Einheitliche Standards für den Austausch von Auftrags- und Logistikdaten
Dresden/Kesselsdorf, 15.10.2018. Bei der Digitalisierung unterschiedlicher Geschäftsprozesse spielt der Datenaustausch zwischen einzelnen Lösungen eine gewichtige Rolle. Oft fehlen dafür jedoch Schnittstellen. Ein hoher Investitions- und Zeitaufwand ist dann nötig, um die verschiedenen Systeme miteinander zu verbinden. Die vier Telematik-Anbieter Couplink, LOSTnFound, Navkonzept und YellowFox wollen durch die Gründung des OpenTelematics e.V. Abhilfe schaffen.   Die OpenTelematics Gründer Hans-Jörg Nolden, Thomas Gräbner, Jens Uwe Tonne und Daniel Thommen. Bild: YellowFox GmbH   Zentrales Anliegen des neuen Telematik-Verbands ist die Etablierung eines Standards, der den digitalen Austausch von mobilen Daten zwischen Telematik-, ERP- und TMS- Lösungen erheblich vereinfacht. Denn aktuell verkompliziert der Aspekt der Schnittstellenanbindung an bestehende Lösungen neue Projekte.   Dieser mit Investitionen verbundene Aufwand stellt für viele Unternehmen eine Hemmschwelle dar, die es zu überwinden gilt. „Das Fehlen von Standards hinsichtlich Schnittstellen verlangsamt und verkompliziert Projekte für Hersteller und Kunden gleichermaßen,“ weiß Thomas Gräbner, Vertriebsleiter von YellowFox und Vorstand des ...
Weiterlesen
PTV Optima liefert Grundlage für das Verkehrsmanagementsystem in Sydney
Karlsruhe/Sydney, 12.10.2018. Die australische Metropole Sydney hat ein ehrgeiziges Ziel: Ein Verkehrsmanagementsystem, das zuverlässige Prognosen für die kommenden 30 Minuten liefert, sodass innerhalb von fünf Minuten gehandelt werden kann. Realisiert werden soll dieses Vorhaben mit Hilfe eines modernen, intelligenten Staumanagementsystems (Intelligent Congestion Management Program, ICMP).   PTV-Technologie bildet das Herzstück des neuen Intelligent Congestion Management Program in Sydney. Bild: PTV   Im internationalen Benchmark-Wettbewerb hat die PTV Group überzeugt und den Zuschlag für ein Teilprojekt in Millionenhöhe erhalten. Ihre Technologie bildet das Herzstück für die Abschätzung der Verkehrsbelastung und Vorhersagen in Echtzeit, sie sorgt für High-Speed-Computing und liefert eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage bei verkehrs-relevanten Fragestellungen. Damit stellt die PTV Group einmal mehr ihr Expertenwissen im Bereich Intelligenter Mobilitätslösungen unter Beweis – ähnlich wie bei der erfolgreichen Implementierung der Verkehrsmanagementsysteme in Wien, Moskau, Abu Dhabi und Taiwan. Wie können wir dem enormen Bevölkerungsanstieg in schnell wachsenden Städten begegnen? Wie können moderne Verkehrssysteme ...
Weiterlesen
Knorr-Bremse und Contiental kooperieren für hochautomatisierte Nutzfahrzeuge
München, 15.10.2018. Die Knorr-Bremse AG, welche bei ihrem Börsengang am vergangenen Wochenende fast 4 Milliarden Euro für 30 % ihrer Anteile einnehmen konnte, und Continental haben eine Partnerschaft zur Entwicklung einer kompletten Systemlösung für das hochautomatisierte Fahren (HAD) bei Nutzfahrzeugen beschlossen. Damit wird es in Zukunft ein Angebot an HAD-Lösungen für Lkw-Serienproduktionen jeglicher Größenordnung geben. Die Automatisierung einzelner Fahrfunktionen sorgt auch dafür, dass Nutzfahrzeuge zukünftig sicherer fahren. Bild: Knorr-Bremse AG   Die Zusammenarbeit umfasst alle Funktionen für Fahrerassistenz und das hochautomatisierte Fahren. Zu dem System gehören die Umfelderkennung, Fahrplanung und -entscheidung sowie die Steuerung der beteiligten Aktuatorsysteme wie Lenkung und Bremssystem im Fahrzeug und die Mensch-Maschine-Interaktion. Die Zusammenarbeit zwischen dem Weltmarktführer für Bremssysteme und führenden Anbieter von Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit dem Hannoveraner Technologieunternehmen umfasst zunächst das automatisierte Kolonnenfahren (Platooning). In der weiteren Entwicklung folgt das automatisierte Fahren auf der Autobahn (sogenannter Highway Pilot). Neben Systemlösungen bieten beide ...
Weiterlesen
Handelsunternehmen GIMA setzt auf OPHEO
Herrieden-Neunstetten, 02.10.2018. Das auf Gipser- und Malerbedarf spezialisierte Handelsunternehmen GIMA hat seinen Logistikprozess durchgängig digitalisiert. Dabei gelang der Spagat zwischen deutlichen Arbeitserleichterungen für die Disponenten und einem spürbar verbesserten Kundenservice. Dahinter steht das integrierte Transportleitstand- und Telematik-System Opheo.   Neben der effizienten Art der Tourenplanung mit der selbst entwickelten Smart Planning Technologie überzeugte Opheo laut offizieller Miteilung durch die integrierte Telematik-App Opheo Mobile und die leichte Bedienung.   Drei Touren zu Wahl Im Zuge der Software-Einführung wurden sämtliche Lkw mit Opheo Mobile ausgerüstet. Die Lösung besteht im Wesentlichen aus einer Telematik-App, die auf handelsüblichen Android-Smartphones oder -Tablets installiert werden kann. Sobald der Fahrer seine mit Opheo erstellte Tour via Mobilfunk erhalten hat, bestätigt er dies mit einem Tastendruck und startet anschließend die Zielführung zur ersten Abladestelle. Als Navigationslösung fungiert der PTV Truck Navigator. Das vollautomatische und exakte Erfassen der Arbeits- und Pausenzeiten geschieht jetzt mit Hilfe einer Schnittstelle zu dem bei GIMA eingesetzten ...
Weiterlesen
Jetzt anschauen: Telematik-Talk zu den Themen KI, Blockchain und autonomes Fahren
Hannover, 01.10.2018 (pkl). Die Podiumsdiskussion während der diesjährigen Verleihgun des Telematik Awards widmete sich dem Thema „KI, Blockchain und autonomes Fahren – Wie weit sind die Trend-Technologien für Transport und Logistik?“ – drei Technologien, welche für viele als die spannendsten Trends der Digitalisierung gelten.   (v.l.n.r.): Dr. Kurt-Christian Scheel, VDA-Geschäftsführer, Dr. Berend Lindner, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, José da Silva, General Manager ICS IT Projects GmbH, Janine Härtel, Senior Product Manager für Mobility & Automotive, IOTA Foundation, und der Moderator Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de. Bild: Telematik-Markt.de   Das Video finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=0Uzy4gDZUmA&feature=youtu.be  KI – eine Schlüsseltechnologie der Telematik Die Künstliche Intelligenz mitsamt ihren „Bestandteilen“ Machine Learning und Deep Learning kann theoretisch in nahezu allen Branchen Anwendung finden und als massiver technologischer Boost für bestehende Systeme funktionieren. Aufgrund dieses breiten Anwendungsgebietes markierte sie den Anfang der Gesprächsrunde. José da Silva, General Manager der ICS IT Projects ...
Weiterlesen
OpenTelematics: Verband forciert einheitliche Schnittstellen in der Telematik-Branche
Düsseldorf, 25.09.2018 Um den digitalen Austausch von Auftrags- und Logistikdaten für alle betreffenden Unternehmen zu ermöglichen, sind langfristig einheitliche Standards zwingend erforderlich. Zu diesem Zweck gründeten die vier geprüften Mitglieder der TOPLIST der Telematik und Couplink, LOSTnFOUND, Navkonzept und YellowFox den Verband OpenTelematics und entwickelten eine softwareunabhängige Standardschnittstelle. Über diese sollen die Potenziale der Digitalisierung nun besser genutzt werden können. OpenTelematics e. V. soll eine softwareunabhängige Standardschnittstelle zur Übertragung von Telematik-Daten etablieren. Bild: OpenTelematics e.V.   Mobile Auftrags- und Telematik-Daten intern und über die Unternehmensgrenzen hinaus digital auszutauschen, ist für Anwender oftmals noch gar nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohen Investitionen möglich. Die dazu nötigen Schnittstellen zu vorhandenen ERP- oder Transportmanagementsystemen müssen Lösungsanbieter dann häufig erst unter großem Zeit- und Kostenaufwand realisieren. Der von vier Telematik-Spezialisten nun neugegründete Verband OpenTelematics e. V. schreibt sich daher den einfachen Austausch von Logistikdaten auf die Fahne. Dazu entwickelten die Gründungsmitglieder Jens Uwe Tonne, Vorstand von Couplink, ...
Weiterlesen
Telematik Award 2018: Wertvolle Pokale gingen an 13 glückliche Gewinner
Die Gewinner des Telematik Awards 2018. Bild: Telematik-Markt.de   Hannover, 22.09.2018 (pkl). Den branchenweit bekannten und seit 2010 fest etablierten Top-Award der Telematik-Branche überreichten der VDA-Geschäftsführer Dr. Scheel, Nds. Staatssekretär Dr. Berend Lindner sowie der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, am 22.September an insgesamt 13 glückliche Preisträger in elf Kategorien, dazu gab es zwei Sonderpreise. Zahlreiche Besucher der feierlichen Verleihung auf der IAA Nutzfahrzeuge erlebten darüber hinaus ein interessantes Rahmenprogramm mit Telematik-Talk und Live-Vorführungen. Die Teilnehmer der hochkarätigen Podiumsdiskussion vermittelten ein tieferes Verständnis für die Trendtechnologien der Transport- und Logistik-Branche.   VDA-Geschäftsführer Dr. Kurt-Christian Scheel begrüßte die Gäste der Veranstaltung und nahm anschließend auch an der Podiumsdiskussion teil. Bild: Telematik-Markt.de   Anfang dieses Jahres startete die dreimonatige Ausschreibung des Telematik Awards. Im Ergebnis zählte der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, knapp 280 Einreichungen unterschiedlichster Telematik-Lösungen aus den Bereichen Transport, Logistik und Produktion. Nach einem intensiven Bewertungsprozess nominierte die unabhängige Fachjury des Telematik Awards 40 Einreichungen ...
Weiterlesen
Podiumsdiskussion zum Telematik Award: Das bewegt die Logistik heute und in Zukunft
Hannover/Friedrichshafen, 17.09.2018. Zentraler Bestandteil der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2018 am 22. September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ist die Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft. Über mehrere Monate hinweg sammelte die Redaktion des Veranstalters, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, Leserfragen zur inhaltlichen Gestaltung der Podiumsdiskussion. Und so sind es im Wesentlichen drei interessante Themen, denen sich die Teilnehmer widmen werden – flankiert von zwei spannenden Live-Präsentationen.   Die TH Wildau demonstriert im Rahmen der Podiumsdiskussion das automatisierte Fahren mit einem Modelltruck, der sich moderner Sensorik bedient. Bild: TH Wildau   Blockchain-Technologie birgt enormes Potenzial Wie weit ist die Blockchain im Bereich Transport und Logistik und welche Rolle spielt die Technologie für die Politik? Dies wird eine der drei wichtigen Fragen der Gesprächsrunde sein. Antworten liefern die Teilnehmer der diesjährigen Podiumsdiskussion zur Verleihung des Telematik Awards 2018. Insbesondere mit Janine Härtel, Senior Product Manager für Mobility & Automotive von der IOTA Foundation, konnte ...
Weiterlesen
IAA Nfz: Knorr-Bremse demonstriert neueste Trailer-Technik mithilfe von Augmented-Reality
München, 14.09.2018. Knorr-Bremse zeigt mit iPads und Augmented Reality auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018, was bei Brems- und Chassissteuerung sowie am Wheelend von Trailern möglich ist.   Nach der TEBS G2.2 präsentiert Knorr-Bremse die dritte und neueste Trailer-EBS-Generation TEBS G3 auf der IAA. Bild: Knorr-Bremse AG   Knorr-Bremse führt auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 zum ersten Mal alle Themen rund um die gezogene Einheit und den Aftermarket auf einem eigenen Stand zusammen. Auf der Freigeländefläche D107 zeigt das Unternehmen unter dem Motto „The Trailer Experience Featuring TruckServices“ den Stand der Technik genauso wie die nächste Generation von Trailerbrems- und Chassissteuerungen sowie die umfassenden Aftermarket-Services. Gleichzeitig lässt Knorr-Bremse in die Trailer-Zukunft blicken und veranschaulicht die Details per Augmented Reality. Dr. Peter Laier, Vorstandsmitglied der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Nutzfahrzeuge: „Mit der dritten Generation des Trailer-EBS und der nächsten Generation des Park- und Rangierventils treibt Knorr-Bremse den Trend ...
Weiterlesen
DAKO präsentiert umfangreiches Relaunch für TachoWeb
Jena, 13.09.2018. Zur IAA Nutzfahrzeuge vom 20. bis 27. September 2018 in Hannover präsentiert DAKO eine komplett überarbeitete Version 6.0 der hauseigenen Transportmanagement-Plattform TachoWeb. Mit neuem Design und optimierter Menüführung verbessert das System die Bedienfreundlichkeit deutlich. Für eine durchgängige Vernetzung von Transportprozessen präsentiert das Jenaer Unternehmen außerdem weitere Funktionen für die Auftragsplanung und eine neue Fahrerapp „DAKO drive“.   DAKO präsentiert seine Lösungen auf der IAA Nutzfahrzeuge in Halle 25, Stand C43. Bild: DAKO   Das Flaggschiff der DAKO-Produktpalette, die Transportmanagement-Plattform TachoWeb, vernetzt große Datenmengen mit dem Ziel, Abläufe im Fuhrpark zu optimieren, effizienter zu planen und vorausschauend zu kalkulieren. Damit Fuhrparkverantwortliche schnelleren und besseren Zugang zu diesen Funktionen haben, hat das IT-Unternehmen die neue Version 6.0 mit verbesserter Nutzeroberfläche entwickelt. Die intuitive Menüführung und andere Neuerungen wie die intelligenten Filterfunktionen gehen auf die Bedürfnisse Nutzer ein und ermöglichen einen individuell angepassten Blick auf die gewünschten Abläufe und Informationen im ...
Weiterlesen
FleetGO stellt zweite Generation ihres Remote Tacho Downloads für Flottenbetreiber vor
Hattem (NL), 11.09.2018. FleetGO, ein Telematik-Dienstleister aus den Niederlanden, bietet Transportunternehmen ein weiterentwickeltes Tool für den digitalen Fahrtenschreiber. Mit dem Herunterladen, Speichern und Analysieren der Daten des Fahrtenschreibers in einer Lösung stellt FleetGO nach eigenen Angaben nun schlüsselfertige Compliance-Informationen bereit.   Joeri Westendorp, Geschäftsführer FleetGO International. Bild: FleetGO   Alle Transportunternehmen in Europa müssen die Vorschriften zur Lenk- und Ruhezeit einhalten. Um dies zu erreichen, müssen Unternehmen alle Fahrtenschreiberdateien von Fahrzeugen als auch von Fahrerkarten abrufen. Zudem müssen diese Dateien auf Vollständigkeit und mögliche Fahrerverstöße auswerten. „Wir haben gesehen, dass Unternehmer und Flottenbetreiber in der Regel eine einfache Frage bezüglich der Einhaltung von Fahrtenschreibern haben: sind wir konform? Mit der erneuerten Lösung von FleetGO versuchen wir ihnen diese Antwort auf einfache Weise zu geben“, sagt Joeri Westendorp, Vizepräsident Business Development FleetGO. „Wir haben von Anfang an mit externen Tacho-Download-Lösungen gearbeitet und in den letzten fünf Jahren haben wir gemeinsam mit unseren Kunden eine ...
Weiterlesen
GSGroup eröffnet Hamburger Büro mit neuem General Manager
Die GSGroup erweitert ihre Präsenz in Deutschland und gewinnt Anselm Brackert als General Manager für den neuen Standort Hamburg. v.l.: Morten Berntsen begrüßt Anselm Brackert als General Manager der GSGroup Deutschland Die auf Positionierungsservices, Logistiklösungen und hoch entwickelte Sensortechnologie spezialisierte GSGroup verstärkt ihr Engagement in Deutschland und eröffnet neben dem bisherigen Dortmunder Büro ein weiteres in Hamburg. Damit reagiert die Unternehmensgruppe mit Sitz in Norwegen vor allem auf die gestiegene Nachfrage nach ihren Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Telematik und Fuhrparkmanagement. Logistikprofi wird Team-Manager Für den Aufbau und die Leitung des neuen Büros setzen die Norweger auf Anselm Brackert, der ab sofort als General Manager für die GSGroup Deutschland GmbH von Norddeutschland aus das gesamte Transport- und Logistikbusiness verantwortet. „Wir freuen uns sehr, dass wir Anselm Brackert für unser Hamburg-Team gewinnen konnten“, sagt Morten Berntsen, CBDO der GSGroup. „Mit seiner langjährigen Erfahrung in Transport und Logistik, seinen fundierten Branchenkenntnissen ...
Weiterlesen
Software- und Beratungshaus Implico ernennt Tim Hoffmeister zum CFO
Hamburg, 03.09.2018. Tim Hoffmeister wird zum 1. September 2018 neuer Chief Financial Officer (CFO) und Geschäftsführer des Software- und Beratungsunternehmens Implico in Hamburg. Der 44-Jährige ergänzt die bestehende Geschäftsführung aus Thomas Ernst, Torsten Peter und Stephan Buhre.   Tim Hoffmeister verstärkt zum 1. September 2018 als neuer Chief Financial Officer (CFO) die Geschäftsführung von Implico. Bild: Implico   Als CFO übernimmt Tim Hoffmeister die Verantwortung für den Bereich Finanzen und Controlling und wird zudem den anstehenden Wachstumsprozess der Implico Group begleiten. Er besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der IT-Branche.   Vor seiner neuen Rolle bei der Implico Group war er fünf Jahre Teil des deutschen Management-Teams bei der Cognizant Technology Solutions und für die Bereiche Finanzen, Operations und Change Management verantwortlich. Er leitete unter anderem die Integration der von Cognizant erworbenen Teile der C1 Group mit über 550 Mitarbeitern. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsleitung der C1 Group und ...
Weiterlesen
Trailer-Telematik: Ein Laderaum voller Daten
Hamburg, 03.09.2018 (pkl). Ob nun Medikamente, Ersatzteile, Lebensmittel, Kleidung oder teure Elektrogeräte – der Trailer ist einer der wichtigsten Bestandteile des Transports, denn er beherbergt die Ware. Das Transportgut muss immer sicher und wohlbehalten am Ziel ankommen und der Trailer dabei jederzeit selbst voll funktionsfähig und verkehrstüchtig sein. Darüber hinaus ist zudem das Volumen des Laderaums an sich von enormem Interesse – und auch hier lassen sich vernetzt verfügbare Ladekapazität automatisiert ermitteln.   Trailer-Telematik ermöglicht die Erfassung von Daten aus dem Trailer unabhängig von der Zugmaschine, kann diese im gekoppelten Zustand jedoch klar zuordnen. Bild: Pixabay   In den Augen eines privaten Verkehrsteilnehmers ist ein Trailer zumeist nur ein großer Kasten. Wenn überhaupt, fragt man sich, was sich wohl im Innenraum befindet. Für den Flottenbetreiber hingegen ist es das rollende Kapital seines Unternehmens und der Kern eines jeden Auftrags. Wurde früher nur eingeladen, transportiert und am Zielort wieder ausgeladen, kann heute der gesamte Prozess vernetzt und für nahezu alle Beteiligten transparent dargestellt werden.   Da geht noch was! Die Digitalisierung ...
Weiterlesen
DAKO drive: Angebot an Telematik-Apps von DAKO erhält Zuwachs
Jena, 28.08.2018. Mit ihren Apps DAKO dispo und der neuen Fahrer-App DAKO drive bindet die DAKO GmbH verstärkt mobile Endgeräte in ihre intelligenten Transportmanagement-Plattformen ein mit dem Ziel, Prozesse effizient zu digitalisieren und zu vernetzen. Die App für Disponenten, DAKO dispo, soll Fuhrparkdaten überall da hin bringen, wo Transportmanager sie brauchen, so dass Nutzer jederzeit Tourstatus, Sozialverstöße und fällige Termine im Blick behalten. Zur IAA Nutzfahrzeugmesse stellt das Technologieunternehmen die Fahrer-App DAKO drive für die mobile Auftragsabwicklung vor. Die intelligente Vernetzung über Mediengrenzen hinweg schafft Sicherheit in der Einsatzplanung und ermöglicht die präzise Steuerung entlang der gesamten Lieferkette.   Die App für Disponenten, DAKO dispo, soll Fuhrparkdaten überall da hin bringen, wo Transportmanager sie brauchen. Bild: DAKO   Als mobile Ergänzung für die hauseigenen Transportmanagement-Plattformen der DAKO helfen Logistik-Apps, Prozesse besser zu steuern und proaktiv zu handeln. „Voraussetzung für die ganzheitliche Digitalisierung von Transportprozessen ist es, valide Daten an jedem ...
Weiterlesen