In der Ruhe liegt die Kraft
UNIKA – Besserer Schallschutz durch hohe Rohdichte Je nach Nutzung und Umgebung ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an den Schallschutz. Es ist laut in unserer Welt. Überall scheppert, klimpert, fiept und zierpt es. Da möchte man wenigstens in den eigenen vier Wänden seine Ruhe ha­ben. Doch ab wann etwas ruhig ist oder eben zu laut oder gar Lärm ist sehr individuell. Und ob die eigenen vier Wände am Ende tatsächlich vor zu viel Lärm schüt­zen, sieht man ihnen ja leider nicht an. Schallschutz ist im Wesentlichen eine Frage des ver­wendeten Wandbaustoffs. Je schwerer eine Wand, desto besser kann sie vor Lärm schützen. Das Wandgewicht wird dabei anhand der Rohdichteklasse (RDK) des Baustoffs ermittelt. Selbst die Dicke ei­ner Wand ist dabei nicht so entscheidend wie die Roh­dich­teklasse des verwendeten Baumaterials. Je höher die RDK ist, desto besser ist der Schallschutz. UNIKA Kalksandstein ist mit Roh­dichteklassen von 1,8 bis 2,2 leichteren Mauer­werk­stof­fen in ...
Weiterlesen
Kindern und Jugendlichen Sinn und Zukunft geben
Besondere Tage der Erholung für Kinder und Erwachsene In der Neumühle hat der Alltagsstress keine Chance mehr. Eingebettet in Wiesen und Wäldern, direkt am Mühlenteich gelegen, mit Wasserfall und Lagerfeuerplatz hat schon allein dieser Ort eine besondere, beruhigende Wirkung auf Kinder und Erwachsene. Mit spielerischer Leichtigkeit werden Yoga-Körperübungen erlernt. Kindgerechte Atemübungen führen zu Entspannung und neuem Körper- und Selbstbewusstsein. Hier können Familien gemeinsam auftanken, denn nicht nur die Kinder und Jugendliche, auch die Eltern und Großeltern kommen hier zu mehr Kraft, Lebensfreude und Harmonie. Hier kann wieder befreit durchgeatmet werden, eine neue Ausgeglichenheit hält Einzug im Leben – frei von Leistungsdruck und Alltagsstress. Spiele, Musik und viele Abenteuer im Wald, am Feuer und mit Baden im See, die Möglichkeiten sind vielfältig – es bleibt aber auch genug Zeit für Momente der Ruhe und der Stille. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sowie gemütliche Zimmer und eine familiäre Atmosphäre in der Neumühle ...

Weiterlesen
Bürgererfahrungen fließen in Verkehrsplanung mit ein
ARGE und Gemeinde arbeiten weiter an Verkehrsberuhigung Die Verkehrsberuhigung im Poinger Zauberwinkel und dem geplanten Neubaugebiet nimmt Fahrt auf. Die Gemeinde Poing und die ARGE Poing „Am Bergfeld“ arbeiten weiter an Konzepten, den Verkehr in den Poinger Neubaugebieten zu beruhigen. Der Wunsch, zu schnelle Verkehrsteilnehmer im Zauberwinkel in die Schranken zu weisen, stammt aus dem Anwohnergespräch vom 15.11.2011. In dem Gespräch konnten die Neubürger im Zauberwinkel ihre ersten Erfahrungen im neuen Quartier mit dem Ersten Bürgermeister Albert Hingerl und Helmut Sloim von der ARGE Poing „Am Bergfeld“ austauschen. Seitdem erarbeiten Expertenrunden bestehend aus Gemeindeverwaltung, Erschließungsträger, Polizeiinspektion, Feuerwehr und Verkehrsplanern mögliche Verbesserungen. In der Gemeinderatssitzung vom 10.05.2012 wurden bereits einige Maßnahmen für das Baugebiet „Zauberwinkel“ beschlossen. Unter anderem übernahm die ARGE Poing „Am Bergfeld“ den zusätzlichen Bau einer Gehbahn in der Rotkäppchenstraße. Jetzt sollen die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Bürgergesprächen und den Expertenrunden auch in die Verkehrsplanung des neuen ...

Weiterlesen
Lohnnebenkosten sparen und mehr Gelassenheit erlangen
Leopoldshöhe. Vortragsreihe der Kanzlei Siese am 21. Juni 2012 um 19 Uhr auf dem Golfplatz Senne-Golf Gut Welschof Kanzleiinhaber Thomas Siese mit Heike Siese aus dem K3 Steuerberaternetzwerk Leopoldshöhe/pr: Lohnnebenkosten deutlich einsparen und der Perspektivwechsel zu mehr Gelassenheit. Das sind die Themen aus der aktuellen Vortragsreihe der Kanzlei Siese. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Steuerberaterkanzlei Thomas Siese aus Leopoldshöhe einen themenstarken Informationsabend. Am 21. Juni 2012 um 19.00 Uhr lädt der Veranstalter diesmal auf den Golfplatz Senne-Golf Gut Welschof nach Schloß Holte Stukenbrock ein. Zwei spannende Referenten warten auf die geladenen Gäste sowie potentiellen Interessenten. Aufgrund der positiven Resonanz auf die vergangene Veranstaltung Anfang diesen Jahres hat der 51 jährige Kanzleiinhaber neben Rainer Lechtenfeld zum Thema Lohngestaltung auch Dietmar Wadewitz als Referenten eingeladen. Lechtenfeld ist über die Grenzen von NRW hinaus bekannter Referent zum Thema Lohngestaltung. In seinem lebendigen Vortrag „Lohnnebenkosten sparen“ überzeugt er anhand von praxisnahen Beispielen. So ...
Weiterlesen
Sommerliche Städtereise in die Metropole Ruhr
Urbanes Flair mit Wellnes, sportliche Aktivitäten, Ruhe und Natur am Niederrhein Welcome-Hotel Wesel: Ruhe und Natur in der Metropole Ruhr Die Hansestadt Wesel am Rhein, im nordwestlichen Teil der Metropole Ruhr gelegen und umgeben von viel Natur, ist besonders in der warmen Jahreszeit hervorragend für einen Städtetrip geeignet, bei dem man sportliche Aktivität mit Wellness kombinieren will. Die niederrheinische Landschaft bietet dabei ideale Bedingungen für Wander- oder Radurlaub, und die Stadt Wesel, Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft der Fahrradfreundlichen Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen“, verfügt über ein gut ausgeschildertes, modernes Radwegenetz von 160 Kilometer Länge. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Landschaft mit dem Naturpark Hohe Mark, in die charmante Stadt Wesel selbst oder auch in die nahen Niederlande ist das Vier-Sterne-WELCOME-Hotel Wesel. Das „All Suite“-Hotel mit niederrheinischem Flair liegt idyllisch und besonders verkehrsgünstig direkt an der Weseler Rheinpromenade. Für das leibliche Wohl der Gäste wird im À-la-carte Restaurant „Deichgraf“ mit angrenzender ...
Weiterlesen
Das Dunkle im Leben ist das Vorletzte
Erzbischof Robert Zollitsch: Ostern ist Protest gegen Hoffnungslosigkeit (NL/1032013945) Erzbischof Robert Zollitsch (Freiburg) wünscht den Menschen zum Osterfest Zeiten der Ruhe und Orte der Besinnung, damit die Botschaft von Ostern in unser Leben dringen kann und ebenso so viele Menschen berührt wie Weihnachten. Dazu brauche es die Unterbrechung von Produktion und Konsum durch gemeinsame Sonn- und Feiertage. Koblenz / Freiburg (pef). Ostern ist nach den Worten von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch (Freiburg) der stärkste Protest gegen Hoffnungslosigkeit. In Gedanken zum Osterfest, die am Samstag (7.4.) in der Rhein-Zeitung (Koblenz) veröffentlich wurden, bezeichnet der Erzbischof von Freiburg Ostern als das Fest der lebendigen Hoffnung und des hoffnungsvollen Lebens. Ostern verdränge nicht die Härte des Alltags und die Katastrophen dieser Welt: Aber die Perspektive von Ostern schenke Hoffnung, dass alles Dunkle im Leben nicht das Letzte, sondern das Vorletzte ist. Erzbischof Zollitsch schreibt wörtlich: Das ist das Fundament der christlichen Zuversicht – ...

Weiterlesen
Jetzt noch GANZ SCHNELL zur Ausstellung „Die Kunst der Entschleunigung“ im Kunstmuseum Wolfsburg
Nur noch bis Ostermontag, 9. April 2012 ist die Ausstellung „Die Kunst der Entschleunigung. Bewegung und Ruhe in der Kunst von Caspar David Friedrich bis Ai Weiwei“ im Kunstmuseum Wolfsburg zu sehen. Darum müssen sich Interessierte jetzt beeilen. „Die Kunst der Entschleunigung“ verdichtet ein Thema, das den Nerv der Gesellschaft trifft. Unser Lebenstempo hat sich seit dem 19. Jahrhundert kontinuierlich erhöht bis hin zum „rasenden Stillstand“ (Paul Virilio). Gleichzeitig wächst das Bedürfnis nach Entschleunigung und Muße. Im Zentrum des Ausstellungsprojektes im Kunstmuseum Wolfsburg steht das kontrapunktische Phänomen von Bewegung und Ruhe in der Kunst von der Romantik über die Klassische Moderne bis zur Gegenwart. Mit der Faszination für die entfesselte Bewegung war von Anfang an stets auch die Suche nach einer Ästhetik der Langsamkeit verbunden. Erstmals geht das Kunstmuseum Wolfsburg dieser Dialektik in einer umfassenden Ausstellung mit rund 160 Werken von 85 Künstlern nach. Die Ausstellung wird von Volkswagen Financial ...

Weiterlesen
Stressabbau und Entspannung im Unternehmen
Business-QiGong mit Myochu in München Myochu QiGong ? einfache Übungen für mehr Konzentrationsfähigkeit und Ausgeglichenheit. München, 2. Januar 2012. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Stress als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts identifiziert. Etwa 50 bis 60 Prozent aller Fehltage in Unternehmen sind auf Stress zurückzuführen. Um die Leistungsfähigkeit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu erhalten, sind Unternehmen deshalb zunehmend gefordert, Wege zur Gesundheitsförderung anzubieten. QiGong ist ideal um Stress am Arbeitsplatz abzubauen. Kurze Ruhe- und Entspannungsphasen während des Arbeitsalltags fördern die Konzentrationsfähigkeit und Motivation und tragen so zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei. Myochu QiGong bietet in München Workshops und individuelle Kurse, die auf die Anforderungen Berufstätiger ausgerichtet sind: <a href="http://www.myochu.de“ rel=“nofollow“>www.myochu.de Steigerung von Motivation und Leistungsfähigkeit „Stress, Burn-out und innere Kündigung sind Probleme, mit denen sich heute viele Unternehmen auseinandersetzen müssen“, weiß QiGong Lehrerin Sigrid Hummel von Myochu QiGong. QiGong ist ein einfaches Mittel um auf längere Sicht Krankheitstage zu ...
Weiterlesen
Brennpunkt für die Ewigkeit – ein neues Lichtkonzept stellt sich vor:
weiße Salzkristalle in einer Feuerschale Wohntrend für Ruhe und Gelassenheit im Alltag Die Feuerschale ist gleichermaßen Brennpunkt, Begegnungsstätte und Bühne von zwei Elementen mit großer symbolischer Bedeutung. Der Ewigkeit des Kristalls verbunden mit der Vergänglichkeit des Lichts. In diesem symbolischen Spannungsfeld ist die einzigartige Atmosphäre begründet, die von diesen individuellen Unikatlampen geschaffen wird. Das besondere Licht aus 10 naturbelassenen, weißen Halit Salzkristallen verzaubert den Raum und verwöhnt die Sinne. Es schafft ein reines Klima der Ruhe und Gelassenheit. Gelassenheit, die auch erwächst aus der Ewigkeit und wahren Größe des Ursprungs dieser Kristalle, der Bergregion des Himalaya. Das warm weiße Licht, die individuellen Formen der Salzkristalle, schaffen einen Ruhepunkt für Entspannung und Regeneration im Alltag. Salzkristalle in der Feuerschale – Design Lampe der neuen White Line Salzlampen Serie sind erhältlich bei: <a href="http://www.gesundheit-ja-bitte.com“ rel=“nofollow“>www.gesundheit-ja-bitte.com Sie bestehen aus 10 naturbelassenen weißen Halit Salzkristallen, 10 Lichtelementen in Reihe geschaltet und natürlich der Feuerschale ...
Weiterlesen
Für mehr Ruhe
PORIT – so viel Stein muss sein Auch schallschutztechnisch kein Problem: Moderne Reihenhäuser aus PORIT Porenbeton. Rodgau, Dezember 2011 – Um sich rundherum wohl zu fühlen, braucht der Mensch Ruhe. Die sollte er nicht nur in der Natur, sondern am besten auch in seinen eigenen vier Wänden finden. Damit das sowohl im Ein- und Zwei­fa­mi­lien- wie auch im Mehrfamilienhausbau sichergestellt ist, gibt es den Schallschutz. Über die Schallschutz-Norm DIN 4109 wird geregelt, dass man in seinen vier Wänden nicht übermäßig durch Luft- und Tritt­schall­übertragungen aus benachbarten Räumen, durch Lärm aus haustechnischen Anlagen oder durch Außenlärm gestört wird. Ausreichender Schallschutz beginnt bereits bei der Planung von Wohngebäuden. Natürlich ist auch die Auswahl des Baustoffs für das Mauerwerk eine wesentliche Komponente des Schallschutzes. Sowohl Außen- als auch Haus­trenn­wände lassen sich mit Blick auf den Schallschutz mit PORIT Porenbetonsteinen realisieren. Der Schallschutz von Außenbauteilen setzt sich z. B. aus dem Schall­schutz­niveau der Fenster ...
Weiterlesen
Liegecomfort über den Lärmfilter im Gehirn.
Liegecomfort weißt, wer beim Straßenlärm noch gut schläft hat einen guten Geräuschfilter im Gehirn Lärmfilter im Gehirn Liegecomfort betreibt einen Onlineshop, welcher unter der URL http://www.liegecomfort.de erreichbar ist. Zum Sortiment zählt alles für das Schlafzimmer, unter anderem Matratzen, Lattenroste und Designbetten.Die Leiterin der Verkaufsabteilung Corinna Weiß ist stets den neuen Erkenntnissen aus der Schlafforschung auf der Spur und möchte diese gern mit dem Verbraucher teilen. Warum können manche Menschen problemlos zusammen mit einem schnarchenden Partner oder bei Straßenlärm gut schlafen, die anderen aber fühlen sich schon von leisesten Nebengeräuschen gestört? Wie eine neue Studie gezeigt hat, die Art und die Stärke der Geräusche, die wir nachts wahrnehmen, wird von einem Geräuschfilter im menschlichen Gehirn gesteuert. Die Forscher um Ellenbogen von der Harvard Medical School in Boston haben zwölf Probanden im Schlaflabor beobachtet und unter verschiedenen akustischen Bedingungen Gehirnströme untersucht. Dabei wurden typische Geräuschkulissen, wie Straßen- oder Fluglärm, Telefonklingeln, Gespräche etc. ...
Weiterlesen
Ausstellung trifft den Nerv der Zeit
Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt die Ausstellung „Die Kunst der Entschleunigung. Bewegung und Ruhe in der Kunst von Caspar David Friedrich bis Ai Weiwei“. »Ich weiß zwar nicht, wo ich hin will, dafür bin ich schneller dort.« Helmut Qualtinger Forscher der NASA haben herausgefunden, dass sich die Erde aufgrund des jüngsten Bebens in Japan und der Veränderung der Rotationsachse pro Tag um 1,6 Mikrosekunden schneller dreht. Haben wir nicht überhaupt das Gefühl, dass die Welt sich immer schneller dreht, die Ereignisse sich überstürzen, die Zyklen der Krisen immer kürzer werden, die Zeit immer knapper wird? Die Ausstellung »Die Kunst der Entschleunigung« verdichtet ein Thema, das den Nerv der Gesellschaft trifft. Das Lebenstempo hat sich seit dem 19. Jahrhundert kontinuierlich erhöht bis hin zum »rasenden Stillstand« (Paul Virilio). So wird die Moderne immer wieder mit Beschleunigung identifiziert. Gleichzeitig wächst heute das Bedürfnis nach Muße, und auch die Einsicht, dass Fortschritt von der ...
Weiterlesen
„Die Kunst der Entschleunigung“ ab 12. November 2011 im Kunstmuseum Wolfsburg
Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt vom 12. November 2011 bis zum 9. April 2012 die Ausstellung „Die Kunst der Entschleunigung. Bewegung und Ruhe in der Kunst von Caspar David Friedrich bis Ai Weiwei“. „Die Kunst der Entschleunigung“ verdichtet ein Thema, das den Nerv der Gesellschaft trifft. Unser Lebenstempo hat sich seit dem 19. Jahrhundert kontinuierlich erhöht bis hin zum „rasenden Stillstand“ (Paul Virilio). Gleichzeitig wächst das Bedürfnis nach Entspannung und Muße. Im Zentrum des Ausstellungsprojektes im Kunstmuseum Wolfsburg steht das kontrapunktische Phänomen von Bewegung und Ruhe in der Kunst von der Romantik über die klassische Moderne bis zur Gegenwart. Mit der Faszination für die entfesselte Bewegung war von Anfang an stets auch die Suche nach einer Ästhetik der Langsamkeit verbunden. Erstmals geht das Kunstmuseum Wolfsburg dieser Dialektik in einer umfassenden Ausstellung mit rund 150 Werken von 80 Künstlern nach. Die Ausstellung wird von Volkswagen Financial Services unterstützt. Künstler der Ausstellung: Josef ...

Weiterlesen
Naturhotel Waldesruhe in Oberstdorf bietet neues ganzheitliches Konzept
Mit Energyness® natürliche Energien erleben Naturhotel Waldesruhe am Energieplatz „Was ist denn Energyness®? Ist das die Evolution von Wellness?“ Diese Frage hört Hallenschwimmbad, Brutscher: „Für mich ist es tief befriedigend, an diesem wunderbaren Ort alle glücklich und erfüllt zu sehen. Die natürlichen Gegebenheiten bewusst zu nutzen. Für unsere Mitarbeiter, Besucher und Gäste. Wenn nicht hier am ersten wissenschaftlich erforschten Energieplatz der Erde, wo dann? Ich sehe es als Teil meiner Berufung, ihnen allen etwas zu bieten, was über die heute üblichen Hotelangebote hinausgeht. Mehr eben als ein paar unvergesslich schöne Stunden oder Tage. Ein Zuhause, in dem es leicht fällt, tiefste Ebenen zu erreichen. Einen Schlüssel zur eigenen Intuition, zu sich selbst.“ So entstand die Idee zu Energyness ®. Das Energyness® Konzept Energyness® steht kurz für: Natürliche Energien erleben. Das Konzept entstand als Vision einer natürlichen, bewussten und wertvollen Zukunft für Alle. Im Naturhotel Waldesruhe ist eine natürlich bewusste Lebensweise ...
Weiterlesen