High School in Kanada: 3 Monate noch ab September 2017
Highschoolberater ec.se vermittelt auch Kurzaufenthalte in Kanada Bonn, 5. Mai 2017. In den klassischen Austauschprogrammen verbringen Schüler entweder ein halbes oder ein ganzes Schuljahr im Ausland. Manchen ist dies jedoch zu lang, weil die deutsche Schule nur kürzere Aufenthalte erlaubt oder sich die Schüler nicht vorstellen können, eine so lange Zeit ohne ihre Familie und Freunde zu verbringen. Für diese Schüler vermittelt ec.se auch dreimonatige Schulprogramme in Kanada. Wie in den klassischen Programmen leben die Schüler in ausgewählten Gastfamilien und besuchen reguläre High Schools, an denen sie das breite Fächer- und Sportangebot, für das die kanadischen Schulen bekannt sind, voll ausschöpfen können. Auch Kurzaufenthalte bieten einmalige Chancen zur akademischen und persönlichen Entwicklung. „Die Erfahrung lehrt, dass Schüler gerade in den ersten drei Monaten ihres Aufenthaltes die größten Sprünge im Spracherwerb machen“, weiß ec.se-Geschäftsführer Thomas Eickel. Außerdem sind drei Monate Auslandsaufenthalt ausreichend, um an der Schule internationale Freundschaften zu schließen und ...
Weiterlesen
Bewerbungsfrist verlängert: Kurzfristig zum Schüleraustausch in die USA
Bonn, 12. April 2017. Die Bewerbungsfrist für den Besuch einer öffentlichen High School in den USA mit Abreise im August 2017 wurde verlängert. Bis zum 28. April haben Teenager mit Fernweh nun Zeit, um die Bewerbungsunterlagen bei der Austauschorganisation ec.se einzureichen. Doch die Unterlagen sind umfangreich und manche Dokumente müssen von Ärzten oder Lehrkräften ausgefüllt werden. Deshalb empfiehlt es sich, so schnell wie möglich Kontakt mit ec.se aufzunehmen, ein persönliches Beratungsgespräch zu führen und die Bewerbungsunterlagen anzufordern. Terminvergabe online auf http://www.highschoolberater.de/beratertage oder telefonisch unter 0228/25 90 840.
Weiterlesen
Beim Privatschulbesuch in den USA das eigene Potenzial ausschöpfen
Bonn, 28. März 2017. Familien, die beim Schulaufenthalt im Ausland Wert auf anspruchsvollen Unterricht legen, sollten den Besuch einer privaten Tagesschule in den USA in Erwägung ziehen. Hier werden die Schülerinnen und Schüler besonders gefördert. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn kooperiert mit attraktiven Einrichtungen in unterschiedlichen Regionen des Landes. Während im Public School-Programm kein Einfluss auf den genauen Ort, angebotene Fächer oder Freizeitmöglichkeiten genommen werden kann, wählen Familien im Private School-Programm die Schule nach den gewünschten Kriterien aus. So gibt es Schulen, die durch ihre Lage in den schönsten Regionen Kaliforniens, Floridas oder Neuenglands begeistern. Auch Schulfächer wie Latein, Sportmedizin oder Gamedesign können ein ausschlaggebender Punkt sein. Andere Familien wollen sicherstellen, dass eine bestimmte Sportart angeboten wird, zum Beispiel Tauchen, Golf oder Cheerleading. Darüber hinaus zeichnet die amerikanischen Private High Schools ihre erstklassige Ausstattung aus. Egal ob Chemielabore, Sport-Equipment oder Musikinstrumente: Die Finanzierung durch Schulgebühren ermöglicht eine Umgebung ...
Weiterlesen
Media-, Fußball- oder Outdoor-Academy beim Schüleraustausch
Academys in Kanada bieten vielfältige Möglichkeiten zur Spezialisierung Bonn, 22. März 2017. Jugendliche, die einen High School-Aufenthalt in Kanada erleben, können sich an vielen Schulen in im Rahmen einer Academy individuell fördern lassen. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn arbeitet mit attraktiven Schulbezirken zusammen, die beispielsweise über ein umfassendes und anspruchsvolles Media-, Sport- oder Outdoor-Programm verfügen. Auch im Schuljahr 2017/18 lässt sich ein High School-Aufenthalt mit Besuch einer Academy noch realisieren. Im Bereich Digital Media befassen sich die Teilnehmer mit Web-, Sound- und Game-Design. Sie erlernen, wie man mit Make-up Spezialeffekte erzielt und führen eigenständig Foto- sowie Filmprojekte durch. „Die technische Ausstattung der High Schools ist auf dem neuesten Stand und umfasst neben Kameras inzwischen auch oft 3D-Drucker und Virtual Reality-Equipment“, weiß ec.se-Geschäftsführer Thomas Eickel. Er besucht die Partnerschulen regelmäßig und ist immer wieder begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, die kanadische Schulen bieten. Abgesehen von dem angeeigneten Fachwissen verbessern ...
Weiterlesen
Bewerbungsfrist läuft ab: Jetzt für High School USA anmelden
Noch freie Plätze für einen Schulbesuch in den USA ab August 2017 Bonn, 14. März 2017. Jugendliche, die über einen High School-Aufenthalt in den USA zu Beginn des nächsten Schuljahres nachdenken, sollten sich jetzt informieren. Die Frist der amerikanischen Partnerorganisation, mit der das Bonner Austauschunternehmen ec.se zusammenarbeitet, läuft am 15. April aus. Um in den USA ein halbes oder ganzes Schuljahr die High School besuchen zu können, benötigen Austauschschüler das sogenannte J1-Visum. Dieses steht nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung und wird nur in einem bestimmten Zeitfenster von den Austauschorganisationen vergeben. Für diejenigen, die noch nicht im Programm angemeldet sind, ist es jedoch noch nicht zu spät: ec.se nimmt noch bis zum 15. April Bewerbungen entgegen. ec.se-Berater war selbst in den USA Markus Brettholle, Berater bei ec.se, hat selbst als Teenager ein Schuljahr in New Mexico, USA verbracht. „In meiner Gastfamilie erfuhr ich, was mit dem Begriff ‚Southern Hospitality‘ gemeint ...
Weiterlesen
In South Australia ab Juli 2017 die High School besuchen
Noch sind Plätze frei an attraktiven Schulen in South Australia Bonn, 9. März 2017. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn vermittelt noch ab Juli 2017 Jugendliche zum Schulbesuch in den australischen Bundesstaat South Australia. In der Region in und um die Hauptstadt Adelaide erwarten Austauschschülerinnen und -schüler mediterranes Klima, beeindruckende Natur mit schönen Stränden und nicht zuletzt attraktive Schulen. Mit Temperaturen um die 30 Grad und wenig Niederschlag ist der südaustralische Sommer genau das richtige für Sonnenanbeter. Im Winter, der auf der Südhalbkugel in die Monate Juni bis August fällt, bleibt es mit um die 10 Grad mild. Vom Weinanbau geprägte Landschaften wechseln sich in South Australia ab mit faszinierenden Naturschauplätzen wie Tropfsteinhöhlen, Flüssen oder, Richtung Inland, Wüsten und Salzseen. Eines der Highlights dieses Bundesstaates ins Kangaroo Island, die drittgrößte Insel Australiens. Hier gibt es über 500 Kilometer Küste, und weite Teile sind naturbelassen. In den Naturschutzparks leben Koalas ...
Weiterlesen
Vor dem High School-Aufenthalt 2017/18 zum Beratungsgespräch
Jetzt mit dem Halbjahreszeugnis zum Beratungsgespräch anmelden Bonn, 07. Februar 2017. Jugendliche, die ab Sommer 2017 im Ausland die Schule besuchen möchten, sollten jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn vermittelt in die Gastländer USA, Kanada, Australien sowie Neuseeland. ec.se bietet bundesweit die Gelegenheit zum unverbindlichen Beratungsgespräch an. Die Empfehlungen zum geeigneten Zeitpunkt eines High School-Aufenthaltes unterscheiden sich je nach Bundesland und Schulform. Auch die einzelnen Bildungseinrichtungen stellen individuelle Anforderungen. Während manche Schulen Auslandsaufenthalte fördern, wo es nur geht, setzen andere einen bestimmten Notendurchschnitt voraus. „Für uns als Organisation sind die Schulnoten erst einmal zweitrangig“, sagt ec.se-Geschäftsführer Thomas Eickel. Entscheidend sei vielmehr, dass interessierte Schüler Lust auf die Herausforderung haben und reif genug dafür sind. „Ein gutes bis durchschnittliches Zeugnis setzt dabei natürlich ein positives Signal,“ räumt Thomas Eickel ein. Inzwischen wurden in ganz Deutschland die Halbjahreszeugnisse verteilt. Spätestens jetzt ist es Zeit, das Thema Schüleraustausch ...
Weiterlesen
USA Pre-Select: Wissen, wo Schüleraustausch stattfindet
Im Pre-Select- Programm suchen USA-Schüler einen Schulbezirk aus Bonn, 10. Januar 2017. Jugendliche, die Interesse an einem High School-Aufenthalt in den USA haben, können im Pre-Select-Programm von ec.se den für sie geeigneten Schulbezirk aussuchen. Werde ich gut mit meiner Gastfamilie zurechtkommen? Wie lange dauert es, bis ich Freunde finde? Ab wann komme ich im Unterricht gut mit? Diese und andere Fragen stellt sich wohl jeder Schüler, der über einen Auslandsaufenthalt während der Schulzeit nachdenkt. „Auch wenn die Austauschorganisation während der Vorbereitungszeit unterstützt und wichtige Tipps gibt– manche Dinge kann man eben nur bedingt vorhersehen,“ sagt Thomas Eickel. Er ist Gründer und Geschäftsführer des Bonner Unternehmens educational consulting & student exchange. Anders ist es mit Details, die mit dem Ort des High School-Aufenthaltes zusammenhängen. Wer weiß, dass er im sonnigen Florida oder im bergigen Colorado leben wird, kann die Koffer zielgerichteter packen. Am Meer, in der Nähe einer Großstadt oder in ...
Weiterlesen
Spontan nach Kanada: Schüleraustausch ab Februar 2017 noch möglich
Mit High School Berater ec.se ab Februar für ein Schulsemester nach Kanada Bonn, 21. Dezember 2016. Einige kanadische Schulbezirke, mit denen die Bonner Austauschorganisation ec.se zusammenarbeitet, nehmen noch ab Februar 2017 internationale Schüler auf. Die Jugendlichen besuchen im zweiten Schulhalbjahr gemeinsam mit den gleichaltrigen Einheimischen die High School und leben in ausgewählten Gastfamilien. In dieser Zeit le rnen sie ein neues Schulsystem kennen, perfektionieren ihre Englischkenntnisse und knüpfen Freundschaften rund um den Globus. Anschließend können die Teenager ohne Zeitverlust in ihre alte Jahrgangsstufe zurückkehren. ec.se vermittelt seit 2002 Jugendliche nach Kanada. Die ausgewählten School Districts liegen in unterschiedlichen Regionen des großen Landes, so zum Beispiel im östlichen Nova Scotia oder New Brunswick, im frankophonen Quebec oder im Herzen des Landes, in Manitoba. Doch gerade in den südwestlichen Provinzen British Columbia und Alberta locken interessante Großstädte und natürlich die spektakuläre Bergwelt Kanadas. Hier befinden sich gleich mehrere attraktive Schulbezirke mit freien ...
Weiterlesen
Erst nach New York, dann zum High School-Aufenthalt
ec.se-Austauschschüler besuchen vor dem eigentlichen Amerika-Jahr New York – die Stadt, die niemals schläft Bonn, 7. Dezember  2016. Mit der Bonner Austausch-Organisation ec.se können Jugendliche, die ab August 2017 einen High School-Aufenthalt in den USA erleben möchten, vorher einen Trip nach New York City mitmachen. Gemeinsam mit anderen internationalen Schülern wird vier Tage l ang der Big Apple erkundet. Die Teenager werden begleitet von Mitarbeitern der Organisation, die auch während des anschließenden High School-Aufenthaltes für die Betreuung zuständig ist. Nach dem Sightseeing-Trip fliegen die Austauschschüler dorthin, wo ihr Zuhause für die nächsten fünf beziehungsweise zehn Monate sein wird. Im USA Public-Programm ist zunächst offen, wo genau die Schülerinnen und Schüler ihren High School-Aufenthalt verbringen. Erst wenn die Gastfamilie feststeht, wissen sie, ob es etwa in eine Kleinstadt in Illinois, eine ländliche Gegend in Oregon oder in einen Vorort von Atlanta, Georgia geht. Ziel des Programms ist es, den Jugendlichen den ...
Weiterlesen
Austauschschüler besuchen Wintersport-Academy in Kanada
Beim High School-Aufenthalt 2017/18 Wintersport-Arten wie Eishockey und Snowboarding Bonn, 30. November 2016. Austauschschüler können ihrer Leidenschaft für Wintersport besonders gut in Kanada nachgehen. Insbesondere nahe der Olympiastädte Vancouver und Calgary arbeitet High School Berater ec.se mit interessanten Schulbezirken zusammen, in denen intensiv trainiert wird. In so genannten Academies gehen Teilnehmer mehrmals die Woche zum Training und lernen dort alles rund um ihren Sport. Die Wintersportbedingungen sind in den Skigebieten British Columbias oder der Rocky Mountains bis in den April hinein exzellent. Ski- und Snoboardfahrer können ihre Skills auf den Pisten enorm verbessern. Schon allein die Nähe zu den Skigebieten ermöglicht ein intensives Training. Da hier auch vor und nach der Schneesaison trainiert wird, kann ein langfristig angesetzter Trainingserfolg angestrebt werden. Unfallprävention, Lawinenwesen und Ernährung s ind hier ebenfalls wichtige Themen. In der Eishockey-Academy geht es darum, die individuellen Fähigkeiten der Spieler zu fördern und ihre Selbstsicherheit zu stärken. Willkommen ...
Weiterlesen
Noch in diesem Schuljahr nach Australien/Neuseeland
High School-Aufenthalt in Down Under © ec.se GmbH     Ab April 2017 die High School in Australien/Neuseeland besuchen Bonn, 24. November 2016. Jugendliche mit akutem Fernweh können noch im zweiten Schulhalbjahr für einige Monate eine High School in Australien oder Neuseeland besuchen. Die Austauschorganisation ec.se arbeitet mit ausgewählten Schulen in diesen Gastländern zusammen und berät bundesweit interessierte Familien. Australien und Neuseeland sind zwei der beliebtesten Länder für einen Schüleraustausch. Neben der englischen Sprache und dem bewährten Schulsystem locken sie vor allem mit ihren exotischen, abwechslungsreichen Landschaften und liebenswerten Einwohnern. Australien ist zwar der kleinste aller Kontinente, aber immerhin das sechstgrößte Land der Erde. Während die Küsten mit ihren endlosen Stränden relativ stark besiedelt sind, findet sich im wilden Buschland des Landesinneren kaum eine Menschenseele. Bei Ausflügen, zum Beispiel zum Ayers Rock, erfährt man die Einmaligkeit dieser Landschaft. Ein paar tausend Kilometer weiter liegt Neuseeland, das von den unterschiedlichsten Landschaftsformen ...
Weiterlesen
Sport in Kanada: Beim High School-Aufenthalt zur Sportskanone werden
In kanadischen Schulbezirken Sport machen, zum Beispiel Eishockey, Fußball & Co Bonn, 20. Oktober 2016. Jugendliche, die Sport lieben und einen Auslandsaufenthalt planen, sollten Kanada als Gastland in Betracht ziehen. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn arbeitet mit attraktiven kanadischen Schulbezirken zusammen, die vielfältige Sportmöglichkeiten bieten. Vom 11. bis 13. November können interessierte Familien insgesamt zehn kanadische Schulvertreter in Hamburg, Bonn und Darmstadt kennenlernen und sich über die jeweiligen Sportangebote informieren. Wer seine Sportart in Deutschland bereits leistungsmäßig betreibt, kann mit Hilfe von ec.se einen Schulbezirk auswählen, der dies auch während des Auslandsaufenthaltes fördert. In Manitobas Haupstadt Winnipeg sind beispielsweise Eishockeyspieler besonders gut aufgehoben. Abgestimmt auf die individuellen Fähigkeiten erhalten die Teilnehmer der Hockey Academy mehrmals die Woche Training. Neben dem Einüben von Schlagtechniken und Wendemanövern auf dem Eis machen die Teilnehmer Krafttraining und erhalten Theorie-Unterricht.  In unterschiedlichen Ligen können die Spieler sich bei Matches gegen andere Mannschaften zujubeln ...
Weiterlesen
Vancouver, Victoria, Winnipeg: Schüleraustausch in Kanadas Metropolen
High School Berater ec.se vermittelt Jugendliche in Schulbezirke in kanadischen Metropolen Bonn, 12. Oktober 2016. Die Bonner Austauschorganisation ec.se vermittelt Teenager im Großstadtfieber in Schulbezirke, die in interessanten Metropolen Kanadas oder in deren Nähe liegen. Wer an Kanada denkt, hat meistens Bilder der fantastischen Natur im Kopf: Berge und Seen, weite Ebenen und spektakuläre Küstenlandschaften. Dabei ist Kanada auch ein Land mit faszinierenden Großstädten. ec.se vermittelt Schüler für drei, fünf oder zehn Monate an High Schools beispielsweise in Vancouver, Victoria oder Winnipeg. Vertreter von Schulen aus diesen Städten stellen ihre Programme für Austauschschüler bei den High School Kanada Informationstagen vom 11. bis 13. November in Hamburg, Bonn und Darmstadt vor. Vancouver Schülerinnen und Schüler, die Lust auf Shopping, Cafés, Kultur und Freizeitparks haben, werdenVancouver lieben. Trotz der etwa 2,4 Millionen Einwohner in der Metropolregion ist die Stadt grün und freundlich. Im Sommer tummeln sich Einheimische und Touristen in Stanley-Park oder ...
Weiterlesen
Luftfahrt oder Design: Außergewöhnliche Schulfächer in Kanada
Im Schuljahr 2017/18 vom kanadischen High School-System mit interessanten Schulfächern profitieren Bonn, 5. Oktober 2016. Austauschschüler lernen in Kanada viele Vorzüge des Bildungssystems kennen, zum Beispiel spannende Schulfächer. Insbesondere die außergewöhnlichen Wahlfächer sind eine gute Gelegenheit, Schule mal ganz anders zu erleben. Die Austauschorganisation ec.se mit Sitz in Bonn arbeitet mit ausgewählten kanadischen Schulbezirken zusammen. Diese zeichnen sich unter anderem durch ein interessantes Fächerangebot aus. So können Flugbegeisterte in der Pazifikprovinz British Columbia ein Schulfach namens Aviation wählen und so in den Pilotenberuf hineinschnuppern. Überhaupt ist die Idee der Berufsorientierung fest im kanadischen Schulsystem verankert. Beispielsweise gibt es Schulfächer, in denen die Teilnehmer Videoprojekte durchführen, Tatortuntersuchungen anstellen, architektonisch zeichnen lernen oder Holzmöbel bauen. Hier sind Absprachen und Teamwork gefragt. So fällt es Austauschschülern besonders leicht, Kontakt zu den kanadischen Mitschülern aufbauen. Auch Kunstbegeisterte kommen in Kanada auf ihre Kosten. Beim Töpfern, Zeichnen, Mode- oder Schmuckdesign können sich kreative Schülerinnen und ...

Weiterlesen