettleber bezeichnet einen erhöhten Fettgehalt des Lebergewebes über 5% des Lebergewichts. Im eigentlichen Sinne handelt es sich nicht um eine Lebererkrankung, sondern um ein Symptom. Hervorgerufen wird dieses durch falsche Ernährungsgewohnheiten, Störungen des Stoffwechsels (z.B. Diabetes mellitus) oder als Nebenwirkung von Medikamenten. Andererseits kann eine Leberzellverfettung im Rahmen anderer Lebererkrankungen auftreten. Wenn sich zu der reinen Fettleber entzündliche Veränderungen gesellen, spricht man von einer Fettleberhepatitis (Steatohepatitis). Diese wird am häufigsten durch chronischen Alkoholmissbrauch ausgelöst und stellt eine Lebererkrankung im eigentlichen Sinne dar. Wie bei allen chronischen Leberentzündungen kann es zu einer fortschreitenden Bindegewebsvermehrung (Leberfibrose) kommen. Wenn im weiteren Verlauf der Erkrankung so viel Bindegewebe in der Leber angehäuft ist, dass die Leber von narbigen Strängen durchzogen wird, spricht man von einer Leberzirrhose. In letzter Zeit wird immer häufiger die Diagnose ...

Weiterlesen
Neuigkeiten bei Diabetes mellitus
Neuigkeiten für Diabetiker – Was Diabetiker beachten sollten. Besser essen – leichter leben Erst vor kurzem einigten sich amerikanische, europäische und deutsche Diabetesexperten nach langen Beratungen auf neue Empfehlungen für die Ernährung von Typ-II-Diabetikern. Wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten Jahre haben nämlich die eisernen Grundsätze der Diabetesdiät geradezu auf den Kopf gestellt. Wer die alten Diätregeln kennt, wird über manche der Neuerungen verblüfft sein und es vielleicht sogar schwierig finden, sich daran zu gewöhnen. Doch kann sich jetzt jeder Zuckerkranke über den enormen Zuwachs an kulinarischen Freiheiten erfreuen. Kalorien und Joule nicht mehr abzählen Der natürliche Appetit kann die Essportionen bestimmen. Wer übergewichtig ist, sollte NICHT hungern, sondern versuchen, durch fettarmes Essen und soviel Bewegung wie eben möglich sein Gewicht langfristig zu senken. Zucker ist nicht mehr verboten Dafür gilt nun die Empfehlung, nicht mehr als höchstens 10 % der täglichen Energie als Zucker zu konsumieren. In der Praxis heißt das: ...

Weiterlesen
Was ist Adipositas?
Adipositas ist ein Zustand, der durch eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper gekennzeichnet ist. Die Adipositas wird heute als eine chronische Gesundheitsstörung verstanden. Sie beruht auf einer polygenetischen Veranlagung, geht mit einer hohen Begleit- und Folgemorbidität einher und erfordert ein langfristiges Behandlungs- und Betreuungskonzept. Übergewicht und Adipositas sind in der Bevölkerung epidemisch verbreitet. Etwa jeder dritte erwachsene Bundesbürger ist deutlich übergewichtig und sollte aus medizinischen Gründen Gewicht abnehmen. Längst ist unbestritten, dass Übergewicht und Adipositas hohe Kosten für das Gesundheitssystem verursachen. Knapp 5 % aller Gesundheitsausgaben in den Industrieländern werden für die Behandlung der Adipositas und ihrer Folgen aufgewendet. 1. Definition und Klassifikation Übergewicht und Adipositas sind definiert als eine Vermehrung des Körpergewichtes durch eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfettanteiles. Eine graduierte Klassifizierung der Adipositas ist sinnvoll, um diejenigen Personen zu identifizieren, die ein erhöhtes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko haben, und um adäquate Therapiestrategien entwickeln zu können. Die ...

Weiterlesen
Was ist bei der Fußpflege bei Diabetes zu beachten?
Gibt es für Diabetiker besondere Vorsorge bei dem Fuß? Bei vielen Leuten führen die Füße ein bedauerliches „Stiefkinddasein“. Gerade aber für Diabetiker spielt die sorgfältige Fußinspektion und -pflege eine wichtige Rolle, da aus jeder kleinen Verletzung ein Geschwür (Ulcus) oder Entzündungsherd entstehen kann. Diabetiker mit Gefühlsstörungen an den Füßen bemerken diese Verletzungen häufig erst spät oder gar nicht. Viele Amputationen bei Diabetikern könnten aber durch eine sorgfältige Beobachtung und Behandlung der Füße vermieden werden. Vorsicht Druckstellen! Bei ausgedehnten Wanderungen, Bergsteigen oder sonstigen sportlichen Betätigungen kann es schnell zu Blasen oder Druckstellen an den Füßen kommen. Das Gleiche kann aber auch bei einem Besuch im Theater oder einer Tanzveranstaltung passieren. Regelmäßig Füße inspizieren Deshalb sollten Sie sich als Diabetiker zur Gewohnheit machen, täglich die Füße zu inspizieren, eventuell auch mit einem Spiegel. Besonders sportlich aktive Diabetiker sollten ihre Füße immer auf Verletzungen (Risse oder Blasen) untersuchen, um spätere Komplikationen zu vermeiden. ...

Weiterlesen
Wurde Diabetes in Verbindung mit Bluthochdruck bislang drastisch unterschätzt?
Mehr Menschen als bislang angenommen leiden gleichzeitig an Bluthochdruck und Diabetes. Das geht aus der weltweit größten Studie (Hydra) zu den beiden Erkrankungen hervor, an der sich rund 2.000 Allgemeinärzte und mehr als 45.000 Patienten beteiligten. Demnach leiden rund 10 % der Männer und 8 % der Frauen allein in Deutschland gleichzeitig an Diabetes und Bluthochdruck.  Nach Angaben des Studienleiters Prof. Hans-Ulrich Wittchen von der Universität Dresden hat Hydra (Hypertension and Diabetes Risk Screening and Awareness Study) gezeigt, dass die Häufigkeit des gemeinsamen Auftretens von Diabetes und Bluthochdruck bislang „drastisch unterschätzt“ worden ist und Patienten unzureichend behandelt wurden. Fast jeder zweite Studienteilnehmer litt an Bluthochdruck, jeder Fünfte war Diabetes erkrankt. Etwa die Hälfte der Diabetiker waren durch den Hausarzt schlecht eingestellt. Bei 10 bis 27 Prozent der meist jüngeren Patienten war der Bluthochdruck zuvor nicht erkannt worden. Die Hydra-Daten ergaben, dass bundesweit 18 % der Männer und 14 % der ...

Weiterlesen
Hypertonie: Vergleichsstudien USA-Europa
Amerikanische Epidemiologen haben in einer Studie untersucht, ob zwischen Europa und Nordamerika Unterschiede in der Anzahl der Hypertonie-Fälle bestehen. Dazu wurden Daten aus sechs europäischen Ländern, Kanada und USA analysiert: Der mittlere Blutdruck-Wert betrug in den europäischen Ländern 136/83 mmHg. In Nordamerika betrugen die Werte 127/77 mmHg. Die Unterschiede bestanden bereits bei Personen unter 40 Jahren: 124/78 mmHg in Europa und 115/75 mmHg in Nordamerika. Die Häufigkeit der Hypertonie betrug in den europäischen Ländern 44% gegenüber 28% in den USA und hing stark mit der Sterblichkeit infolge eines Schlaganfalls, sowie mäßig mit der Rate von koronarer Herzkrankheit zusammen. Der mittlere Blutdruck war in den USA in allen Altersgruppen am niedrigsten und in Deutschland am höchsten. (Quelle: Wolf-Maier K et al.: Hypertension prevalence and blood pressure levels in 6 european contries, Canada, and the United States. JAMA 289 ; 2363-2369) „50 Millionen Europäer haben einen erhöhten Blutdruck,“ sagte Prof. Dr. Jean-Michel ...

Weiterlesen
10-Punkte Check für herzkranke Diabetiker
Das Programm soll dazu beitragen, die Diabetesfolgen an Herz und Gefäßsystemen zu vermeiden bzw. zu reduzieren: 1. Umfassende Bestimmung des individuellen Gefäßrisikos (Raucherstatus, Bewegungsstatus, Ernährungsstatus, Familienvorgeschichte). 2. Allgemeine Untersuchung der gefährdeten Organe und Arterien mit einfachen, nicht eingreifenden Untersuchungsverfahren (z.B. Pulsstatus, Dopplerindex, Duplexsonografie, Echokardiographie, Belastungstests etc.). 3. Körpergewicht bestimmen, Zielgewicht festlegen, individuelle Ernährungsempfehlung (insbesondere wenig gesättigtes und gehärtetes Fett, viel Ballaststoffe). 4. Blutzuckereinstellung überprüfen (HBA1c, Blutzucker nüchtern und zwei Stunden nach dem Frühstück). 5. Blutfettwerte überprüfen (Cholesterin, LDL-schlecht, HDL-gut; Triglyceride). Auch den Homocysteienwert (HCY) nicht vergessen! 6. Blutdruck überprüfen (niedriger als 130/80, allgemein je niedriger, desto besser). Messungen kontinuierlich durchführen! 7. Regelmäßige Überprüfung der Nierenfunktion (Creatinin im Blut, Eiweiß im Urin). Je höher das Alter, umso engmaschiger sollten die Untersuchungen sein! 8. Regelmäßig NICHT- erschöpfende körperliche Bewegung. Nordic-Walking und Wandern sind gut geeignet. TÄGLICH mindestens 30 Minuten! 9. Hemmstoffe der Blutplättchen, die das Infarktgerinnsel in einer organversorgenden Arterie auslösen, prophylaktisch ...

Weiterlesen