9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung
Location und Referenten bilden perfektes Ensemble zum Branchentreff Unbenannt Unter der Schirmherrschaft des Bundesfachverbandes Besonnung e. V. (BfB) findet am 14. November 2015 in Offenbach am Main der 9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung statt. In diesem Jahr wird der BfB seinen Teilnehmern gleich zwei Keynote-Speaker präsentieren: Daniela Ben Said, welche 2008 den Coaching Award gewann. 2009 schrieb Spiegel Wissen über sie: „Sie gehört zu den Top Trainern Deutschlands!“ und im Jahr 2014 wurde Sie mit dem Oscar der Branche, „Speaker of the Year“ ausgezeichnet! Als studierte Psychologin versteht sie ihr Fach und ihre Vorträge sind nahezu unvergesslich. Auch Coach Mike Fischer ist bekannt aus Funk und Fernsehen. Er ist Ideenfabrikant, Querdenker und Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis, der es versteht, Menschen zu inspirieren und zu motivieren. Neben den einmaligen Keynote-Speakern, Daniela Ben Said und Mike Fischer, freut sich der BfB auf ...
Weiterlesen
Welt-Tuberkulose-Tag 2015
BfB: Licht ist Leben Der alljährliche Welt-Tuberkulose-Tag, welcher in diesem Jahr auf den 24.03.2015 fällt, soll uns ins Bewusstsein rufen, wie alltäglich und allgegenwärtig Tuberkulose ist. Immerhin sind die Zahlen der Tuberkulose-Erkrankten nach wie vor beängstigend. Nach Schätzungen der WHO ist ein Drittel der Weltbevölkerung mit den Tuberkulose-Bakterien infiziert. Im Jahr 2011 erkrankten weltweit 8,7 Millionen. 1,4 Millionen Erkrankte starben an Tuberkulose. Tuberkulose wird durch Niesen und Husten über die Luft übertragen. Aber nicht jede infizierte Person erkrankt letztendlich auch an TB. Zu den Symptomen von TB gehören Husten (Befall der Lunge), Fieber, Gewichtsverlust, Brustschmerzen und Atemnot. Schon die Behandlung von unkomplizierter TB dauert mindestens sechs Monate. Neben der unkomplizierten TB existiert die MDR-TB, welche als multiresistent bezeichnet wird. Die Patienten dieser TB sind gegen die zwei wirkungsvollsten Antibiotika, welche zur Behandlung eingesetzt werden, resistent. Hier greift nur eine medikamentöse Behandlung, welche über zwei Jahre erfolgt und mit extremen Nebenwirkungen ...
Weiterlesen
2015: Das Jahr des Lichtes!
(Bildquelle: Alexander Wunsch) Die UNESCO ruft das Jahr 2015 zum „Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien“ aus und zeigt damit auf, wie wichtig Licht und auch Sonne für das Leben im Allgemeinen ist. Ein Ziel, für das wir uns schon seit über 30 Jahren einsetzen. Im Interview zum „Jahr des Lichts“ erklärt der Spezialist Alexander Wunsch, niedergelassener Arzt und Lichttherapeut aus Heidelberg, dem Bundesfachverband Besonnung e. V. (BfB) wie wichtig das Thema Licht ist, was es für den menschlichen Körper bedeutet und wo er die Lichtforschung in einigen Jahren sieht. BfB: Herr Wunsch, verraten Sie uns etwas über sich, Ihr Arbeitsfeld und Ihre Forschungen… Alexander Wunsch: Ich bin niedergelassener Arzt und Lichttherapeut in Heidelberg. Seit über zwei Jahrzehnten beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Licht, das in unserer modernen Gesellschaft eine viel bedeutendere Rolle einnimmt, als es den meisten Menschen bewusst ist. Meine Forschungsfelder sind z.B. Lichtwirkungen ...
Weiterlesen
SAD: Von Heißhunger-Attacken und Müdigkeit
Unbenannt Nässe, Kälte, Schnee. Ein grauer Himmel begleitet uns stetig durch den Winter. Die Sonne bekommen wir kaum noch zu Gesicht. Grund genug, sich mit dem Thema der saisonalen Depression genauer auseinander zu setzen. Alles grau in grau. Tage gar Wochen ist es her, dass sich die Sonne das letzte Mal gezeigt hat. Da kann das Wetter schon mal auf das Gemüt schlagen. Viele Menschen bilden sogar aufgrund des Wetters eine saisonale Depression (Seasonal Affective Disorder=SAD) aus. Typische Symptome dieser Art von Depression sind Energielosigkeit, Müdigkeit und der Heißhunger auf kohlehydratreiche Nahrungsmittel, welchem meist die Gewichtszunahme folgt. Aber wie unterscheidet sich eine SAD von einer nicht-saisonalen Depression? Eine nicht-saisonale Depression ist unabhängig von den Jahreszeiten und unterscheidet sich auch deutlich in den Symptomen. Anders als bei der SAD treten hier meist Appetitlosigkeit und Schlafstörungen auf. Eine SAD hingegen klingt meist im Frühling mit dem Ende der kalten Jahreszeit wieder ab. ...
Weiterlesen
Autismus und das Sonnenschein-Vitamin
Unbenannt Viele Studien konnten bereits nachweisen, dass eine reibungslose Funktion des menschlichen Gehirns an einen ausgeglichenen Vitamin D-Spiegel gekoppelt ist. Daher ist es kaum eine Überraschung, dass amerikanische Wissenschaftler jetzt in einer ökologischen Studie einen Zusammenhang zwischen UV-gestützten Vitamin D-Dosen und Autismus feststellten. Die von den weltweit führenden Vitamin D-Wissenschaftlern Willam B. Grant und John J. Cannel durchgeführte, amerikanische Studie zeigt einen Zusammenhang von Vitamin D-Mangel im Kindes- und Jungendalter und der möglichen Entstehung von Autismus. Getestet wurden für die Studie im Jahre 2010 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren hinsichtlich ihres durch UV-Strahlung entstandenen Vitamin D-Gehaltes im Blut. Die Forscher errechneten aus den Ergebnissen eine Autismus Prävalenz abhängig von der Abstammung und dem bewohnten Bundesstaat der USA. Die Ergebnisse zeigten, dass ein Vitamin D-Mangel ein möglicher Risikofaktor bei der Entstehung von Autismus sein kann, ebenso wie dies bereits für die Entstehung verschiedener Krebsarten aufgezeigt werden ...
Weiterlesen
Ein Imagevideo das begeistern soll!
Bundesfachverband Besonnung e. V. stellt zum 30jährigen Bestehen Imagevideo vor Zeitgleich mit dem 8. Fachkongress Solarien und Besonnung, welcher am 15. November 2014 im Dolce Resort Bad Nauheim stattfand, feierte der Bundesfachverband Besonnung Unbenannt Um das Jubiläum gebührend zu feiern, stellte der BfB auf dem Fachkongress sein neues Imagevideo vor. Unter dem Titel „Licht ist Leben“ entstand ein Video, dass die Sonne und das Licht wieder positiver in den Köpfen der Menschen verankern und aufzeigen soll, wie wichtig beide Elemente für das Wohlbefinden und den menschlichen Körper sind. Ziel des Videos ist es, mit Vorurteilen aufzuräumen und die Frage zu beantworten, wie unser Leben eigentlich ohne Licht und Sonne aussähe. Noch ein paar Worte zum Einsatz und Nutzen des Videos Der Bundesfachverband Besonnung e. V. möchte Ihnen als Sonneninteressent das Video zur Verfügung stellen. Das Video wird künftig nicht nur auf Youtube, Google+, Facebook und der Internetseite des BfB zu ...
Weiterlesen
30 Jahre BfB – 30 Jahre für die Sonne
Der Bundesfachverband Besonnung e. V. feiert sein 30 jähriges Bestehen und den 8. Fachkongress Solarium und Besonnung Seit nun schon 30 Jahren setzt sich der Bundesfachverband Besonnung e. V. für ein positives Verständnis von Licht und Sonne ein. Dieses Jubiläum möchten der Verband im Rahmen seines 8. Fachkongress Solarien und Besonnung gemeinsam mit seinen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden feiern. Zum Jubiläum erwartet die Teilnehmer ein spannendes Tagesprogamm, welches nicht nur unterhalten, sondern auch informieren soll. Gemeinsam mit den Teilnehmern möchte der BfB unter dem Motto „30 Jahre für die Sonne“ einen Blick in die Gründung des Verbandes werfen. Auch das Thema „Mindestlohn“ soll anschaulich behandelt und vermittelt werden. Mit seinem Impulsvortrag „Gewinnen im Hexenkessel“ wird Steffen Kirchner die Teilnehmer begeistern und mitreißen, bevor es anschließend zum kulinarischen Sektempfang mit Musik geht, um gemeinsam auf das 30 jährige Bestehen des Verbandes anzustoßen. Das gesamte Programm, sowie das Anmeldeformular können sie unter ...
Weiterlesen
UV-Licht kann Folgeerkrankungen von Nierenpatienten lindern
Wissenschaftler um Rolfdieter Krause untersuchten den Einfluss von sonnenähnlichem UV-Licht auf Dialysepatienten und solchen mit chronischer Niereninsuffizienz. Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der gesamten Besonnungsbranche in Deutschland Patienten, welche an einer chronischen Niereninsuffizienz leiden, haben auch häufig mit Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes Typ 2 zu kämpfen. Da die Niere ebenfalls an der Synthese von körpereigenem Vitamin D beteiligt ist, kann zudem der Knochenstoffwechsel beeinträchtigt sein. Ein hinzukommender Risikofaktor für Nierenpatienten, denn viele wissenschaftliche Studien konnten bereits belegen, dass ein Vitamin D-Mangel in der Gesamtbevölkerung mit einer steigenden Sterblichkeitsrate in Verbindung steht. Deshalb untersuchten Wissenschaftler um Rolfdieter Krause, ob und wie sich sonnenähnliches UV-Licht auf den Vitamin D-Spiegel bei chronischer Niereninsuffizienz und bei Dialysepatienten auswirkt. In der Untersuchung fanden die Wissenschaftler heraus, dass eine regelmäßige Ganzkörperbesonnung, wie dies bei einem Solarium der Fall ist, den Vitamin D-Spiegel im Blut, um bis zu 65% ansteigen lassen kann. Die ...
Weiterlesen
FIBO 2014: ESA und BfB präsentieren sich gemeinsam auf der SUNbiz
Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der gesamten Besonnungsbranche in Deutschland Erstmals präsentieren sich die European Sunlight Association (ESA) und der Bundesfachverband Besonnung e. V. (BfB) gemeinsam auf der FIBO, der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit. Zahlreiche Aussteller werden auf einigen tausend Quadratmetern in den Hallen des Messegeländes Köln vom 03.04.-06.04.2014 über die Themen Gesundheit, Schönheit und Fitness informieren und Neuigkeiten vorstellen. Unter der Flagge „SUNbiz“ und der Schirmherrschaft der ESA wird zum ersten Mal ein gemeinschaftlicher Auftritt des europäischen Dach- mit dem deutschen Bundesfachverband auf einer Fläche von 2.000 m2 stattfinden. Der BfB möchte die FIBO dazu nutzen, das „Weißbuch Sonne und Solarien“ vorzustellen, geschrieben von Sonnenexperten für Sonneninteressierte und Journalisten. Hierin werden Informationen zur gesunden Besonnung bereitgestellt. Der BfB fügt sich damit in ein Rahmenprogramm der ESA ein, das mit Vorträgen namhafter Referenten in englischer und deutscher Sprache über Themen wie Vitamin D in ...
Weiterlesen
Vitamin D in der Krebstherapie
Taschenbuch für Patienten informiert ausführlich Taschenbuch Mikronährstoffe bei Krebs Deutsche Gesundheitshilfe 07.11.2013 (dgh): Ein Mangel an Vitamin D findet sich besonders häufig bei Krebspatienten. Die Deutsche Gesundheitshilfe erklärt den Zusammenhang und informiert über die Bedeutung einer ausreichenden Versorgung. Deutschland: Vitamin D-Mangelland Nach aktuellen Daten sind bis zu 90% der Bundesbürger nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt. Die Gründe sind einfach: Das Vitamin wird beim Menschen über das Sonnenlicht gebildet. Im Zeitraum Oktober bis März steht die Sonne jedoch nicht hoch genug, um die Haut ausreichend mit Licht zu versorgen. Aber auch in den Sommermonaten halten sich viele Menschen hauptsächlich in geschlossenen Räumen und Büros auf. Ein Mangel ist Studien zufolge mit einem deutlich erhöhten Risiko für verschiedene Tumorarten verbunden. Hierzu gehören insbesondere Darmkrebs und Brustkrebs. Zusammenhang zwischen Krebs und Vitamin D Medizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass Vitamin D in seiner aktiven Form das Immunsystem stabilisieren und der Entstehung bösartiger ...
Weiterlesen
Warnung vor höherem Herzinfarktrisiko durch Kalziumpräparate haltlos
Kalziumpräparate sollen vor Osteoporose und anderen Krankheiten schützen. Studien, die diesen Mitteln erhöhte Herzinfarktrisiken zuweisen, lassen sich jedoch nicht aufrecht erhalten, entwarnt der Gesundheitsinformationsdienst Länger und gesünder leben des Bonner FID-Verlags. Ulrich Fricke Viele Menschen nehmen regelmäßig Kalziumpräparate ein, um sich vor Krankheiten wie Osteoporose zu schützen und um länger zu leben. Eine unlängst veröffentlichte amerikanische Studie schreckte daher etliche Bürgerinnnen und Bürger auf, da die Forscher behaupteten, die Kalziumeinnahme würde bei Männern das Risiko einer tödlichen Herzerkrankung um 20 Prozent steigern. Begründet wurde dies damit, dass Kalzium eine Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) und damit Herzinfarkte begünstigen würde. Höhe der Tagesdosierung wichtig Doch Experten wie Dr. Ulrich Fricke beruhigen: „Festzuhalten ist, dass diese US-Studie Frauen, die täglich nur bis zu 2,5 g Kalzium zu sich nehmen, sogar ein reduziertes Herzinfarkt-Risiko attestiert.“ Der Chefredakteur des im FID Verlag erscheinenden Gesundheitsinformationsdienstes Länger und gesünder leben betont zudem, dass die US-Forscher selbst bei Männern eine ...
Weiterlesen
Erhöhte Sterblichkeit bei Sonnenmangel
Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der gesamten Besonnungsbranche in Deutschland Wissenschaftler bringen Vitamin D-Mangel und erhöhte Sterblichkeitsrate in Verbindung Mehrfach konnte bereits nachgewiesen werden, dass Sonne und Solarium die Hauptlieferanten für natürliches Vitamin D sind. Bis zu 90% lässt sich unser täglicher Vitamin D-Bedarf über die Sonne und das Solarium decken. Leider nutzen nur die Wenigsten die Gelegenheit, ihre Vitamin D-Speicher auf diese Weise aufzufüllen. Das Resultat: 60% der Deutschen leiden an einem Vitamin D Mangel! Ein Forscherteam, unter der Leitung von Prof. Hermann Brenner, vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Epidemiologischen Krebsregister des Saarlandes, untersuchte nun den Zusammenhang eines Vitamin D-Mangels, mit einer erhöhten Sterblichkeitsrate. Hierzu beobachteten sie knapp 10.00 Studienteilnehmer aus dem Saarland, über einen Zeitraum von 8 Jahren. Ergebnis der Studie Schon aktuelle Studien ließen vermuten, dass Vitamin D aufgrund seiner Hormonwirkung positiven Einfluss auf chronische Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs und Infektionen nehmen kann. ...
Weiterlesen
Asthma: Linderung durch Sonnenschein-Vitamin
Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der gesamten Besonnungsbranche in Deutschland Asthmatiker kennen die Symptome nur zu gut: Atemnot, verschleimte Atemwege und ein Pfeifen beim Atmen. Das Gefühl einer tonnenschweren Last auf der Brust, die es kaum möglich macht, tief ein und auch durchzuatmen. Ein Forscherteam des King’s College in London, England ist nun auf Ergebnisse gestoßen, die Asthmatiker durchatmen lassen könnten. Sie fanden einen Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Symptom-Linderung von Asthma. Regelmäßige Aufenthalte an der Sonne, könnten die Krankheit möglicherweise positiv beeinflussen. Die neuesten Ergebnisse des King’s College zeigen, dass Vitamin D beruhigend auf das Immunsystem wirken kann, welches bei einem Asthmaanfall überreagiert. Leider wurde die Behandlung mit Vitamin D an Patienten bisher nicht getestet. Die gängigste Behandlungsmethode sei weiterhin die Gabe von Steroiden, welche allerdings nicht bei jedem Asthmatiker anschlagen. Die Forscherin Prof. Catherine Hawrylowicz des King’s College in England, spricht von einem stark ...
Weiterlesen
Die Sonne – im richtigen Maß gesundheitsfördernd
Vaduz, 17.06.2013: Die Sonneneinstrahlung hat viele positive Effekte auf unseren Körper. Verantwortlich dafür ist das Vitamin D, das durch die UVB-Strahlung in der Haut produziert wird. Ein Zuviel an Sonne kann jedoch schädlich sein, schlimmstenfalls verursacht sie Hautkrebs. Wie findet man das richtige Maß? Sonnenbäder sind gesundheitsfördernd. Quelle: CSS Versicherung AG Die positiven Effekte der Sonneneinwirkung auf Körper und Seele sind unumstritten. Sie verbessert unsere Immunabwehr und das allgemeine Wohlbefinden. Der Grund: Durch die UVB-Strahlung wird die Bildung von Vitamin D angeregt. Dieses Vitamin ist wichtig für Muskeln und Knochen und beugt Krankheiten wie Herzinfarkt oder Diabetes vor. Durch regelmäßige Sonnenbäder kann der Körper Vitamin D selbst produzieren. Aber Vorsicht: zu viel Sonne kann schädlich sein. Negativen Folgen vorbeugen: Die richtige Strategie Setzt man die Haut zu lange der Sonne aus, kann frühzeitige Hautalterung eine Folge sein. Die Haut verliert ihre Elastizität und es kommt zu Falten. Schlimmstenfalls verursacht eine ...
Weiterlesen
Langer Winter gefährdet Gesundheit – Das Vitamin D-Mangelgebiet Deutschland
Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der gesamten Besonnungsbranche in Deutschland Speziell im Winter ist der Mangel an Vitamin D weit verbreitet. Hiervon sind besonders Europa und die nördlichen Gebiete der USA stark betroffen. Forscher gehen davon aus, dass zwischen 70 und 90% der Weltbevölkerung im Winter an einem Vitamin D-Mangel leiden. Gerade weil Vitamin D in unserem Körper für viele zentrale Stoffwechselvorgänge so wichtig ist, kann ein Mangel zu Fehlfunktionen und Störungen im Ablauf des Körpers führen. Führenden Vitamin D-Forscher ist es zu verdanken, dass in den letzten Jahren ein durchaus berechtigter Hype um das „Sonnenschein-Vitamin D“ entstanden ist. Viele Fortschritte und Erkenntnisse konnten verzeichnet werden, sodass das Vitamin D, welches genau genommen ein Hormon ist, einen hohen Bekanntheitsstatus erlangen konnte. Leider kann auch eine sehr Vitamin D-lastige Ernährung, mit viel Fisch, Ei und Käse, nur 20% unseres täglichen Bedarfs decken. Ein Grund mehr, sich darüber Gedanken ...
Weiterlesen