Hawa Dawa installiert das größte Messnetzwerk für Luftqualität in Deutschland
Die NordAllianz wird die Smarteste Region Deutschlands Hawa Dawa Messbox an einem Lichtmasten Hawa Dawa installiert 35 Messboxen im Stadtgebiet der NordAllianz. Die acht Gemeinden der NordAllianz, Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim, haben sich zum Ausbau eines digitalen Messnetzwerks zur Erfassung der städtischen Luftqualität entschieden. Die NordAllianz setzt dabei auf die smarte Technologie von Hawa Dawa. Das Unternehmen betreibt in den Städten München, Germering, Meschede und dem schweizerischen Bern bereits ähnliche Messnetzwerke aus Internet der Dinge (IoT)-fähigen Messboxen um die Transparenz zur Luftqualität für Bürgerinnen, Bürger und Entscheidungsträgern zu erhöhen. Erstes Ziel des Vorhabens der NordAllianz ist es, die Bevölkerung und Interessierte live im Internet über die Beschaffenheit der Luftqualität zu informieren, ganz im Sinne einer Smart City. In Echtzeit werden Werte für Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon erhoben und auf einer interaktiven Website, dem „Urban Cockpit“ der Firma [ui!] Urban Software Institute transparent im Internet präsentiert. ...
Weiterlesen
Hawa Dawa installiert das größte Messnetzwerk für Luftqualität in Deutschland
Die NordAllianz wird die Smarteste Region Deutschlands Hawa Dawa Messbox an einem Lichtmasten Hawa Dawa installiert 35 Messboxen im Stadtgebiet der NordAllianz. Die acht Gemeinden der NordAllianz, Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim, haben sich zum Ausbau eines digitalen Messnetzwerks zur Erfassung der städtischen Luftqualität entschieden. Die NordAllianz setzt dabei auf die smarte Technologie von Hawa Dawa. Das Unternehmen betreibt in den Städten München, Germering, Meschede und dem schweizerischen Bern bereits ähnliche Messnetzwerke aus Internet der Dinge (IoT)-fähigen Messboxen um die Transparenz zur Luftqualität für Bürgerinnen, Bürger und Entscheidungsträgern zu erhöhen. Erstes Ziel des Vorhabens der NordAllianz ist es, die Bevölkerung und Interessierte live im Internet über die Beschaffenheit der Luftqualität zu informieren, ganz im Sinne einer Smart City. In Echtzeit werden Werte für Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon erhoben und auf einer interaktiven Website, dem „Urban Cockpit“ der Firma [ui!] Urban Software Institute transparent im Internet präsentiert. ...
Weiterlesen
Fraunhofer-Software: Visualisierungen für eine effiziente Stadtplanung
Mit realitätsgetreuen Visualisierungen werden bereits in der Planung alle Beteiligten einbezogen. (Bildquelle: (© Fraunhofer IGD)) Stadtplanung in Zeiten der Smart City ist dann erfolgversprechend, wenn sie alle Beteiligten digital und unkompliziert einbezieht. Das Fraunhofer IGD hat zwei Systeme zur digitalen Stadtplanung entwickelt, die nach Pilotphasen und Praxistests nun für den Einsatz in Kommunen zur Verfügung stehen. Gerade in ländlicheren Gebieten sind alte Ortskerne durch sinkende Einwohnerzahlen, den demographischen Wandel und die Erschließung neuer Wohn- und Industrieflächen am Stadtrand vom Zerfall bedroht. Für eine wirksame Reaktivierung müssen Bewohner, Immobilieneigentümer und Politik nachhaltige und ressourcenschonende Ideen entwickeln, wie Altstädte erhalten und strukturell aufgewertet werden können. Neues Leben für historische Innenstädte Im Rahmen des Projekts AktVis hat das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD eine interaktive 3D-Webanwendung entwickelt, anhand derer Ideen zur Zukunftsgestaltung ausgetauscht und diskutiert werden können. Die Anwendung bereitet die vielfältigen Geodaten einer Kommune einheitlich auf und integriert sie in eine ...
Weiterlesen
Jederzeitiges ändern und löschen auf der Blockchain möglich
BoneBits: Jederzeitiges EU-DSGVO-konformes löschen und ändern von Daten auf einer öffentlichen Blockchain für eine dezentrale Datenverwaltung. Blockchain basierte Datenverwaltung EU-DSGVO konform Das Dortmunder Startup BoneBits GmbH hat ein Verfahren entwickelt welches ermöglicht Daten vollständig dezentral auf einem autarken Blockchain-Ökosystem jederzeit zu löschen oder zu ändern ohne die Integrität der Blockchain zu verletzen. Eine Einbindung von privaten Speicherorten ist dazu nicht notwendig. Das ist die Grundlage, redaktionellen Content in Verbindung mit den strengen Vorgaben des Datenschutzes, insbesondere von personenbezogenen Daten aus der EU-DSGVO auf einer öffentlichen Blockchain zu speichern. Das Recht auf Auskunft (Art. 15), auf Berichtigung (Art. 16), auf Vergessen/Löschen (Art. 17) oder das Recht auf Datenübertragbarkeit wie es als Single-Sign-On heute von den großen Social-Media-Plattformen genutzt wird, kann entsprechend umgesetzt werden. White-Label Dienste können unkompliziert per API genutzt werden. Die speziellen Anforderungen der EU-DSGVO werden für alle Beteiligten transparent abgebildet und sind öffentlich einsehbar. Der Schutz der Privatsphäre von ...
Weiterlesen
euroLighting stellt neues Smart City System vor
Öffentliches Beleuchtungsnetz für intelligente Stadt nutzen euroLighting stellte erstmals auf der eltefa 2019 das System „City SYS“ für die Smart City vor. Nagold, April 2019 – euroLighting stellt erstmals ein neues intelligentes System für die Smart City vor: Mit „City SYS“ lässt sich das vorhandene öffentliche Stromleitungsnetz der Straßenbeleuchtung nutzen, um die Infrastruktur für eine intelligente Stadt aufzubauen. Mit Hilfe des Powerline Systems, des Stromleitungsnetzes der Straßenlampen, lässt sich schnell und wirtschaftlich ein Kommunikationssystem aufbauen. Das „City SYS“ ist modular gestaltet und bietet neben den Modulen für die Infrastruktur einer intelligenten Stadt, wie Beleuchtungssteuerung, Verkehrslenkung, Parkraumbewirtschaftung, E-Mobilität und Energiemanagement, weitere Anwendungsmöglichkeiten: Dazu zählen der Bereich Umwelt, also Umweltbeschaffung, Luftqualität, Wetter, Klima, Trinkwasser, Kanalisation und Energie, der Bereich Gesellschaft, u. a. Gesundheit, Krisensituationen und Sicherheit, der Bereich Lebensqualität, wie Kultur, Freizeit, Unterhaltung, Gastronomie und Handel, der Bereich Öffentlichkeit in Form eines Portals für Bürger und der Lieferung elektronischer Dienstleitungen sowie der ...
Weiterlesen
Axis Roadshow in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Axis Communications zeigt Trends im Bereich Netzwerk-Technologie Von April bis Juni 2019 ist Axis Communications, Anbieter netzwerkbasierter Video-, Audio- und Zutrittskontrolllösungen, mit seiner Roadshow wieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. In insgesamt neun Städten erwartet die Besucher ein breites Spektrum aktueller Produkte und Lösungen sowie spannende Vorträge und Anwenderbeispiele. Technologien für Smart Cities, Smart Homes und Smart Shops werden immer wichtiger, wodurch sich allerdings auch der Markt für Netzwerk-Lösungen verändert. Herausforderungen, denen Hersteller täglich begegnen, lassen sich nicht mit einfachem, linearem Denken lösen. Das Ziel von Axis ist es daher, mehrere Dimensionen abzudecken und Technik für den täglichen Einsatz zu entwickeln. Als Innovationstreiber für Netzwerk-Lösungen ist es für Axis wichtig, seine Partner und Endkunden im Rahmen der diesjährigen Roadshow über neueste Entwicklungen, Trends und vor allem sichere Lösungsansätze zu informieren. In insgesamt fünf Break Out Sessions bietet Axis einen Überblick über Video Management Software, Panoramakameras, Audio im Security-Umfeld, ...

Weiterlesen
„Smart City Jam“ zeichnet spannendes Zukunftsbild von Nürnberg
Fortschrittlicher, grüner, effizienter – so sieht die Smart City, die Stadt der Zukunft, aus Nürnberg Smart City Jam 2019 Dafür werden technologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Konzepte aus den Bereichen Energie, Mobilität und Verwaltung zunehmend vernetzt und die Bürger aktiv an der Weiterentwicklung ihrer Stadt beteiligt. Auch in Nürnberg, wo am 15. Februar kräftig gebrainstormt wurde. 60 Teilnehmer aus der Stadtgesellschaft waren dabei Unternehmen, Startups, Wissenschaftler, Studierende, Verwaltung und aktive Bürgerinnen und Bürger waren Mitte Februar in Nürnberg zusammengekommen, um im Rahmen der Smart City Jam 2019 die Zukunft ihrer Stadt mitzugestalten. Dazu eingeladen hatte die Stadt Nürnberg gemeinsam mit engagierten Unternehmen, dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und der Nürnberger Initiative für Kommunikationswirtschaft (NIK) e.V. – mit sechzig Teilnehmenden war die Smart City Jam komplett ausgebucht. Das Konzept ist einfach: in kurzer Zeit werden gemeinsam Ideen entwickelt und getestet, die die Lebensqualität in Nürnberg steigern und gleichzeitig mehr Nachhaltigkeit in ...
Weiterlesen
euroLighting auf der eltefa 2019 in Halle 8, Stand 8D46
Smart City, Straßenlampen, Sonnenlicht-LEDs Die LED-Einschraublampen von euroLighting für Straßenlampen mit integrierter Nachtabsenkung. Nagold, Februar 2019 – euroLighting ist Aussteller auf der eltefa 2019 vom 20.-22. März in Stuttgart (Halle 8, Stand 8D46). Aus seinem umfangreichen Portfolio an LED-Produkten und -Lösungen stellt der Lighting-Spezialist vor allem zwei Produkt-Bereiche in den Fokus: Smart City und Straßenlampen sowie LED-Leuchtmittel mit sonnenlichtähnlichem Vollspektrum. Smart City und Straßenlampen: Mit einem internationalen Partner hat euroLighting das große Tätigkeitsfeld der „Smart City“ erschlossen. Dazu gehören neben der Beleuchtung durch Straßenlampen auch die vielfältigen Möglichkeiten, die Masten von Straßenlampen bieten: Sie können u. a. als Ort für Elektroladestationen für die Elektromobilität dienen, ebenso wie als Ort für WLAN oder zur Überwachung der Fußgänger und des Fahrzeugaufkommens auf der Straße. Damit ist euroLighting in der Lage, den Kunden eine Gesamtplanung z. B. für Neubaugebiete zu erstellen, die eine klare Überwachung und Kontrolle der Straßen und Gehwege ermöglicht oder ...
Weiterlesen
itelligence nutzt Drohnen und Bilderkennung für den Umweltschutz
CONNECT 2018: itelligence zeigt die Dimension der Innovationstechnologie im Intelligent Enterprise Truck von SAP Klaus-Christoph Müller, Director Innovation Technologies, itelligence AG Bielefeld, 5. November 2018 – Wie Drohnen und Bilderkennung dem Umweltschutz dienen, zeigt itelligence auf der CONNECT 2018 – SAP Partner Summit. Im Intelligent Enterprise Truck können Interessenten in einer 360-Grad-Projektion hautnah Innovationsthemen wie Big Data, Blockchain und Machine Learning erleben. Das Projekt nutzt dazu fast das komplette Portfolio der SAP-Innovationstechnologien und integriert sich eng in die Storyline der SAP zur virtuellen Stadt. Innovations-Showcases im Multimedia-Sattelschlepper Der Intelligent Enterprise Truck von SAP ist ein Highlight der CONNECT 2018 am 6. und 7. November in Düsseldorf. Auf einem Sattelschlepper installiert die SAP eine 7 mal 5 Meter große Bühne mit 360-Grad-Projektion, Touch-Walls und Sprachsteuerung. Interessenten erleben in Videos, animierten Präsentationen und Live Demos den Praxiseinsatz von Innovationstechnologien wie Big Data, Blockchain und Machine Learning. Im Intelligent Enterprise Truck wird Innovation ...
Weiterlesen
MHP eröffnet Lab am Hauptsitz in Ludwigsburg
MHPLab – Forschen für die digitale Zukunft Ludwigsburg – Die Management- und IT-Beratung MHP hat vergangenen Donnerstag in Ludwigsburg ihr neues MHPLab eröffnet. In der knapp 600 Quadratmeter großen Innovationswerkstatt haben Mitarbeiter von MHP, Partner und Kunden nicht nur die Möglichkeit, Ideen am Flipchart zu entwickeln. Sie können dort im Makerspace auch Prototypen entwerfen, bauen und testen, mit denen sich dann Daten erfassen lassen, die die Wirklichkeit abbilden und im digitalen Prozess verwendet werden. Die dafür nötigen Werkzeuge wie Fräsen, 3D-Drucker oder Lötkolben warten nur darauf, in die Hand genommen zu werden. Es geht vor allem darum, aus Daten Informationen zu gewinnen, diese in Wissen umzuwandeln und letztendlich konkrete Anwendungen zu entwickeln. Anwendungen die Unternehmen einen echten Nutzen bringen. Dr. Ralf Hofmann, Gründer, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung von MHP: „Wir bei MHP sind ständig darauf bedacht, in unseren Projekten und in allem was wir tun, über das Liefern einer ...
Weiterlesen
Axis Communications vom 13.-15. November auf der Smart City Expo Barcelona
Axis Communications präsentiert vom 13. bis 15. November 2018 auf der Smart City Expo in Barcelona vernetzte Lösungen für mehr Sicherheit und Mobilität in der Stadt der Zukunft (Pavillon 2, Stand B211). Die Messe ist eine Anlaufstelle für Ämter und Behörden, Sicherheitsanbieter und generell Interessierte, die sich über die Vorteile einer intelligenten Stadt informieren möchten. Eine sogenannte Smart City zeichnet sich im Verständnis von Axis durch eine nahtlos vernetzte Infrastruktur und Datensammlung aus, durch die sowohl Bürger als auch Administratoren erhebliche Vorteile erzielen können. Die Sicherheit für die Bewohner und ein optimierter Verkehrsfluss sind die zwei zentralen Säulen in jeder städtischen Umgebung. Daher bilden diese auch den Schwerpunkt der Lösungen, die Axis gemeinsam mit seinen Partnern auf der Smart City Expo 2018 vorstellen wird. Stefan Alfredsson, Global Solution Marketing Manager Safe Cities bei Axis, erläutert: „Die Smart City Expo ist eines unserer Highlights in diesem Jahr. Wir präsentieren dort unsere ...

Weiterlesen
GeoRocket: Wie ein Geodatenspeicher bei der Vorhersage von Naturkatastrophen hilft
Stand 12.0A.015, Halle 12.0: Eine 3D-gedruckte Miniaturstadt veranschaulicht verschiedene Anwendungen – von Digitale Stadt bis hin zu Umwelt. Eine Analyse aller verfügbaren Geodaten ermöglicht die Vorhersage über den Weg von Erdrutschen. (Bildquelle: @Fraunhofer IGD) Neue Geräte und immer ausgefeiltere Sensoren erzeugen tagtäglich Massen an Geodaten. Forscher des Fraunhofer IGD präsentieren mit der Software GeoRocket einen cloudbasierten Speicher, der es mit der steigenden Anzahl an Geodaten aufnimmt und damit zur Vorhersage von Naturkatastrophen beitragen kann. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft und der Technik werden in allen Bereichen immer genauere Daten gesammelt – auch solche, die Aussagen zu einem bestimmten Standort oder einem geographischen Gebiet treffen. Diese Geodaten werden in ihrer Masse immer größer, komplexer und dadurch unüberschaubar. Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD bietet mit GeoRocket einen Geodatenspeicher an, der schnell und flexibel auf die gestiegenen Ansprüche reagiert. Hochgenaue und vollständige Vermessungsdaten lassen sich nur dann gewinnbringend einsetzen, wenn sie überall ...
Weiterlesen
Intergeo 2018 – Mit Geoinformationen Polizeieinsätze und Bäume in der Nachbarschaft planen
Fraunhofer auf der Intergeo 2018: Halle 12.0 am Stand 12.0A.015 und am Hessischen Gemeinschaftsstand in Halle 12.1, Stand 12.1F.033 Visualisierte Geodaten: Bürger können aktiv an der Stadtplanung teilhaben, z.B. bei Baumpflanzungen Wenn Geodaten richtig verarbeitet werden, erhöht sich ihr Wert ungemein. Dann tragen sie zu einer breiteren Bürgerbeteiligung, Digitalisierung in der Stadt und aktivem Umweltmonitoring bei. Das Fraunhofer IGD stellt technische Lösungen zur Speicherung, Indizierung und interaktiven Visualisierung von Geoinformationen auf der Messe INTERGEO vor. Die Vermessung der Welt beschäftigt die Menschheit schon seit Jahrhunderten. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft gelingt dieses Vorhaben zunehmend präziser. Doch nur durch die richtige Auswertung und die Nutzung zur Entscheidungsfindung schöpfen die gesammelten Geodaten ihr Potential voll aus. Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD forscht mit einer eigenen Abteilung an neuen Wegen zur umfassenden Integration, Verwaltung und Visualisierung von Geoinformationen. Auf der internationalen Leitmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement INTERGEO präsentiert das Fraunhofer IGD ...
Weiterlesen
Neue Partnerschaft von VIA und FogHorn ermöglicht VIA Edge AI-Systeme mit branchenführender Edge Intelligence
(Bildquelle: © VIA Technologies) Kombinierte Lösung beschleunigt den Einsatz zahlreicher Edge-to-Cloud-Anwendungen in den Bereichen Industrie, Transport und Smart City Taipeh (Taiwan), 04. September 2018 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter hochintegrierter Embedded Plattform- und Systemlösungen, geht eine Partnerschaft mit FogHorn, einem der führenden Entwickler von Software für industrielle und kommerzielle Internet of Things (IIoT)-Lösungen ein. Die Kooperation soll die Integration sogenannter Edge-Intelligence in die VIA Edge AI (Artificial Intelligence)-Systeme, also die auf künstlicher Intelligenz basierenden Lösungen am Netzwerkrand, ermöglichen. Durch die direkte Integration der Edge-Intelligenz in die kleinformatigen IIoT-Geräte, so nah wie möglich an die Quelle der Streaming-Daten, eröffnet das Lightning-Produktportfolio von FogHorn völlig neue, wegweisende Möglichkeiten in den Bereichen industrielles IoT (IIoT) – und Edge-Computing. Das Produktportfolio bietet eine äußerst kompakte, fortschrittliche und funktionsreiche Lösung für Edge-Intelligence, die bei Features wie der Datenverarbeitung vor Ort, Echtzeit-Analyse sowie ML (Machine Learning)- und AI-Funktionen eine sehr niedrige Latenz ermöglicht. ...
Weiterlesen
Smart parken in New York
Beim Automated Parking übernimmt das stolzer-Parkhaussystem die Stellplatzsuche. (Bildquelle: STOPA Anlagenbau GmbH) Metropolen wie New York gehören zu den verkehrsreichsten der Welt. Einer der größten Stressfaktoren ist hier der Parkplatzmangel, verschärft durch einen Rückgang der Parkhäuser. Man setzt daher auf „automated parking“: Parkhaussysteme, die Platz sparen und Nerven schonen. Eigentlich gibt es in Manhattan heute weniger Autos. Doch der Anstieg der Immobilienpreise ließ nur einträglichste Raumnutzungen überleben: Parkhäuser weichen Wohnungen und Büros, die höhere Mieten als abgestellte PKW bringen. Autofrei ist die Stadt damit nicht – und ein wildwuchernd ruhender Verkehr die Folge. Das Parkhaus verlässt die City … und das Auto bleibt Auch in Deutschland ist die PKW-Nutzung rückläufig. Klassische Parkhäuser haben keine volle Auslastung mehr. Verkauf und Abriss werden sinnvoll: Die Architektur- und Tagespresse berichtet regelmäßig über das Entnehmen der Parkhäuser. Wohin aber mit den verbleibenden Autos? In NY heißt die Lösung „automated parking“, ein vollautomatisches Parkhaussystem, das ...
Weiterlesen