Zhejiang-Universität: Definition einer neuen internationalen Bildungsära
Der Konsens ist eindeutig. Javid, Maddelena und Xihang Wu berichten über ihre Erfahrungen im Studentenleben auf dem 2016 eröffneten Haining International Campus der Zhejiang University, der eine wegweisende Blaupause für die moderne Wissenschaft darstellt. „Es ist einzigartig hier“, sagt der 23-jährige Javid aus Aserbaidschan, der sich im zweiten Jahr seines Masterstudiums in China befindet. „Bei der Errichtung des internationalen Campus wurde alles berücksichtigt. Die Einrichtungen sind modern und so gestaltet, dass sich das akademische und soziale Leben sehr gut ergänzt. Menschen von überall auf der Welt können sich hier zu Hause fühlen.“ Die Studenten verweisen auf eine riesige Bibliothek, ein Fitnessstudio, ein Musikzimmer, Lesesäle und ein wachsendes außeruniversitäres Netzwerk, während sie über die Vorzüge des Campus reden. Maddelena aus Italien, die chinesische Sprache und Kultur studiert, sagt: „Es ist sehr einfach hier zu leben, es wurde an alles gedacht.“ Das Gespräch wechselt zur Ausbildung und das Lob wird noch deutlicher. ...
Weiterlesen
Plunet eröffnet Studenten der KTU neue Jobperspektiven in der Übersetzungsbranche
Studenten nutzen ab sofort Plunet BusinessManager im Rahmen des Unterrichts an der Technischen Universität Kaunas (KTU) für Übersetzungsmanagement-Projekte. Mit der nun verabschiedeten Kooperationsvereinbarung zwischen der Technischen Universität Kaunas in Litauen und der Plunet GmbH können Studenten sowie Absolventen des Studiengangs Übersetzung und Lokalisierung technischer Texte fortan ihre Kenntnisse im Bereich Übersetzungsmanagement erweitern. Mithilfe von Plunet lernen sie, Projektmanagement-Aufgaben professionell umzusetzen. Projektmanagement-Fähigkeiten sehr gefragt bei Übersetzern Plunet BusinessManager ist die führende Business- und Übersetzungsmanagement-Software, die von der Kundenanfrage über das Angebots-, Auftrags-, Job- und Rechnungsmanagement bis hin zum Reporting alles in einer Lösung anbietet. Erweiterungen für Dolmetschprojekte und für das Qualitätsmanagement sowie Integrationen mit CAT- und Finanzbuchhaltungstools sorgen zusätzlich für eine gesteigerte Automatisierung und somit auch Effizienz der Arbeitsabläufe. „Die Nachfrage nach Projektmanagement-Fähigkeiten im Übersetzungsmarkt ist aktuell sehr hoch. Technisches Wissen alleine reicht nicht mehr. Mitarbeiter müssen auch in der Lage sein, Projekte effizient umzusetzen“, weiß Jurgita Motiejnien, Leiterin der litauischen ...

Weiterlesen
ezeep perfektioniert das Drucken in Coworking Spaces und Universitäten
Das neueste ezeep-Update sorgt automatisch und ohne Eingreifen der Admins für die Druckausgabe am richtigen Drucker In ezeep kann jetzt Pull Printing mit Personal Printing genutzt werden. (Berlin, Denver, 13. September 2018) ThinPrint Cloud Services, Tochter des Drucklösungsexperten ThinPrint, hat ein neues Update von ezeep, der führenden Drucklösung für Coworking Spaces und Universitäten, veröffentlicht. Bei dem neuen ezeep haben IT-Administratoren keinerlei Arbeit mit der Druckerzuweisung oder der Verwaltung von Druckertreibern. Der Nutzer geht zum Drucker seiner Wahl und startet den Druckjob, indem er eine beliebige RFID-Karte an den dort angeschlossenen RFID-Scanner hält. Hierbei kann der persönliche Ausweis eines Fitnessclubs ebenso verwendet werden wie ein Mitarbeiter- oder Bibliotheksausweis. Einzige Voraussetzung: Die Karte muss RFID-fähig sein. Immer wieder führt Drucken in Coworking Spaces oder Universitäten zu Problemen. Nutzer müssen sich den für sie passenden Drucker heraussuchen und sich durch die teilweise sehr unterschiedlichen Nutzeroberflächen klicken; Admins haben eine Menge Arbeit, den Nutzern ...
Weiterlesen
Neue Austauschplattform: DSAG baut Brücke zwischen Mitgliedern und Hochschulen
Walldorf, 11.04.2017 – Ob Abschlussarbeiten, Praktika oder Innovationsideen: Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) hat gemeinsam mit dem SAP Academic Board DACH, einem Zusammenschluss von Hochschulen und Universitäten, die SAP in der Lehre anbieten, eine neue Kommunikationsplattform zur Förderung des Austauschs zwischen DSAG-Mitgliedern, Hochschulen und Studierenden ins Leben gerufen. Ziel des „DSAG-Forum Unternehmen und Hochschulen“ ist es, die Zusammenarbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu vertiefen. So unterstützt das Forum beispielsweise bei der Vermittlung von Bachelor-, Master- oder Projektarbeitsthemen. Innerhalb des Forums können Unternehmen zum einen konkrete Aufgabenstellungen einstellen, die sie im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit oder einer Projektarbeit bearbeiten lassen möchten. Zum anderen unterstützt das Forum die Unternehmen national und international bei der Suche nach geeigneten Praktikanten und ermöglicht gleichzeitig auch einen Austausch über neue Herausforderungen im Umfeld der digitalen Transformation. „Im Zusammenhang mit unseren IoT/Digitalisierungs-Aktivitäten ist der Austausch von Mitgliedsunternehmen und Hochschulen ein wichtiger Baustein. Innovationspotenziale können ...

Weiterlesen
Uniturm.de im Aufwind: Gründer Dirk Ehrlich und Alexander Reschke bringen das Wissensnetzwerk künftig wieder gemeinsam voran
Überschüsse aus den vergangenen Wirtschaftsjahren werden in das Design und die Systemarchitektur investiert. Uniturm.de bleibt für die Studierenden auch weiterhin kostenlos. Uniturm.de – das kostenlose Wissensnetzwerk für Studierende Leipzig, 28. Februar 2017 Um den sich verändernden Ansprüchen der mehr als 300.000 Nutzer und der regelmäßig steigenden Anzahl an Studiengängen, Modulen und Lernunterlagen gerecht zu werden, sind Investitionen im sechsstelligem Bereich geplant. Hierfür kommen die Gründer von Uniturm.de, Dirk Ehrlich und Alexander Reschke, wieder zusammen. Reschke, der 2013 zu einem BigData-Unternehmen wechselte, sammelte als Chief Marketing Officer wertvolle Erfahrungen. Aktuell verwirklicht er wieder eigene Projekte, darunter www.Bewerbungstraining.de, berät aber auch Unternehmen in den Bereichen Online Marketing und Usability. Die Pharetis GmbH unter der Leitung von Dirk Ehrlich hat sich unterdessen breiter aufgestellt und verschiedene Ratgeber und Vergleichsseiten als „Wissensleuchttürme“ ins Netz gebracht. 2017 umfasst die Pharetis GmbH 10 Festangestellte sowie zahlreiche freie Mitarbeiter und Praktikanten. „Jeder feste Mitarbeiter hat als Praktikant ...
Weiterlesen
Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft verliehen
Goldmedia-Preis, Preisträger 2016: Kyrilla Becker, Johannes R. Gerstner, Elena Pelzer (v.l.n.r.) Berlin, München, 19. Januar 2017. Die Forschungs- und Beratungsgruppe Goldmedia ( www.Goldmedia.com) hat im Januar 2017 erstmalig den Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft vergeben. Die mit einem Preisgeld von insgesamt 1.500 EUR dotierte Auszeichnung wurde an drei Absolventinnen und Absolventen verliehen: Prämiert wurde die Dissertationsschrift von Johannes R. Gerstner „Qualität und Mehrwert der Onlinevideoangebote deutscher Tageszeitungen“, die Masterarbeit von Elena Pelzer „Mediennutzungspräferenzen erheben: Ein Methodenexperiment zum Vergleich von direkten und indirekten Präferenzmessungen“ sowie die Bachelorarbeit von Kyrilla Becker „Media for Equity als Instrument der Diversifikation deutscher privater TV-Sender“. Viele Bewerbungen auf hohem Niveau „Die große Zahl der eingereichten Arbeiten und das außerordentlich hohe Niveau haben uns sehr positiv überrascht“, bilanziert Jury-Vorsitzender und Goldmedia-Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Goldhammer. „Viele Themen sind brandaktuell und von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Wir möchten mit dem Goldmedia-Preis medienwirtschaftliche Forschungsthemen fördern und deren Publikation ...
Weiterlesen
Ein neues Studentenwohnheim in Essen mit 135 Plätzen baut die GBI AG auf einem von ALDI Nord erworbenen Grundstück
Fertigstellung des SMARTments student im Ostviertel bis 2018 / ALDI NORD begrüßt Nutzung der Fläche / Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen / Preiswerte 190 Euro Kaltmiete (Mynewsdesk) 135 neue Apartments für Studierende werden in der Natorpstraße im Essener Ostviertel gebaut. Dort errichtet der Projektentwickler GBI AG einen fünfgeschossigen Neubau (inklusive des zurückgesetzten Staffelgeschosses) seiner Produktlinie SMARTments student, der 2018 bezugsfertig sein soll. Für die Studierenden ist der Standort des neuen Wohnheims in Nachbarschaft zur dortigen ALDI-Filiale ideal: Viele Universitätseinrichtungen sind gut erreichbar, der Campus Essen nicht einmal zwei Kilometer, die Innenstadt sowie der Hauptbahnhof sogar nur einige hundert Meter entfernt. „Hier können die Studenten gut das Angenehme mit dem Notwendigen verbinden, denn die Nähe zu den Treffpunkten der jungen Leute sowie gute Verkehrsanbindungen sind erfahrungsgemäß genauso wichtig wie schnell erreichbare Seminare oder Vorlesungen“, erläutert Gerrit M. Ernst, Vorstand der GBI AG. In Essen gibt es aktuell einen großen Bedarf an ...
Weiterlesen
Dominik Weigl setzt auf internationales Know-How
Als erfolgreicher Motorsportfahrer, während seiner Schul- und Hochschullaufbahn, und während seiner ersten beruflichen Jahre hat Dominik Weigl internationale Erfahrungen gesammelt. Als Executive Master in Global Finance rundet er sie jetzt ab. Dominik Weigl setzt auf internationales Know-How Seine Weltoffenheit und sein Ehrgeiz, sich stets weiter zu bilden und neuen Herausforderungen zu stellen, haben Dominik Weigl bewogen, an den internationalen, renommierten Universitäten, der Hong Kong University of Science and Technology, HKUST, und der New York University Stern Business School, den Global Master of Science zu absolvieren. Die HKUST bietet diesen Studiengang speziell für Menschen an, die bestrebt sind, ihre Karriere auf der internationalen Ebene zu entwickeln. Nummer 1 weltweit Die angesehene Hong Kong University hat gemeinsam mit der renommierten New York University Stern School of Business den Studiengang Executive Master in Global Finance ins Leben gerufen, der bereits 2009 – 2014 von der Financial Times als Nummer 1 in der Welt ...
Weiterlesen
Zuse-Gemeinschaft als Säule der Mittelstandsforschung in Deutschland
* Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) begrüßt Konrad-Zuse Forschungsgemeinschaft * BITMi Präsident Dr. Oliver Grün in Zuse Senat berufen Berlin, 09. November 2015 – Am Donnerstag fand in Berlin die konstituierende Sitzung des Senats der neu gegründeten „Deutsche Industrieforschungsgemeinschaft Konrad-Zuse e.V.“ unter Teilnahme des BITMi-Präsidenten Dr. Oliver Grün statt, welcher in den Senat der Industrieforschungsgemeinschaft Zuse berufen wurde. „Mit 68 Forschungsgemeinschaften und 5.000 Mitarbeitern repräsentiert die Zuse-Gemeinschaft vom Start weg signifikant die dritte Säule der deutschen Forschungslandschaft neben Universitäten und Groß-Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer & Co.“, resümiert Grün. „Durch die Bündelung von renommierten unabhängigen wirtschaftsnahen Forschungsinstituten, die vor allen Dingen für Innovationstransfer in den Mittelstand stehen, kann der Markt einen wichtigen Impuls erhalten“, so Grün weiter. Die Zuse-Gemeinschaft als dritte Säule im deutschen Wissenschaftssystem will Gesprächspartner für Politik und Wirtschaft zur Erarbeitung von Maßnahmen zur besseren Nutzung des Industrieforschungspotenzials sein. Sie fördert und unterstützt Wissenschaft, marktvorbereitende Forschung und den Ergebnistransfer in die Wirtschaft. ...

Weiterlesen
Leidenschaft für Lebensmittel & Co? Auf foodjobs.de den richtigen Studiengang finden
Neue Datenbank bringt Übersicht in Bachelor- und Masterprofile der Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelchemie, Ökotrophologie, Agrarwissenschaften und vielen mehr Du befindest dich im Bachelor-Studium und hältst Aussicht nach einem passenden Master? Oder machst du Abitur und spielst mit dem Gedanken, ein lebensmittelspezifisches Studium anzutreten? Sich im Durcheinander der zahlreichen Studienangebote zurechtzufinden und zu erkennen, was wirklich hinter den immer spezieller werdenden Titeln der Studiengänge steckt, ist nicht einfach. Ob „Lebensmittelmanagement“, „Life Science“ oder „Technologie nachwachsender Rohstoffe“ – die Wahl des Studiengangs fordert intensive Recherche und Analyse über den Aufbau und die Inhalte der zahlreihen Studiengänge. Abhilfe verschafft foodjobs.de mit der neuen Datenbank: Angehende Studenten finden ab sofort einen Überblick über die Vielzahl von Studiengängen in der Lebensmittelwirtschaft. Die ständig wachsende Datenbank beinhaltet sowohl Bachelor-, als auch Masterstudiengänge an unterschiedlichen Universitäten und Fachhochschulen in ganz Deutschland. Suchfilter ermöglicht individuelle Selektion nach Kriterien Ein Suchfilter erleichtert die Arbeit und spart Zeit. Dabei kann mit den ...
Weiterlesen
Welcome to the classroom – iiyama 4education
iiyama Large Format Displays in Schulen und Universitäten iiyama bietet eine breite Produktpalette von LFDs mit Bildschirmdiagonalen zwischen 32 und 65 Zoll. Rohrbach/Ilm, 3. Februar 2015 – iiyama, einer der weltweit führenden Hersteller von Monitoren und Displays, startet mit iiyama4education ein eigenes Education-Programm. Öffentliche Schulen und Universitäten erhalten die iiyama-LFD-Produktrange zu speziellen Konditionen und mit einer erweiterten Herstellergarantie von fünf Jahren. Lernen beginnt oft mit dem Sehen, neue Ideen und Sichtweisen, Perspektivenwechsel und Blicke über den Tellerrand beginnen oft bei den Augen. Das gilt auch in Schulen, öffentlichen Bildungseinrichtungen und Universitäten. Umso wichtiger ist es heute, Schülern und Studierenden zeitgemäße Technologien zur Verfügung zu stellen, damit sie Neues optimal erfassen und verstehen können. Nicht zuletzt Schülern mit körperlichen, kognitiven oder anderen Einschränkungen erleichtern modern, helle Displays das Lernen im Unterricht. Heute gilt es, neue Wege der Visualisierung zu beschreiten, um Wissen nach modernsten pädagogischen Erkenntnissen zeitgemäß zu vermitteln. Dazu reichen ...
Weiterlesen
Kostenloses Fördermittel-Speed-Dating am 12.11.2014 bei PNO in Nürnberg
Am Mittwoch, den 12.11.2014, findet in der Nürnberger Niederlassung vom europaweit tätigen Fördermittelspezialisten PNO Consultants GmbH von 17:00 bis 19:30 Uhr wieder ein kostenloses Fördermittel-Speed-Dating statt (Lina-Ammon-Str. 19 b, 90471 Nürnberg). Unternehmen und Institutionen können an diesem Abend ihre Projekte persönlich vorstellen und prüfen lassen, ob Förderungsmöglichkeiten bestehen. Um telefonische Anmeldung unter 0911 / 47 77 91 50 wird gebeten, um mögliche Wartezeiten zu vermeiden. Anfragen können auch gerne per Mail an nuernberg@pnoconsultants.com gestellt werden. Ein spontaner Besuch ist aber auch möglich. Sie können uns auch jederzeit außerhalb des Fördermittel-Speed-Datings kontaktieren und uns Ihre Vorhaben vorstellen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Weitere Informationen finden Sie hier. Über PNO Als europaweit tätige Unternehmensgruppe sind wir darauf spezialisiert, Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen, zinsgünstige Darlehen, Bürgschaften oder Venture Capital für Unternehmen, Kommunen, öffentliche Organisationen, Universitäten und Forschungseinrichtungen einzuwerben. Wir greifen dabei auf eine fast 30jährige Unternehmenserfahrung zurück. Unsere Dienstleistungen umfassen beispielsweise die ...

Weiterlesen
Bundesweites Ranking der Wohnsituation von Studenten – Schwierigste Lage in München, Hamburg und Frankfurt
81 Städte untersucht / Deutlich angespanntere Wohnsituation für Studierende auch in Berlin und Stuttgart / Geprüft wurden 22 Faktoren von WG-Preisen bis Erstsemester-Zahlen (Mynewsdesk) Berlin – Vor allem in den Metropolen Deutschlands hat sich die Wohn-Situation für Studenten zum Wintersemester 2014/2015 noch einmal deutlich verschärft. In fünf der Top-7-Städte steigt der Anspannungsfaktor weiter, über das bislang bereits hohe Niveau. Das ist das Kernergebnis beim aktuellen bundesweiten Ranking des Berliner Immobili-enentwicklers GBI AG. Dieser hat alle 81 deutschen Hochschulstandorte mit mehr als 5000 Studenten detailliert untersucht. „München führt das Ranking wie im Vorjahr an, mit jetzt 79 statt bisher 76 von 100 Anspannungspunkten, gefolgt von Hamburg und Frankfurt, wo der Anspannungsfaktor unverändert blieb“, berichtet Dr. Stefan Brauckmann, Leiter Research der GBI AG. Extrem verschärfte sich die Situation aber in Berlin und Stuttgart, der Scoring-Wert stieg jeweils um deutliche 6,5 Scoring-Punkte. Brauckmann: „Beide Städte klettern deshalb beim Ranking deutlich nach oben, auf ...
Weiterlesen
Stifterverband fordert Mehrwertsteuererhöhung, ein Fauxpas?
Lehrte, 26. Juni 2013 Kaum im Amt fordert der neue Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V., Andreas Barner, zusätzliche Milliarden für Universitäten. Immer mehr Studenten und die Finanzierung von Hochschulen verschlinge Milliarden (Imago). Die Initiative Agenda 2011 – 2012 unterbreitet Herrn Barner dazu 2 von 30 Vorschlägen aus ihrem Programm: 2012 betrug das Mehrwertsteuer-Aufkommen (7 und 19 %) 841 Milliarden Euro, wovon 131 Mrd. Euro in die Staatskasse flossen. Der Stifterverband f. d. D. W. sollte sich aus dem Topf von rund 710 Mrd. Euro, die als Vorsteuern in den Taschen der Unternehmen landen, bedienen. Ein Prozent der MWST/Vorsteuer (19%) entspricht rund 37,5 Milliarden Euro. Im Stifterverband sind rund 3.000 Unternehmen, Stiftungen und Privatleute zusammengeschlossen, es werden 570 Stiftungen mit einem Kapital von 2,5 Milliarden Euro betreut. Barner schlägt die Erhöhung von einem Prozentpunkt, also 8 Mrd. Euro Einnahmen aus der Mehrwertsteuer von 841 Mrd. Euro, vor. Davon ...

Weiterlesen
City Wi-Fi für akademische Zwecke
The Cloud Networks stellt öffentliche Hotspots für Forschungsnetz in Schweden München, 18.03.2013 – In Schweden können sich Akademiker jetzt auch Off Campus kostenlos vernetzen. An rund 4.500 öffentlichen Hotspots haben Forscher, Professoren und Studenten von überall aus Zugang zum heimischen Uni-Netzwerk – einfach, kostenlos und sicher. Möglich wird dies durch eine Kooperation zwischen SUNET, dem nationalen Bildungs- und Forschungsnetzwerk, und The Cloud Networks, Europas führendem, unabhängigen Public WLAN-Anbieter. Mit dieser wegweisenden Initiative fördert Schweden die akademische Zusammenarbeit und erhöht gleichzeitig seine Attraktivität als Lehr- und Forschungsstandort. Der rege Wissensaustausch ist bezeichnend für Universitäten und Forschungseinrichtungen: Institutsübergreifende Forschungsprojekte, Gastprofessuren, Auslandssemester gehören seit jeher zur akademischen Tradition. Das Ziel des gemeinsamen Projektes von SUNET, dem schwedischen Pendant des DFN (Deutsches Forschungsnetz), und The Cloud Networks ist es, eine Datenkommunikation zu ermöglichen, die den Forschungsbedürfnissen gerecht wird – auch unabhängig vom geografischen Standort. Bisher war es für Studenten und Forscher lediglich möglich, On ...
Weiterlesen