Inline- und Offline-Stapelanlagen nutzen das Potenzial der Digitalisierung
Schneiden und Stapeln von Transformatorenkernen Greiferarm des GEORG autostack 400 zum Aufnehmen und Abstapeln der Transformatorenkernbleche. Auf der FIEE 2019 stellt Heinrich GEORG die neuen Inline-Schneid- und Stapelanlagen GEORG precisioncut TBA400 robotline und die Offline-Stapelanlagen der autostack-Baureihe vor. Mit den neuen Systemen rundet GEORG sein Lieferspektrum von Schneid- und Stapelanlagen für Transformatorenbleche mit unterschiedlichen Automatisierungsgraden ab: Neben den bewährten ecoline-Systemen umfasst es jetzt auch hoch-automatisierte Anlagen, die das Potenzial moderner Knickarmroboter und Handlingsysteme nutzen. Inline: TBA400 robotline Die GEORG precisioncut TBA400 robotline ermöglicht das automatische, synchrone Schneiden und Stapeln von bis zu acht geschlossenen oder offenen Kernen von Verteiltransformatoren. Die Anlage ist dafür ausgelegt, umfassend in die Datenwelt der Kunden integriert zu werden. Funktionen wie der GEORG coreeditor zielen auf höchsten Automatisierungsgrad bei der Produktion von Transformatorenkernen ab. Ebenfalls werden unterschiedliche Logistik-Konzepte des Kernhandlings unterstützt. Offline: Autostack-Technologie Der neuentwickelte GEORG autostack 400 ist ein Offline-System zum automatischen Stapeln der Kerne ...
Weiterlesen