30% Rabatt auf Thangkas – handgemalte Roll-Gemälde aus Tibet
Vom 15.3. bis 14.4. gibt es auf alle Thangkas ganze 30 % Rabatt bei Abaton Vibra. Einzigartige Schätze asiatischen Kunsthandwerks freuen sich auf ihr neues Zuhause, in dem sie strahlen dürfen. Es gibt Kunstwerke, die einfach immer wieder neu faszinieren. Die buddhistischen Thangkas gehören auf jeden Fall dazu. Thankas sind von Hand gemalte Gemälde, die traditionell als Rollbilder in Brokatstoff gefasst sind. So kann man sie bei Bedarf einfach aufrollen und genau dort wieder ausrollen und aufhängen, wo sie gebraucht werden. Diese Bilder sind unbeschreiblich detailverliebt und haben eine außergewöhnliche Strahlkraft. In diesen Kunstwerken kann man sich immer wieder neu und regelrecht verlieren, ganz darin versinken und sogar in tiefe Meditation tauchen. Genau dies ist auch der ursprüngliche Zweck dieser Kunstwerke, denn Thangkas oder auch Thankas sind tief religiöse Gemälde, die zur Meditation aufgehängt werden. Deshalb sind die Motive auch Buddhas, Bodhisattvas, Mandalas oder auch Beschützer-Gottheiten. Aber auch wenn man ...
Weiterlesen
Mehr als ein allgemeines Zeichen der Solidarität
Persönliche Begegnung mit dem Dalai Lama lässt Flaggenkampagne für Tibet in einem neuen Licht erscheinen Otmar Knoll, Direktor von Whirlpools World, bei der Audienz mit dem Dalai Lama. Hunderte von Städten beteiligten sich am Sonntag, 10. März, an der Aktion „Flagge zeigen für Tibet!“ und bekundeten damit ihre Unterstützung für die Tibeter und deren geistliches Oberhaupt, den Dalai Lama. Auch die Gemeinde Deißlingen macht seit vielen Jahren bei dieser Kampagne mit. Für den hier beheimateten Rollerclub „Die Göttlichen“ und Otmar Knoll, Direktor der Firma Whirlpools World, bedeutete dieser Tag jedoch mehr als ein allgemeines Zeichen der Solidarität. Genau 60 Jahre ist es her, seit sich das tibetische Volk – auch aus Sorge um das Leben des Dalai Lama – gegen die chinesische Besatzungsmacht erhoben hatte. Der Tibetaufstand wurde vom chinesischen Militär brutal niedergeschlagen; Zehntausende Tibeter starben, der Dalai Lama floh ins Exil nach Indien. Unzählige Kultur- und Religionseinrichtungen Tibets wurden ...
Weiterlesen
Nick Lexingtons Album Wellbeing wurde neu veröffentlicht
EP Wellbeing ist in allen gängigen Online Stores erhältlich EP Wellbeing von Nick Lexington (Singer-Songwriter) Singer-Songwriter Nick Lexington aus Wiesbaden hat im April 2018 das Re-Release seiner EP „Wellbeing“ veröffentlicht. Hierfür wurden die Songtexte des ursprünglichen Releases vom Herbst 2017 überarbeitet und Vocals neu eingesungen. Die Songs starten meist mit Gitarre und Gesang und werden dann im Verlauf jeweils durch weitere Bandinstrumente klanglich vielschichtig. Sie hören sich ein wenig an wie ein moderner Mix aus Bob Dylan, Neil Young, The Animals, Nick Drake oder Elliott Smith. In den Liedern geht es um Themen der Persönlichkeitsentwicklung: Wie fühlt es sich an, Veränderungen zu meistern, dunkle Phasen zu durchlaufen, Vorhaben erfolgreich abzuschließen und sich am Ende wieder wohl zu fühlen? Letztgenanntes Gefühl diente auch als Stichwort für den Titel der EP: „Wellbeing“ (deutsch: Wohlgefühl). Die Songtitel lauten „Song of Wellbeing“, „Tibet“, „Success“ und „My Cloud Has Flown“. „Tibet“ gibt es zusätzlich als ...
Weiterlesen
Erlesene Düfte ohne Chemie – Räucherstäbchen 25% günstiger
Seit Urzeiten werden Düfte gezielt eingesetzt, um bestimmte Wirkungen und Stimmungen zu erzeugen. Noch bis 31.1.2018 gibt es bei Abaton Vibra satte 25% Rabatt auf alle Räucherstäbchen des liebevoll und mit Bedacht ausgewählten Sortiments. Teilweise handelt es sich dabei um Jahrhunderte alte Rezepturen. Wohlgerüche sind sinnlich, lösen Stimmungen aus und können sogar heilsam sein. Bestimmte Düfte lösen Stress auf, steigern die Konzentrationsfähigkeit, reinigen Räume von negativen Energien, fördern die Kreativität, zentrieren, hellen die Stimmung auf, machen den Kopf frei, entspannen, harmonisieren, beruhigen oder lassen uns sogar besser schlafen. Das liegt mitunter daran, dass die Nase auch das Tor zum Bewusstsein genannt wird, weil Riechen und Atmen, Emotion und Erinnerung untrennbar miteinander verbunden sind. Mit dem Einatmen nehmen wir Duftstoffe aus unserer Umgebung auf und aktivieren damit die Rezeptoren in der Nase. Diese senden die erhaltenen Informationen unmittelbar weiter an das Gehirn, genauer gesagt an das limbische System und diese Gehirnregion ...
Weiterlesen
Nick Lexingtons Debütalbum mit Band erscheint im September 2017
Nick Lexington – EP „Wellbeing“ (Album Cover) Wiesbaden – Der in Wiesbaden lebende Singer-Songwriter Nick Lexington veröffentlicht nach 25 Jahren Solo-Performance erstmals ein im Studio aufgenommenes Album in Form einer EP mit Band-Arrangements. Die vier Stücke plus Bonustrack werden am 1.9.2017 unter dem EP-Titel „Wellbeing“ in allen gängigen Online-Stores erscheinen. Lexingtons Musik ist eine Mischung aus Indie und Folk und hört sich ein wenig an wie ein moderner Mix aus Bob Dylan, The Animals, Tom Petty, Neil Young, Nick Drake und Elliott Smith. In den Songs der neuen Veröffentlichung geht es um Themen der Persönlichkeitsentwicklung: Wie fühlt es sich an, Veränderungen zu meistern, dunkle Phasen zu durchlaufen, Vorhaben erfolgreich abzuschließen und sich am Ende wieder wohl zu fühlen? Letztgenanntes Gefühl diente auch als Stichwort für den Titel der EP: „Wellbeing“ (deutsch: Wohlgefühl). Die Songtitel lauten „What is it?“, „Tibet“, „Success“ und „Song of Wellbeing“. Diese Musikstücke wurden 2017 erstmals in ...
Weiterlesen
Leben ohne Bedauern
Frieden schließen mit dem Tod Cover Leben ist Wandel. Die Erfahrung des Todes eines uns nahestehenden Menschen, birgt das Potential, uns mit dem Tod zu versöhnen. Wer anzunehmen lernt, dass alles vergänglich ist, der gewinnt einen Zugang zur Ganzheit des Seins. Arnaud Maitland vollzieht den Prozess des Älterwerdens und Sterbens am Beispiel seiner an Alzheimer erkrankten Mutter nach. Während er Stationen ihres Lebens erinnert, berührt er wesentliche Lektionen des tibetischen Buddhismus, die mit der Erkenntnis über die Natur der Realität einhergehen. Zunehmende Bewusstheit lehrt uns, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren. Ja, ihn sogar als Möglichkeit und Antrieb zu nutzen, ein vollständiger Mensch zu werden! Übungen, die das Bewusstsein schulen, runden die Kapitel ab. Sie laden dazu ein, ganz in den gegenwärtigen Augenblick einzutauchen und neue Kraft zu schöpfen, um die Herausforderung des Loslassens zu meistern. Über den Autor Arnaud Maitland stammt aus Holland, studierte tibetische Philosophie und ...
Weiterlesen
Traditionelle Tibetische Medizin – was können wir lernen aus dem uralten Heilwissen im Umgang mit Krebserkrankungen
Weiterbildung am 21. Oktober 2016 im Gezeiten Haus Bonn Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz In einer Weiterbildung am 21. Oktober 2016 im Gezeiten Haus Bonn geht es um die Grundsätze der tibetischen Medizin, ihre Anwendung bezogen auf spezielle Krankheiten bzw. gesunde Lebensführung sowie die Bedeutung biografischer Daten und Lebensstile. Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, das private Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). In der Woche vom 17. bis 24. Oktober 2016 besucht nun eine Delegation von Ärzten und Wissenschaftlern von Men-Tsee-Khang das Gezeiten Haus in Bonn. Diese alte medizinische Universität Tibets hat die tibetischen Traditionen des Heilwissens auch im indischen Exil seiner Heiligkeit, des Dalai Lama, in Dharamsala bewahrt. Der Referent der Weiterbildung, Dr. Passang Wangdu ist seit 20 Jahren Arzt an der Men-Tsee-Khang Universität und arbeitet dort als Dozent für ...
Weiterlesen
„Tibet im Exil“ – Vernissage am Dienstag, den 07.06.2016 ab 18.30 Uhr im H-TEAM e.V.. Foto-Ausstellung von Tenzin Project unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Ralf Bauer.
Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Soziales trifft Kunst & Kultur“ und mit Unterstützung des Kulturreferates der Stadt München freuen wir uns auf die gemeinsame Ausstellung mit Tenzin Projekt zum Thema „Tibet im Exil“.  Schauspieler Ralf Bauer hat die Schirmherrschaft für diese Ausstellung übernommen. „Tibet ist ein Fall von großer Ungerechtigkeit in dieser Welt. Mich beeindruckt der Mut des tibetischen Volkes, trotz der unmittelbaren Gefahr, die Wahrheit der Welt mitzuteilen und trotz der Agressionen der kommunistischen Regierung am buddhistischen Glauben festzuhalten. Die Gewaltlosigkeit ihres Widerstands, der in der Tradition Mahatma Gandhis steht, beeindruckt mich. Tibet nicht zu unterstützen bedeutet, dem gewaltlosen Weg zur Konfliktlösung keine Chance zu geben.“ so Ralf Bauer auf seiner Homepage. Das Tenzin Project wurde 2008 mit dem Ziel, das tibetische Leben im Exil zu dokumentieren und zu bewahren, gegründet. Zugleich soll dieses einmalige Projekt auf das heutige Leben der Menschen in Tibet hinweisen und aufklären. Folgende Themenbereiche werden ...
Weiterlesen
Aktiv gegen das große Fernweh …
Wikinger-Gruppen wandern und trekken weltweit – 2016 neue Länder und Routen Junge Mönche in Myanmar HAGEN – 9. Dez. 2015. Zu Fuß über die Komoren. Auf Nomadenpfaden unterwegs in der Mongolei. Mythos Tibet. Der Duft der weiten Welt weht durch die Wikinger-Kataloge 2016 „Fernreisen aktiv“ und „Trekking-Touren“. Aktive Fernwehstiller sind auch die Kombis Mexiko & Florida, Kuba & Costa Rica, Chile & Bolivien. Motor und Herz der geführten Programme sind deutschsprachige Reiseleiter, die ihre kleinen Gruppen von der ersten bis zur letzten Minute begleiten. Kompetente Landeskenner, die begeistern, jeden schönen Fleck kennen und Geheimtipps parat haben. Katalog Fernreisen aktiv 2016: Abenteuer erleben, Kulturen begegnen Eine geführte Tour über die Komoren – das gibt es 2016 exklusiv bei Wikinger Reisen. Das Ziel hat Entdeckerpotenzial: Zwischen Mosambik und Madagaskar erwandern Aktivurlauber im Indischen Ozean Neuland mit vulkanischem Ursprung. Sie erwartet unverfälschte Kultur in Harmonie mit Kokospalmen, Mangroven, Mangobäumen, Strand und relaxter Lebensart. ...
Weiterlesen
Texte zum Dalai Lama-Besuch in Basel erschienen
Nagarjunas Bodhicittavivarana (Erläuterung des Erleuchtungsgeistes) in drei Sprachen (NL/9889716714) Unabhängig von den Veranstaltern hat der Angkor Verlag erneut ein Buch mit den Texten veröffentlicht, die der Dalai Lama bei seiner Europa-Reise – diesmal nach Basel und Kopenhagen – im Februar 2015 besprechen wird. Es handelt sich um Nagarjunas „Bodhicittavivarana“ und das „Lojong Tsigyema“ (Acht Verse zum Üben des Herzgeistes). Das Bodhicittavivarana (Erläuterung des Erleuchtungsgeistes) besteht aus 112 Strophen. Keines von Nagarjunas anderen Werken zeigt eine solch ausgeglichene und einheitliche Struktur wie das Bodhicittavivarana. Bis zu einem gewissen Grad ist dies eine natürliche Konsequenz aus der Tatsache, dass das Thema schlicht und eingängig ist: bodhicitta [Erleuchtungsgeist]. Es besitzt einen relativen Aspekt, der aus dem Wunsch nach bodhi [Erleuchtung/Erwachen] aller Lebewesen besteht, und einen absoluten Aspekt, der die unbegrenzte Erkenntnis von shunyata [Leere] umfasst. Das Bodhicittavivarana liefert uns damit ein Kompendium der Praxis und Theorie des Mahayana-Buddhismus, das sich vor allem an ...
Weiterlesen
Zarte Bande – Mensch und Tier 2015: Der neue Bildkalender der Gesellschaft für bedrohte Völker ist da!
Man scheint den starken Flügelschlag des Steinadlers zu spüren, den das Kasachenmädchen hoch oben auf dem schroffen Berggipfel in der Mongolei in die Lüfte steigen lässt – schon das Januar-Blatt des Bildkalenders der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) stimmt auf außergewöhnliche Motive ein. Da ist ein Elefant, der mit seinem Pfleger vor den Andamanen-Inseln fast schwerelos im azurblauen Ozean schwimmt, eine Indianerin auf ihrem Mustang im rasenden Galopp auf einer Rennbahn in Wyoming oder ein dick eingemummelter Jakute auf einem Rentierschlitten im tief verschneiten Sibirien. Neben überraschenden und mitreißenden Szenen findet man jedoch auch Anrührendes wie den jungen tibetischen Mönch, der in der klösterlichen Strenge sein Kätzchen an sich drückt, oder den Bishnoi, der ganz behutsam ein feingliedriges Antilopenkitz in den Händen hält.   Der GfbV-Kalender 2015 entführt in fremde Welten: zu den Dinka und ihren Zeburindern im Südsudan, den Bakhtiari und ihren Ziegen im iranischen Zagrosgebirge, den Uiguren und ...
Weiterlesen
„Lu Jong – tibetisches Heilyoga mit Ralf Bauer“ jetzt auf DVD inkl. Begleitbuch
Kopf- oder Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken oder Verdauungsprobleme – zu viel Stress ist die Ursache für zahlreiche Alltagsbeschwerden. Aus den Klöstern Tibets kommt ein wirksames Heilmittel: Lu Jong. Der Schauspieler Ralf Bauer hat diese jahrtausendealte Bewegungslehre von einem Mönch gelernt und präsentiert 23 Übungen aus dem tibetischen Heilyoga. Lu Jong Yoga mit Ralf Bauer Beschwerden schonend lindern Mit Lu Jong lassen sich aber nicht nur Stress- Symptome lindern. Vielmehr kann die traditionelle Bewegungslehre aus Tibet auch bei einer ganzen Reihe weiterer Beschwerden als schonende Medizin eingesetzt werden – von Erkältungskrankheiten über Übelkeit und Schlafstörungen bis hin zu Zahnschmerzen oder sogar psychischen Problemen. Wie umfassend die gesundheitsfördernde Wirkung von Lu Jong ist, geht aus dem Hardcoverbuch hervor, das neben der DVD zum Box-Set gehört. Es enthält nicht nur alle Übungen des Heilyogas in Kurzform, sondern auch eine Übersicht, welche Übungen welche Art von Beschwerden lindern. Das Begleitbuch passt in jede Hosentasche ...
Weiterlesen
TU Berlin: Im Schutz des Schnees
Wissenschaftler erkundeten auf dem Tibet-Plateau den Zusammenhang zwischen Monsun und Gletscherschmelze Unter der Leitung von Prof. D. Dieter Scherer (Fachgebiet Klimatologie) von der TU Berlin ist es Wissenschaftlern gelungen, einen Zusammenhang zwischen Monsun und Gletscherschmelze aufzudecken. Setzt der indische Sommermonsun früh ein, führt der daraus resultierende frühzeitige Schneefall dazu, dass die Gletscher zur Zeit der stärksten Sonneneinstrahlung bereits schneebedeckt sind. „Das ist ein wirklich neuer Befund“, sagt Fabien Maussion, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin, „der ohne die simulierten Niederschlagsdaten aus dem TU-Fachgebiet Klimatologie nicht möglich gewesen wäre.“ Die Schneedecke reflektiert dank ihrer weißen Oberfläche einen Großteil der einfallenden Strahlung, sodass weniger Energie für die Gletscherschmelze zur Verfügung steht. Der Schnee schützt sozusagen den Gletscher vor der Sonne. Die Untersuchungen fanden im Rahmen des von Dieter Scherer geleiteten Forschungsvorhabens „Variabilität und Trends der Wasserhaushaltskomponenten in Benchmark-Einzugsgebieten des Tibet-Plateaus“ (WET) statt. In diesem vom Bundesforschungsministerium finanzierten Verbundprojekt von sechs deutschen Universitäten ...

Weiterlesen
Neue Sendereihe SOS TV startet auf PLANET
SOS-Kinderdörfer weltweit und der Dokumentationssender vereinbaren Kooperation (ddp direct) München/Landshut Dokus über die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Afrika, in Indien und in Europa im TV: Der Dokumentationssender PLANET und die Organisation SOS-Kinderdörfer weltweit haben eine Kooperation vereinbart. Am 29. November 2012 startet auf PLANET und PLANET HD die neue Sendereihe SOS TV, die ausgewählte Filme über Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit zeigt und Menschen porträtiert, die sich für die Arbeit der SOS-Kinderdörfer engagieren. Die Filme stammen aus der Produktion der SOS-Kinderdörfer weltweit. Die erste Staffel umfasst fünf Kurzdokumentationen, die an aufeinander folgenden Tagen jeweils um 20:00 Uhr zu sehen sind, und eine Langdokumentation. Den Auftakt macht am 29. November der Film Flucht aus Tibet, der das größte SOS-Kinderdorf der Welt im nordindischen Dharamasala vorstellt. 2200 Kinder leben in 44 Familienhäusern, einem Babyhaus und verschiedenen Jugendwohngemeinschaften. Hier stranden unzählige Kinder nach ihrer Flucht aus Tibet. Sie wurden von ihren Eltern auf eine ...

Weiterlesen
Blindenschule in Lhasa
Potala Palast in Lhasa Dass Tibet eines der beliebtesten Ziele für China-Reisende ist, wissen die meisten. Neben den traumhaften Landschaften mit von Schnee überzogenen Bergen am Horizont und den faszinierenden Tempeln, die die Mönche und Buddha-Statuen ihr zu Hause nennen, gibt es aber ein anderes, ungewöhnliches Highlight zu bestaunen. In der auf über 3500 Metern gelegenen Hauptstadt Tibets, Lhasa, gibt es nämlich eine ganz besondere Schule, die man bei einer Reise durch Tibet auf keinen Fall aussparen sollte. Sabriye Tenberken aus Bonn, selbst seit ihrem zwölften Lebensjahr blind, unternahm während ihres Tibetologie-Studiums im Jahr 1997 eine Reise nach Tibet, um die Möglichkeiten für das Errichten einer Blindenschule auszuloten. Nachdem Sabriye den örtlichen Behörden von ihren Ideen erzählte, durften sie und und der Holländer Paul Kronenberg in Lhasa im Mai 1998 ein Blindenzentrum mit Internatsschule eröffnen. Seit diesem Zeitpunkt sind die beiden dort fest eingespannt. Anfänglich waren sie noch selbst mit ...
Weiterlesen