Sinnvolles Ehrenamt
interessantes sinnvoll Einsätzen! KAT-Hochwasser Werde Mitglied im Deutscher Verband Verkehrssicherheitshilfsdienst e.V. Wenn Sie Ihr interessantes Hobby sinnvoll Einsätzen wollen sind Sie bei uns, dem Deutscher Verband Verkehrssicherheitshilfsdienst e.V. richtig. Wir bitten Ihnen eine Fachbezogene Ausbildung, ob Mann oder Frau jeder kann Mitglied werden! Leistungen für Mitglieder Aktive Mitglieder werden unter anderen zu: Drhonenpiloten Sprechfunk Absturzsicherung/Höhenrettung Grundausbildungslehrgang Gruppen- und Truppführerlehrgang Maschinistenlehrgang und vieles mehr Ausgebildet. Die Ausbildung übernehmen in besonderen Fällen auch unsere Kooperationspartner, wie z.B. Landesfeuerwehrschulen. Jedes Aktive Mitglied ist voll Versichert über uns. Verkehrssicherheit Aktionen und Veranstaltungen für Jung und Alt. Beispiel DVH-Sicherheitstraining: Da zeigen erfahrene Kursleiter, wie Gefahren rechtzeitig erkannt und Notfälle richtig bewältigt werden. Für DVH-Mitglieder ist die Teilnahmegebühr Kostenlos. Aus- und Weiterbildung im Bereich Unfall und Pannenhilfe. Es gibt eine kleine Persönliche „Unfall- und Pannenhilfe Ausrüstung“, für jedes neue Mitglied. Gesucht werden Drohnenpiloten Wenn Sie Ihr interessantes Hobby sinnvoll Einsätzen wollen sind Sie bei uns, dem ...
Weiterlesen
Adria-Delfine bitte melden! Mitmachaktion für Urlauber
Touristen werden zu Delfinschutz-Bürgerforschern – Jetzt auch mit neuer Sichtungs-App Kroatienurlauber können als Bürgerforscher das Projekt “ Rettung der letzten Adria-Delfine“ der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) unterstützten. Dazu kann man jetzt auch eine neue, kostenlose Sichtungs-App einsetzen. Um Delfine in der kroatischen Adria zu entdecken, muss man nicht einmal in See stechen. Häufig halten sich die geschickten Schwimmer dicht an der Küste auf und lassen sich mitunter ganz bequem vom Balkon der eigenen Ferienwohnung aus beobachten. Langzeitdatenerhebung zum Schutz einer vom Aussterben bedrohten Delfin-Population Das Sichtungsprogramm, welches die GRD zusammen mit ihren kroatischen Partnern von der tierärztlichen Fakultät der Universität Zagreb durchführt, existiert seit 2001. Die Daten liefern wichtige Hinweise zum Bestand und zum Verhalten der Meeressäuger und dienen gemeinsam mit anderen Erhebungen als Bewertungsgrundlage für Maßnahmen, um die bedrohten Bestände zu schützen. So haben in der Adria, in der bis in die 60er-Jahre mehrere Tausende Delfine ...

Weiterlesen
Behinderter Adria-Delfin erneut nahe Zadar gesichtet
Behinderter Großer Tümmler erweist sich als Überlebenskünstler. Seit 4 Jahren lebt er bei Zadar. Experten hatten ihm keine Überlebenschance gegeben. Ein Delfin mit einem kümmerlichen Rest von Schwanzfluke und mit Gewebewucherungen von eingewachsenen Resten eines Fischernetzes – der Anblick eines derart behinderten Großen Tümmlers ruft zunächst Mitleid und Sorge hervor. Und doch löst dieses unerwartete Wiedersehen große Freude bei der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) aus. Die Delfinschützer hatten für diesen Delfin vor knapp vier Jahren jede Hoffnung aufgegeben. Urlauber aus Deutschland entdeckten ihn jetzt während eines Segeltörns im Juni vor der Insel Vrgada inmitten einer Delfingruppe und konnten ihn filmen. Erstmals wurde dieser spezielle Große Tümmler im September 2013 vor der Insel Paman bei Zadar aufgespürt. Er war allein und gezeichnet von gleich mehreren schweren Handicaps. Experten gaben ihm keine Überlebenschance. Erstaunliche Selbstheilungskräfte brachten den Delfin, der damals recht entkräftet stets alleine umherzog, zurück ins Leben. Quirlig ...

Weiterlesen
Leckereien schützen: Das Holiday Inn Düsseldorf – Hafen rettet mit der innovativen App „ResQ“ Essen vor dem Wegwerfen
Knusprige Brötchen, goldgelbe Croissants, Käse oder Schinken – Beim Blick in die neuen Frühstücksboxen des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen bekommt jeder gleich Appetit. Damit die einwandfreien Leckereien, die oftmals zu viel für das morgendliche Frühs Sie möchten im Holiday Inn Düsseldorf – Hafen keine Lebensmittel verschwenden und nehmen an „ResQ“ teil (v. r.): Hoteldirektor Christian Schmidt und Küchenchef Tobias Koch. Bild: Wingens Knusprige Brötchen, goldgelbe Croissants, Käse oder Schinken – Beim Blick in die neuen Frühstücksboxen des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen bekommt jeder gleich Appetit. Damit die einwandfreien Leckereien, die oftmals zu viel für das morgendliche Frühstücksbuffet in der Küche vorbereitet werden, nicht im Abfall landen, hat sich das Team aus dem beliebten Hotel in der Volmerswerther Straße nun der finnischen Lebensmittel-Rettungsplattform „ResQ Club“ angeschlossen. „Jeden Tag müssen wir einige übrig gebliebene Mahlzeiten und Zutaten wegwerfen“, erklärt Hoteldirektor Christian Schmidt. „Doch nun können wir zumindest die liebevoll zubereiteten ...
Weiterlesen
Adria-Delfine bitte melden!
Mitmachaktion für Touristen als Delfinschutz-Bürgerforscher beim Projekt zur Rettung der letzten Adria-Delfine. Ein Adria-Tümmler. (Bildquelle: Ulrike Kirsch / GRD) Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Kroatienurlauber um Mithilfe: Als Bürgerforscher für das Projekt “ Rettung der letzten Adria-Delfine„, Delfinsichtungen zu melden. Dafür muss man nicht einmal in See stechen. Häufig halten sich die geschickten Schwimmer dicht an der Küste auf und lassen sich mitunter ganz bequem vom Balkon der eigenen Ferienwohnung aus beobachten. Langzeitdatenerhebung zum Schutz einer vom Aussterben bedrohten Delfin-Population Das Sichtungsprogramm, das die GRD zusammen mit ihren kroatischen Partnern von der tierärztlichen Fakultät der Universität Zagreb durchführt, existiert seit 2001. Die Daten liefern wichtige Hinweise zum Bestand und zum Verhalten der Meeressäuger und dienen gemeinsam mit anderen Erhebungen als Bewertungsgrundlage für Maßnahmen, um die bedrohten Bestände zu schützen. So haben in der Adria, in der bis in die 60er-Jahre mehrere Tausende Delfine beheimatet gewesen sein ...
Weiterlesen
Glück gehabt: Ferkel Rosalie purzelt vom Wagen und entging so dem Schlachter
Warum es jetzt alt werden darf Schweinchen „Rosalie“ hat Glück gehabt! Das fast 3 Monate alte Ferkel purzelte beim Tiertransport von Dänemark nach Niedersachsen vom LKW und entging so der qualvollen Mast und dem späteren Schlachter. Ein Tierheim hat Rosalie inzwischen aufgenommen, nachdem die Hamburger Polizei das umher irrende Schweinchen auf der Autobahn nahe des Hamburger Elbtunnels aufgriff und im Polizeiwagen mitnahm, den Rosalie vor lauter Aufregung auch noch vollmachte. Nun humpelt Rosalie ein bisschen und hat einen großen blauen Fleck auf dem Hintern, ist ansonsten aber putzmunter. Heimleiterin Katharina Woytalewicz: „Uns war klar, dass wir sie behalten“. Im Heim geht es dem rosa Ferkel nun saugut. Rosalie wühlt im Stroh, schlabbert eine Getreidemischung mit Obst und begutäugt jeden neuen Besucher sehr genau. Demnächst soll Rosalie sogar im beliebten Tierzentrum Weidefeld in Kappeln unterkommen. Dort gäbe es viel Auslauf „und eine Menge Artgenossen“, mit denen Rosalie alt werden könne – ...
Weiterlesen
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V tritt Naturschutzinitiative e.V. bei
Gemeinsam stark im Artenschutz Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiative e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren vom dreimaligen Weltumsegler, Dokumentarfilmer und Buchautor Rollo Gebhard und seiner Frau Angelika nach ihrer Weltumsegelung gegründet. Ziel war es damals, die rücksichtslose Treibnetzfischerei und andere nicht nachhaltige Fischereimethoden in den Weltmeeren zu beenden, der jedes Jahr mehrere hunderttausende Delfine und andere Meerestiere zum Opfer fielen. Bis heute gehört die Durchführung des internationalen Kontrollprogramms für delfin-sicher gefangenen Thunfisch SAFE zu den Kernaufgaben der GRD. Zusätzlich unterstützen die Münchner Delfin- und Meeresschützer weltweit Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume. Beide Verbände haben es sich zur Aufgabe gemacht, Wildtiere, deren Lebensräume und die Biodiversität nachhaltig zu schützen. Hierzu wird es zukünftig gemeinsame Projekte und Veranstaltungen, z.B. zur Meeresverschmutzung und deren Auswirkungen auf die Ökosysteme geben. „Wir freuen uns ...

Weiterlesen
Brunzel Bau GmbH: Änderungen durch Novellierung der Bauordnung
Die Vertretung der Länder will den Verbraucherschutz stärken, aber auch den Interessensausgleich mit der Bauindustrie wahren. Diskussionsbeitrag von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten/Brandenburg (NL/5450016611) Neue Brandenburgische Bauordnung (BbgBO) ist in Kraft – Die Novelle der Brandenburgischen Bauordnung trat zum 01.07.2016 in Kraft. Was sind die Ziele der neuen Brandenburgischen Bauordnung? Ist eine Angleichung an die Bauordnung für Berlin und damit zugleich an die Musterbauordnung gelungen? Seminarbeitrag von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten in Brandenburg und seit über zwanzig Jahren im Bereich Neubauten, Sanierung und Bestandimmobilien tätig. Maßgeschneiderte Lösungen für die Bauherren, Sanierungen, Umbauten zählen zum Erfahrungsschatz des Unternehmens Brunzel Bau GmbH. Die Stärkung des Verbraucherschutzes unter Berücksichtigung des Interessenausgleiches in der Bauindustrie war der Ausgangpunkt für die Novellierung der Brandenburgischen Bauordnung. In regelmäßigen Seminarreihen und Veröffentlichungen möchte Bauunternehmer Heiko Brunzel zum Verständnis und Transparenz des Bauhandwerks beitragen. Warum das System der Qualitätssicherung erhalten? * Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit Bundesländer, Deutschland Europa? ...
Weiterlesen
Brunzel Bau GmbH: Änderungen durch Novellierung der Bauordnung
Verbraucherschutz stärken und Interessensausgleich der Bauindustrie wahren. Diskussionsbeitrag von Heiko Brunzel, Bauunternehmer, Velten/Brandenburg Diskussionsbeitrag der Brunzel Bau GmbH: Änderungen durch Novellierung der Bauordnung Neue Brandenburgische Bauordnung (BbgBO) ist in Kraft – Die Novelle der Brandenburgischen Bauordnung trat zum 01.07.2016 in Kraft. Was sind die Ziele der neuen Brandenburgischen Bauordnung? Ist eine Angleichung an die Bauordnung für Berlin und damit zugleich an die Musterbauordnung gelungen? Seminarbeitrag von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten in Brandenburg und seit über zwanzig Jahren im Bereich Neubauten, Sanierung und Bestandimmobilien tätig. Maßgeschneiderte Lösungen für die Bauherren, Sanierungen, Umbauten zählen zum Erfahrungsschatz des Unternehmens Brunzel Bau GmbH. Die Stärkung des Verbraucherschutzes unter Berücksichtigung des Interessenausgleiches in der Bauindustrie war der Ausgangpunkt für die Novellierung der Brandenburgischen Bauordnung. In regelmäßigen Seminarreihen und Veröffentlichungen möchte Bauunternehmer Heiko Brunzel zum Verständnis und Transparenz des Bauhandwerks beitragen. Warum das System der Qualitätssicherung erhalten? -Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit – Bundesländer, Deutschland Europa? -Als ...
Weiterlesen
Neuer Kollege im Parkhotel Rügen
Wenn das Herz nicht mehr schlägt DOCSys im Parkhotel Rügen Um die 300 Gäste jeden Alters pro Tag sind keine Seltenheit im Parkhotel Rügen. Dass da auch die eine oder andere Situation entsteht, in der dringend medizinische Hilfe benötigt wird, ist normal. Daher sind die Mitarbeiter auch in der Ersthilfe geschult. Umso mehr freuen sich die Mitarbeiter über den neuen Kollegen „DEFI“, einen automatisierten Defibrillator, der es auch Laien ermöglicht, herzkranke Personen im Notfall zu versorgen. Schon länger gab es Überlegungen der Geschäftsleitung, einen lebensrettenden Defibrillator zu installieren. Doch damit gingen Fragen und Unsicherheiten einher, das Gerät möglicherweise falsch zu bedienen und somit der in Not geratenen Person noch mehr zu schaden. Das nun in der Empfangshalle gut sichtbare „DOC Sys“ schafft es, diese Ängste zu nehmen. Schon beim Öffnen des Notfallkoffers wird automatisch eine mobile Sprechverbindung zur Notrufzentrale 112 hergestellt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes hat der Ersthelfer somit ...
Weiterlesen
Minimaler Arbeitsaufwand, maximale Sicherheit
Maßgeschneiderte Software von V-IUS organisiert und dokumentiert das Betreiben, Instandhalten sowie Prüfen medizintechnischer Geräte und technischer Betriebsmittel (Bildquelle: www.v-ius.de) Egal ob genereller Checkup, Erstversorgung im Notfall oder Behandlung einer spezifischen Erkrankung: Auf dem weiten Feld der Behandlungen mit medizintechnischen Geräten gibt es heutzutage für (fast) jedes Problem eine passende Lösung. Dieser Idealzustand hat aber auch seine Schattenseiten. Einerseits profitieren Anwender von einem breitgefächerten Angebot, das sich nonstop und in raschem Tempo weiterentwickelt. Andererseits müssen all diese Geräte auch verwaltet, sowie regelmäßig gewartet und überprüft werden. Sie unterliegen einer immer größer werdenden Anzahl von Gesetzen und Bestimmungen zur Patientensicherheit, die mit einer entsprechenden Haftung verbunden sind. Bei der Bewältigung dieser ebenso komplexen wie zeitraubenden Aufgabe hilft die V-IUS Überwachungs- und Qualitätsmanagement Software. Als maßgeschneiderte Software auf der Basis jahrzehntelanger, praktischer Erfahrungen sorgt sie für die Organisation und Sicherheit in einem immer komplexer und schneller werdenden Netz von Vorschriften und Gesetzen. Zahlreiche ...
Weiterlesen
Netzlink entwickelt innovative Disaster Recovery Lösung direkt aus der Cloud
Einzigartig deutschlandweit: Nubo DRaaS bietet effizienten Schutz gegen Totalausfälle und Datenverluste   Braunschweig, im Juni 2016 — Fehlerhafte Software kann in heutigen IT-Umgebungen zu ernsthaften Problemen führen. In Zeiten von Trojanern wie Locky und Co, stellen auch Viren und andere Malware eine potenzielle Gefahrenquelle für den Betrieb von Unternehmen dar. Aber auch Blitzeinschläge, Brandunfälle, Wasserschäden oder menschliche Bedienfehler sind eine schwerwiegende Bedrohung der eigenen Arbeitsfähigkeit. Für diese kritischen Fälle hat das Braunschweiger Systemhaus Netzlink einen neuen Disaster Recovery Service (Nubo DRaaS) entwickelt, der Unternehmensdaten effizient vor dem Totalausfall schützt. Die Lösung ist Bestandteil der Nubo Cloud und in seiner Funktion Daten kontinuierlich zu synchronisieren zur Zeit am Markt einzigartig. Das Tool ermöglicht innerhalb kürzester Zeit eine Unternehmensinfrastruktur wieder komplett arbeitsfähig zu machen.   Daten sind mit dem Offsite-Backup im Rechenzentrum von Netzlink geschützt Mit der Lösung „Nubo Disaster Recovery as a Service“ (Nubo DRaaS) werden Kopien der virtuellen Maschinen und der Unternehmensdaten ...
Weiterlesen
Brandaktuell: mobiles Feuerlöschen!
Feuerwehr-Aufbausimulation www.leitstellenspiel.de in responsivem Design Logo Leitstellenspiel Im wöchentlich upgedateten Leitstellenspiel beweisen virtuelle Feuerwehrmänner in unterschiedlichen Einsätzen Mut und Verstand. Den Gewohnheiten ihrer 180.000 Spieler folgend, zeigt sich die kostenlose Aufbausimulation nun in responsivem Webdesign und lädt Leitstellenleiter zu elektronischen Rettungsrunden an Smartphone oder Tablet ein. Unter www.leitstellenspiel.de gründen Interessierte Feuerwachen in einer realen Stadt ihrer Wahl und organisieren vielfältige Rettungsaktionen. Sie schließen sich zu Verbänden zusammen, vergrößern durch kluge Investitionen ihre Wache und koordinieren mit kühlem Kopf heiße Situationen – behaglich am Bildschirm. Retten, bergen, löschen, schützen Fahrzeug hat Sprechwunsch! „Feuer auf Bauernhof. Ihr braucht mindestens neun Feuerwehrwachen, drei Rettungswachen und zwei Polizeiwachen!“ Sofort wendet sich ein Leitstellenleiter der Region an seine Leute, entscheidet sich für die nötigen Mitarbeiter, Lösch- und Einsatzwagen, trommelt weitere Wachen zusammen und ruft die Polizei zur Hilfe. Fahrzeug- und Personalbedarf behält er im Blick und rettet mit schnellem Urteilsvermögen und Know-how Mann und Hof. ...
Weiterlesen
Ertrinken? Nein danke!
DLRG Watenbüttel startet Online-Spendenprojekt Watenbüttel, im Dezember 2015 – Unter dem Motto „Ertrinken? Nein danke!“ startet die DLRG Watenbüttel ein Projekt, um die Schwimmausbildung und den Wasserrettungsdienst der Ortsgruppe zu stärken. Neben Spenden für den Erhalt von Booten, Fahrzeugen und Schwimmmaterialien werden aktive Mitglieder gesucht, die sich ehrenamtlich bei der DLRG Watenbüttel engagieren möchten. „Von der Mithilfe im Schwimmunterricht und der Jugendarbeit bis zur Betreuung unserer Boote und Fahrzeuge bieten wir spannende Aufgaben. Und das Wichtigste: Viel Spaß in der Gemeinschaft. Der Zeitaufwand ist dabei gering, denn mehr als ein paar Stunden im Monat fallen für diese Tätigkeiten nicht an. Wer sich informieren möchte, schickt einfach eine E-Mail an dlrg@mail.de“, erklärt Jan Füllemann, der technische Leiter Ausbildung. „Natürlich freuen wir uns auch über jede Spende und haben dafür ein Online-Spendenformular eingerichtet.“ Über https://www.wecanhelp.de/leben ist es ab sofort möglich, die ehrenamtlichen Wasserretter online zu unterstützen. Als Zahlungsmittel stehen PayPal, Sofort Überweisung, ...
Weiterlesen
Erfolg gegen Offshore-Ölförderung in der Adria!
Regierung zieht Reißleine Adria-Delfin Mit großer Erleichterung quittiert die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) zwei wichtige Entscheidungen gegen die Förderung von Öl in der Adria. So hat Shell, nach dem Rückzug aus der Arktis vor wenigen Tagen, jetzt bekannt gegeben, geplante Offshorebohrungen vor der Küste von Bosnien-Herzegowina nicht durchzuführen. Und vor einer Woche musste die kroatische Regierung die Vergabe von Lizenzen für den Bau von Ölplattformen in der Adria auf Eis legen. „Dies ist ein Sieg für die letzten Adria-Delfine und den Erhalt der Artenvielfalt in der Adria“, sagt der GRD-Biologe Ulrich Karlowski. Bereits im Juli hatten die österreichische OMV und die US-Firma Marathon Oil ihren Rückzug aus der Ölförderung in der Adria bekanntgegeben, im August folgte der ungarische Mineralölkonzern MOL, Anteilseigner am kroatischen Mineralökonzern INA. Bürgerproteste und niedriger Ölpreis zeigen Wirkung Ausschlaggebend für den Erfolg waren die anhaltenden Proteste im In- und Ausland sowie der auf absehbare ...
Weiterlesen