Die Gratis-App von Gehalt.de: Über 70.000 Downloads und ein Spitzenplatz im Apple-Store
Mehr als 70.000 User haben in den ersten vier Tagen nach Erscheinen die Gratis-App von Gehalt.de heruntergeladen – und können jetzt auf über eine Million Gehaltsdatensätze zugreifen. Mehr als 70.000 User haben in den ersten vier Tagen nach Erscheinen die Gratis-App von Gehalt.de heruntergeladen – und können jetzt auf über eine Million Gehaltsdatensätze zugreifen. Damit hat es die neue App bereits nach wenigen Tagen auf einen der begehrten Spitzenplätze im Apple Store geschafft: Platz 1 im Gratis-Download-Bereich. „Das ist ein toller Erfolg und eine Bestätigung der Qualität unseres Angebots“, sagt Tim Böger, Geschäftsführer von PersonalMarkt. „Der Bedarf nach jederzeit verfügbaren Gehaltsinformationen ist offenbar groß“. Ob kurz vor einer Gehaltsverhandlung, einem Bewerbungsgespräch oder einfach aus Neugier darauf, was der Kollege oder Nachbar wohl verdient – die kostenlose App von Gehalt.de zeigt auf einen Blick, ob jemand gut verhandelt hat oder ob es nach oben hin noch Potenzial gibt. Einfach Berufsgruppe, Beruf, ...

Weiterlesen
Jobsuche – Nur die persönliche Strategie führt zum Erfolg
Perfekt bewerben München, 16. Juni 2011 – Obwohl die Zahl der Arbeitslosen unter 3 Millionen gesunken ist und dieser Abwärtstrend anhält, stehen die Unternehmen weiter unter Druck: Steigende Energiepreise und die EU-Schuldenkrise lassen die Arbeitgeber eher vorsichtig agieren. Viele Arbeitnehmer machen sich nach wie vor Gedanken um ihren Arbeitsplatz. Was, wenn ich mich plötzlich woanders bewerben muss? Reicht es, in ein paar Online-Netzwerken angemeldet zu sein? Und wie finde ich nach der Ausbildung den richtigen Job? Kurzum: Es ist nie verkehrt, sich Gedanken für den Fall zu machen, dass eine Bewerbung bei einem neuen Arbeitgeber ansteht. Denn Bewerben ist nicht einfach die Suche nach irgendeiner Tätigkeit, sondern Karriere- und Lebensplanung. Flexibilität ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. „Die Bereitschaft, nach einer betriebsbedingten Kündigung längere Fahrzeiten zur neuen Arbeitsstelle zu akzeptieren, bewahrt oft vor dauerhafter Arbeitslosigkeit und erhöht mittelfristig die Chancen, beim nächsten Stellenwechsel wieder in Heimatnähe eine zufriedenstellende Aufgabe zu finden“, ...
Weiterlesen
Unternehmen ans Netz
Die Anhaltische Computer Innovationsgesellschaft mbH  startet Sommeraktion „15 Prozent Nachlass auf alle Webentwicklungen von Juni bis September.“ Auch in diesen Sommer startet das Systemhaus Anhalt Computer wieder eine Sommeraktion. Von dieser Aktion profitieren vor allem kleine bis mittlere Unternehmen, die Ihren Internetauftritt Überarbeiten oder einen eigenen Internetauftritt erstellen möchten. In der Zeit von Juni bis September werden auf alle Dienstleistungen aus dem Bereich Webentwicklung und Design 15 Prozent Nachlass gewährt. Auch im Jahr 2011 ist ein Internetauftritt ein Muss für Unternehmen Der Handel und Dienstleistungssektor findet schon seit einiger Zeit nicht mehr nur im Ladenlokal statt. Immer mehr Verkäufe, Kundenerstkontakte und Dienstleistungen entstehen über das Internet. Viele Unternehmen haben diesen Trend erkannt und wickeln nun bereits über 40 Prozent Ihrer Geschäfte im Internet ab. Dennoch gibt es Unternehmen die diesen Trend noch nicht erkannt haben. Die Anhaltische Computer Innovationsgesellschaft mbH hat es sich seit bereits über 10 Jahren zum Ziel ...

Weiterlesen
„Markt der Möglichkeiten“ – Die kontech GmbH präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber bei Studentenexkursion
Bildunterschrift: Samuel Wojoczek und Philipp Gotterbarm von der kontech GmbH, im Gespräch mit zwei Absolventen bei der Firmenkontaktmesse in Friedrichshafen. Foto: kontech Wirtschaftsförderung Bodenseekreis bringt jungen Studenten die Bodenseeregion und deren Arbeitgeber näher Der Wirtschaftsraum Bodensee ist aufgrund seiner enormen Vielfalt einer der Hot-Spots des gesamten europäischen Wirtschaftsraumes. Die Wirtschafsförderer der Region stellten für knapp 40 Studierende aus Aachen in einer 4 Tage dauerenden Exkursion den Wirtschaftsraum in all seinen Facetten vor. Mit Firmenbesuchen in Voralberg bei Liebherr und Zumtobel, Besichtigungen im Bodenseekreis bei Tognum, Continental und Wenglor sowie Besuchen in Oberschwaben bei EBZ, Myonik und Elobau konnten die interessierten Studierenden einen Einblick in die Vielfalt der Wirtschaftsregion Bodensee gewinnen. Der Höhepunkt der Studentenexkursion war die am Montagabend organisierte Firmenmesse mit gleichzeitiger Besichtigung des Dornier Museums am Flughafen Friedrichshafen. Auf Nachfrage der WFB (Wirtschaftsförderung Bodenseekreis) war es nur logisch dass sich die kontech GmbH mit einem Stand präsentieren würde. Samuel ...
Weiterlesen
Sommer-Special für Konferenzräume in den Sirius Business Parks
Deutschlandweite Sparangebote bis zum 31.08.2011 Der Sommer hält Einzug in Deutschland und auch in den Sirius Business Parks. Für alle Unternehmen gibt es dort wieder ein unschlagbares Angebot für Tagungs- und Veranstaltungsräume. Deutschlandweit bietet die Sirius Facilities GmbH 20 Konferenzstandorte an. Dort können ebenso Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen wie auch persönliche Kundengespräche. Neben der erstklassigen Lage und Ausstattung jedes Konferenzzentrums wird ein exklusiver Service garantiert. Mit der Sommeraktion zahlen die Unternehmen eine Tagungspauschale von 42,00 EUR und erhalten mehr für ihr Geld. In der Tagungspauschale sind – die Anmietung des Raumes – Standardkonferenztechnik (Flipchart, Pinnwand, Schreibutensilien) inklusive Beamer und Leinwand – Internetzugang – Verpflegung (zwei Snackpausen und ein 2-Gang Business Lunch mit einem Softgetränk) – sowie unlimitierter Mineralwasserverbrauch enthalten. Dieses Angebot steht bis Ende August 2011 für alle Interessenten bereit und ist schon ab 6 anstelle von 10 Personen gültig. Weitere Informationen finden Sie auf www.siriusfacilities.com Die Sirius ...
Weiterlesen
Das klassische Sprachtraining ist überholt
Christophe Ferrandou, Geschäftsführer der goFLUENT Gruppe Neue Lernmethoden prägen die Rolle des Trainers: goFLUENT setzt auf optimale Ausbildung Düsseldorf, 15. Juni 2011. Zu festen Kurszeiten Vokabeln pauken und Grammatikregeln auswendig lernen – gerade für Mitarbeiter international agierender Unternehmen mit Englisch als Arbeitssprache ist der klassische Weg zu fließenden Fremdsprachenkenntnissen vor allem eines: zeitintensiv und wenig flexibel. Präsenztrainings sind selten mit vollen Terminkalendern und Geschäftsreisen zu vereinbaren. Die Lösung hierfür sehen Unternehmen zunehmend in Sprachschulungen auf Distanz: Englischstunden via eLearning und Telefon liegen weltweit im Trend. „Gerade Deutschland bildet hier einen großen, wenn nicht den größten Wachstumsmarkt“, erklärt Christophe Ferrandou, Geschäftsführer der goFLUENT Gruppe, einem international erfolgreichen Anbieter professioneller Internet- und Telefon-Englischkurse. „Im internationalen Unternehmensalltag ist das Sprachtraining früherer Zeiten überholt“, ist Ferrandou überzeugt. Der 37-jährige Geschäftsführer sieht in individuell auf die Kursteilnehmer zugeschnittenen Schulungen via Telefon und Internet das Erfolgsmodell der Zukunft: „Innovative Kommunikationstechnologien ermöglichen sehr flexible Sprachschulungen über große ...
Weiterlesen
Caucasus Online setzt Teracue ENC-200 H264 Encoder ein
Live TV Einspeisung für IPTV-System in Georgien Caucasus Online LLC – Georgiens größter Internet Service Provider (ISP), der knapp 60 % des nationalen Internet Kommunikationsmarkts kontrolliert, verwendet Teracue H264 Streaming IPTV Encoder. Die Video- und Audioencoder finden innerhalb des IPTV-Projekts von Caucasus Online Anwendung, um SDI-Signale von regionalen Fernsehstationen direkt als Live Streams in das FTTB-Netzwerk des ISP einzuspeisen. Somit sind die Fernsehsender im IPTV-System für die Zuschauer und Abonnenten verfügbar. In jeder der vierzehn Fernsehstationen in der Hauptstadt Tiflis wird ein H264 Encoder im kompakten Einzelgehäuse betrieben. Ursprünglich war geplant, alle Encoder innerhalb des Fernsehturms zu installieren. Aufgrund von Redundanz- und Sicherheitsmaßnahmen, wurden die Einheiten auf die einzelnen Fernsehstationen verteilt und speisen damit dezentral in das Netzwerk des ISP ein. Die H264-Encoder wurden ausgewählt da die Streams sich für die Direkteinspeisung in das IPTV-System eignen. Caucasus Online verwendet die Motorola-basierte nangu.tv™-Middleware des tschechischen Unternehmens Alnair a.s. Weitere Vorteile für ...

Weiterlesen
Das bringt die Kollegen auf die Palme
Studie: Jeder dritte Finanz- und Personalmanager in Deutschland stört sich daran, wenn die Kollegen ungenau arbeiten München, 15. Juni 2011. Wer kennt es nicht, dass man von dem einen oder anderen Arbeitskollegen genervt ist? Der spezialisierte Personaldienstleister Robert Half ist den verschiedenen Auslösern in der Umfrage Workplace Survey auf den Grund gegangen. Besonders empfindlich reagieren die deutschen Finanz- und Personalexperten aber bei Mitarbeitern, die ungenau arbeiten oder sich offensichtlich mit fremden Federn schmücken. Welche Eigenschaften der Kollegen letztlich nerven, ist ganz unterschiedlich. Aber kommt eine delegierte Aufgabe fehlerhaft und unvollständig zurück oder sind notwendige Informationen nur ungenau ausgearbeitet, könnte jeder dritte deutsche Personal- und Finanzmanager an die Decke gehen. Denn so stellt die erhoffte Entlastung doch wieder Mehrarbeit dar und der eigene Zeitplan läuft aus dem Ruder. Ärgerlich ist es auch, im Team-Meeting die eigene Idee aus einem anderen Mund zu hören. Nahezu jeden fünften Finanz- und Personalprofi nervt es, ...

Weiterlesen
Ratgeber fürs Fernstudium
Fernstudium Logo Fernstudenten sind oft Einzelkämpfer, die neben Beruf und Familie sich weiterbilden. Hierbei können durch gezielte Ratgeber Tipps und Tricks die Arbeit erleichtern und Sackgassen gekonnt vermieden werden. Dieser Ratgeber zeigt wie es richtig geht. Das Webportal Fernstudium.com bietet ab sofort eine Ratgeber-Reihe an, die sich mit den Fragen des Fernstudiums beschäftigt und nützliche Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Weiterbildung gibt. Im Zentrum stehen dabei vor allem Fragen der Studienorganisation sowie der generellen Vorbereitung auf einen derartigen Karriereschritt. Der Ratgeber ist unter folgendem Link zu erreichen: http://www.fernstudium.com/studientipps/ Interessenten für Fernstudiengänge sind meist berufstätig und haben sich noch nie oder lange nicht mehr mit den Umständen eines Studiums auseinandergesetzt. Allzu leicht passieren deswegen Fehler oder Chancen werden nicht gut genug ausgenutzt. Das breite Angebot an staatlichen und privaten Weiterbildungsinstitutionen trägt ebenso dazu bei, dass man leicht den Überblick verliert. Der Ratgeber wird, Weiterbildungswilligen dabei helfen, sich vor Aufnahme des ...
Weiterlesen
Expertenhotline zur finanziellen Absicherung für Auszubildende und Berufseinsteiger
Dr. Michael Werner gibt Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufseinsteiger und Auszubildende Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Leute beantwortet Diplom-Ökonom Dr. Werner: am 20.06.2011 von 9-18 Uhr unter der kostenlosen Telefon-Nummer 0800 – 300 300 9 Tipps und Tricks der Nachversicherungsgarantie verschiedener Anbieter verständlich erklärt Berlin – Auszubildende und Young Professionals haben noch keinen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Rentenkasse. Dieser besteht erst nach fünf Jahren Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung. Bei weniger als einem Jahr Beschäftigung fehlt zudem Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Damit ist eine ganze nachwachsende Generation vom sozialen Abstieg gefährdet. „Eine private Absicherung mit guten Leistungen ist für junge Leute absolut notwendig, da der Staat im Ernstfall kaum Leistungen erbringt.“ erklärt der Dr. Michael Werner, langjähriger Prüfer und Dozent beim Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (BWV). „Die Versicherung sollte durch eine Nachversicherungsgarantie alle ausstehenden Lebenssituationen berücksichtigen und nicht unnötig teuer sein.“ Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) bietet als einzige ...
Weiterlesen
Akademiemanagement plus Lernplattform als SaaS
Colloquium Pharmaceuticum setzt auf e/t/s didactic media Maßgeschneidertes Bildungsmanagement plus Integration der passgenauen Lernplattform ohne die Anschaffung teurer Software: Auf diese Lösung der e/t/s didactic media setzt Colloquium Pharmaceuticum, die Fort- und Weiterbildungs-Unit der BPI Service GmbH, seit Anfang Juni 2011. Der Spezialanbieter von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Gesundheitsbereich nutzt die Systeme als Software as a Service, der Betrieb der Software ist komplett ausgelagert. Basis sind das Bildungsmanagementsystem „AMS AcademyManagementSuite“ und die Lernplattform „DLS DistanceLearningSystem“ der Halblecher Bildungsspezialisten. Die Lösungen sind dabei ineinander integriert und individuell auf die Bedürfnisse des Colloquium Pharmaceuticum zugeschnitten. „Wir beziehen die Systeme der e/t/s didactic media als Dienstleistung inklusive laufender Betreuung und Wartung“, erläutert Ute Ehrentraut näher. „So bekommen wir genau die Lösung, die wir brauchen, ohne dafür hohe finanzielle Mittel freisetzen zu müssen – und das bei gleicher Datensicherheit.“ Hintergrund der Entscheidung für neue Softwarelösungen war zum einen das starke Wachstum von Colloquium Pharmaceuticum ...

Weiterlesen
Hochklassiges Finale des Newcomer-Castings der German Speakers Association
Die Jury bei der Arbeit. Vlnr: Michael Rossié, Damaris Landmesser, Eve Bazata, Gaby S. Graupner und Gerald Huft Nachwuchsförderung durch einen Casting-Wettbewerb: Insgesamt zehn Vortragsredner-Newcomer werden am „GSA Business-Forum“ am 21. Januar 2012 teilnehmen (Eichenau/München) Professionelle Referenten und solche, die es werden wollen, haben sich am 30. Mai und 1. Juni beim Speaker-Newcomer-Casting der GSA in München mutig einer äußerst anspruchsvollen Jury gestellt. Die Besten der Guten standen dann am Abend des 1. Juni fest: Finalisten des „GSA Newcomer Castings“ sind Laura Baxter, Dr. Magda Bleckmann, Roland Buss, Angela Dietz, Antje Heimsoeth, Karsten Klepper, Tim Taxis und Jürgen Zwickel. Die Themen und Expertisen der Finalisten sind so vielfältig wie die gesamte Referenten-landschaft der German Speakers Association. So ist etwa Laura Baxter diplomierte Opernsängerin und Präsentationstrainerin, Dr. Bleckmann Karriere- und Netzwerkcoach, Roland Buss Kriminalhauptkommissar und „Möglichkeitsdenker“ und Angela Dietz Kommunikationstrainerin und Konfliktberaterin. Antje Heimsoeth beschäftigt sich mit Mentaltechniken in Sport und ...
Weiterlesen
SAE Institute: Bachelor-Studiengänge an allen deutschen Standorten
Middlesex University bestätigt qualitativ hochwertiges Ausbildungskonzept von SAE Institute München, 14. Juni 2011 – Bei SAE Institute steht nicht nur eine qualitativ hochwertige Ausbildung, sondern vor allem auch Zukunftsorientierung hoch im Kurs. So bietet die weltweite Ausbildungseinrichtung im Medienbereich ab Oktober 2011 an allen deutschen Standorten in München, Stuttgart, Hamburg, Leipzig, Berlin, Köln und Frankfurt international anerkannte Bachelor-Programme an. Damit ebnet SAE Institute seinen Studenten den Weg für eine akademische Laufbahn, da der Bachelor eine wichtige Voraussetzung für einen weiterführenden Masterstudiengang oder eine Doktorarbeit bildet. Die Studiengänge wurden durch die international agierende Middlesex Universität mit Stammsitz in England validiert, die auch die Abschlüsse Bachelor of Arts (Honours) oder wahlweise Bachelor of Science (Honours) am Ende des Studiums vergibt. Alle sieben deutschen SAE Standorte sind nun so genannte Degree-Centers und können somit die Bachelor-Studiengänge durchführen. Der Anerkennung durch die Middlesex University ging ein Überprüfungsprozess voraus, der die Qualität der Ausbildung am ...
Weiterlesen
Verletzung der Fürsorgepflicht: Ab 2012 könnte es teuer werden
VDR-Akademie – Institut für Geschäftsreisemanagement GeschäftsreiseVerband VDR hilft, Schadensersatzforderungen abzuwenden Da ab 2012 die gesetzlichen Grundlagen zur Fürsorgepflicht eines Unternehmens verschärft werden, könnten Schadensersatzforderungen der Mitarbeiter noch teurer für den Arbeitgeber werden. Um als Unternehmen seine Fürsorgepflichten richtig wahrzunehmen, benötigt es ein professionelles Risikomanagement. Die Akademie des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR bietet deshalb ab August einen Praxis-Workshop zu Travel Risk Management an. „Die für 2012 geplanten Gesetze machen das Unternehmen und den Travel Manager noch schärfer zivil- und strafrechtlich haftbar, wenn Fürsorgepflichten – bewusst oder unbewusst – vernachlässigt werden. Und dabei spielt es keine Rolle, ob sie fünf oder 5.000 Reisende haben“, so Dozent Oliver Hirt, selbständiger Berater für Reisesicherheit und Reisemedizin. Der Sicherheitsexperte weiß, wie wichtig ein professionelles Risikomanagement im Unternehmen ist. „Derzeit gibt es ungefähr 40 Millionen Expats weltweit und rund 8 Millionen deutsche Geschäftsreisende. Diese werden jährlich Opfer von 18.000 Express-Entführungen. Und dabei haben nur 40 Prozent der ...
Weiterlesen
Experten begrüßen kostenlose Warteschleife, erwarten aber steigende Kosten – Studie von Sikom lässt Veränderungen durch Neuregelung erwarten
Heidelberg, den 15. Juni 2011 – Auf eine weitgehend positive Resonanz stößt der aktuelle Gesetzesentwurf zur kostenlosen Warteschleife, auch wenn dadurch Kostensteigerungen im Kundenservice zu erwarten sind. Zu diesem Schluss kommt die Sikom Software GmbH bei der Auswertung einer aktuellen Studie. Das Softwareunternehmen hat im Rahmen des Best Practice-Tages „Sprache ohne Grenzen“ Experten aus dem Bereich Kundenkommunikation und Service rund um das Thema der kostenlosen Warteschleife befragt. Am 11. und 12. Mai 2011 trafen sich in Heidelberg zahlreiche Fachleute um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen und dabei auch die Trendthemen Cloud Computing, Unified Communications und Social Media zu diskutieren. „Die kostenlose Warteschleife ist eines der Themen, das die Verantwortlichen in Contact Centern und im Kundenservice aktuell sehr beschäftigt, auch wenn das letzte Wort hier ja noch nicht gesprochen ist. Unsere Studie belegt, dass die Experten sich zwar viele positive Folgen von der Neuregelung erhoffen, dass andererseits aber auch steigende Kosten ...

Weiterlesen