TÜV zertifizierte Seminare für die Klima- und Kältetechnik
Die Testo Akademie bietet professionelle Schulungen für jeden Wissensstand Die Testo Akademie ist einer der führenden Anbieter im Bereich der Klima- und Kälte Seminare. Für jeden Weiterbildungsbedarf bietet Testo das passende Schulungsangebot – von der Hygieneschulung nach VDI 6022, über den Kälteschein Kategorie 1 und 2, bis hin zur energetischen Inspektion von Klimaanlagen. Im Anschluss an die Seminare, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Ihr Wissen schriftlich prüfen zu lassen und mit einem Zertifikat der TÜV Rheinland Akademie abzuschließen. Behaglichkeitsmessung: Alles für das optimale Raumklima Der Mensch: ein empfindliches Lebewesen, das täglich zwischen Klimaanlage, Beruf und Kollegen steht. Folgende Statements gewinnen immer mehr an Bedeutung: „Hier zieht es!“ „Die Luft ist zu trocken!“ „Ziemlich dicke Luft hier!“ „Zu warm – zu kalt!“. Im Klimaseminar „Behaglichkeit im Raum“ lernen die Teilnehmer die theoretischen Grundlagen zur Behaglichkeitsmessung und festigen diese mit praktischen Übungen. Folgende Themenschwerpunkte werden im Seminar behandelt: -Die Messgrößen Raumlufttemperatur, Strahlungstemperatur ...
Weiterlesen
Aurora Labs nimmt an Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN teil
Teilnahme am ELIV MarketPlace unterstreicht Engagement des Unternehmens im deutschen Markt Tel Aviv/München, 11. Oktober 2018 – Aurora Labs, Anbieter der selbstheilenden Software für Connected Cars, ist Teilnehmer an der fünften Runde der Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN. Aurora Labs arbeitet bereits mit namhaften Automobilherstellern zusammen. Im Rahmen der STARTUP AUTOBAHN kann Aurora Labs sein Netzwerk weiter ausbauen und neue Use Cases erproben. Was die selbstheilende Software von Aurora Labs schon heute leistet, zeigt das Unternehmen auf dem ELIV Marketplace am 16. und 17. Oktober in Baden-Baden. Die Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN wurde von Daimler, Plug and Play, der Universität Stuttgart und dem Hardware-Lab ARENA2036 ins Leben gerufen und wird von weiteren namhaften Unternehmen wie zum Beispiel Porsche, BASF, Linde oder auch Webasto unterstützt. Das Programm bietet Start-Ups Zugang zu einzigartiger Technologie-Expertise sowie professioneller Ausrüstung, einem Expertennetzwerk und Kontakt zu potentiellen Kunden. „Die Automobilindustrie steht vor einer spannenden Zukunft, die von Software angetrieben ...
Weiterlesen
VDI-Konferenz IT Security for Vehicles: Sebastian Rohr leitet Workshop „Trustable Connected Vehicles“
Groß-Bieberau, 03.07.2017. Am 04.07.2017 leitet Sebastian Rohr, CTO der auf Sicherheitstechnologie spezialisierten accessec GmbH, den VDI-Workshop „Trustable Connected Vehicles – Measurable Security and Privacy for Smart Cars“, der im Rahmen der Konferenz „IT Security for Vehicles“ bereits am Vortag ein internationales Publikum anspricht. „Der Grad der Vernetzung von Fahrzeugen nimmt immer weiter zu. Unsere Autos kommunizieren mit anderen Fahrzeugen, mit der umgebenden Infrastruktur und dem Internet. Neben den vielen nützlichen Services und Funktionen für Fahrer und Fahrzeughersteller, birgt das vernetzte Auto der Zukunft jedoch auch neue Herausforderungen und Bedrohungen hinsichtlich Privatsphäre und Sicherheit, die im schlimmsten Fall zu einer Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer werden können“, erklärt Sebastian Rohr. „In dem Workshop geht es zunächst um eine Grundlagenvermittlung die Sicherheit des vernetzen Autos betreffend und vor allem um den Ansatz des Threat Modellings, der schon in der Entwicklungsphase von IT-Komponenten durch umfassende Bedrohungsanalysen Sicherheitslücken identifiziert und beheben hilft.“ Die 3. VDI-Konferenz ...

Weiterlesen
Kompromisslose Hygiene
Michelbach Rückkühler erfüllen die Konformitätsprüfung der konstruktiven Eigenschaften nach VDI 2047-2 und erfreuen sich besonders im Gesundheitswesen großer Nachfrage Arbeitet flüsterleise, steht direkt im Gelände: der Michelbach-Rückkühler am HELIOS Klinikum Erfurt. (Bildquelle: HELIOS Klinikum Erfurt) Jetzt wird es langsam ernst: In Kürze sollen die Empfehlungen der seit Januar 2015 geltenden VDI-Richtlinie „2047-2“ als Verordnung des Bundesimmissionsschutzgesetzes verpflichtenden Charakter bekommen. Spätestens dann wird es die von den Gesundheitsbehörden schon lange geforderte Meldepflicht für alte und neue Rückkühlanlagen geben. Die Verantwortlichkeiten für Planer und Ingenieure, Hersteller und Ersteller und vor allem Betreiber ändern sich dadurch schlagartig. Die Michelbach AG war deutschlandweit eines der ersten Unternehmen, das einen dementsprechend geprüften Rückkühler präsentierte und der sich dank seiner kompromisslosen Hygieneeigenschaften gerade in der Gesundheitsbranche großer Beliebtheit erfreut – das zeigt unter anderem das Beispiel am HELIOS Klinikum Erfurt. Das Europäische Parlament in Luxemburg, der Präsidentenpalast in Tiflis oder das Umweltbundesamt in Dessau: Die Referenzliste ...
Weiterlesen
Vertrauen in der Technik
Vertrauen in der Technik (Bildquelle: Ev. Akademie Baden) Technik und Wissenschaft sind immer komplexer und undurchschaubarer geworden. Der „Normalbürger“ hat den Überblick verloren. Selbst Experten sind oft überfordert. Es ist kaum mehr möglich, die Konsequenzen von Entscheidungen richtig zu bewerten. Dennoch müssen wir mit dieser Situation leben und umgehen können. Die Komplexität muss verringert werden. Für den Soziologen Niklas Luhmann ist Vertrauen eine wirksame Möglichkeit, das zu erreichen. Doch Vertrauen ist immer „eine riskante Vorleistung“. Was ist Vertrauen? Gibt es Kriterien, an denen man Vertrauenswürdigkeit festmachen kann? Mit welchen Maßnahmen kann Vertrauenswürdigkeit im technisch-wissenschaftlichen Bereich erreicht werden? Wo unterscheidet sich interpersonales Vertrauen vom Vertrauen in technische Systeme oder Organisationen? Walter R. Kaiser, Gründungs- und Vorstandsmitglied des Mittelstandsvereins SFP e.V. ist mit einem Beitrag auf dieser Tagung vertreten. Sein etwas provokanter Titel: „Zwischen Naivität und Kontrollwahn – Kriterien der Vertrauenswürdigkeit und warum Technik sie nicht erfüllen kann.“ Eine humorvolle Bearbeitung des ...
Weiterlesen
Seminarreihe “IT Sicherheit – Produktionsanlagen schützen”: Sebastian Rohr setzt Erfolgsgeschichte fort
Groß-Bieberau, 27.09.2016 Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der auf IT-Sicherheit spezialisierten accessec GmbH, führt vom 29.09.-30.09.2016 durch eine weitere Einheit des erfolgreichen Seminarthemas “IT Sicherheit – Produktionsanlagen schützen” des VDI Wissensforums. Das bereits in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg durchgeführte Seminar richtet sich an interessierte Vertreter aus Industrie und Produktionsunternehmen. Im Leonardo Royal Hotel in Köln erwarten die Teilnehmer folgende Fragestellungen: Wie lassen sich Produktionsnetze gegen Angriffe sichern und so Systemausfälle verhindern? Wie lässt sich der Sicherheitsbedarf von Produktionsnetzen richtig einschätzen und Gefahren erkennen? Was unterscheidet die Netzwerktechnik im Büro von der in der Produktion und wo bestehen Abhängigkeiten? Wie wird eine Risikoanalyse für Produktionsnetze durchgeführt? Wie erfolgt eine Kosten- und Nutzenbewertung verschiedener IT-Sicherheitsmaßnahmen? Welche Anwendungsmöglichkeiten von Normen und Richtlinien wie ISO/IEC 27001, ISO/IEC 13335, ISO/IEC 15443, IEC 62443 und VDI/VDE 2182 sind möglich? „Hochkomplexe Computersysteme sind heute in den meisten Produktionsanlagen ebenso Standard wie deren Verbindung mit Enterprise Ressource ...

Weiterlesen
Die neue Klärschlammverordnung und die Folgen
Fachleute diskutieren über thermische Verwertung und Phosphor-Recycling Die thermische Verwertung von Klärschlamm wird sich in den kommenden Jahren als bevorzugtes Verfahren durchsetzen. Zugleich wird das Recycling von Phosphor zur Pflicht. Auf diesen kurzen Nenner lassen sich die wesentlichen Auswirkungen der Novellierung der Klärschlammverordnung bringen. Wohin rechtlich sowie technisch die Reise geht und welche konkreten Folgen das für Anlagenbetreiber hat, diskutiert zwei Tage lang die 7. VDI-Fachkonferenz „Klärschlammbehandlung“. Unter fachlicher Leitung von Prof. Dr. Ing. Reiner Numrich, Universität Paderborn, erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über aktuelle Lösungsansätze und beispielhafte Projekte, die bereits in der Praxis realisiert wurden. Die Konferenz findet statt am 16. und 17. November 2016 in München. Neben gesetzlichen Neuerungen werden auf der Fachkonferenz auch technische Lösungen für die mechanische oder thermische Behandlung von Klärschlämmen vorgestellt und intensiv diskutiert. So wird es Praxisreferate etwa zu einer Plus-Energie-Kläranlage mit Phosphorrückgewinnung geben, ebenso wie zum Thema der dezentralen thermischen Klärschlammbehandlung. ...

Weiterlesen
Black Box auf der IBC: Virtualisierung und High Performance KVM
Maßgeschneiderte Lösungen sowohl für Regien bzw. Live- als auch Post-Produktion Black Box zeigt die neuesten Lösungen für Live- und Post-Produktion 4K wird im Broadcasting-Bereich zum Standard und nach virtuellen Studios wird nun auch die zugrundeliegende Technik zunehmend virtuell. Diese aktuellen Trends präsentiert Black Box auf der diesjährigen IBC in Amsterdam (9. bis 13. September 2016). Auf dem Stand (Halle 8, Stand E32) des KVM- und AV-Lösungsspezialisten werden entsprechend die neuesten Lösungen in den Bereichen Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und latenzfreies High Performance-KVM präsentiert und können in praxisnahen Szenarien sowohl für Live- als auch Post-Produktion vor Ort getestet werden. Dem Trend zu 4K trägt Black Box unter anderem mit dem neuen 4K60-Modul für das bewährte und im Studio-Bereich vielfach eingesetzte DKM-System Rechnung. Hierbei muss dank der modularen Bauweise lediglich die entsprechende neue Karte eingebaut bzw. ergänzt werden. Auf diese Weise sind die Nutzer auf dem neusten Stand der Technik, ohne dabei ...
Weiterlesen
International VDI Conference IT Security for Vehicles 2016: accessec und Fraunhofer SIT leiten Workshop
Groß-Bieberau, 15.06.2016. Wie schon im Jahr 2015 organisieren Sebastian Rohr (technischer Geschäftsführer der accessec GmbH) und Dr. Christoph Krauß (Abteilungsleiter Cyberphysical Systems Security am Fraunhofer SIT) den VDI Workshop Privacy and Data Protection im Rahmen der International VDI Conference IT Security for Vehicles 2016, zum Thema IT-Sicherheit und Datenschutz im vernetzten Fahrzeug. Der Workshop wird am 28. Juni 2016, einen Tag vor Beginn der zweitägigen Konferenz, in Halle 1 der Messe Düsseldorf stattfinden. Krauß und Rohr fokussieren in ihrem Workshop auf die Themen Sicherheit und Privatsphäre in
vernetzten Fahrzeugen. Die beiden Referenten stellen erste Ansätze des SeDaFa Forschungsprojektes 
und mögliche Szenarien eines vernetzten Autos vor 
und beleuchten damit in Zusammenhang stehende Sicherheitsaspekte zum Schutz der Privatsphäre
bei der Verwendung eingebetteter Lösungen oder Apps. Darüber hinaus wird es einen Diskurs über die aktuellen, rechtlichen Rahmenbedingungen und Entwicklungen geben, der auch die Standpunkte der USA gegenüber der Europäischen Union thematisiert. „In unserem Workshop zielen ...

Weiterlesen
Sebastian Rohr leitet VDI-Spezialtag “IT-Sicherheitsmanagement auf dem Weg zur Industrie 4.0”
Groß-Bieberau, 31.03.2016. Am 27.06.2016 leitet Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der accessec GmbH, den Spezialtag „IT-Sicherheitsmanagement auf dem Weg zur Industrie 4.0“ des VDI Wissensforums in Darmstadt. Bereits 2014 erfolgreich durchgeführt wird auch in 2016 der Spezialtag Bestandteil der 4. VDI-Fachkonferenz Industrial IT Security 2016 (28. und 29. Juni 2016, Darmstadt) sein. Ziel der Konferenz ist es, besonders für Anwender und Lösungsanbieter aber auch für Experten aus der Wissenschaft eine Plattform zu bieten, die den Austausch über Herausforderungen bezüglich der IT-Sicherheit in der Produktion und Automation unterstützt. Der Spezialtag „IT-Sicherheitsmanagement auf dem Weg zur Industrie 4.0“ soll in diesem Kontext sowohl Instandhalter und Instandhaltungsleiter an die Probleme der IT-Sicherheit heranführen, als auch Planern und IT-affinen Mitarbeitern aus produktionsnahen Bereichen den Einstieg in das Thema IT-Sicherheitsmanagement erleichtern. Mitarbeitern der Unternehmens-IT und der IT-Sicherheit werden die Unterschiede zwischen Office und Industrial IT aufgezeigt, die mit einer verbesserungsfähigen Anwendbarkeit bestehender Policies einhergehen. Sebastian Rohr ...

Weiterlesen
Wie gefährlich sind Quecksilber-Emissionen aus Kohlekraftwerken?
16. VDI-Konferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“ am 13. und 14. April 2016 Ein heimlicher Umweltskandal oder viel Aufhebens um Fakten, die den Fachleuten seit langem bekannt sind? Zu Jahresbeginn fanden Print- und TV-Medien um die Quecksilber-Emissionen deutscher Kohlekraftwerke viel Aufmerksamkeit. Erstmals seitdem sprechen die Protagonisten dieser Diskussionen nun gemeinsam auf einer Veranstaltung: am 13. und 14. April 2016 auf der VDI-Konferenz „Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen“. Der zweitägige Dialog dürfte Gelegenheit bieten, die Diskussion zu versachlichen. Auslöser der intensiven Berichterstattung zu Jahresbeginn war die aktuelle Studie des Ökopool-Instituts für Ökologie und Politik aus Freiburg. Im Auftrag der grünen Bundestagsfraktion untersuchte das Institut den Ist-Zustand in deutschen Steinkohle- und Braunkohlekraftwerken. Das Resultat: Mit Quecksilber-Emissionen von jährlich 7 Tonnen sei Deutschland Spitzenreiter in Europa, zudem seien die Kraftwerke für rund 70 Prozent der gesamten Emissionen des gefährlichen Schwermetalls in Deutschland verantwortlich. Dipl.-Ing. Christian Tebert vom Ökopool-Institut – einer der Referenten der ...

Weiterlesen
VDI-Kongress ELIV 2015: in-tech stellt App für Versuchs- und Entwicklungsingenieure sowie modulares HiL-System für Komponententests vor
Engineering-Unternehmen präsentiert in Baden-Baden zudem neue Softwareentwicklungen und Messtechniksysteme für die Automobilindustrie   Garching (08.10.2015) – Fahrzeugfunktionen mit dem Smartphone steuern sowie ein modulares HiL-System mit einer echtzeitfähigen Test- und Simulationsumgebung, das sich in die verwendeten Automatisierungs- und Simulationsumgebungen integriert: Fortschrittlichste Produkte rund um die Entwicklung und Absicherung von Fahrzeugelektronik präsentiert in-tech auf dem diesjährigen VDI Kongress „Elektronik im Fahrzeug“ in Baden-Baden. Neben einem Schwerpunkt im Bereich der Systemintegration präsentiert das Engineering-Unternehmen an Stand 72 im 1.OG zudem neue Softwareentwicklungen für die Automobilindustrie. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Komplettlösungen, die sowohl Beratung und Dienstleistung, als auch passende Produkte umfassen. Die Spezialisierung von in-tech liegt bei von Produkten sowie Software, mit denen die Entwicklung von Elektronikbauteilen optimiert wird. Auf dem VDI-Kongress werden die Produktlösungen orangeCtrl und orangeHiL gezeigt.   orangeCtrl: Fahrzeugfunktionen mit dem Handy steuern Auf dem VDI Kongress präsentieren die Entwickler von in-tech die App orangeCtrl-App. Mit der App können ...
Weiterlesen
accessec GmbH: Erfolgreiche Seminarreihe “IT-Sicherheit in der Produktion” mit neuen Terminen
Groß-Bieberau, 01.10.2015 Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der auf IT-Sicherheitstechnologie spezialisierten accessec GmbH führt vom 21.10.-22.10.2015 ein weiteres Mal durch das erfolgreiche Seminar „IT-Sicherheit in der Produktion – Effizienter Schutz vernetzter Produktionslinien“ des VDI Wissensforums. Das Seminar vermittelt sowohl Grundlagen des Risikomanagements als auch die technologischen Hintergründe, die für eine Planung effizienter Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind. In diesem Kontext erfolgt ebenso eine Nutzen- und Kostenbewertung verschiedener Methoden und Technologien. „IT-Sicherheit in der Produktion“ richtet sich insbesondere an interessierte Vertreter aus Industrie und Produktionsunternehmen. Im Leonardo Royal Hotel Köln – Am Stadtwald erwarten die Teilnehmer folgende Schwerpunkte: Schutz der Produktionsnetze vor IT-basierten Angriffen und Systemausfällen Unterschiede und Abhängigkeiten zwischen Netzwerktechnik in Büro- und Produktionsprozessen Durchführung einer Risikoanalyse und – bewertung sowie einer Business Impact Analyse für Produktionsnetze inkl. Steuer-, Leit- und Sensornetze Kostenseitige Bewertung unterschiedlicher IT-Sicherheitsmaßnahmen Bewertung der Nutzbarkeit der Normen und Richtlinien wie ISO/IEC 27001, ISO/IEC 13335, ISO/IEC 15443, IEC 62443 und ...

Weiterlesen
VDI-Kongress ELIV 2015: c4c präsentiert Echtzeit-Telematik- und Connected-Car Lösungen für Hersteller und Zulieferer
Braunschweiger Unternehmen ist Spezialist für Beratungs- und Softwareentwicklungsdienstleistungen rund um das Automobil   Braunschweig, im September 2015 – Mobility goes Automotive – der Premium-Softwareentwickler c4c zeigt auf dem diesjährigen VDI Kongress „Elektronik im Fahrzeug“, wie intelligente und mobile Software-Lösungen immer stärker in der Automotive-Industrie Einzug halten.   So wird im Erdgeschoß, Glasfoyer am Stand O eine mobile Lösung präsentiert, die Fahrzeugdaten und Diagnoseinformationen eines elektrisch betriebenen Rennwagens drahtlos und in Echtzeit abruft und auf mobilen Geräten visualisiert. Die IT-Experten stehen auf der Messe für Themen von der Fahrerassistenz über das vernetzte Auto bis zu Automotive Apps Rede und Antwort.   „Die Vernetzung des Fahrzeugs schreitet immer weiter voran. Derzeit angebotene mobile Online-Dienste sind primär in den Bereichen Infotainment und Navigation angesiedelt“, erklärt Lutz Kelch, technischer Leiter bei c4c Engineering. „Zukünftig werden auch sicherheitsrelevante sowie aktiv in die Fahrzeugführung eingreifende Funktionen Daten online beziehen. Der nächste Evolutionsschritt ist das vernetze, automatisch ...
Weiterlesen
Forrester Wave Report: Citrix ist Leader im Bereich Server-Hosted Virtual Desktops (VDI)
Citrix erreicht die beste Bewertung in den Bereichen Strategie und aktuelles Produktangebot München, 25. September 2015 – Citrix wurde im aktuellen Forrester Wave Report als Leader unter den Anbietern von Server-Hosted Virtual Desktops (VDI) positioniert. Für den Report untersuchte das Marktforschungsinstitut insgesamt sieben Anbieter auf Basis von 26 verschiedenen Kriterien. Dazu zählen etwa aktuelle Lösungsangebote, die Strategie und die Marktpräsenz. Laut dem Report hebt sich XenDesktop VDI gleich auf mehreren Ebenen von anderen Produkten ab: „Das beginnt bei der Benutzererfahrung mit den Citrix Receiver Endpoint Clients – die native HDX-Protokoll-Unterstützung auf allen Geräten und Betriebssystemen anbieten – bis hin zu detailgenauen 3D-Grafiken und der Unterstützung mehrerer 4K-Monitore. Hinzu kommen erweiterte Funktionen für Multimedia- und Videokonferenz-Performance.“ Der Report verweist auch auf die intelligente Citrix-Maus, die sich mit dem Receiver auf der iOS-Plattform nutzen lässt. Citrix erhielt zudem die höchste Bewertung in Hinblick auf Strategie und aktuelles Produktangebot. Es ist unter den ...
Weiterlesen