Optimales Musikmanagement für Künstler mit dem VDMplus
Der Verband Deutscher Musikschaffender unterstützt seine Mitglieder im Musikgeschäft. Musikmanagement im Homeoffice Musik wird gemacht, und Tonträger, Downloads, Streamings und Konzertkarten werden verkauft – was zunächst einfach klingt, sei in Wirklichkeit ein äußerst vielschichtiger Vorgang erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). „Die Zusammenhänge im Musikbusiness sind enorm komplex. Nur wer das Musikmanagement beherrscht, kann im Musikgeschäft erfolgreich sein“, sagt der versierte Branchenkenner. Deshalb biete der VDMplus seinen Mitgliedern weit mehr als individuelle Beratung zu allen erdenklichen Belangen der Musikbranche, betont Udo Starkens, Generalmanager des Verbands Deutscher Musikschaffender: „Bei speziellen Fernseminaren erlernen Musikschaffende aller Art – aus dem Homeoffice heraus – das für sie optimale Musikmanagement. Existenzgründer und langjährige Profis im Musikgeschäft profitieren davon gleichermaßen, da der VDMplus auf dem aktuellen Stand ist und sämtliche relevanten Entwicklungen genaustens beobachtet.“ Seminare, Branchentreffen, telefonische Beratung und die einzigartigen VDMplus-Sammelordner mit dem geballten Wissen der Musikbranche sind die Bausteine des Verbandes, ...
Weiterlesen
TOMASO als österreichischer Künstler beim Dt. Rock und Pop Preis
Künstler aus Österreich räumt beim Dt. Rock und Pop Preis 2018 ab Wer sich ein bisschen mit den Gepflogenheiten im deutschsprachigen Musikgeschäft auskennt, der weiß, dass der Weg in den deutschen Pop-Olymp für einen Künstler aus Österreich nur selten einem Spaziergang gleicht. Im Fall des aus Mistelbach stammenden Songwriters Tomaso war die Chefetage der erfolgreichen deutschen Musikagentur MMM Artist Management allerdings vom ersten Moment an davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit dem charismatischen Niederösterreicher – früher oder später – Früchte tragen wird. Knapp 15 Monate nach dem Startschuss der vermeintlich gewagten Liaison präsentiert Tomaso bereits den fulminanten Schlussstrich unter das erste Kapitel seiner gerade erst begonnenen Erfolgsgeschichte. Dabei markierte der Sprung aufs Podium beim 36. Deutschen Rock und Pop Preis 2018 (3. Platz in der Kategorie „Bestes Album / deutschsprachig“) sicherlich den krönenden Abschluss einer Startphase, die für Tomaso und sein Umfeld schon mit den ersten Flügelschlägen seines Debütalbums „Permanente ...
Weiterlesen
Michelstadt / Hessen: Drei Musikkünstler der AgenturMMM-Artist-Management beim 36. Dt. Rock und Pop Preis 2018 ausgezeichnet.
Mit Wolfgang Nicklaus, TOMASO und PrinzD standen gleich drei Künstler auf dem Treppchen des 36. Dt. Rock und Pop Preises in der Siegerlandhalle in Siegen. MMM-Artist-Management (R) Bereits zum 36. Mal wurden in über 125 Kategorien herausragende Musikgruppen der verschiedensten Bereiche beim „Deutschen Rock und Pop Preis“ geehrt. So sollen auch in diesem Jahr Nachwuchskünstler so unterschiedlicher musikstilistischer Bereiche wie Rock, Pop, Hip-Hop/Rap, Country, Hard & Heavy, Alternative, Weltmusik, Reggae, Funk & Soul geehrt werden. Einziges Kriterium ist dabei der künstlerische Anspruch. In ihrer kulturellen und künstlerischen Ausrichtung steht diese Kulturveranstaltung damit im bewussten Gegensatz zu bisherigen Veranstaltungszeremonien von Industriepreisen und TV-Anstalten. Durch die Auszeichnung in über 125 verschiedenen Musikgenres wird der heutigen musikalischen Vielfalt im Bereich der Rock- & Popmusik Rechnung getragen. Damit soll erreicht werden, dass sich möglichst viele Musikgruppen, Einzelkünstlerinnen und -künstler in ihrer Stilistik wiederfinden. Diese Kulturveranstaltung soll wie bisher als Plattform des kreativen Nachwuchses, aber ...
Weiterlesen
Musikmanagement-Profis auf der VDMplus-Mitgliedertagung
Erfolgreiche VDM-Tagungsteilnehmer Auf der VDMplus-Jahres-Tagung im Posthotel Düren wurden die aktuell wichtigsten Themen für Musikschaffende und Musikmanagement-Unternehmen aus ganz Deutschland besprochen. Auf der Agenda standen u.a. die Bilanzen und Entwicklungen der Verwertungsgesellschaften genau so wie die Rechtslage zur GEMA-Verlegerbeteiligung. Hierzu wurden insbesondere Fristen, Probleme und Lösungen für eine wirtschaftlich faire Zusammenarbeit zwischen Urhebern und ausübenden Künstlern auf der einen Seite und den Verwertern auf der anderen Seite besprochen. Die anwesenden Musikschaffenden erhielten im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit an einem Seminar des Leiters der Rechtsabteilung (Klaus Quirini) im VDMplus mit dem Titel „Werden Sie ihr eigener Anwalt“ teil zu nehmen. „Ziel dieses Seminars ist nicht die Arbeit von Juristen zu ersetzen sondern zwischen Musikschaffenden Rahmenbedingungen zu schaffen, welche Rechtsstreitigkeiten erst gar nicht aufkommen lassen.“, erklärte Klaus Quirini. Als Seminargrundlage und zur Vorbereitung dienten die acht VDMplus-Sammelordner. Sie enthalten für Musikschaffende ausführliche, schriftliche Informationen auf nahezu 2500 Seiten. Erfolgreiche Musikschaffende der ...
Weiterlesen
Im Musikmanagement kein Geld verschenken
Der VDMplus unterstützt den wirtschaftlichen Erfolg in der Musikbranche Musikmanagent in der Praxis (Bildquelle: © buchachon – fotolia) „Häufig geraten bei Musikschaffenden die finanziellen Interessen in den Hintergrund. Dabei stehen auch mangelnde Kenntnisse über manche Bereiche der Musikbranche dem wirtschaftlichen Erfolg im Weg“, weiß Klaus Quirini aus jahrzehntelanger Erfahrung. Der Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) nennt die Tantiemen als ein Beispiel: „Insbesondere Künstler und Bands mit eigenen Kompositionen, Texten und Liveauftritten sowie Musikverlage verschenken oft tausende Euro.“ Warum das so ist, erläutert Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus: „Die GEMA kassiert für Veranstaltungen, auf denen GEMA-Repertoire gespielt wird, für die Nutzung von Werken ihrer Mitglieder. Diese Tantiemen werden nach dem sogenannten INKA-Verfahren wieder ausgeschüttet.“ Wenn selbst geschriebene Musik und Texte aufgeführt werden – egal ob von dem Urheber oder von anderen Künstlern – gibt es Tantiemen. „Spätestens, wenn die Musikwerke regelmäßig zur Aufführung kommen, ist es für Musikschaffende von ...
Weiterlesen
Schon gewusst? Angenehme Temperaturen und Sonne erleichtern das Lernen!
Ende Juni ist es wieder so weit – an den Standorten München und Berlin beginnen die Sommerkurse der ebam Akademie. Veranstaltungsmanagement, Kulturmanagement und Musikmanagement – das sind die Themenbereiche, die in den Sommerakademien behandelt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Marketingabteilungen und Eventagenturen, von Kulturämtern und Kulturvereinen sowie selbstständige Eventmanager und Musikbranchenprofis nutzen die Gelegenheit, in fünf Wochen kompakt die unterschiedlichsten Fachleute aus der Branche zu einzelnen Themen zu hören und von deren Praxiserfahrung zu profitieren. Und darüber hinaus gibt es auch die Fach- und Führungskräfte, die sich in drei Monaten intensiv auf die IHK-Prüfung zum Veranstaltungsfachwirt (IHK), Musikfachwirt (IHK) oder Wirtschaftsfachwirt (IHK) vorbereiten. Ende Juni geht’s wieder los! Mehr Informationen gibt es auf www.ebam.de oder gerne auch als ausführliche Beratung telefonisch in München Tel. 089 – 54 88 47 91 Berlin Tel. 030 – 20 60 50 93 Hamburg Tel. 040 – 54 75 27 01 Die ebam Business Akademie ...

Weiterlesen
Management in der Musikbranche
Der Verband Deutscher Musikschaffender klärt auf und berät individuell. Klaus Quirini (VDM) „Wer als Management dauerhaft im Musikbusiness überleben will, muss ein besonderes Gespür für Künstler haben. Für diese tragen die Management-Mitarbeiter dann eine große Verantwortung. Erfolg oder Misserfolg der Künstler hängen zu großen Teilen von ihrem Management ab“, beschreibt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). Für das Künstler-Management gelten heute besondere Anforderungen, da durch die fortschreitende Globalisierung die Länder dieser Erde näher zusammengerückt sind – insbesondere die Welt der Musik. „Nur die Besten können sich durchsetzen, da allein das Publikum über den Erfolg bestimmt. Das trifft sowohl für die Künstler als auch für das Management zu“, erläutert der routinierte Branchenprofi. Der VDM berät in kreativen wie in organisatorischen Belangen des Musikbusiness seine Mitglieder individuell und hält sie ständig über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden. „Wir beraten zum Beispiel sowohl das Management als auch die Künstler, ...
Weiterlesen