Achtsamkeit – Leitsystem für das Leben
(Mynewsdesk) Der Kompakt-Ratgeber „Achtsamkeit für jeden Tag“ stellt praxisnahe Übungen und Rituale zur bewussten Lebensgestaltung vor Die Beschäftigung mit der Achtsamkeit hat eine lange Tradition, die auf die Begegnung östlicher und westlicher Weisheitslehren zurückweist. Sie steht für den bewussten Umgang mit den Herausforderungen des Lebens und will – wie ein Musikinstrument oder eine Sportart – täglich mit Leib und Seele geübt werden. Seinen Platz im Leben finden und einnehmenDie Wörter „achtsam“ oder „Achtsamkeit“ werden in der Alltagssprache heutzutage eher selten gebraucht. Dennoch gibt es genügend kritische Situationen im Alltag, in denen es achtsam zu sein gilt, auch wenn der Begriff selbst nicht auftaucht: kurzfristig, wenn sekundenschnell und geistesgegenwärtig schwierige Entscheidungen zu treffen sind, oder langfristig in Zeiten des Übergangs oder Umbruchs im Lebenslauf. Der Theologe Dr. Norbert Weidinger hat gemeinsam mit seiner Frau, der Pädagogin und Therapeutin Gertrud Weidinger , zahlreiche Bücher zu liturgischer Bildung und dem Umgang mit Zeichen, ...
Weiterlesen
Hoffnung für geplagte Ohren: Hören ohne Störgeräusche
(Mynewsdesk) Der Ratgeber „Tinnitus“ erklärt, wie Ohrgeräusche entstehen und wie man sie wieder los wird Tinnitus – „Klingeln der Ohren“ – ist ein Symptom der gestörten Hörwahrnehmung. Die Herkunft des ominösen Ohrenklangs, den meist nur der Betroffene selbst wahrnimmt, ist schwer zu ermitteln und kann zu enormem Leidensdruck führen. Der Ratgeber von Dr. med. Eberhard J. Wormer beschreibt die komplexen Funktionen des Hörapparats und seiner Störungen und stellt ganzheitliche Therapiekonzepte vor. Der unüberhörbare Hilferuf Das Auge führt den Menschen in die Welt – das Ohr bringt die Welt in den Menschen. Es gilt als das wichtigste Sinnesorgan, da es bereits vor der Geburt funktioniert und bis zum letzten Atemzug den sinnlichen Klang in sinnhafte Wahrnehmung verwandelt. Angesichts der dramatischen Ausbreitung des Tinnitus aurium – lat. für „Ohrenklingeln“ – könnte man hier die unüberhörbare Antwort der gestressten Seele auf allgegenwärtigen Lärm, auf den Verlust von Geborgenheit und Sinnlichkeit, auf die überzogenen ...
Weiterlesen
Das Kassandra-Prinzip:
Nichts sehen, nichts hören, nichts tun! (Bildquelle: 2 Change) Der Gott Apollon war von Kassandras Schönheit sehr angetan und verlieh ihr die Gabe der Weissagung. Als sie sich jedoch seinen Verführungskünsten widersetzte, verfluchte er sie, auf dass niemand mehr ihr Glauben und Gehör schenken würde. So warnte sie vergeblich vor dem trojanischen Pferd – der Untergang Trojas ist Geschichte… „Leider ist der „Kassandra-Ruf´ noch immer nicht Geschichte.“, weiß Karin Probst von 2-Change . „Tagtäglich erfahren engagierte Mitarbeiter, dass ihr Warnen oder ihre Bedenken nicht gehört werden – und sie sogar empfindliche Folgen für ihre Karriere oder ihre Beziehungen auf sich nehmen müssen, wenn sie das ansprechen, was eigentlich so gar nicht sein kann.“ Zwei Beispiele aus dem Alltag verdeutlichen, wie Zeit und Energie verschleudert werden und viel Leid entsteht: Ein Software Ingenieur entwickelte vor ca. 15 Jahren eine Software für ein weltweit agierendes Unternehmen. Seit sieben Jahren mahnt er an, ...
Weiterlesen
Signale des Babys – Ein filmisches Lexikon der Babysprache
So kommt man mit Babys ins Gespräch – lange bevor sie sprechen können! Signale des Babys – der neue YouTube-Kanal Über 100 Filme übersetzen die non-verbalen Zeichen von kleinen Kindern. So kommt man mit Babys ins Gespräch – lange bevor sie sprechen können. Jetzt auf YouTube und DVD! Signale des Babys – Trailer Babys verständigen sich noch nicht mit Worten – trotzdem können sie sich deutlich mitteilen. Sie „sagen“ mit Gesten, Blicken und dem ganzen Körper, was sie brauchen und wünschen, was ihnen Angst oder Freude macht. Die Filme sind eine praktische und unterhaltsame Übersetzungshilfe – die SIGNALE DES BABYS. Der neue YouTube-Kanal zeigt Signale von Neugeborenen bis 18 Monate alten Kindern, die bei Erwachsenen Fragen aufwerfen, nicht immer leicht zu erkennen sind oder missverständlich sein können. Jedes Kind ist anders. Seine Signale, seine Zeichen sind immer auch aus der Situation heraus zu deuten. Weinen und Schreien zum Beispiel kann ...
Weiterlesen
Webinar-Reihe: Mehr Bekanntheit führt zu mehr Neugeschäft
Mit geeigneten Kommunikationsmaßnahmen die Wahrnehmung der Zielgruppe erhöhen // Unternehmer erhalten Tipps und Handlungsempfehlungen, wie sie leichter und schneller Interessenten gewinnen Markus Walter, Geschäftsführer Walter Visuelle PR GmbH Wiesbaden, 23. Juni 2014. Welche Maßnahmen aus Marketing, Vertrieb und PR die Bekanntheit von Unternehmen und Unternehmer tatsächlich steigern, steht im Fokus der Webinar-Reihe der Agentur Walter Visuelle PR GmbH. In den jeweils einstündigen Webinaren zu Referenz-Storys, Pressearbeit und Expertenstatus gibt Markus Walter viele Tipps und Informationen. Unternehmen erfahren, wie sie die Wahrnehmung ihrer Produkte, Lösungen und Dienstleistungen bei der Zielgruppe schnell und einfach erhöhen. Aus seiner über 15-jährigen Erfahrung verrät der Experte die strategischen Maßnahmen und gewinnbringenden Aktionen, die zielgerichtet zu Neugeschäft führen. „In den letzten Monaten habe ich immer wieder festgestellt, dass Unternehmer sehr verunsichert sind, welche Aktionen sie durchführen sollen, um auch von Ihrer Zielgruppe wirklich wahrgenommen zu werden“, berichtet Markus Walter, Geschäftsführer bei Walter Visuelle PR GmbH, von ...
Weiterlesen
Das Remote Viewing Experiment
Herausfinden was wirklich an der Remote Viewing Geschichte dran ist – an einem interessanten Nachmittag / Abend mit einem Live-Experiment für alle Teilnehmer. Das Remote Viewing Experiment: Der nächste Schritt für Menschen mit sensibilisierter Wahrnehmung … Mitte bis Ende der 90er Jahre sorgte Remote Viewing (Fernwahrnehmung) für Aufsehen in der Szene und schaffte es sogar in die öffentlichen Medien. Größtenteils verantwortlich hierfür war das „ISFR – Institut für Wissenschaft, Gehirn- & Zukunftsforschung“. Es lieferte im Fernsehen (ARD, PRO7, RTL, …) eindeutige Beweise dafür, dass man in der Lage ist, Informationen über Dinge, Orte, Personen und Ereignisse, die ausserhalb von einem selbst liegen, grundsätzlich zu erlangen. Somit stellte es die Berichterstatter vor ein Rätsel, rief Kritiker und natürlich auch Trittbrettfahrer auf den Plan. Diskussionen über Remote Viewing gerieten zu Glaubenskriegen zwischen Kritikern und Befürwortern. Im wachsenden Internet traten immer mehr vermeintliche Experten auf den Plan und verbreiten seither viel Unwissen. In ...
Weiterlesen
Programm der 3 Trainöre im Nu ausverkauft
Seit Wochen keine Tickets mehr für „Erfolg ist immer persönlich“ am 19. Februar in Frankfurt – Weitere Termine im Juli in Frankfurt und München und im Oktober in Köln angekündigt Die 3 Trainöre – Informativ. Inspirierend. Interaktiv. Viele Menschen glauben, dass man das Denken verändern muss, bevor man Verhalten ändern kann. Die drei Trainöre sind da völlig anderer Auffassung. Ihre Empfehlung lautet: „Hören Sie auf, Ihr Denken zu ändern, tun Sie was!“ Das im Dezember letzten Jahres erfolgreich gestartete Programm „Erfolg ist immer persöllich“ läuft am 19. Februar 2014 im Internationeálen Theater in Frankfurt. Seit Wochen gibt es keine Tickets mehr. Die 3 Trainöre sind sehr gefragte Trainer, Speaker und Entertainer und haben nun vorerst drei weitere öffentliche Termine bekannt gegeben. Am 17. Juli in Frankfurt und 18. Juli 2014 in München sowie im Oktober auf Europas größter Personalmesse „Zukunft Personal“. Vorreservierungen die Juli-Termine sind schon möglich, obwohl der Veranstaltungsort ...
Weiterlesen
Samuel Vozeh, Warum gibt es uns Menschen?
Eine mögliche rationale Erklärung und ein unbequemer Weg zu einer Antwort Samuel Vozeh, Warum gibt es uns Menschen? Wege in das Unsagbare Warum gibt es uns Menschen? Diese Frage beschäftigt seit Beginn der Geschichtsschreibung die Menschheit, und sie taucht wahrscheinlich bei jeder Frau und jedem Mann im Laufe des Lebens auf. Trotz seiner streng wissenschaftlichen Haltung, die er erfolgreich in seiner Forschungslaufbahn anwenden konnte, – oder vielleicht gerade deswegen – war sich der Mediziner Samuel Vozeh immer bewusst, dass das menschliche Leben mehr sein muss als das, was wir mit der exakten Wissenschaft und unserem logischen Denken erfassen können. Anfang der neunziger Jahre wurde ihm immer klarer, dass die wichtigen Lebensfragen durch die Wissenschaft nicht beantwortet werden können, und er hat sich der Philosophie zugewandt. Hier hat er zwar, im Vergleich zu den Naturwissenschaften, einen viel weiteren Horizont gefunden, eine klare Antwort blieb die Philosophie ihm jedoch schuldig. Mitte der ...
Weiterlesen
FM-Messe 2014: CONJECT präsentiert drei Produktneuheiten zur erleichterten Wahrnehmung der Betreiberverantwortung
Das Münchener Software-Unternehmen für Immobilien-Lebenszyklusmanagement CONJECT hat seinen CAFM-Fokus für das Jahr 2014 auf das immer wichtiger werdende Thema Betreiberverantwortung gelegt und wird auf der FM-Messe 2014 drei Produktneuerungen präsentieren, die die Wahrnehmung der Betreiberverantwortung erheblich erleichtern Die SaaS- Lösungen bieten für viele Einsatzmöglichkeiten bereits vordefinierte Abläufe, so dass die Implementierung schnell und kostengünstig erfolgt. Intelligente mobile Applikationen unterstützen eine flexible Datenerfassung. 1.Eine conjectFM-Schnittstelle zum „Regelwerks-Informationssystem“ (REG-IS) der Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Rödl & Partner bietet absolute Rechtssicherheit bei der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zur Betreiberverantwortung. Aktuelle Vorschriften, Normen und Richtlinien und daraus ableitbare Betreiberpflichten werden übersichtlich strukturiert und stets aktuell dargestellt. 2.Das neue conjectFM-Modul für die BGVA3-Prüfung erleichtert die Einhaltung der gesetzlichen Pflichten aus Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung und den Unfallverhütungsvorschriften (BGV A3) Es unterstützt die ordnungsgemäße Überprüfung von in Betrieben verwendeten ortsfesten elektrischen Anlagen und ortsveränderlichen Betriebsmitteln und erleichtert damit die Wahrnehmung der Betreiberverantwortung des Unternehmers. Die mobile App kann direkt ...

Weiterlesen
„Der Frankfurter Westhafen künstlerisch porträtiert II“ ist erschienen
Mit dem zweiten Buch „Der Frankfurter Westhafen künstlerisch porträtiert II“ setzt die Künstlerin Bianka Schüssler die Würdigung dieses Stadtteils mit neuen Werken fort und nimmt gleichzeitig Abschied vom Frankfurter Westhafen. Cover Im Frankfurter Westhafen wurde aus einem alten Industriehafen eines der exklusivsten Stadtquartiere Frankfurts. Die Künstlerin Bianka Schüssler lebte fast ein Jahrzehnt lang auf der Mole im Westhafen. Sie dokumentierte die Entwicklung seit 2004 fotografisch und integrierte sie in ihre Werkreihe Photo.Synthese. Das Anliegen der Künstlerin ist nicht die reine Abbildung dieses elitären Viertels. Vielmehr erreicht sie in einem mehrstufigen Prozess die Verschmelzung traditioneller Arbeitsweisen und Texturen mit der der Fotografie. So entstehen einzigartige charakteristische Ansichten des Westhafens, die Einladungen an den Rezipienten darstellen, in den Werken die eigene individuelle Sicht dieses Quartiers zu entdecken. Mit diesem Buch beendet die Künstlerin die Porträtstudien über den Frankfurter Westhafen. Es stellt eine abschließende Würdigung dieses Viertels dar. „Das Ineinandergreifen von Wahrnehmung und ...
Weiterlesen
Werte, Motivation und Wahrnehmung – was ist dran?
„Besser verstehen – erfolgreicher kommunizieren“ (NL/4776709138) Erfolgreiche Kommunikation ist nicht so einfach wie man gerne glauben möchte“, meint Kommunikationstrainerin Tina Schumm. Um einander richtig zu verstehen muss man sich zuerst der eigenen Persönlichkeitsstruktur, den eigenen Wahrnehmungen, Motiven und Werten bewusst sein. Denn, diese prägen unser Verhalten und unsere Art zu kommunizieren. Harmonieren die Persönlichkeiten, verläuft das Gespräch in der Regel erfolgreich. „Man versteht sich“. Doch was passiert, wenn sich die eigene Prägung stark von der des Gesprächspartners unterscheidet? Gerade im beruflichen Umfeld treffen wir nicht selten auf sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Und in vielen Fällen gestaltet es sich oft sehr schwierig, genau das zu hören und zu verstehen was der Gesprächspartner meint. Auch unsere privaten Beziehungen sind davon betroffen. Wer wünscht sich nicht richtig verstanden zu werden. Und wie entscheidend könnte sich die Kommunikation zwischen beiden Partnern verbessern, wenn man die Prägung erkannt hat und sich darauf einstellt Wie wichtig es ...
Weiterlesen
„Show Mental-Motivation“ exklusiv für Unternehmer & Entscheider
am Samstag 27. Oktober 2012 im Regent Berlin ***** Mentalist Bodo Lorenzen + Motivator Stephan Ehlers am Sa 27.10.12 exklusiv im Regent Berlin***** Die Gehirnforschung zählt zu den wichtigsten und erfolgversprechendsten Wissenschaften des 21. Jahrhunderts. Das Wissen über die Funktions- und Arbeitsweise unseres Gehirns ist für die Entwicklung unserer Fähigkeiten und Leistungen von ungeheurer Bedeutung. Am 27. Oktober 2012 findet im 5-Sterne-Hotel Regent Berlin eine außergewöhnliche Infotainment-Show von zwei gestandenen Entertainment-Profis statt, die die Stärken und Schwächen der menschlichen Wahrnehmung „schonungslos aufdecken“ werden. So heißt es zumindest in der Ankündigung. „Mentalist Bodo Lorenzen spürt was Sie denken, hört was Sie nicht sagen. Außerdem erleben Sie Motivator Stephan Ehlers, wenn er Ihnen vergnüglich aber knallhart beweist, dass Sie nicht mit Ihren Augen sehen, nicht mit Ihren Ohren hören und auch Ihr Leben nicht selbst steuern.“ In einer perfekten Mischung aus Mentalshow und Kommunikations-Entertainment mit vielen Mitmachelementen und Jongliershow demonstrieren Mentalist Bodo ...
Weiterlesen
Führen ohne Chef zu sein – Ein Weg zur Teamleistungssteigerung
Lothar Matthäus war der Leitwolf der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die 1990 Weltmeister wurde. 2002 führte der „Titan“ Oliver Kahn die Deutsche Mannschaft bis ins Finale der WM. Und wer war der herausragende Spieler bei der WM 2010 in Südafrika? Michael Ballack? – Er fehlte verletzt. Philipp Lahm? – Er war der Kapitän. Aber der Spieler, der entscheidenden Einfluss beim Gewinn der Vizeweltmeisterschaft hatte, war Bastian Schweinsteiger. Bei der WM 2006 in Deutschland noch als „Schweini“ bezeichnet und einer der „jungen Wilden“, reifte er in den folgenden Jahren zu einer Persönlichkeit, von der nun fast ehrfürchtig von „Herrn Schweinsteiger“ gesprochen wird. Ohne ein charismatischer und extrovertierter Spieler zu sein, wie z.B. Oliver Kahn, wird er als Führungsspieler gesehen und akzeptiert, allerdings ohne selbst die Kapitänsbinde zu tragen. Einsatzfreude auf dem Spielfeld, zum richtigen Zeitpunkt ein kritisches Wort außerhalb des grünen Rasens, Akzeptanz und Respekt gleichsam von Mit- als auch von Gegenspielern – ...

Weiterlesen
München will den Weltrekord
Mindestens 265 Münchner wollen am 25. März in der BMW Welt gleichzeietig das Jonglieren mit 3 Bällen in nur 30 Minuten lernen. Dieser Weltrekordversuch ist beim Guinnessbuch der Rekorde angemeldet und steht unter notarieller Aufsicht. Jonglator Stephan Ehlers am 25. März in der BMW Welt Rekordverdächtige Zirkusstimmung in der BMW Welt. Der Familiensonntag am 25. März steht im Zeichen lustiger Clowns und spannender Artistentricks. Besonderes Highlight ist ab 14:00 Uhr ein neuer Weltrekordversuch im Jonglieren. Im Auditorium der BMW Welt (Eintritt frei) sollen mindestens 265 Münchner gleichzeitig in nur 30 Minuten das Jonglieren mit drei Bällen lernen. Mit drei Bällen zum Weltrekord – das ist das Ziel des Münchner Motivationstrainers und Profijongleurs Stephan Ehlers. Er möchte mit seinem Trainerteam die im November 2008 in Hildesheim aufgestellte Bestmarke (264 in max. 30 Min.) noch einmal verbessern. Damit der Rekord geknackt und nach München geholt werden kann, sind nun mehrere hundert Münchner ...
Weiterlesen
Führen mit Humor und Kreativität
Worum geht es? Wenn der graue Alltag über uns hereinbricht, wir nur noch Dienst nach Vorschrift machen, den ganzen Tag an Feierabend denken und nur noch von Wochenende zu Wochenende leben, dann stimmt irgendetwas nicht. Vielleicht liegt es an uns und unserer Einstellung zu unserer Arbeitstätigkeit, vielleicht sind die Rahmenbedingungen so schlecht, dass kein produktives Arbeiten möglich ist oder sogar beides. Dieses Szenario ist nicht erfunden. Das Sozio-Oekonomische Panel (SOEP) erhob von 1984 bis 2009 u.a. Daten zur Arbeitszufriedenheit in Deutschland, die diese Aussage eindrucksvoll untermauern (Wagner et al. 2007). Diese Daten wurden seit 1984 anhand jährlicher Befragungen von Haushalten abhängig Beschäftigter (ohne Beamte) in den alten und (seit 1990) neuen Bundesländern erfasst. Die Antwortskalierung hierbei reichte von 0 (sehr unzufrieden) bis 10 (sehr zufrieden). Ergebnis dieser Befragung ist, dass die durchschnittliche Arbeitszufriedenheit in den alten Bundesländern von etwa 7,6 im Jahr 1984 kontinuierlich bis 2009 auf 6,9 zurückging. In ...

Weiterlesen