RATEC mit Folgeauftrag für variable Schalung zur Produktion von Trafokompaktstationen
Deutscher Stationsspezialist vertraut auf Qualität „Made in Germany“ Aufbau der Schalung für die Trafokompaktstation im Werk (Bildquelle: @RATEC) Hockenheim, 22. August 2019 – Im Herbst 2018 hatte RATEC bereits an einen deutschen Versorgungs- und Transformatorenstationsbauer eine hochvariable Schalung zur Herstellung von Trafokompaktstationen geliefert. Sie erlaubt dem Kunden die Herstellung ganz unterschiedlicher Stationstypen. Mitte März 2019 erhielt RATEC den Folgeauftrag zu Konzeption und Bau einer ähnlichen Schalungslösung für einen weiteren Standort des Kunden, die Ende Juli ausgeliefert wurde. Auch diese Modulschalung ist sehr variabel ausgelegt. Sie kann zur Herstellung von Stationen mit zwei unterschiedlichen Außenlängen (3,10 und 3,60 Meter) und Außenhöhen (2,59 und 2,84 Meter) eingesetzt werden, während die Außenbreite einheitlich 2,41 Meter beträgt. Die Länge wird über ein Passstück variiert, das zwischen die beiden Kernhälften montiert wird. Die Höhe wird durch den Einsatz von aufbaubaren Bodenschalungen realisiert. Anders als beim Vorgängerprojekt kommen bei dieser Schalung weniger individuelle Aufsätze zum Einsatz. ...
Weiterlesen