Hausanschluss einfach digital online abschließen
Stadtwerke Stade mit neuer Kundenoffensive Hausanschluss einfach digital online abschließen (Bildquelle: e·pilot GmbH) Die Stadtwerke Stade tun das, was in der Branche zwar bereits hinlänglich bekannt ist, aber nach wie vor nur recht zögernd umgesetzt wird: Den Kunden in den Fokus aller Bemühungen zu setzen. Der Versorger aus Niedersachsen hat mittlerweile nicht nur den Hausanschlussprozess für die Sparten Strom, Erdgas und Trinkwasser vollständig digitalisiert, sondern lässt nun auch seine Kunden an den Vorteilen des digitalen Handlings teilhaben: Denn diese können den Hausanschluss seit Kurzem mit wenigen Klicks ganz einfach und komfortabel online bestellen. Marco Lunden, Fachbereichsleiter Vertrieb für Energie und Dienstleistungen bei der Stadtwerke Stade GmbH, erklärt, warum man beim Thema nun voll auf den digitalen Abschluss setzt: „Die Digitalisierung an sich ist ja kein neues Thema. Sie treibt alle Energieversorger an und alle wissen, dass sie hier investieren müssen. Wir haben den Anspruch, der Energiepartner vor Ort zu sein. ...
Weiterlesen
Haushaltsschutzbrief ist TOP-Feature für Energieverträge
Unter den Zusatzprodukten, die Energieversorger anbieten, sind Haushaltsschutzbriefe bei den Kunden am beliebtesten. Fast drei von zehn Kunden, denen ein solcher Notfall-Service von ihrem Versorger angeboten wird, nehmen diesen auch an. Dies zeigen Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von unter 6.800 Energiekunden und Wechslern. Die Angebote sind allerdings noch nicht so weit verbreitet wie andere Services. Während 42% der Kunden von ihrem Energielieferanten eine Energieberatung und 39% Telekommunikationsservices offeriert wurden, konnten sich nur 10% an ein Schutzbriefangebot erinnern. Somit bieten sich Energieversorgern Chancen zum Ausbau ihrer Kundenbeziehungen, zur Steigerung der Kundenbindung und zur Generierung von Mehrerlösen. „Tarifintegrierte Mehrwertleistungen wie Haushaltsschutzbriefe sind heute noch unterbewertet“, so Klaus Kreutzer, zuständig für Business Development bei der Kunden-Wert GmbH. „Vielleicht liegt dies auch daran, dass es diese Leistungen schon recht lange gibt und sie auch deshalb recht leicht zu implementieren sind. Man sollte sich jedoch nicht mit Vorurteilen aufhalten, sondern die Vorteile für die Kundenbeziehung ...
Weiterlesen
Eine feste Größe in der Ausbildungslandschaft
Attraktive Ausbildungsangebote von Stadtverwaltung Pirmasens und drei kommunalen Tochterunternehmen ermöglichen jungen Menschen den fundierten Einstieg ins Berufsleben – Hohe Übernahmequoten in zukunftssicherem Arbeitsumfeld Ausbildung bei der Stadtverwaltung Pirmasens (Impression) (Bildquelle: Stadtverwaltung Pirmasens) Aufbauend auf der soliden Schulbildung zählt das Aneignen grundlegender beruflicher Kenntnisse und Fähigkeiten zu den ersten wichtigen Schritten einer qualifizierten Karriere. Hier spielen die Stimmigkeit der individuell passenden Laufbahn, aber gerade auch die Qualität des Ausbildungsplatzes eine erfolgsentscheidende Rolle. Einen fundierten Einstieg in zahlreiche Berufsbilder bieten seit vielen Jahren die Stadtverwaltung Pirmasens wie auch ihre drei großen Tochterunternehmen Städtisches Krankenhaus Pirmasens gGmbH, Bauhilfe Pirmasens GmbH und Stadtwerke Pirmasens Holding GmbH – und dies mit vergleichsweise hohen Übernahmequoten. Im gerade erst abgeschlossenen Ausbildungsjahr 2019 lag die Quote bei der Stadtverwaltung bei 100 Prozent und beim Städtischen Krankenhaus bei 40 Prozent; bei der Bauhilfe gab es im laufenden Jahr keine Absolventen, die Stadtwerke haben in den Jahren 2007 bis 2019 ...
Weiterlesen
Deutschlands Wasserstoffzukunft entscheidet sich in Lübben
Altmaier: „Wir wollen bei Wasserstofftechnologien weltweit Nr. 1 werden“ Deutschland soll CO2-neutral werden. Und wie das geht, soll das kleine Lübben im Spreewald dem Rest der Republik vormachen. Als Teil des Reallabors Lausitz werden die Stadtwerke Lübben mit erneuerbaren Energien wie Windkraft Wasserstoff als chemischen Speicher in der Praxis erproben und im öffentlichen Nahverkehr einsetzen. „Die konsequente Umsetzung des Stadtentwicklungs- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Lübben durch die Stadtwerke zahlt sich aus,“ sagt Dr. Maik Mattheis, Geschäftsführer der SÜW. Wenn Deutschland sich nach den Vorstellungen der Bundesregierung und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zur weltweiten Nummer Eins der Wasserstofftechnologie aufschwingen will, dann wird sich der Erfolg nicht zuletzt im brandenburgischen Lübben entscheiden. Als Teil des Reallabors Lausitz sollen im Spreewald klimaneutrale Wasserstofftechnologien unter realen Bedingungen und im industriellen Maßstab erprobt werden. „Für uns ist das der endgültige Aufbruch in die neue Welt der CO2-Neutralität,“ sagt Stadtwerkechef Dr. Maik Mattheis stolz. „Die konsequente Umsetzung ...

Weiterlesen
Stadtwerke Heidelberg für den IT-Ernstfall gewappnet
Softwarebasierte IT-Notfallplanung sichert den Versorgungsbetrieb Hannover/Heidelberg, 06. August 2019 – Weltweit sind Energieversorger gezielt im Visier von Hackern. Fallen beispielweise durch einen Cyberangriff wichtige IKT-Systeme aus, kommt der Betrieb und zwangsläufig die Versorgung mit lebensnotwendigen Ressourcen zum Erliegen. Um diese Versorgung auch im Ernstfall aufrechtzuerhalten, müssen Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) in der Lage sein, ihre Systeme schnellstmöglich wieder zum Laufen zu bringen. Aus diesem Grund entschieden sich die Stadtwerke Heidelberg für die softwarebasierte IT-Notfallplanung INDART Professional® von CONTECHNET. Nach der KRITIS-Verordnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zählen die Stadtwerke Heidelberg in den Sektoren Prozessleittechnik, Strom und Gas „wegen ihrer besonderen Bedeutung für das Funktionieren des Gemeinwesens“ zu KRITIS. Als diese sind sie gesetzlich dazu verpflichtet, ihre informationstechnischen Systeme, die für den Betrieb des Versorgungsunternehmens maßgeblich sind, „angemessen“ abzusichern. „Im Ernstfall greifen noch immer viele Unternehmen auf manuelle Notfallhandbücher zurück“, sagt Jens Heidland, Leiter Consulting bei CONTECHNET, Lead ...
Weiterlesen
smetex übernimmt das SEWA-Installationsgeschäft von Itron
Ab Juli 2019 wird smetex das Energiezähler-Installationsgeschäft des Konzerns in Deutschland weiterführen Itron Inc. (NASDAQ: ITRI) und die smetex GmbH haben eine Vereinbarung zum Transfer des Installationsgeschäftes des konzerneigenen Dienstleisters SEWA geschlossen. Ab Juli 2019 wird smetex die herstellerunabhängige Installation und Wartung von Energie- und Wasserzählern für deutsche Versorgungsunternehmen und Netzbetreiber übernehmen. „Wir freuen uns darauf, uns entsprechend der wachsenden Anforderungen unserer Kunden weiterzuentwickeln. Die Digitalisierung der Energiewende verlangt von der Energiewirtschaft viel ab: umso wichtiger ist es, einen Dienstleister zu haben, der flexibel reagieren kann. smetex hat diese Flexibilität und bietet neben professionellen Installationsleistungen auch Systeme, Datenmanagement und die Expertise, um die Digitalisierung voranzutreiben“, so Christian Staschinski, Geschäftsführer von smetex. Für Auftraggeber wird der Übergang nahtlos und professionell sein, da smetex die Leistungen mit denselben erfahrenen Serviceteams, praxiserprobten Systemen und bestehenden Prozessen erbringen wird. smetex ist ein Dienstleister für Energieversorger. Zu den Kunden gehören die größten deutschen Netzbetreiber, lokale ...

Weiterlesen
Für Stadtwerke und Versorger: SoftProject präsentiert Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 Suite
SoftProject auf der „E-world energy & water 2019“ SoftProject auf der „E-world energy & water 2019“ Ettlingen, 11. Januar 2019 – Live-Demos und Best Practices rund um das Thema Digitalisierung, das erwartet die Besucher auf dem SoftProject-Stand in Halle 2 (Stand 2-119). Auf der Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft „E-world energy & water 2019“ vom 5. – 7. Februar 2019 in Essen zeigt das Ettlinger Software-Unternehmen aus der Technologieregion Karlsruhe, wie Stadtwerke und Versorger durch automatisierte Prozesse und den Einsatz der Digitalisierungsplattform X4 Suite Kosten sparen, Medienbrüche und mehrfache Datenhaltung vermeiden und schneller auf Marktanforderungen reagieren können. „Im Fokus stehen in diesem Jahr Lösungen rund um die Themen Stammdatenabgleich zwischen Mess-, Berechnungs-, Steuerungs- und Regelungssystemen von Netzen und geografischen Informationssystemen sowie Portallösungen und der digitalisierte Hausanschlussprozess. Durch verkürzte Prozessdurchlaufzeiten steigert dieser die Effizienz messbar und sorgt im hart umkämpften Energiemarkt bei den Stadtwerken und Versorgern für Kundenbindung und den entscheidenden ...
Weiterlesen
Gerätemanagement für Zähler und Messeinrichtungen:
VOLTARIS gewinnt weitere Stadtwerke als Kunden dazu. Stadtwerke profitieren von qualitätsgesicherter Hardware und hoher Lieferflexibilität. Seit Anfang des Jahres vertrauen sieben weitere Stadtwerke auf die Zählerdienstleistungen von VOLTARIS. Mit dem Gerätemanagement für Zähler und Messeinrichtungen unterstützt VOLTARIS die Kunden bei der Geräteauswahl und Beschaffung, übernimmt die Qualitätssicherung im laufenden Betrieb und auf Wunsch die Montage. Der besondere Mehrwert des Gerätemanagements im Hinblick auf den Smart Meter Rollout: Das gemeinsame Stichprobenverfahren und die damit verbundene Eichgültigkeitsverlängerung erhöhen die Wirtschaftlichkeit bei knapp bemessener Preisobergrenze. Die Beschaffung von passenden Zählern, Wandlern und Zubehör gehört bei Energieversorgern zum Tagesgeschäft. VOLTARIS bietet Stadtwerken eine herstellerunabhängige Geräteauswahl und Beschaffung – inkl. elektronischem Bestell- und Lieferschein. Bei Bedarf werden die Messeinrichtungen auf die besonderen technischen Anforderungen der Kunden adaptiert und parametriert. Auf Wunsch übernimmt VOLTARIS zudem die Logistik und Montage durch geschultes Fachpersonal, verwaltet die Zähler im laufenden Betrieb und übernimmt im Fehlerfall das komplette Reklamationsmanagement mit ...
Weiterlesen
Die umfassendste Faktensammlung zum Energievertrieb
Veröffentlichung des Energiemarktreports 2018 München, 21.03.2018 – Im Vergleich zum Vorjahr höhere Preise, eine geringere Anbieterauswahl und weniger Preisgarantien: Im Online-Stromvertrieb an Gewerbekunden bieten sich Anbietern angesichts dieser Entwicklungen im Jahr 2017 jetzt Chancen in der Neukundengewinnung. Dies ist ein Ergebnis des ab sofort erhältlichen Energiemarktreports 2018, dem jährlichen Fakten- und Strategiebericht von KREUTZER Consulting und Verivox. Bereits zum neunten Mal identifizieren die Energiemarktexperten die Markttrends und zentralen Entwicklungen des abgelaufenen Jahres aus Marketing- und Vertriebsperspektive. Der Energiemarktreport 2018 liefert Energieversorgern auf knapp 150 Seiten die Basis für eine optimale Ausrichtung ihrer Vertriebsstrategie im laufenden Jahr. Marktbeobachter erhalten eine umfassende Übersicht über alle relevanten Aktivitäten der Versorger und über das Verhalten der Kunden. Dazu analysieren KREUTZER Consulting und Verivox unter anderem – im Schwerpunktthema über 20 Seiten die strategische Rolle von Energietarifen mit Zusatzleistungen und neuen Geschäftsfeldern im Rahmen „Neuer Produktwelten“. – ob sich der anbieterseitige Wettbewerb intensiviert hat. – ...
Weiterlesen
SWW Wunsiedel GmbH sorgt für schnelles Internet in der Region
Breitbandausbau in drei Ortsteilen Wunsiedels viel früher als geplant abgeschlossen Mit Hochgeschwindigkeit surfen: Das ist heute für die Lebensqualität fast ebenso wichtig wie eine sichere Belieferung mit Strom, Trinkwasser und Wärme. In Wunsiedel sorgt die SWW Wunsiedel GmbH für den raschen Ausbau des Glasfasernetzes. In diesem Jahr wurden die Ortsteile Stemmasgrün, Johanneszeche und Wintersreuth mit Glasfaserkabeln erschlossen – und das weit schneller als geplant. Der Vertrag für dieses Projekt wurde am 12. Mai dieses Jahres von der SWW und der Stadt Wunsiedel unterschrieben. Bereits drei Tage später startete man mit der Feinplanung der Trassen. Nach rund sechs Wochen stand der finale Bauzeitenplan und in den folgenden Monaten erfolgten die Tiefbauarbeiten in den drei Ortsteilen. Ab Ende Oktober konnten die Glasfaserkabel, auch Lichtwellenleiter genannt, in die bereits verlegten Rohre montiert werden. Mitte November erhielt die Stadt Wunsiedel die Fertigstellungsanzeige. Laut Vertrag wäre damit bis zum Februar 2018 Zeit gewesen. „Nur dank ...

Weiterlesen
Mega- oder Kilowatt?
12. solbat-Anwenderforum vergleicht Geschäftsmodelle für Stadtwerke mit PRL-Schwarm- und Großspeicher Der Markt für Primärregelleistung (PRL) ist aktuell eines der lukrativsten Geschäftsfelder für Batteriespeicher. Doch fast im Monatstakt kommen immer weitere PRL-Großspeicher mit immer höheren Leistungen auf den Markt. Dazu treten immer mehr Anbieter, die Kleinspeicher in Eigenheimen und Gewerbeunternehmen zu einem Schwarmspeicher intelligent vernetzen. Sinkende Marktpreise verunsichern zusätzlich. Fünf Energiemarkt- und Speicherexperten erläutern daher auf dem 12. solbat-Anwenderforum am 19. Oktober 2017 in Freiburg, ob sich der Einstieg in den PRL-Markt noch lohnt, welche Chancen und Risiken sich bieten und welche Geschäftsmodelle mit Schwarm- und Großspeicher für Stadtwerke besonders attraktiv sind. Weiter Infos und Anmeldung unter www.solbat.de Kalendereintrag – Das 12. solbat-Anwenderforum – Mega- oder Kilowatt? Geschäftsmodelle mit PRL-Speicher für Stadtwerke – Termin: 19. Oktober 2017 – Ort: Katholische Akademie Erzdiözese Freiburg, Freiburg-im-Breisgau – Teilnehmergebühr: 590,- EUR zzgl. MwSt. – max. 30 Teilnehmer – Veranstalter: solbat-Anwendernetzwerk – Infos und Anmeldung: ...
Weiterlesen
Das Sortiment auf einen Blick: NieRuf GmbH veröffentlicht den Katalogifant 2018
NieRuf „Katalogifant 2018“ Die NieRuf GmbH veröffentlicht den „Katalogifant 2018“, einen umfangreichen Katalog zum Produktsortiment des Industriearmaturen Systemanbieters. Die mehr als 10.000 Produkte aus den Bereichen Industriearmaturen, Ventil- und Messtechnik sind hier übersichtlich aufgeführt und mit Abbildungen versehen. QR-Codes im Katalog führen direkt zum jeweiligen Datenblatt und halten so zusätzliche Informationen zu den Produkten bereit. Der Katalog ist ab sofort verfügbar und kann auf Wunsch per E-Mail oder Telefon angefordert oder direkt auf der Homepage unter www.nieruf.de/Katalog-2018 heruntergeladen werden. Geschäftsführer Nils Rufle erklärt hierzu: „Der Katalogifant 2018 soll unseren Kunden als weitere Orientierungshilfe dienen. Wir haben das übersichtliche Design unserer Homepage übernommen und geben so einen umfangreichen Überblick über unser Produktsortiment. Dank weiterer nützlicher Hinweise wie Einbauvorschriften, passendes Zubehör und erweiterte Produktinformationen eignet sich der Katalog besonders als Informationsquelle und Nachschlagewerk für Konstrukteure, Einkäufer, Techniker und Fachplaner.“ Weitere Informationen finden Sie unter www.nieruf.de , Kontakt NieRuf GmbH Nils Rufle Am ...
Weiterlesen
Stadtwerke Regensburg neuer Partner von „Regensburg Regional“
(Mynewsdesk) Regensburg. Carolin Kebekus, Bülent Ceylan, Status Quo und die Eisbären in der Donauarena. Die Begegnungen des SSV Jahn Regensburg in der Continental Arena. Schwimmkurse, Sportevents oder Saunaabende im Westbad, komfortables Parken mitten in der Regensburger Innenstadt. All diese Veranstaltungen, Termine, Locations und vieles mehr, was die Stadtwerke Regensburg zu bieten haben, findet sich ab sofort in „Regensburg Regional“, der mobilen App für Einheimische, Besucher und Feriengäste. Die Stadtwerke Regensburg und die Unipush Media haben hierzu eine Partnerschaft vereinbart. Die Unipush Media hat „Regensburg Regional“ vor knapp zwei Jahren gestartet und inzwischen zu einer der führenden regionalen Digital-Plattformen mit der gleichnamigen App im Zentrum ausgebaut. Beachtliche digitale Reichweite „Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft mit den Stadtwerken Regensburg“, betont Josef Roßmann, Geschäftsführer der Unipush Media. „Mit unserer App ´Regensburg Regional´ für iPhone und Android, der begleitenden Facebookseite, unserem Web-Portal und den neuen Instagram- und YouTube-Channeln haben wir eine ...
Weiterlesen
Interim Management lohnt für kleinere und mittlere Unternehmen
Gerhard Kwasnik: Interim Management stärkt kleinere und mittlere Unternehmen im Wettbewerb Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung Pforzheim. Interim Management ist eine bei großen Unternehmen mittlerweile etablierte Dienstleistung. Interim Management funktioniert nicht nur im großen Rahmen. Interim Management eignet sich auch für kleinere und mittlere Unternehmen aus Branchen im Umbruch wie Energieversorger (Stadtwerke und Gemeindewerke, Nahverkehrsbetriebe) und kleinere und mittelständische Unternehmen. Sie können so ihre Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit kosteneffizient erhöhen und auf Experten zurückgreifen, die im Unternehmen selbst nicht zur Verfügung stehen. Unternehmen entscheiden sich normalerweise für einen Interim Manager um entweder kritische offene Stellen kurzfristig zu besetzen, wenn Personal für ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis nicht schnell genug gefunden werden kann oder um Funktionsbereiche zeitlich befristet zu verstärken. Unterhalb der Management Ebene eignet sich Interim Management für Projektleitung, Projektarbeit und operative Unterstützung an verschiedenen Stellen. Oft fehlen die internen personellen Ressourcen oder müssen erst aufgebaut werden, um Projekte ...
Weiterlesen
GISA erweitert Kompetenzen für ISMS Beratung und Zertifizierung für Stadtwerke
Umsetzung IT-Sicherheitskatalog Bundesnetzagentur Der IT-Komplettdienstleister und Branchenexperte für die Energiewirtschaft, GISA, baut seine Kompetenz zur Beratung von Energiedienstleistern auf dem Weg zu einem zertifizierten Information Security Management System (ISMS) weiter aus. Das Unternehmen hat jetzt zwei Mitarbeiter als Auditoren nach den Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs gemäß §11 Absatz 1a EnWG der Bundesnetzagentur ausbilden und zertifizieren lassen. Damit steht EVUs ein Kompetenzteam zur Verfügung, das sie von der Erstberatung bis zur Zertifizierung ihres ISMS kompetent begleitet. Im Anschluss kann auch ein externer IT-Sicherheitsbeauftragter gestellt werden. Im IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur ist festgelegt, dass die Betreiber von Strom- und Gasnetzen, wie bspw. Stadtwerke, bis 31. Januar 2018 ein zertifiziertes ISMS nachweisen müssen. Strom-, Gas- und Wassernetze gehören zu den kritischen Infrastrukturen. Sie sind ein mögliches Ziel von Cyberattacken oder anderen Angriffen. Die Anforderungen an die Implementierung eines ISMS sind hoch. Unter anderem muss eine unabhängige Zertifizierung nachgewiesen werden. Viele Stadtwerke erkennen derzeit das Problem, ...

Weiterlesen