Energieverbrauch mit Preistransparenz
Kostenkenntnis schützt vor Kostenfallen sup.- Der Energiebedarf in einem Wohngebäude hängt nicht nur vom Zustand der Heizungsanlage und der Fassadendämmung ab. Eine große Rolle spielt natürlich das Verhalten der Menschen in diesen Häusern. Besser gesagt: deren Kenntnisstand über ihre Heizkosten. Laut einer Studie der Technischen Universität Dresden gehen Hausbewohner nämlich wesentlich sparsamer mit der Wärmeenergie um, wenn sie ihre Verbrauchswerte und die damit verbundenen Ausgaben genau kennen. Die Zähler in einem Mehrfamilienhaus sollten deshalb eine möglichst exakte Zuordnung von Verbrauch und Verursacher erlauben. Aber auch für Eigenheimbesitzer mit einem Heizöltank sind exakte Preis-Informationen eine wichtige Vorsorgemaßnahme gegen Energieverschwendung und hohe Nebenkosten. Wer bei der Neubefüllung des Tanks weder auf Anbietervergleiche noch beispielsweise auf verdeckte Rechnungsposten achtet, tappt leicht in eine unnötige Kostenfalle. Verhindern lässt sich das durch die verpflichtende Preistransparenz von Brennstoffhändlern mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel. Dieses Prädikat wird nur an Lieferanten verliehen, die jederzeit tagesaktuelle Endpreise angeben und keine ...

Weiterlesen
Öl-Brennwertkessel und Solaranlage
Mehr Energieeffizienz durch Hybridheizung Foto: stock.adobe.com / Hermann (No. 6136) sup.- Eine Heizung, mehrere Energiequellen: Das ist die ideale Voraussetzung für eine häusliche Wärmeversorgung, die den heutigen Ansprüchen an Umweltverträglichkeit und Ressourcenschonung gerecht werden kann. In so genannten Hybridheizungen kommt meist die Kombination aus einem fossilen Brennstoff und erneuerbaren Energien zum Einsatz. Dieses technische Konzept gewährleistet sowohl zuverlässigen Wärmekomfort als auch bestmögliche Energieeffizienz und Heizkostenreduzierung. Besonders beliebt und seit vielen Jahren praxiserprobt ist das Doppel aus einem effizienten Öl-Brennwertkessel und einer Solaranlage. Die gemeinsame Regelungseinheit für das gesamte System sorgt dafür, dass die Hybridheizung so weit wie möglich über die Solarkollektoren versorgt wird. Nur noch im Bedarfsfall bei zu geringer Sonnenstrahlung sichert der Ölheizkessel die konstante Raumbeheizung und den Warmwasserbedarf ab. Die Integration der Solarthermie gibt Ölheizungsbesitzern also die Möglichkeit, ohne kompletten Systemaustausch ihre Wärmetechnik auf einen zeitgemäßen und ökologisch vorbildlichen Stand zu bringen. Weil solch eine Modernisierungsmaßnahme zur Minderung ...
Weiterlesen
Energiekosten für Heizung im Blick behalten!
Preistransparenz schützt vor Verschwendung sup.- Wissen Sie, was Ihre Wärme gerade kostet? Heizung und Warmwasserbereitung gehören zu den größten Ausgabenposten jedes Haushalts, gleichzeitig aber auch zu den unbekanntesten. Die monatlichen Kosten können meist erst nachträglich ermittelt werden, wenn die jährliche Heizkostenabrechnung sowie eventuelle Nachforderungen oder Erstattungen vorliegen. Auch dort, wo z. B. Heizölvorräte aus dem eigenen Tank über die Dauer einer Heizsaison hinaus verwendet werden, gerät die zeitliche Kosten-Zuordnung zum Rechenexempel. Diese Wissenslücken sowie der fehlende Bezug des aktuellen Verbrauchsverhaltens zur späteren Rechnung erschweren nach Einschätzung der Deutschen Energie-Agentur (dena) den sparsamen Umgang mit Wärme-Energien. Heizöl-Kunden sollten deshalb bei der Auswahl ihres Lieferanten nicht nur auf zuverlässige Mengenmessungen, sondern auch auf eine verbraucherfreundliche Preistransparenz achten. Beides ist gesichert, wenn der Anbieter mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ausgezeichnet wurde. In diesem Fall werden die Lieferstandards extern überwacht und es müssen jederzeit tagesaktuelle Listen mit den echten Endpreisen aller angebotenen Brennstoffe einsehbar sein ...

Weiterlesen
Vorab-Check bei der Heizöl-Bestellung
Preistransparenz schützt vor Fehlkäufen Foto: Adobe Stock / Marco2811 (No. 6080) sup.- Wissen ist eine wichtige Währung – auch beim Einkaufen! Das kann jeder bestätigen, der sich vor der Shopping-Tour genügend Zeit für einen Händler- und Kosten-Check nimmt. Mit den wichtigsten Vorab-Informationen über abweichende Preise, Aktionen oder Service-Leistungen lässt sich vom Supermarkt-Einkauf bis zum Boutiquen-Bummel viel Geld einsparen. Das gilt erst recht für den Bereich, der die privaten Haushaltskassen fast immer am meisten belastet: den Bezug der Wärmeenergie. Hier können Fehlkäufe aus Unkenntnis der Tarife und Preisstrukturen äußerst kostspielige Folgen haben – ganz unabhängig davon, ob der Brennstoff zum Heizen per Leitung oder mit dem Tankwagen geliefert wird. Außerdem haben Studien festgestellt: Wer nicht detailliert über seine Heizkosten Bescheid weiß, der neigt eher zur Energieverschwendung. Der Wissensvorsprung für den Spar-Effekt setzt natürlich voraus, dass die individuellen Energiekosten transparent und nachvollziehbar sind. Gerade Heizöl-Verbraucher, deren Tank vom Energiehändler befüllt wird, vermissen ...
Weiterlesen
Wärmekomfort auch ohne Netzversorgung
Leitungsunabhängigkeit ist kein Standortnachteil Foto: Fotolia / Otto Durst (No. 6023) sup.- In den Städten und Ballungszentren beziehen die meisten Haushalte ihre Energie zum Heizen über öffentliche Leitungen, an die die einzelnen Gebäude angeschlossen sind. Außerhalb dieser Gebiete kann nicht immer die Anbindung an ein allgemeines Gasversorgungs- oder Fernwärmenetz vorausgesetzt werden. Das ist aber längst kein Standortnachteil mehr, der den Heizungs- oder Warmwasserkomfort in Wohnhäusern beeinträchtigen könnte. Einerseits gibt es für den Betrieb mit Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets heute ebenso komfortable und effiziente Wärmetechnik wie für Häuser mit leitungsgebundener Erdgasversorgung. Andererseits kann jeder Wärmekunde in ganz Deutschland ein flächendeckendes Versorgungsnetz aus Händlern, Lagern und Lieferflotten in Anspruch nehmen. Selbst in abgelegenen Regionen auf dem Land genügt ein Anruf beim Energiehändler, um beispielsweise den Heizöltank oder das Holzpelletlager wunschgemäß wieder auffüllen zu lassen. Im Gegensatz zur Versorgung über lange Leitungen können bei diesen Bestellungen sogar Anbieter, Liefermenge und Zeitpunkt der Tankbefüllung ...
Weiterlesen
Qualitätsgesicherte Brennstoff-Bestellungen
Anbietervergleich mit neutraler Expertenhilfe Grafik: Supress (No. 5973) sup.- Anbietervergleiche spielen nicht nur bei Kaufentscheidungen von privaten Verbrauchern eine wichtige Rolle. Auch bei den Geschäftsbeziehungen unter Handelspartnern sollten z. B. Zulieferer regelmäßig in einem Qualitäts- und Kosten-Controlling bewertet werden. Nicht den erstbesten, sondern einen perfekt passenden Anbieter zu wählen, kann je nach Geschäftsvolumen deutlich positive Auswirkungen auf das betriebliche Ergebnis haben. Dass dies selbstverständlich auch für den Einkauf von Wärme-Energie gilt, wird trotzdem häufig vernachlässigt. Dabei ist es gerade für Unternehmen mit einer leitungsunabhängigen Energieversorgung wichtig, sich von der Zuverlässigkeit und Seriosität ihres Lieferanten zu überzeugen. Wenn Heizöl, Flüssiggas oder Biomasse-Brennstoffe wie z. B. Pellets bzw. Stückholz per Straßentransport zur werkseigenen Tank- oder Lageranlage gebracht werden, kommt es auf die uneingeschränkte Funktionsfähigkeit der Lieferfahrzeuge und der Abgabetechnik an. Vor allem die Zähleranlagen zur Mengenerfassung müssen vorschriftsmäßig geeicht sein und korrekte Werte für die Abrechnung liefern. Offensichtlich sind jedoch blindes Vertrauen ...
Weiterlesen
Betriebliches Energiemanagement als Sparpotenzial
Kostenvermeidung bei Bedarf, Verbrauch und Bezug Foto: Fotolia / Marco2811 (No. 5954) sup.- Das Energiemanagement von Betriebsgebäuden kann nur nachhaltig sein, wenn es auf mehreren Ebenen gleichzeitig stattfindet. Sowohl vermeidbare Ursachen für Energiebedarf als auch der ineffiziente Verbrauch von Brennstoffen durch überholte oder ungeeignete Gebäudetechnik müssen identifiziert und durch geeignete Maßnahmen möglichst beendet werden. Vor diese Herausforderungen sehen sich heute nicht nur große Unternehmen gestellt, sondern zunehmend auch kleinere Firmen oder Gewerbebetriebe. Hier sind es beispielsweise oft die aktuellen Kosten und Verbrauchsdaten für Heizung oder Prozesswärme, die zunächst einmal vollständig erfasst werden müssen. Vielfach ergibt sich dann bereits durch die Optimierung von betrieblichen Abläufen bzw. durch die energetische Sanierung der Wärmeerzeuger ein beträchtliches Einsparpotenzial. Förderprogramme zur professionellen Energieberatung können bei der Umsetzung dieser Aufgaben helfen. Aber neben den meist spürbar beeinflussbaren Kostenfaktoren Bedarf und Verbrauch gibt es als relevante Größe auch noch den Energiebezug. Der Einkauf von Brennstoffen spielt bei ...
Weiterlesen
Qualitätskontrolle von Brennstoff-Lieferanten
Preistransparenz und Beratungskompetenz im Fokus sup.- Viele Energieverbraucher klagen über unübersichtliche Preisangaben und unklare Tarifstrukturen ihres Versorgungsunternehmens. Vermisst werden oft auch praktische Online-Portale oder andere Beratungsmöglichkeiten zum Energiesparen. Solche Orientierungshilfen sind zumindest für die Nutzer von leitungsunabhängigen Brennstoffen leicht zu finden. Wer z. B. mit Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets heizt, sollte sich von einem Unternehmen mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel beliefern lassen. Diese Anbieter haben sich dazu verpflichtet, ihre Preistransparenz und die Beratungskompetenz ihrer Mitarbeiter regelmäßig durch externe Gutachter überprüfen zu lassen. Auf Service, Erreichbarkeit und Fachberatung wird bei den Händlern mit Gütezeichen ebenso Wert gelegt wie auf Produktgüte und Lieferzuverlässigkeit. Unter www.guetezeichen-energiehandel.de lassen sich alle Brennstoff-Lieferanten auflisten, die sich dieser aufwändigen Qualitätskontrolle kontinuierlich unterziehen. Die Website bietet darüber hinaus Infos und praktische Tipps zur Energieeffizienz beim Heizen. Supress Redaktion Ilona Kruchen Kontakt Supress Ilona Kruchen Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de http://www.supress-redaktion.de

Weiterlesen
Unkenntnis der Heizkosten fördert Verschwendung
Preistransparenz auch bei eigenem Tank wichtig sup.- Gehen Heizungsnutzer sorgsamer mit der Wärmeenergie um, wenn der Verbrauch und die zu erwartenden Kosten unbekannte Größen sind? Im Gegenteil: Wer nicht genau weiß, was das Heizen kostet, neigt zur Verschwendung. Das haben Studien zum Nutzerverhalten in Wohngebäuden ergeben. Deshalb plädieren Umweltexperten grundsätzlich für individuelle und nachvollziehbare Abrechnungen des Energieverbrauchs – übrigens nicht nur in Mehrfamilienhäusern. Auch in Eigenheimen mit einem Brennstofftank sollte beim Energie-Einkauf auf höchstmögliche Preistransparenz geachtet werden. Bei Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ist beispielsweise gewährleistet, dass es sich bei den Preisangaben um echte Endpreise ohne das Risiko weiterer Zuschläge handelt (www.guetezeichen-energiehandel.de). Außerdem werden bei den Tankwagen dieser Händler die Eichungen und die Funktionsfähigkeit der Zähleranlagen regelmäßig überprüft, damit Liefermenge und Abrechnung exakt übereinstimmen. Ein Verbraucherschutz-Instrument also, das Kostenfallen und einen fahrlässigen Umgang mit Energieressourcen verhindert. Supress Redaktion Ilona Kruchen Kontakt Supress Ilona Kruchen Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf 0211/555548 redaktion@supress-redaktion.de ...

Weiterlesen
Kostenfallen beim Energieeinkauf vermeiden!
Gütezeichen erleichtert die Anbieterauswahl Grafik: Supress (No. 5822) sup.- Eine der unbekannten Größen bei unternehmerischen Kalkulationen ist die Kostenentwicklung für den Wärmebedarf. Die Preise auf den internationalen Energiemärkten unterliegen bekanntlich zahlreichen Faktoren, die weder beeinflussbar noch zuverlässig vorhersagbar sind. Bei geschäftlichen Planungen müssen mögliche Mehrausgaben für Raumbeheizung, Prozesswärmeerzeugung oder andere Wärmeaufgaben deshalb stets berücksichtigt werden. Wer hier vorausschauend agiert und die Energieeinkäufe günstig terminiert, dem droht durch die Preisschwankungen zumindest kein Wettbewerbsnachteil. Denn die Konkurrenz ist von den jeweiligen Preissteigerungen ja gleichermaßen betroffen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen oder Gewerbebetriebe, dass beim Einkauf der Brennstoffe sowohl die Produktgüte als auch Liefermenge und Abnahmepreis mit den ausgehandelten Modalitäten übereinstimmen. Dies ist leider in vielen Fällen schwer oder gar nicht überprüfbar: Ob ein Brennstoffhändler z. B. die vereinbarte Heizölqualität in der von den Zählern ausgewiesenen Menge in den Tank gefüllt hat, bleibt letztlich eine Frage des Vertrauens. Hier können größere Abweichungen ...
Weiterlesen
Praktischer Qualitäts-Check von Brennstofflieferanten
Kontrolle durch Gutachter statt Bestellung auf Vertrauen Foto: Fotolia / DKcomposing (No. 5796) sup.- Auf Qualität zu achten, ist der beste Rat für preisbewusste Verbraucher. Denn vermeintlich preisgünstige Waren, die sich schon bald als mangelhaft oder wenig haltbar erweisen, sind auf Dauer die kostspieligere Lösung. Es gibt allerdings Einkäufe, bei denen eine realistische Qualitätskontrolle durch den Kunden kaum oder gar nicht möglich ist. Dazu zählt mit der Wärmeenergie für die Heizung auch einer der größten Ausgabenposten in jedem Haushalt. Ob das Gas aus der Leitung oder das Heizöl vom Brennstoffhändler tatsächlich die vereinbarte Beschaffenheit haben, bleibt letztlich eine Vertrauensfrage. Und ob der in Rechnung gestellte Betrag der exakten Liefermenge entspricht, lässt sich ebenso wenig ermitteln. Deshalb gehört bei den Investitionen in die häusliche Wärmeenergie nicht die Ware auf den Prüfstand, sondern die Seriosität und die Zuverlässigkeit des Verkäufers. Für solch einen Qualitäts-Check gibt es zumindest überall dort ein praktisches Verfahren, ...
Weiterlesen
Brennstoff-Zähler unter Experten-Kontrolle
Gütezeichen bestätigt Gültigkeit der Eichung sup.- Messgeräte spielen bei der häuslichen Wärmeversorgung eine wichtige Rolle. Sie erfassen die Menge des verbrauchten Brennstoffs und liefern damit die entscheidenden Daten für die jährlichen Heizkosten. Deshalb unterliegen Energiezähler in Wohngebäuden grundsätzlich der gesetzlichen Eichpflicht. Wenn die Wärmeenergie jedoch wie z. B. beim Heizöl per Tankwagen geliefert wird, dann befinden sich die Messgeräte an der Abgabe-Vorrichtung des Fahrzeugs. Ob die Eichung dort noch gültig ist, kann der Kunde allenfalls am Liefertermin überprüfen. Sicherer ist es, wenn er bereits bei der Auswahl des Brennstoff-Lieferanten nach dem RAL-Gütezeichen Energiehandel fragt. Bei Händlern mit dieser Auszeichnung sind die Kontrollen der Eichstempel ebenso wie andere Überprüfungen bereits von unabhängigen Sachverständigen vorgenommen worden (www.guetezeichen-energiehandel.de). Um das Prädikat führen zu dürfen, müssen die Anbieter auch bei der Produktgüte, der Preistransparenz und bei der Lieferzuverlässigkeit strengen Prüfbestimmungen gerecht werden. Supress Redaktion Ilona Kruchen Kontakt Supress Ilona Kruchen Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf ...

Weiterlesen
Qualitätssicherung bei Energie-Transporten
Täglicher Check der Lieferfahrzeuge Foto: Fotolia / Alberich (No. 5669) sup.- Wenn Gewerbebetriebe neues Heizöl oder einen anderen Energieträger für die Wärmeerzeugung bestellen, sollte nicht allein der Preis das entscheidende Argument für die Anbieterauswahl sein. Gerade bei der Lieferung durch einen Brennstoffhändler deuten ungewöhnlich günstige Angebote eher darauf hin, dass damit möglicherweise der Blick auf die tatsächlich relevanten Qualitätskriterien verstellt werden soll. Wenn es an der Produktgüte hapert oder wenn Lieferzuverlässigkeit, Sicherheitsstandards sowie Preistransparenz auf der Strecke bleiben, erweist sich solch eine Billig-Offerte im Nachhinein nicht selten als echte Kostenfalle. Und ob bei den vermeintlichen Schnäppchen-Angeboten die berufliche Qualifikation und der Schulungsstand des Lieferpersonals die Voraussetzung für kundengerechten Service und professionelle Dienstleistungen bilden, darf zumindest bezweifelt werden. Es gibt aber noch ein weiteres Kriterium für die Qualität von Energie-Lieferungen, das leider nur selten gebührend beachtet wird: der technische Zustand der Lieferfahrzeuge und vor allem die korrekte Funktionsweise sowie die Eichgültigkeit ...
Weiterlesen
bodenprofi.de – Bodenbelag Online Großhandel – Chancen
Schauram und günstige Bodenbelag Einkaufspreise Bodenbelag für den Großhandel – Chancen für Bodenleger, Raumausstatter und Maler Haben Bodenleger, Maler und Raumausstatter eine Chance im Online Zeitalter? Bodenleger, die Marken-Bodenbeläge günstig einkaufen wollten, mussten bisher bei verschiedenen Großhändlern und Herstellern gelistet sein. Mit steigenden Umsätzen gab es bessere Konditionen. Zum Teil war eine Listung nicht möglich. Mit dem ersten reinen Online Bodenbelag Großhandel verbessert sich die Situation. Jeder Bodenleger, Raumausstatter und Malermeister hat mit bodenprofi .de Zugriff auf eine umfassende Auswahl an Bodenbelägen und Zubehör-Produkten zu günstigen Staffelpreisen. Alle Produkte werden direkt auf die Baustelle geliefert. Bodenprofi .de unterstützt kleine Bodenleger, Maler und Raumausstatter Der Online Vertrieb zerstört die Preisstrukturen und schadet dem Handwerk? So dachten viele bisher. Aber der Kunde erwartet heute Preistransparenz, Service und schnelle Lieferung. Mit bodenpropfi .de kann jetzt jeder Bodenleger, Raumausstatter oder Malermeister seinem Kunden diese Vorteile bieten, erhält eine attraktive Handelsspanne und kalkuliert Angebote für ...
Weiterlesen
Online-Check vor dem Brennstoffkauf
Energiehändler per Computer überprüfen sup.- Wie finden Brennstoffkunden einen zuverlässigen Lieferanten, der weder an gut ausgebildetem Fachpersonal noch an den erforderlichen Sicherheitsstandards spart? Am besten durch eine Händler-Überprüfung per Computer: Die Internet-Seite www.guetezeichen-energiehandel.de ermöglicht eine qualitätsorientierte Vorauswahl unter den Anbietern leitungsunabhängiger Brennstoffe wie z. B. Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets. Alle dort aufgelisteten Energiehändler haben eine aufwändige Prüfungsprozedur erfolgreich durchlaufen. Nur dann dürfen sie nämlich das RAL-Gütezeichen Energiehandel führen und werden in das Online-Verzeichnis aufgenommen. Die Kontrollen vor der Prädikatsvergabe umfassen sowohl die Produktgüte und die Preistransparenz als auch die Qualifikation der Mitarbeiter. Außerdem müssen strenge Anforderungen an die Lager-, Liefer- und Messtechnik erfüllt werden. Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von ...

Weiterlesen