Neue Fernziele per Bike erobern: Radurlaub in Kolumbien und Madagaskar
Naturerlebnisse, Abenteuer und Alltagsgeschichten auf zwei Rädern Die ganze Welt per Bike erobern – davon träumt fast jeder Radfan. HAGEN – 10. Okt. 2017. Die ganze Welt per Bike erobern – davon träumt fast jeder Radfan. Mit Kolumbien und Madagaskar kommen zwei Traumziele hinzu: Die neuen Radprogramme von Wikinger Reisen dauern 17 Tage und erfordern etwas Kondition. Aber jeder Pedaltritt lohnt: Die Trips – mit Radreiseleiter, Begleitbus und Gepäcktransport – servieren hautnahe Naturerlebnisse, Abenteuerrouten und Alltagsgeschichten. Vom Sonntagsradeln in Bogotá bis zur Saphirsuche in Madagaskar. 2018 hat der Veranstalter 25 Fernreisen im Katalog „Radurlaub“. Auf alle Buchungen bis Ende Januar gibt es Frühbucherrabatt. Radreise Kolumbien: zu Kulturschätzen, Kaffeeplantagen und Karibikküste Die Kolumbien-Tour startet mit einem Highlight in Bogotá: Die Wikinger-Gruppe mischt sich unter die Einheimischen, die sonntags ihre Straßen zu autofreien Radpisten umfunktionieren. Die weitere Route führt ins unberührte Hochland, zum Chingaza-Nationalpark, zu den Schluchten des Río Pomeca und zum ...
Weiterlesen
Trekkingglück 2018: Abenteuer trifft Komfort
Neue moderate Wikinger-Routen in Bhutan und Nepal, Kolumbien und Tasmanien Tasmanien ruft: Beim 24-tägigen Trip „Blaue Berge, Rotes Zentrum und Tasmanische Traumtrails“ HAGEN – 26. Sept. 2017. Spektakuläre Panoramen auf Sieben- und Achttausender in Bhutan. Eisriesen, Dschungel und Hängematten-Übernachtungen in Kolumbien. Tasmanische Traumtrails. Und das legendäre Rote Zentrum Australiens in kleinen Gruppen mit eigenem Reiseleiter. 2018 kommen neue Trekkings von Wikinger Reisen, die moderate Anforderungen, Abenteuer, Erlebnis und Komfort unter einen Hut bringen. Bhutan und Nepal: hoch, höher, Himalaja! In Bhutan und Nepal entdecken jeweils 6 bis 14 Trekker die „Naturschätze des Himalaja“. Sie starten mit einem Lodge-Trekking durch die Annapurna-Region, erleben nepalesischen Alltag in Dörfern und in Pokhara. Ein atemberaubender Flug bringt sie anschließend Richtung Bhutan. Nach der Akklimatisation mit Blick aufs Tigernest – Wahrzeichen des südasiatischen Königreichs – startet das Dagala-Trekking durchs Tausend-Seen-Gebiet. Spektakuläre Panoramen auf Sieben- und Achttausender begleiten jeden Schritt. Daneben bleibt Zeit, Bhutans Menschen und ...
Weiterlesen
Bereit für Veränderungen – Lifestyle Change in Thailand
Mehr als Wellness: Gesundheitsurlaub auf Phuket im Thanyapura Health & Sports Resort Auch Meditation gehört zum holistischen Angebot im Thanyapura (Bildquelle: Thanyapura Health & Sports Resort) Immer mehr Menschen möchten im Urlaub ihre Gesundheit und Fitness fördern. Vor allem in Thailand bieten viele Hotels weit mehr als nur Wellness und Massagen. Sehr gut ausgebildete Fachkräfte, eine fortschrittliche Technologie und auch die thailändische Gastfreundlichkeit sowie das hohe Service-Niveau sind Gründe, warum das Königreich rasant im Gesundheitssektor wächst. Dazu kommen niedrige Kosten – und auch die exotische Landschaft trägt zum Wohlbefinden bei. Eine der besten Adressen für einen Gesundheitsurlaub auf Phuket ist das Thanyapura Health & Sports Resort, das mit einem integrativen Angebot an Gesundheitspaketen mit Bewegung, Ernährung und Meditation ganzheitlich ansetzt und Menschen zu einem Lifestyle Change ermuntert. Umrahmt vom letzten Regenwald Phukets, dem Khao Phra Taew National Park, liegt das Vier-Sterne Thanyapura Health & Sports Resort im Norden der südthailändischen ...
Weiterlesen
Internationaler Tag der Tropenwälder 2017: Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr warnt vor den Folgen der Rodung
Gerfried Bohlen von der EGRR warnt vor den Folgen der Zerstörung der Tropenwälder. (Bildquelle: EGRR) Jedes Jahr werden weltweit etwa 60.000 Quadratkilometer des tropischen Regenwaldes vernichtet. Das entspricht 35 Fußballfeldern, die alle zwei Minuten gerodet werden. In zwei Wochen – am 14. September – ist internationaler Tag der Tropenwälder. Dieser wurde 1989 durch die Umweltorganisation WWF initiiert und soll auf die Rodung der Regenwälder aufmerksam machen. Anlässlich dieses Ereignisses macht die Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG (EGRR), auf die Folgen des Raubbaus aufmerksam: „In den vergangenen 30 Jahren wurde über die Hälfte des tropischen Regenwaldes vernichtet. Dadurch sterben nicht nur tausende Tier- und Pflanzenarten aus, sondern es entstehen auch katastrophale Folgen für die Umwelt und uns Menschen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Gefried Bohlen. „In der Verantwortung für die Rodung tropischer Regenwälder stehen nicht die Menschen die um und vom Regenwald leben, sondern staatliche und private Firmen, die aus der Rodung Profit schlagen sowie ...
Weiterlesen
Sportlicher Freundinnen-Urlaub im Regenwald in Thailand
Auspowern und Abschalten im Thanyapura Health & Sports Resort auf Phuket Von Palme zu Palme schwimmen im Thanyapura Health & Sports Resort (Bildquelle: Thanyapura Health and Sports Resort) Wenn Frauen alleine oder in kleinen Gruppen eine Fernreise planen, fällt die Wahl sehr häufig auf Thailand. Sie schätzen die Toleranz, die Sicherheit und das gute touristische Angebot im Königreich. Zum wiederholten Male bietet daher das Thailändische Fremdenverkehrsamt im August die „Women´s Journey Days“ an: spezielle Veranstaltungen, Privilegien, Unterkünfte und Restaurants richten sich an die weibliche Zielgruppe. Am Airport gibt es im August sogar eine „Pink Lane“, auf der Frauen bei der Einreise schneller durch die Passkontrolle kommen. Ein ideales Refugium für einen aktiven Freundinnen-Urlaub ist das Thanyapura Health & Sports Resort auf der südthailändischen Insel Phuket – mit einem fantastischen Sport- und Gesundheitsangebot und Vergünstigungen, die über den August hinaus bis Oktober gültig sind. www.thanyapura.com Auspowern und Abschalten Betont sportlich geht ...
Weiterlesen
Nur noch nachhaltiges Palmöl für den EU-Markt
Deutschland bereits auf gutem Weg Foto: Fotolia / Chanyanuch (No. 5839) sup.- Zum besseren Schutz des Regenwaldes und der in ihm lebenden bedrohten Tiere fordert der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, dass bis spätestens 2020 nur noch nachhaltig hergestelltes Palmöl mit einer entsprechenden Zertifizierung auf den EU-Markt gelangen darf. Deutschland ist in dieser Hinsicht bereits auf einem guten Weg und nimmt in Europa eine Vorreiter-Funktion ein. Von den rund 1,5 Mio. Tonnen Palmöl, die in Deutschland jährlich importiert werden, stammen gut zwei Drittel (68 Prozent) von landwirtschaftlich genutzten Flächen, für die soziale, ökologische und ökonomische Mindestanforderungen definiert wurden. Dazu zählen u. a. die Sicherung der Interessen von Kleinbauern sowie der Schutz der tropischen Regenwälder und der Biodiversität durch Kompensierungs- und Aufforstungsmaßnahmen. Rund die Hälfte des in Deutschland genutzten Palmöls entfällt aktuell auf den Energiesektor (Transport/Strom), hier ist der Einsatz von nachhaltigem Palmöl laut der Nachhaltigkeitsverordnung der Bundesregierung bereits verpflichtend. Dieser Anteil ...
Weiterlesen
Mit Karawane zu Outback und Riff nach Queensland
Auf Selbstfahrertouren durch Queensland Australiens komplette Schönheit erleben Der Ludwigsburger Reiseveranstalter Karawane Reisen organisiert spannende Mietwagenreisen durch den ­Australischen Staat Queensland, auf denen man abwechslungsreiche Landschaften erkunden kann, die von ­tropischen Regenwald-gebieten über gigantische Lavahöhlen-Komplexe bis hin zu historischen Stätten reichen. Land der Superlativen In Australiens zweitgrößtem Staat findet Deutschland flächenmäßig etwa fünfmal Platz. Queensland wartet mit einer ganzen Reihe spektakulärer Naturerlebnisse auf, die es auszukundschaften gilt. Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben, nimmt man sich am besten einige Tage Zeit für eine gut organisierte Landestour. Im Australien-Katalog von Karawane Reisen finden sich gleich zwei geeignete Routen für Selbstfahrer, auf denen man per Mietauto die schönsten Ziele erreicht. Auf einem siebentägigen Trip von Cairns durch das ­tropische Nord-Queensland („Great ­Tropical Drive“, ab 581 Euro pro Person) besichtigt man die berühmten Millstream Falls, Australiens breitester Wasserfall in den grünen Hügeln der Atherton Tablelands, und den Dalrymple Nationalpark, in dem sich ...
Weiterlesen
Palmöl: gut oder böse?
Info-Veranstaltung im Weltladen Bergedorf Hamburg Bergedorf, 21.4.2017. Am Freitag, 28. April 2017 veranstaltet der Weltalden Bergedorf um 19 Uhr einen Info-Abend zum Thema Palmöl. Katharina Heider und Katharina van Bronswijk von der Greenpeace-Gruppe Hamburg informieren über die Produktionsbedingungen und die Möglichkeiten, die Palmöl bietet. Doch sie zeigen auch die Schattenseiten der Palmölproduktion auf und diskutieren mit den Gästen über Regenwaldschutz und über sozial-, ökologisch- und ökonomische Anbaumöglichkeiten.   Palmöl findet sich überall, in Fertiggerichten, Keksen, Chips und Margarine, aber auch in Körpercremes, Seifen, Schminke, Kerzen und Waschmitteln. Zudem kommt es als „Biosprit“ zum Einsatz. Da es billig ist und gute Verarbeitungseigenschaften hat, ist Palmöl das meist produzierte Pflanzenöl weltweit. Man findet es daher inzwischen in jedem zweiten Supermarktprodukt. Deutschland zählt mit jährlich rund 1,4 Millionen Tonnen zu den größten Palmöl-Verbrauchern Europas.   Die stetig wachsende Nachfrage auf dem Weltmarkt will irgendwie gedeckt werden. Und so werden in Indonesien und Malaysia, ...
Weiterlesen
Ostküstenregion: Ein wahres Tropenparadies in Malaysia
Die Ostküste der malaysischen Halbinsel besteht aus drei Bundesstaaten: Kelantan, Terengganu und Pahang. Kelantan wird oft als Wiege der malaiischen Kultur bezeichnet, während Terengganu für seine Fischerdörfer, seine langen Sandstrände und die unberührten Koralleninseln bekannt ist. Ebenso bietet Pahang ein üppiges Gebiet mit tropischem Regenwald und idyllischen Inseln. Mit seinem unendlichen Reichtum an Naturschätzen ist Pahang ein Naturparadies. Etwa zwei Drittel des Bundesstaates sind von dichtem Regenwald bedeckt. Hier erstreckt sich der größte Nationalpark Malaysias — Taman Negara. Der über 130 Millionen Jahre alte Nationalpark weist eine außergewöhnliche Vielfalt von Flora und Fauna auf. Dies ist ein großartiges Gebiet das auf die Entdeckung durch Abenteurer wartet. Ob Gunung Tahan, die höchste Erhebung der Halbinsel Malaysia, besteigen oder den  Canopy Walkway überqueren – Abenteuerlustige können ihre Grenzen beim Wandern über Dschungelpfade, die über dem Wasser hängen, voll austesten. Malerische Landschaften, traditionelle malaiische Dörfer und üppige Naturlandschaften charakterisieren Kelantan als einmaliges Urlaubserlebnis. ...
Weiterlesen
Proindex Capital AG: Brasilien geht als schlechtes Beispiel voran
Weltweit einzigartige Abholzung von Tropenwäldern Suhl, 07.12.2016. „Eigentlich müssten die Vereinten Nationen gegen Umweltkatastrophen dieser Art Sanktionen verhängen“, meint Andreas Jelinek, Vorstand der Proindex Capital AG. Sein Unternehmen konzentriert sich in Paraguay auf die Renaturierung und die nachhaltige Fortwirtschaft von Tropen- bzw. Regenwäldern sowie auf den Anbau von biologischen Wal- und Haselnüssen. Der Vorstand der Proindex Capital AG spielt dabei auf jüngste Veröffentlichungen an, wonach Brasilien wieder begonnen hat, in einem bislang nicht vorhandenen Ausmaß Regenwälder abzuholzen. So schreiben mehrere Zeitungen, dass nach Aussagen des staatlichen Umweltforschungsinstituts INPE alleine zwischen August 2015 und Juli 2016 etwa 8000 Quadratkilometer Wald den Kettensägen zum Opfer fielen. 29 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. „Das ist eine Fläche, die drei Mal so groß ist wie das Saarland“, erklärt Andreas Jelinek zur Veranschaulichung und stellt gleichzeitig die Frage, weshalb Brasilien diesen völlig inakzeptablen Weg geht? Schauen wir uns zunächst an, weshalb der brasilianische Regenwald eine ...
Weiterlesen
Tropical Islands: Türöffner-Tag am 3. Oktober für Fans der „Sendung mit der Maus“
Maus-Aktion am Tag der Deutschen Einheit: Tropical Islands eröffnet Einblicke in den Regenwald speziell für MausFans. Am 3. Oktober 2016 stand bei Tropical Islands alles im Zeichen der Kinder, denn die „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hatte zum sechsten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel bei Familien und Kindern ließ es sich das Urlaubsresort daher nicht nehmen, die Türen zum größten Indoor-Regenwald der Welt zu öffnen und den MausFans die Hintergründe zu diesem besonderen Ökosystem zu erklären. Bei einer Schatzsuche ging es entlang des rund ein Kilometer langen Pfades durch das tropische Dickicht. Zunächst einmal wurde erklärt, wie ein solch riesiger Wald überhaupt an einem so ungewöhnlichen Ort wie der großen Halle, in der sogar die Freiheitsstatue aufrecht Platz hätte, gedeihen kann. Die MausFans waren schlau, sie wussten, dass Pflanzen natürliches Sonnenlicht benötigen. Gärtner Steffen löste das Rätsel auf: Die Folie über der Südsee lässt 80% der ...
Weiterlesen
Schamanische Zeremonien & Amazonas-Feeling in Bayern
Im Dschungel dahoam . . . In 2 oder 3 nächtlichen Zeremonien, angelehnt an die traditionellen Heilrituale des peruanischen Regenwaldes, bringt SpiMotion dieses einzigartige Erlebnis im Oktober 2016 wieder nach Bayern. Im Amazonasgebiet wird diese Zeremonie mit der Mutter- und Meisterpflanze Ayahuasca durchgeführt. Sie ist eines der stärksten schamanischen Heil- und Erkenntnismittel. München, 01. September 2016 – In Dinkelscherben-Oberschöneberg – in der Nähe von Augsburg – bietet sich vom 6. bis 8./9. Oktober 2016 wieder die Chance, an 2 oder 3 schamanischen Zeremonien im amazonischen Mesa-Setting mit Dr. Wolfgang Himmelbauer und begleitet von Renate Meiler teilzunehmen. Zu Gast im Integra Seminarzentrum, in dem seit vielen Jahren namhafte Schamanen aus aller Welt logieren und Heilungen für la Pachamama zelebrieren. Die nächtlichen Zeremonien sind stark reinigend auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Sie haben eine positive energetische Langzeitwirkung, unterstützen die Klarheit und schärfen das Konzentrationsvermögen. Letztendlich eine Aktivierung der psychischen und physischen ...
Weiterlesen
Original Food: Erste zertifizierte kompostierbare Kaffeekapsel
Bonga Red Mountain: Premium-Wildkaffee aus äthiopischem Regenwaldschutzprojekt in aluminiumfreier und biobasierter Kapsel Bonga Red Mountain: Premium-Wildkaffee verpackt in der ersten zertifizierten kompostierbaren Kapsel. Kaffeekapseln haben viele Vorteile: die praktische und einfache Zubereitung, den Aromaschutz und gleichbleibende Kaffeequalität in jeder Tasse. Die schwerwiegenden Nachteile: Die Herstellung ist sehr energie- und CO2-intensiv und die gebrauchten Kapseln sorgen für riesige Müllberge. Das Freiburger Unternehmen Original Food eine Lösung zur Marktreife gebracht: die erste zertifizierte kompostierbare Kaffeekapsel für Nespresso(1)-Systeme. Sie ist aluminiumfrei, biobasiert und trägt das Naturland Fair-Siegel. Premium-Wildkaffee aus Regewaldschutzprojekt Gefüllt sind die Kapseln mit einem der besten Kaffees der Welt: Bonga Red Mountain Wildkaffee aus der äthiopischen Provinz Kaffa. Von dort bezieht Original Food seit über zwölf Jahren den Premium-Wildkaffee. Im Rahmen von Regenwaldschutzprojekten wird er von Hand geerntet. So war es für Unternehmensgründer Florian Hammerstein nur konsequent, in die Entwicklung einer ökologisch verträglichen Kaffeekapsel zu investieren. „Ein Premium-Kaffee wie Bonga Red ...
Weiterlesen
RIO NAPO Grand Cu – die besondere unter den Schokoladen
Was gibt es besseres als ein leckeres Stück Schokolade. Die Schokolade sollte aber bio, fair und natürlich lecker sein. Am besten lässt sich die RIO NAPO Schokolade von rileystore.de vernaschen. Die RIO NAPO Waldschokolade mit 40% Kakao ist äußerst lecker und fair gehandelt. Was gibt es besseres als ein leckeres und gutes Stück Schokolade. Dann sollte die Schokolade aber bio, fair und natürlich äußerst lecker sein. Am besten lässt sich die RIO NAPO Grand Cu Waldschokolade von rileystore.de vernaschen. Schokolade beruhigt die Nerven und schmeckt einfach lecker – aber man sollte sie auch aus gutem Gewissen genießen. Leider sind zu viele Produkte auf Plantagen angepflanzt, wodurch die Regenwälder abgeholzt werden mussten. Doch es gibt auch eine super leckere und vor allem faire Alternative zu den herkömmlich angebauten Kakaopflanzen. Die Edelkakaosorte Cacao Nacional zählt zu den besten Sorten der Welt, wächst allerdings nur in Ecuador. Deshalb gibt es von den sensationellen ...
Weiterlesen
Pflanzenöl-Konsum in Deutschland
Fette aus Rapspflanzen dominieren den Markt Grafik: Supress sup.- Der Verbrauch an pflanzlichen Ölen beträgt laut Zahlen des Verbands der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland (OVID) für das Jahr 2014 rund 5,9 Millionen Tonnen. Mit einem Anteil von 61 Prozent dominiert dabei das zumeist heimisch gewonnene Rapsöl den Markt, gefolgt von Palmöl (14 Prozent), Sojaöl (7 Prozent), Palmkernöl (6 Prozent), Sonnenblumenöl (5 Prozent) und Kokosnussöl (4 Prozent). Lediglich drei Prozent entfallen auf sonstige pflanzliche Fette wie Oliven-, Lein-, Maiskeim- oder Sesamöl. Anders als in Deutschland sind neben Sojaöl weltweit Palmöl und Palmkernöl die wichtigsten pflanzlichen Fette. Sie bilden aufgrund ihrer Ertragskraft einen wichtigen Eckpfeiler für die Ernährungssicherheit. Obwohl von den globalen Anbauflächen für fettliefernde Nutzpflanzen nach Angaben der Organisation Oil World nur 5,3 Prozent zur Gewinnung von Palmöl genutzt werden, liegt der Ertrag an der gesamten Produktion von Pflanzenölen bei 36,4 Prozent. Pro Hektar Anbaufläche können durchschnittlich mindestens vier Tonnen Palmöl ...
Weiterlesen