Meina Neumann-Schaal von der DSMZ zur Vizepräsidentin gewählt
Gründung der Deutschen Gesellschaft für Metabolomforschung am Braunschweig Integrated Centre of Systems Biology (BRICS) Dr. Meina Neumann-Schaal zur DGMet-Vizepräsidentin gewählt Die Biochemikerin Doktor Meina Neumann-Schaal vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Metabolomforschung (DGMet) und wurde am 14. Mai 2019 zur Vizepräsidentin der neuen Organisation gewählt. Weitere DGMet-Gründungsmitglieder sind Jennifer Kirwan vom Max-Delbrück-Centrum in Berlin, Karsten Hiller von der TU Braunschweig, Sven Schuchard vom Fraunhofer ITEM in Hannover, Jerzy Adamski vom Helmholtz Zentrum München und Sabine Metzger von der Universität Köln. Die Deutsche Gesellschaft für Metabolomforschung widmet sich der Erforschung des Stoffwechsels (Metabolismus) und seiner Produkte. An der DSMZ leitet die Wissenschaftlerin die Nachwuchs-forschergruppe „Bacterial Metabolomics“. Dr. Meina Neumann-Schaal gehört zur kleinen Gruppe von Forschern in Deutschland, die sich auf dieses spezielle Feld fokussiert haben. Das Leibniz-Institut DSMZ ist die weltweit vielfältigste Bioressourcensammlung und ein international anerkanntes Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Mikroorganismen ...
Weiterlesen
Neue Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut DSMZ: Prof. Dr. Yvonne Mast
Die 38-jährige Mikrobiologin Privatdozentin Dr. Yvonne Mast ist zur Abteilungsleiterin an das Leibniz-Institut DSMZ und zur Professorin an die TU Braunschweig berufen worden Prof. Dr. Yvonne Mast ist jetzt Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig Seit dem ersten April 2019 hat die Abteilung Bioressourcen für Bioökonomie und Gesundheitsforschung der Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH am Science Campus Braunschweig-Süd mit Yvonne Mast eine neue Leiterin. Die Mikrobiologin wurde von der TU Braunschweig zur Professorin für Angewandte Mikrobiologie berufen. Die DSMZ ist das vielfältigste Bioressourcenzentrum der Welt. Das Institut ist als gemeinnützig anerkannt und wird von Bund und dem Land Niedersachsen getragen. Wissenschaft-licher Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ ist seit fast zehn Jahren der international renommierte Mikrobiologe Professor Dr. Jörg Overmann. Den Fokus ihrer zukünftigen Forschungsarbeit an der DSMZ möchte die Mikrobiologin insbesondere auf das „Genome Mining“ legen, um das Naturstoff-Biosynthesepotential von Actinomyceten zu er-schließen. Prof. Dr. Yvonne Mast ist ...
Weiterlesen
Die Deutsche Presse-Agentur berichtet über den Gral der Mikroben und Zellkulturen der DSMZ in Braunschweig
Bakterien, Pilze, Pflanzenviren und Antiseren, Bakteriophagen und Krebszellen im Fokus der bundesweiten Berichterstattung Seit 50 Jahren Gral der Mikroben und Zellkulturen – Die DSMZ in Braunschweig Christian Brahmann von der Deutschen Presse-Agentur hat zum 50-jährigen Jubiläum des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen über die vielfältigste Bioressourcensammlung der Welt berichtet. Das Leibniz-Institut hat seinen Sitz auf dem Science Campus Braunschweig-Süd in Niedersachsen. Seit fast zehn Jahren leitet der renommierte Mikrobiologe Prof. Dr. Jörg Overmann als Wissenschaftlicher Direktor das Institut. Christian Brahmann berichtete als DPA-Korrespondent in Braunschweig ausführlich über die Tätigkeiten der DSMZ in den Bereichen Sammlung und Forschung. Die Bioressourcensammlung umfasst rund 70.000 Bakterien, Pilze, Pflanzenviren und Antiseren, Bakteriophagen, Menschliche und Tierische Zelllinien sowie bakterielle genomische DNA. Die DSMZ beliefert weltwelt Wissenschaftler und Forschungseinrichtungen mit Bioressourcen. Im vergangenen Jahr wurden rund 43.000 Bestellungen von 10.000 Einrichtungen aus 81 Ländern bearbeitet. Im Rahmen der Berichterstattung lässt der DPA-Korrespondent neben Professor ...
Weiterlesen
Einladung zum Journalistenseminar „Bakterien und andere Mikroben können mehr als krank machen“
Presseteam des Leibniz-Instituts DSMZ Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der DSMZ lädt die Stabsstelle Presse und Kommunikation des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig zum Journalistenseminar am 23. September 2019 ein. Das Journalisten-seminar steht unter dem Motto „Bakterien und andere Mikroben können mehr als krank machen“ und findet auf dem Science Campus Braunschweig-Süd statt. Weitgehend sind Bakterien noch unbekannte Wesen. Weltweit gibt es mehr als eine Milliarde verschiedener Bakterienarten, aber davon sind weniger als ein Prozent bisher beschrieben. Nur 538 Bakterienarten sind Krankheitserreger. 80 Prozent aller beschriebenen Bakterien befinden sich in der DSMZ-Sammlung in Braunschweig und stehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit zur Verfügung. Die DSMZ ist die weltweit umfangreichste Bioressourcensammlung und eine der größten Mikroben- und Zellkultur-Sammlungen auf der Welt. Mikroben- und Zellkultur-Experten sammeln und forschen in Braunschweig Neben der Sammlung und Archivierung von Bakterien, Viren/Phagen, Pilzen, Hefen und menschlichen sowie tierischen Zelllinien sind die DSMZ-Wissenschaftlerinnen und ...
Weiterlesen
Uneingeschränkter Zugang zu mikrobiologischen Forschungsdaten bei BacDive
Aktualisierung der frei zugänglichen Datenbank BacDive ermöglicht Zugriff auf über 900.000 Metadaten Die Bakterien-Datenbank des Leibniz-Instituts DSMZ heißt BacDive Die Wissenschaftler Dr. Lorenz Reimer, Joaquim Sardà und Prof. Dr. Jörg Overmann vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen haben mit der Aktualisierung im April 2019 die Datenbank BacDive ( https://bacdive.dsmz.de) umfassend erweitert. Bereits seit 2012 entwickeln die Bioinformatiker der DSMZ mit BacDive (the Bacterial Diversity Metadatabase) eine weltweit einzigartige Datenbank, die bisher nicht verfügbare Daten von Bakterien und Archaeen frei zugänglich macht. Die Entwicklung folgt dabei den FAIR-Prinzipien, nach denen wissenschaftliche Daten auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar (Findable, Accessible, Interoperable, Re-usable) sein sollen. Mehr als 600 Datenfelder verfügbar Die Nutzungsmöglichkeiten von BacDive werden kontinuierlich erweitert, aktuell können Wissenschaftler über 600 Datenfelder für die Suche nach mikrobiologischen Informationen nutzen. Das Repertoire umfasst neben den initialen Speziesbeschreibungen und Stoffwechselprofilen auch Daten über enzymatische Aktivitäten und Antibiotikaresistenzen. Darüber hinaus bietet BacDive mit ...
Weiterlesen
Der Braunschweiger Löwe aus Leuchtbakterien
DSMZ-Mitarbeiterin Nicole Reimann mit dem dritten Preis beim Kreativwettbewerb ausgezeichnet Das Löwenlogo der Stadt Braunschweig aus Leuchtbakterien des Leibniz-Instituts DSMZ in Braunschweig Nicole Reimann aus der Abteilung Mikroorganismen des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen hat sich am Kreativwettbewerb der Stadt Braunschweig rund um das Löwenlogo beteiligt und mit ihrem Kunstwerk „Leuchtbakterien in Löwenform“ den dritten Platz erreicht. Für ihre kreative Gestaltung des Braunschweiger Löwen verwendete sie das Leuchtbakterium Aliivibrio fischeri DSM 507T. Nicole Reimann ist im Kuratorium für Gram-negative Bakterien unter der Leitung von Dr. Richard Hahnke tätig. Die landwirtschaftlich-technische Assistentin ist seit neun Jahren bei der DSMZ auf dem Science Campus Braunschweig-Süd beschäftigt. Zum Preis gratulierte auch der Wissenschaftliche Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, Professor Dr. Jörg Overmann, herzlich. Mit dem Kreativwettbewerb „Mach was draus! Dein Löwenlogo“ hatte das Stadtmarketing der Stadt Braunschweig dazu aufgerufen, die neue Bürgermarke fantasievoll und künstlerisch einzusetzen. Das Löwenlogo stellt das Stadtmarketing im ...
Weiterlesen
Die Landtagsabgeordnete Annette Schütze lernt die DSMZ in Braunschweig kennen
Das 50jährige Jubiläum der DSMZ und die Zukunft der Mikrobenforschung in Braunschweig standen im Mittelpunkt des Besuchs der SPD-Abgeordneten Annette Schütze bei Prof. Dr. Jörg Overmann Prof. Dr. Jörg Overmann im Gespräch mit MdL Annette Schütze, SPD Ende Februar stattete MdL Annette Schütze dem Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH einen Besuch ab. Die Landespolitikerin der SPD informierte sich im Rahmen einer Führung durch das auf dem Science Campus Braunschweig-Süd ansässige Institut über die Forschungsschwerpunkte und Aufgaben der Bioressourcen-Sammlung sowie das 50-jährige Jubiläum. Der wissenschaftliche Direktor des Leibniz-Instituts, Prof. Dr. Jörg Overmann, berichtete Annette Schütze unter anderem über die Forschungsarbeit im Bereich der plastikabbauenden Bakterien und anderer umweltrelevanter wissenschaftlicher Projekte an der DSMZ. Die als gemeinnützig anerkannte und vom Land Niedersachsen getragene Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen wurde 1969 in der Mikrobiologie der Georg-August-Universität Göttingen gegründet. Seit 1987 hat die DSMZ ihren Sitz auf dem Science Campus ...
Weiterlesen
Die Mikroben- und Zellsammlung DSMZ im Fernsehen
NDR-Sendung Hallo Niedersachsen stellt das Leibniz-Institut DSMZ vor Prof. Dr. Jörg Overmann von der DSMZ im NDR-Interview Am 23. Februar 2019 strahlte der Norddeutsche Rundfunk im Fernseh-Magazin Hallo Niedersachsen einen ausführlichen Bericht über die vielfältigste Bioressourcen-Sammlung der Welt aus: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Leibniz-Institut-Im-Reich-der-Mikroorganismen,hallonds49990.html Das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH hat seinen Sitz auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. In diesem Jahr feiert das Institut, das 1969 in Göttingen gegründet wurde und 1987 nach Braunschweig umgezogen ist, sein 50jähriges Bestehen. Wissenschaftlicher Direktor ist seit fast zehn Jahren der renommierte Mikrobiologe Prof. Dr. Jörg Overmann. Zur dualen Führungsspitze des zur Leibniz-Gemeinschaft gehörenden Instituts gehört zudem die administrative Geschäftsführerin Bettina Fischer. Die NDR-Redakteurin Sabine Hausherr war mit ihrem Team insgesamt zwei Mal zu Gast bei der Sammlung von Mikroben und Zellkulturen. Für den Zuschauer warf Sabine Hausherr einen Blick hinter die Kulissen der DSMZ, die rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon fast 100 Wissenschaftlerinnen ...
Weiterlesen
Einladung zum Journalistenseminar „Mikroben für besseres Leben: Bakterien, die Plastik abbauen und Strom erzeugen und Viren, die resistente Bakterien
Das Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig lädt zum Journalistenseminar über Mikroben und Zelllinien ein Die Mitarbeiter der Pressestelle (Stabsstelle Presse und Kommunikation) des Leibniz-Instituts DSMZ Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der DSMZ lädt die Stabsstelle Presse und Kommunikation des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig zu einem eintägigen Journalistenseminar (13. März 2019 von 10.00 bis 17.30 Uhr) ein. Weltweit gibt es mehr als eine Milliarde verschiedener Bakterienarten. Weniger als ein Prozent davon sind bisher beschrieben. Und nur 538 davon machen krank. Die DSMZ ist die weltweit umfangreichste Bioressourcensammlung. 80 Prozent der beschrie-benen Bakterien befinden sich in der DSMZ-Sammlung in Braunschweig und stehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit zur Verfügung. Mikrobensammler forschen in Braunschweig Neben der Sammlung und Archivierung von Bakterien, Viren/Phagen, Pilzen und menschlichen Zelllinien sind die DSMZ-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Forschung aktiv. Zu den Forschungsschwerpunkten auf dem Science Campus Braunschweig-Süd gehören Umwelt- und Agrarforschung, Pflanzenvirenforschung, Phagen- und ...
Weiterlesen
Niedersächsische Landtagsabgeordnete Susanne Schütz besuchte das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in
50 Jahre im Dienst der Wissenschaft: 1969 – 2019 DSMZ MdL Susanne Schütz und Professor Dr. Jörg Overmann, Wissenschaftlicher Direktor der DSMZ Am sechsten Februar besuchte die Landtagsabgeordnete Susanne Schütz (FDP) das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Im Gespräch mit dem wissenschaftlichen Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, Professor Dr. Jörg Overmann, erfuhr die Braunschweigerin Susanne Schütz unter anderem mehr über das sogenannte Nagoya-Protokoll, eine EU-Regulation, die weltweit die Nutzung von biologischen Ressourcen regelt. Seit Inkrafttreten dieser Regulation in 2014 ist das Sammeln von Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen in vielen Ländern deutlich sicherer, aber auch viel komplizierter geworden. Das Leibniz-Institut DSMZ ist die erste „Registrierte Sammlung“. Sie erleichtert dem Kunden die von ihm verlangte sogenannte Sorgfaltspflicht, nämlich das Beibringen und Vorhalten aller notwendigen Genehmigungen und Vereinbarungen, die für den Kauf einer biologischen Ressource erforderlich sind. Ein weiteres Gesprächsthema waren die Aktivitäten aus Anlass ...
Weiterlesen
Delegation aus Kenia besucht das Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig
Kenianische Delegation besucht das Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig Am 23. Januar 2019 besuchte eine 13-köpfige Delegation aus Kenia das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Zur Besuchergruppe gehörten Wissenschaftler, Abgeordnete des kenianischen Parlaments, Ministeriale und Vertreter wissenschaftlicher Organisationen. Die Reise durch die deutsche Forschungs- und Ministeriumslandschaft organisierte der Deutsche Akademische Austauschdienst. Tour durch die Forschungslandschaft führte auch zur DSMZ nach Braunschweig Der Weg der Delegation führte von Frankfurt am Main nach Bonn zum Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Zentrum für Entwicklungsforschung. Im Anschluss besuchte die Gruppe das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie in Schmallenberg. Am 23. Januar stand Braunschweig mit dem Johann Heinrich von Thünen-Institut Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei und dem Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen auf der Agenda. Nach dem Empfang auf dem Science Campus folgte ein ausführliches Informationsgespräch zur Tätigkeit der DSMZ und ...
Weiterlesen
Bundestagsabgeordneter Carsten Müller besuchte die Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig
Prof. Dr. Jörg Overmann und MdB Carsten Müller Am Dienstag besuchte der Bundestagsabgeordnete Carsten Müller die Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Mit dem Wissenschaftlichen Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, Professor Dr. Jörg Overmann, besprach der Bundestagsabgeordnete unter anderem über die Aktivitäten aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der DSMZ im kommenden Jahr. Der Höhepunkt des Jubiläumsjahrs wird die Podiumsdiskussion „50 Jahre DSMZ: Life science in Braunschweig gestern, heute und morgen“ mit bundes- und landespolitischer Beteiligung in Braunschweig sein. Leukämie-Forschung an der DSMZ Carsten Müller traf bei seinem Besuch auch mit Professor Dr. med. Hans G. Drexler zusammen. Der Leiter der 1989 gegründeten DSMZ-Abteilung Menschliche und Tierische Zelllinien informierte das Mitglied des Bundestags über die Leukämie-Forschung an der DSMZ und machte deutlich, dass menschliche Zelllinien, die Forscher rund um den Globus bei der DSMZ in Braunschweig beziehen können, für die pharmakologische Forschung wichtig sind. „Durch ...
Weiterlesen
Der Gral der Mikroben und Zellen feiert 2019 das 50-jährige Bestehen
Wissenschaftsdezernentin Dr. Anja Hesse besuchte die Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd Wissenschaftsdezernentin Dr. Anja Hesse und Prof. Dr. Jörg Overmann vom Leibniz-Institut DSMZ In der vergangenen Woche stattete die Kultur- und Wissenschaftsdezernentin der Stadt Braunschweig, Dr. Anja Hesse, der international renommierten Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd ihren Besuch ab. Das 50-jährige Jubiläum, das das Leibniz-Institut im kommenden November begeht, stand im Mittelpunkt des Gesprächs, das Frau Doktor Hesse und Professor Dr. Jörg Overmann, Wissenschaftlicher Direktor der DSMZ, führten. Während eines Rundgangs durch die Instituts-Labore und -Räumlichkeiten erfuhr die Wissenschaftsdezernentin beispielsweise, dass durch die Nutzung von Zelllinien Tierversuche vermieden oder eingeschränkt werden können und dass zukünftig Bakteriophagen im Kampf gegen resistente Keime eingesetzt werden könnten. DSMZ versorgt weltweit Wissenschaftler mit Mikroben und Zellen Die Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH ist die weltweit ...
Weiterlesen
Politics meets Science: Landtagsabgeordneter Oliver Schatta besuchte Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig
Die Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist die weltweit vielfältigste Sammlung von Bioressourcen Der Wissenschaftliche Direktor der DSMZ Prof. Dr. Jörg Overmann mit MdL Oliver Schatta im DSMZ-Labor Am siebten November diesen Jahres besuchte der Braunschweiger CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Schatta das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH auf dem Science Campus Braunschweig-Süd. Im Rahmen seines Antrittsbesuchs gab ihm der Wissenschaftliche Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, Prof. Dr. Jörg Overmann, auch einen Einblick in die Welt der Mikrobiologie. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Zukunftsentwicklung und das Aufgabenspektrum des weltweit vielfältigsten Bioressourcen- Zentrums. Das Institut feiert im November 2019 sein 50jähriges Jubiläum. Leuchtende und antibiotikaproduzierende Bakterien Während seiner Führung durch die Labors des Instituts erhielt der Landtagsabgeordnete Schatta unter anderem die Möglichkeit, sogenannte Leuchtbakterien zu erleben und am Mikroskop antibiotikaproduzierende Bakterien zu beobachten. In seinem Gespräch betonte Oliver Schatta die Notwendigkeit des weiteren Ausbaus der interdisziplinären Zusammenarbeit der verschiedenen Wissenschaftsinstitutionen ...
Weiterlesen
Sven-David Müller neuer DSMZ-Kommunikationsleiter
Medizinjournalist seit 15. September 2018 Leiter der Stabsstelle Presse und Kommunikation Wissenschaftsjournalist Sven-David Müller (49) ist neuer Kommunikationsleiter der DSMZ Sven-David Müller ist seit Mitte September 2018 Nachfolger von Christian Engel als Leiter der Stabsstelle Presse und Kommunikation der Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH am Science Campus Braunschweig-Süd. Er berichtet an den Wissenschaftlichen Direktor Prof. Dr. Jörg Overmann und die Administrative Geschäftsführerin Bettina Fischer. Der 49jährige Braunschweiger verantwortete davor drei Jahre die Online-Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit beim Gesundheitswissenschaftlichen Institut der AOK Nordost in Berlin. Nach Berufsausbildung, Volontariat, Medizinredakteursausbildung und Studium war Sven-David Müller, M.Sc., unter anderem von 1997 bis 2000 Pressesprecher und Leiter der Informationsstelle des Universitätsklinikums der RWTH Aachen sowie zwischen 2011 und 2014 Chefredakteur Medizin/Ernährung und Leiter der Unternehmenskommunikation bei der digitalen Kommunikationsagentur Cocomore AG in Frankfurt am Main. „Wir erwarten von unserem neuen Leiter der Stabsstelle Presse und Kommunikation einen Ausbau der internen sowie externen ...
Weiterlesen