Gütezeichen sichert Energielieferungen
Schutz vor Mängeln und Manipulationen sup.- Der Nachbar heizt – und ich muss zahlen. Wenn in einem Mehrfamilienhaus der Eindruck einer falschen Zuordnung von Wärmekosten entsteht, liegt schnell Streit in der Luft. Nicht selten führt eine unklare oder fehlerhafte Abrechnung des Brennstoffverbrauchs sogar zu gerichtlichen Auseinandersetzungen. Vor diesem Risiko fühlen sich die meisten Besitzer eines Einfamilienhauses mit eigenem Brennstofftank geschützt. Hier wird doch nur gezahlt, was auch selbst verbraucht wird, so die Annahme. Das ist allerdings ein Trugschluss, wenn die Fehlabrechnung bereits im Rahmen der Tankbefüllung erfolgt. Ob der Tankinhalt von der abgerechneten Liefermenge abweicht, entzieht sich allerdings der Kontrolle des Kunden. Und ob die Ursache für eine Differenz in mangelhaften oder sogar manipulierten Zähleranlagen am Lieferfahrzeug liegt, ist für ihn erst recht nicht zu erkennen. Er kann aber zur Beantwortung dieser Fragen jede Brennstoff-Bestellung mit einem Qualitätsfilter für Anbieter versehen: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel belegt die konstante Überwachung eines Händlers ...

Weiterlesen
Erdölreserven für Jahrzehnte
Länger auf Lager, global und privat Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 6149) sup.- Die Versorgung mit Erdöl als Wärme- und Mobilitätsenergie ist auch in Zukunft gesichert. Aus der „Energiestudie 2018“ der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) geht hervor, dass weltweit noch nicht geförderte Vorkommen in einer Größenordnung von rund 243 Mrd. Tonnen in der Erde lagern (Ölreserven). Hinzu kommen weitere 448 Mrd. Tonnen, die mit der heutigen Technik noch nicht oder zumindest nicht wirtschaftlich gefördert werden können (Ölressourcen). Dem gegenüber steht eine jährliche Ölförderung, die mit ca. 4,4 Mrd. Tonnen lediglich einen Bruchteil der verfügbaren Mengen ausmacht. „Insgesamt gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand noch gewaltige fossile Energiemengen, die aus rohstoffgeologischer Sicht auch einen steigenden Energiebedarf über Jahrzehnte hinaus decken könnten“, folgern die Autoren der Studie aus diesen Zahlen. Energie-Experten schätzen, dass die Reserven sogar länger reichen als benötigt. Denn in absehbarer Zeit werden Brenn- und Kraftstoffe aus unterschiedlichen regenerativen bzw. ...
Weiterlesen
Energieverbrauch mit Preistransparenz
Kostenkenntnis schützt vor Kostenfallen sup.- Der Energiebedarf in einem Wohngebäude hängt nicht nur vom Zustand der Heizungsanlage und der Fassadendämmung ab. Eine große Rolle spielt natürlich das Verhalten der Menschen in diesen Häusern. Besser gesagt: deren Kenntnisstand über ihre Heizkosten. Laut einer Studie der Technischen Universität Dresden gehen Hausbewohner nämlich wesentlich sparsamer mit der Wärmeenergie um, wenn sie ihre Verbrauchswerte und die damit verbundenen Ausgaben genau kennen. Die Zähler in einem Mehrfamilienhaus sollten deshalb eine möglichst exakte Zuordnung von Verbrauch und Verursacher erlauben. Aber auch für Eigenheimbesitzer mit einem Heizöltank sind exakte Preis-Informationen eine wichtige Vorsorgemaßnahme gegen Energieverschwendung und hohe Nebenkosten. Wer bei der Neubefüllung des Tanks weder auf Anbietervergleiche noch beispielsweise auf verdeckte Rechnungsposten achtet, tappt leicht in eine unnötige Kostenfalle. Verhindern lässt sich das durch die verpflichtende Preistransparenz von Brennstoffhändlern mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel. Dieses Prädikat wird nur an Lieferanten verliehen, die jederzeit tagesaktuelle Endpreise angeben und keine ...

Weiterlesen
Heizöl als Hightech-Energieträger
Forschung verbessert Produkteigenschaften Foto: stock.adobe.com / Westend61 (No. 6146) sup.- „Papa, wo kommt eigentlich die Wärme in unserer Heizung her?“ Besitzer einer Ölheizung sind bei dieser Kinderfrage wohl nicht um eine Antwort verlegen. Dass das Öl tief in der Erde oder unter dem Meeresgrund liegt und von dort durch Bohrungen nach oben geholt wird, ist leicht erklärt. Auch dass es wegen seines organischen Ursprungs viel Energie enthält und deshalb beim Verbrennen Wärme erzeugt, ist nachvollziehbar. Je nach Alter gibt sich der wissbegierige Nachwuchs damit vermutlich schon zufrieden. Aber natürlich ist diese Auskunft nur die halbe Wahrheit. Dass die entscheidenden Schritte zur Wärmeenergie des Hauses in der Raffinerie erfolgen, ist manchem Eigentümer wahrscheinlich selbst nicht bewusst. Aber Fakt ist: Erst hier vollzieht sich die Verwandlung vom vielseitig nutzbaren Naturprodukt Erdöl zum Energieträger Heizöl – ein komplexer, technisch anspruchsvoller Fertigungsprozess. Dieser Prozess ermöglicht einheitliche Gütestandards sowie, was viele nicht wissen, die Chance ...
Weiterlesen
Gütezeichen sichert Energielieferungen
Schutz vor Mängeln und Manipulationen sup.- Der Nachbar heizt – und ich muss zahlen. Wenn in einem Mehrfamilienhaus der Eindruck einer falschen Zuordnung von Wärmekosten entsteht, liegt schnell Streit in der Luft. Nicht selten führt eine unklare oder fehlerhafte Abrechnung des Brennstoffverbrauchs sogar zu gerichtlichen Auseinandersetzungen. Vor diesem Risiko fühlen sich die meisten Besitzer eines Einfamilienhauses mit eigenem Brennstofftank geschützt. Hier wird doch nur gezahlt, was auch selbst verbraucht wird, so die Annahme. Das ist allerdings ein Trugschluss, wenn die Fehlabrechnung bereits im Rahmen der Tankbefüllung erfolgt. Ob der Tankinhalt von der abgerechneten Liefermenge abweicht, entzieht sich allerdings der Kontrolle des Kunden. Und ob die Ursache für eine Differenz in mangelhaften oder sogar manipulierten Zähleranlagen am Lieferfahrzeug liegt, ist für ihn erst recht nicht zu erkennen. Er kann aber zur Beantwortung dieser Fragen jede Brennstoff-Bestellung mit einem Qualitätsfilter für Anbieter versehen: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel belegt die konstante Überwachung eines Händlers ...

Weiterlesen
Heizungs- und Energiehändler-Check
Wichtige Informationen für Eigentümer Foto: stock.adobe.com / Alexander Raths (No. 6143) sup.- Es gibt Mieter in Mehrfamilienhäusern, die gar nicht wissen, mit welcher Energie und mit welcher Heiztechnik die Wärme für ihre Wohnung produziert wird. Hauptsache, es wird warm, wenn man die Heizkörper aufdreht. Sogar viele Hausbesitzer in Großstädten und Ballungsgebieten haben mit dem Thema Wärmebrennstoff kaum Berührungspunkte. Ihr Gebäude ist ans Gasleitungsnetz angeschlossen und um alles Weitere kümmert sich das Versorgungsunternehmen. Ganz anders ist es überall dort, wo die Energie zum Heizen und Warmwasserbereiten per Lieferfahrzeug zum Verbraucher kommt. Hier stehen schon Bauherren nicht nur vor der grundsätzlichen Frage nach Anlagentechnik und Brennstoff, sondern anschließend müssen sie auch regelmäßig Entscheidungen über den Energiehändler, den Kaufzeitpunkt und die Liefermenge treffen. Die Nutzer moderner Öl-, Flüssiggas- oder Biomasseheizungen sollten deshalb stets über alle relevanten Informationen verfügen, um mit diesen Entscheidungen eine zuverlässige und möglichst wirtschaftliche Wärmeversorgung ihres Hauses zu gewährleisten. Erfreulicherweise ...
Weiterlesen
Klimaneutrale Perspektiven für flüssige Energieträger
Vertriebswege und Qualitätssicherung weiterhin nutzbar Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 6142) sup.- Flüssig bleiben: Das ist bekanntlich nicht das schlechteste Konzept für wirtschaftliche Unternehmungen. „Flüssig bleiben“ erweist sich in Industrie und Gewerbe aber auch ganz wörtlich als aussichtsreiche Perspektive der Energieversorgung. Die oft schon zum Auslaufmodell erklärten flüssigen Energieträger werden nämlich nach Einschätzung von Experten weiterhin eine wichtige Rolle beim Energie-Mix in Deutschland spielen. Auch in Sachen Emissionsminderung und sogar unter dem Aspekt der Treibhausgasneutralität dürften die leicht transportablen Energien zukünftig Maßstäbe setzen. Denn innovative Technologien wie Power-to-Liquid (PtL) oder Biomass-to-Liqid (BtL) erlauben mittlerweile die Erzeugung so genannter E-Fuels für eine klimaschonende Energieversorgung. Diese synthetischen Brenn- und Kraftstoffe erfordern heute zwar noch einen erheblichen Produktionsaufwand. Sie könnten aber schon bald zunächst als Beimischung zu fossilen Energien die Klimaziele und die Ressourcenschonung effektiv unterstützen. Ein weiterer Vorteil: Die bundesweit bestehenden und bewährten Lager- und Vertriebsstrukturen für eine dezentrale Versorgung mit flüssigen Energieträgern ...
Weiterlesen
Vorsichtsmaßnahmen bei der Heizöl-Lieferung
Gütezeichen signalisiert Qualitätsüberwachung sup.- Heizölverbraucher können sich durch einige Vorsichtsmaßnahmen vor Fehlabrechnungen bei der Lieferung schützen. So sollte kein seriöser Brennstoffhändler etwas dagegen haben, wenn der Kunde nach der Tankbefüllung den Lieferschein mit dem Zähler-Endstand am Lieferfahrzeug vergleicht. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich bereits vor der Befüllung ein Kontrollblick auf die Nullstellung des Zählers und die Gültigkeit des Eichstempels. Ein besonders effektiver Schutz vor Tricks oder technischen Defekten ist sogar verfügbar, bevor der Tankwagen des Händlers überhaupt vor dem Haus steht: Schon bei der Auswahl eines Lieferanten sollte auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel geachtet werden. Diese Auszeichnung signalisiert, dass der Heizölhändler regelmäßig unter der Überwachung unabhängiger Experten steht. Bei deren unangemeldeten Kontrollbesuchen werden die Lieferfahrzeuge einschließlich der Abgabe- und Messeinrichtungen einer strengen Prüfung unterzogen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Sowohl Funktionsstörungen als auch unzulässige technische Änderungen würden dabei ans Tageslicht kommen. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 ...

Weiterlesen
Wärmekomfort ohne lange Leitung
Qualitätsprädikat für Energielieferungen Grafik: Supress (No. 6139) sup.- Angebotsvergleiche, frei wählbare Liefermengen und völlige Flexibilität beim Kaufzeitpunkt: Das sind die Vorteile, die die Nutzer leitungsunabhängiger Wärmebrennstoffe wie Heizöl zu schätzen wissen. Statt konstant über die langen Leitungen eines Versorgungsnetzes beliefert zu werden, entscheiden die Kunden selbst über die Termine und Modalitäten ihres Energiebezugs. Auf diese Weise lassen sich durch die Beobachtung der Preisentwicklungen oft sogar deutliche Heizkostenersparnisse erzielen. Die Lagerhaltung im eigenen Tank, die dank immer effizienterer Heiztechnik und besserer Wärmedämmung heute oft Vorräte für Jahre erlaubt, macht es möglich. Denn mit der Bestellung braucht man nicht bis zum Wintereinbruch oder bis zum völligen Leerstand seines Tanks zu warten, sondern kann in einer günstigen Preisphase die Neubefüllung veranlassen. Die Lage von Wohngebäuden in ländlichen Regionen ohne Erdgasversorgung muss deshalb weder unter finanziellen noch unter wärmetechnischen Gesichtspunkten als Standortnachteil angesehen werden. Moderne Heizungsanlagen für Öl oder andere transportable Energien wie Flüssiggas ...
Weiterlesen
Wie exakt wird der Energieverbrauch erfasst?
Wohnnebenkosten hängen von Messgeräten ab sup.- Kein Wohnkomfort ohne die Nutzung von Wasser, Strom und Wärmeenergie: Diese für ein behagliches Zuhause unverzichtbaren Ausgabenposten erfordern zuverlässige Zähleranlagen zur Verbrauchserfassung. Andernfalls könnten fehlerhafte Messwerte die Wohnebenkosten beeinflussen. Das gilt vor allem für den Brennstoffbedarf zum Heizen, der in Privataushalten fast immer die höchsten Ausgaben verursacht. Hier sollte stets auf die gültige Eichung der Verbrauchszähler geachtet werden. Was aber, wenn die Mengenerfassung nicht über den Zähler im Keller, sondern beispielsweise bei Heizöl-Lieferungen über die Messvorrichtung des Tankwagens erfolgt? In diesem Fall sollten sich die Brennstoffkunden vor einer Bestellung die Zuverlässigkeit des Lieferanten durch das RAL-Gütezeichen Energiehandel bestätigen lassen. Händler, die dieses Prädikat führen dürfen, müssen ihren gesamten Fuhrpark kontinuierlich überwachen lassen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Bei diesen Qualitäts-Checks kommen vor allem Abgabe- und Messtechnik, Preistransparenz sowie die Einhaltung aller eichrechtlichen Bestimmungen auf den Prüfstand. Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf ...

Weiterlesen
Öl-Brennwertkessel und Solaranlage
Mehr Energieeffizienz durch Hybridheizung Foto: stock.adobe.com / Hermann (No. 6136) sup.- Eine Heizung, mehrere Energiequellen: Das ist die ideale Voraussetzung für eine häusliche Wärmeversorgung, die den heutigen Ansprüchen an Umweltverträglichkeit und Ressourcenschonung gerecht werden kann. In so genannten Hybridheizungen kommt meist die Kombination aus einem fossilen Brennstoff und erneuerbaren Energien zum Einsatz. Dieses technische Konzept gewährleistet sowohl zuverlässigen Wärmekomfort als auch bestmögliche Energieeffizienz und Heizkostenreduzierung. Besonders beliebt und seit vielen Jahren praxiserprobt ist das Doppel aus einem effizienten Öl-Brennwertkessel und einer Solaranlage. Die gemeinsame Regelungseinheit für das gesamte System sorgt dafür, dass die Hybridheizung so weit wie möglich über die Solarkollektoren versorgt wird. Nur noch im Bedarfsfall bei zu geringer Sonnenstrahlung sichert der Ölheizkessel die konstante Raumbeheizung und den Warmwasserbedarf ab. Die Integration der Solarthermie gibt Ölheizungsbesitzern also die Möglichkeit, ohne kompletten Systemaustausch ihre Wärmetechnik auf einen zeitgemäßen und ökologisch vorbildlichen Stand zu bringen. Weil solch eine Modernisierungsmaßnahme zur Minderung ...
Weiterlesen
Online-Portal für Heizölverbraucher
Qualitätssicherung durch Gütezeichen sup.- Hausbesitzer finden im Internet eine Vielzahl von Tests, Tipps und Tabellen zur Verringerung ihres Energieverbrauchs und der Heizkosten. Vielfach geht es dabei um Spar-Effekte durch einen Wechsel des Strom- oder Gasversorgers. Ein Großteil dieser Empfehlungen ist z. B. für Heizölnutzer uninteressant, denn sie haben schon immer bei jeder Tankbefüllung die freie Anbieterauswahl. Es gibt aber auch ein praktisches Online-Portal für diese Verbraucher, deren Wärmeenergie auf Bestellung per Tankwagen geliefert wird. Unter www.guetezeichen-energiehandel.de finden sie neben Ratschlägen rund um die häusliche Wärmeversorgung eine Auflistung sämtlicher Lieferanten mit einem speziellen Qualitätsprädikat: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel bietet Hilfestellung bei der Anbietersuche, denn es attestiert höchste Zuverlässigkeit, Preistransparenz und Produktgüte. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen Fahrzeuge, Mengenzähler und die gesamten Abrechnungsmodalitäten der Händler von neutralen Experten überwacht werden. Die strengen Prüfkriterien entsprechen den Richtlinien des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung (Bonn). Supress Redaktion Andreas Uebbing Kontakt Supress Andreas Uebbing ...

Weiterlesen
Beim Energieeinkauf auf Nummer sicher gehen
Gütezeichen attestiert überwachte Lieferqualität Grafik: Supress (No. 6132) sup.- Trickserei bei der Heizöllieferung? Davon haben wahrscheinlich die meisten Ölheizungsbesitzer schon einmal gehört. Die Rede ist dann von schwarzen Schafen unter den Energiehändlern, die mit manipulierten Zähleranlagen am Lieferfahrzeug die Abrechnung zu ihren Gunsten beeinflussen. Ob man selbst betroffen ist? Das bleibt für die Kunden eine wichtige, aber leider offene Frage. Denn ist das Heizöl erst einmal im eigenen Tank, kann der Käufer die exakte Liefermenge in der Regel nicht mehr überprüfen. Er muss also auf die Seriosität seines Anbieters und auf die technische Zuverlässigkeit von dessen Messgeräten vertrauen. Verbraucherschützer empfehlen jedoch, beim Kauf von transportablen Brennstoffen wie Heizöl oder Flüssiggas eine zusätzliche Kontrollinstanz zu nutzen: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel für Brennstoff-Lieferanten, die sich freiwillig einem kontinuierlichen Qualitäts-Check unterziehen, gibt dem Vertrauen ein gesichertes Fundament. Um das Prädikat führen zu dürfen, müssen die Anbieter ein Prüfverfahren auf Basis eines strengen Anforderungskatalogs absolvieren. ...
Weiterlesen
Kontroll-Lücke beim Energiebezug schließen
Qualitätsprädikat unterstützt Anbieterauswahl Foto: stock.adobe.com / Kim Schneider (No. 6135) sup.- Auch Produzenten sind Konsumenten: Jeder Gewerbebetrieb, der Waren oder Dienstleistungen anbietet, ist seinerseits Käufer von Rohstoffen, Vorprodukten, technischer Ausstattung, Kantinenkost oder auch einfach nur von Büromaterial. Eines steht aber fast überall auf der Bedarfsliste: Energie zum Beleuchten, Beheizen bzw. Klimatisieren, für EDV, Maschinen oder Fahrzeuge. Und dort, wo beispielsweise zur Wärmeerzeugung für Heizung oder technische Prozesse keine Gasnetzanbindung besteht, wird in den meisten Fällen auch die Dienstleistung Energielieferung benötigt. Den Brennstoff füllt dann der beauftragte Energiehändler direkt in Tanks am Firmenstandort. Der Begleiteffekt dieser Form des Energiebezugs wird allerdings selbst in größeren Betrieben oft genug von der Geschäftsführung bzw. vom Management unterschätzt: Energielieferungen per Tankwagen gehen auch für gewerbliche Abnehmer zunächst einmal mit einer Kontroll-Lücke bei den Betriebsausgaben einher. Denn es ist zwar beim Einkauf von Druckerpapier oder Bauteilen meistens relativ einfach, die Übereinstimmung von Auftrag, Liefermenge und Rechnung ...
Weiterlesen
Temperaturkompensation bei der Heizöl-Lieferung
Kontrollen sichern Genauigkeit der Umrechnungseinheit sup.- In den Sommermonaten kommt es bei einer Heizöl-Lieferung in den Verbrauchertank ganz besonders auf die Zuverlässigkeit der Messtechnik am Lieferfahrzeug an. Sie muss nämlich nicht nur die exakte Liefermenge erfassen, sondern auch die Durchschnittstemperatur des Öls während des Befüllvorgangs. Der Hintergrund: Heizöl passt sich während der Anlieferung der Außentemperatur an und dehnt sich bei Hitze aus. Damit der Kunde dieses nur vorübergehend erhöhte Volumen nicht bezahlen muss, verlangt das Gesetz eine Abrechnung mit Temperaturkompensation. Das bedeutet, dass die gemessene Liter-Anzahl grundsätzlich auf den Wert umgerechnet werden muss, der sich bei exakt 15 Grad Celsius ergeben hätte. Kleinste Ungenauigkeiten bei dieser Umrechnung können einen deutlichen Einfluss auf die Rechnungssumme haben. Verbraucher sollten bei der Entscheidung für einen Heizöl-Lieferanten deshalb auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Bei Anbietern mit dieser Auszeichnung werden die Zähleranlagen inklusive der Umrechnungseinheit nicht nur turnusmäßig von den Eichbehörden untersucht. Auch innerhalb der ...

Weiterlesen