Markenmanagement
Gutes Markenmanagement wird häufig unterschätzt Markenmanagement ist für viele Unternehmen überlebenswichtig, daher gibt es normalerweise auch Mitarbeiter die gezielt nur für Marketing und Markenmanagement zuständig sind, je groesser das Unternehmen desto groesser die Marketingabteilung. Das Ziel von Markenmanagement ist es, eine Marke mit Wiedererkennungswert zu erschaffen, welche sich in den Köpfen potentieller Kunden einbrennt. Nur so kann ein langfristiger Erfolg garantiert werden. Und selbst wenn eine Marke sich einmal etabliert hat, muss man kontinuierlich daran weiter arbeiten, um sich den Bedürfnissen der Kunden anzupassen und sich mitzuentwickeln. Im Markenmanagement ist die Strategie sehr wichtig; ebenso ist die Marktentwicklung zu definieren, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG in der Schweiz. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die ...

Weiterlesen
Markenmanagement
Markenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil von Marketing Heutzutage kommt man am Thema „Marke“ nicht mehr vorbei – ob als Unternehmer oder Kunde, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC AG in Zug. Eine Marke hilft einem Betrieb sich am Markt besser zu positionieren. In erster Linie soll die Marke den weltweiten Wiedererkennungswert steigern. Außerdem zeigt es Professionalität. Damit sich eine Marke etablieren kann, muss jedoch zunächst ein guter Plan entwickelt werden. Es gibt mehrere Punkte, die ein Produkt zu einer namhaften Marke machen. Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, wichtig is, dass es in Erinnerung bleibt. Wer kennt es nicht, die Werbeslogan, die sich ins Gedächtnis einbrennen. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil ...

Weiterlesen
Markenmangement im Dienstleistungssektor
Das Ziel von Markenmanagement ist es, eine Marke mit Wiedererkennungswert zu erschaffen, welche sich in den Köpfen potentieller Kunden einbrennt. Nur so kann ein langfristiger Erfolg garantiert werden. Im Markenmanagement ist die Strategie sehr wichtig; ebenso ist die Marktentwicklung zu definieren, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in der Schweiz. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Dabei ist es wichtig, den Nutzen in den Vordergrund zu stellen. Zwischen der Stammmarke und der erweiterten bzw. neuen Dienstleistung darf es zu keinem Erfolgsgefälle kommen, so Rieta de Soet. Ist nämlich die Erweiterungsdienstleistung ein Flop bewirkt dies zwangsläufig auch eine Rückkopplung ...

Weiterlesen
Aspekte des Markenmanagements
Markenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil des Marketings Die Wirkung des richtigen Markenmanagements wird häufig unterschätzt. Marken gibt es unendlich viele. Oftmals unterscheiden sich die Produkte und Dienstleistungen nur marginal. Daher die Frage: Wie schafft es ein Unternehmen seine Marke im weltweiten Markt zu etablieren? Die Antwort klingt banal: Ein ausgeklügeltes Marketingkonzept! Zum Markenmanagement zählen viele Komponenten. So ist es wichtig eine Markensympathie, Vertrauen zur Marke und Markenloyalität zu schaffen. Des Weiteren ist es wichtig, wie man Markenentwicklung definiert, so Rieta Vanessa de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Hierbei muss der Nutzen immer im ...

Weiterlesen
Markenmanagement
Die richtige Platzierung einer Marke Für die erfolgreiche Unternehmensführung ist die richtige Platzierung einer Marke notwendig. Hierzu muss zunächst natürlich die eigene Marke etabliert werden, was ein anderes Thema ist und diese Marke offiziell eingetragen werden, damit alles rechtens ist. Im Markenmanagement ist es wichtig, wie man Markenentwicklung definiert, so Rieta Vanessa de Soet von der GMC Global Management Consultants AG in der Schweiz. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Hierbei muss der Nutzen immer im Vordergrund stehen. Zwischen der Stammmarke und der erweiterten bzw. neuen Dienstleistung darf es zu keinem Erfolgsgefälle kommen, so Rieta de Soet. Ist nämlich die Erweiterungsdienstleistung ...

Weiterlesen
Markenmanagement – Von der Idee bis zur Etablierung
An Markenpolitik kommt heute kein gutes Unternehmen mehr vorbei Heutzutage kommt man am Thema „Marke“ nicht mehr vorbei – ob als Unternehmer oder Kunde, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC AG in Zug. Eine Marke hilft einem Betrieb sich am Markt besser zu positionieren. In erster Linie soll die Marke den weltweiten Wiedererkennungswert steigern. Damit sich eine Marke etablieren kann, muss jedoch zunächst ein guter Plan entwickelt werden. Es gibt mehrere Punkte, die ein Produkt zu einer namhaften Marke machen. Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, welches in Erinnerung bleibt. Bei anderen Produkten der knackige Slogan. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil haben, so Rieta de Soet, die durch ihr GMC Business ...

Weiterlesen
Gezielte Markenplatzierung
Der Erfolg einer Marke ist häufig nur von der richtigen Marketingstrategie abhängig Die Zentrale der GMC AG in Zug, Schweiz Die Wirkung des richtigen Markenmanagements wird häufig unterschätzt. Marken gibt es unendlich viele. Oftmals unterscheiden sich die Produkte und Dienstleistungen nur marginal. Daher die Frage: Wie schafft es ein Unternehmen seine Marke im weltweiten Markt zu etablieren? Die Antwort klingt banal: Ein ausgeklügeltes Marketingkonzept! Zum Markenmanagement zählen viele Komponenten. So ist es wichtig eine Markensympathie, Vertrauen zur Marke und Markenloyalität zu schaffen. Des Weiteren ist es wichtig, wie man Markenentwicklung definiert, so Rieta Vanessa de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf ...
Weiterlesen
Die Marken-Architekten holen mit Dr. Dr. Wagner Neukunden im Gesundheitsbereich
Dr. Dr. Wagner Gesundheit & Pflege mit Sitz in Salzburg ist einer der größten Anbieter auf dem Gebiet der Kur, Rehabilitation, Pflege und Alltagsbetreuung in Österreich. Dabei setzt das Unternehmen auf hochwertige Präventions- und Rehabilitationsmedizin. Die Marken-Architekten betreuen die Dr. Dr. Wagner Gruppe mit insgesamt 19 Häusern österreichweit seit Anfang dieses Jahres in der Markenführung und Markenentwicklung sowie im PR-Bereich. „Der Kern der Aufgabe liegt in der Schärfung des Markenprofils und in der Weiterentwicklung sowie in der Emotionalisierung der Gesundheitsmarke Dr. Dr. Wagner. Die Leistungen der Marken-Architekten reichen hierbei von der strategischen Markenberatung, über Design-Consulting und Imagefilm bis hin zur laufenden Pressearbeit. Auch im Employer Branding unterstützen wir die Arbeitgebermarke mit einem authentischen Mitarbeiterfilm und der Neukonzeption des periodisch erscheinenden Mitarbeiter-Magazins“, erläutert Peter Nöhmeyr, Geschäftsführer der Marken-Architekten. Über die Marken-Architekten Die Marken-Architekten sind ein Beratungsunternehmen im Bereich Marken-Entwicklung und Markengestaltung. Für die Kommunikationsexperten steht eine klare Positionierung und eine exzellente ...
Weiterlesen
Erfolgreiche Unternehmensführung
Gezielte Markenplatzierung ist ein wichtiger Aspekt davon Bei der Platzierung einer Marke spielt eine wichtige Rolle im Bereich Marketing. Dies bedeutet ein langfristiger Aufbau einer Marke und eine Planung, die über Jahre wirksam Erfolge erzielt. Marken wie Coca Cola oder Nutella sind Synonyme für erfolgreiche Marken und gelungene Markenkonzepte. Markenguthaben ist gleichzusetzen mit Begriffen wie Markensympathie, -vertrauen und -loyalität. Im Markenmanagement ist es wichtig, wie man Markenentwicklung definiert, so Rieta Vanessa de Soet von der GMC Global Management Consultants AG. Eine entscheidende Rolle spielt die Dynamik einer Marke. Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Hierbei ist der Nutzen das A und O. Zwischen der Stammmarke und der erweiterten bzw. neuen ...

Weiterlesen
Markenmanagement in der Dienstleistung
Die De Soet Consulting erklärt wie richtiges Markenmanagement funktioniert große und helle Büros sind ein Markenzeichen der De Soet Consulting Die Platzierung einer Marke bedeutet: Langfristiger Aufbau von Markenguthaben und keinesfalls kurzfristige Erfolge zu feiern! Markenguthaben ist gleichzusetzen mit Begriffen wie Markensympathie, -vertrauen und -loyalität. Im Markenmanagement ist die Strategie sehr wichtig; ebenso ist die Marktentwicklung zu definieren, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Dabei ist es wichtig, den Nutzen in den Vordergrund zu stellen. Zwischen der Stammmarke und der erweiterten bzw. neuen Dienstleistung darf es zu keinem Erfolgsgefälle kommen, so Rieta ...
Weiterlesen
Von der Idee bis zur Etablierung einer Marke
An Markenpolitik kommt heute kein gutes Unternehmen mehr vorbei Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug erläutert das Konzept der Marke näher. Denn heutzutage kommt man am Thema „Marke“ nicht mehr vorbei – ob als Unternehmer oder Kunde. Damit sich eine Marke etablieren kann, muss jedoch zunächst ein guter Plan entwickelt werden. Es gibt mehrere Punkte, die ein Produkt zu einer namhaften Marke machen. Wichtig dabei ist immer der Wiedererkennungswert. Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, welches in Erinnerung bleibt. Bei anderen Produkten der knackige Slogan. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil haben, so Rieta de Soet, die durch ihr De Soet Business Center schon viele Start Ups und Markenstrategien ...

Weiterlesen
Effizienzoptimierung
Mit den richtigen Instrumenten kann man sein Geschäftskonzept optimieren. Für die maximale Ausschöpfung der Firmenreichweite und des Potenzials benötigt man ein perfekt optimiertes Marketingkonzept, so Rieta de Soet. Rieta de Soet und Dr. Fabian de Soet erläutern das Konzept des Marketingmixes. Ihr Wissen stützt sich auf die langjährige Erfahrung in ihrem Unternehmen, der GMC AG in Zug, Schweiz. Zu jeder erfolgreichen Unternehmensführung gehört ein ausgewogener Marketing-Mix, so Rieta de Soet. Jedes Unternehmen betreibt in gewisser Weise Marketing. Die einen etwas weniger, die anderen etwas intensiver. Doch wenn man ein erfolgreiches Marketing haben möchte, darf man nicht halbherzig an die Sache gehen. Denn die richtige Marketingstrategie ist nichts, was man eben so nebenbei mal macht, so Rieta de Soet. Das Herzstück des Marketings sind die vier „P’s“, die sich gegenseitig stimmig ergänzen sollten: – Product – Price – Place – Promotion Je nach dem in welcher Branche man arbeitet oder wie ...

Weiterlesen
Marketing/Werbung für Business Center
Marketing gehört zu einem langwierigen Prozess, bei dem es darum geht, die Bedürfnisse des Kunden herauszufinden, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der IBS GmbH mit Sitz in Zug. Für Unternehmer bedeutet Marketing die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen, um das Firmenziel zu erreichen, so Rieta de Soet weiter Sie sagt: „Marketing ist mehr als Werbung. Marketing ist eine Unternehmensphilosophie. Eine Systematik, mit der Unternehmen gesteuert werden.“ Die Marketinglehre unterscheidet folgende Absatzformen: Unternehmensvision: Jeder Unternehmer/Unternehmerin muss eine Unternehmensvision entwickeln, so Rieta de Soet. Die Grundfrage muß lauten: Wie sieht das Idealbild meines Unternehmens in Zukunft aus? Visionen appellieren mehr an das Herz und den Bauch der Menschen als an den Verstand, dennoch ist eine Vision auch immer eine Orientierungs- und Ordnungsfunktion. Betriebseigene Verkaufsorgane : Verkauf durch den Kunden persönlich, Verkauf durch Mitarbeiter, Verkauf auf Kundenanfrage. Betriebsfremde Verkaufsorgane: Business Center Agenturen, Makler evtl. Franchisegeber. Preispolitik: Nicht das Business Center alleine bestimmt den Preis ...

Weiterlesen
Gezielte Markenplatzierung
Der Erfolg einer Marke ist häufig nur von der richtigen Marketingstrategie abhängig Die GMC AG steht für qualitativ hochwertige Büros Marken gibt es unendlich viele. Oftmals unterscheiden sich die Produkte und Dienstleistungen nur marginal. Daher die Frage: Wie schafft es ein Unternehmen seine Marke im weltweiten Markt zu etablieren? Die Antwort klingt banal: Ein ausgeklügeltes Marketingkonzept! Zum Markenmanagement zählen viele Komponenten. So ist es wichtig eine Markensympathie, Vertrauen zur Marke und Markenloyalität zu schaffen. Des Weiteren ist es wichtig, wie man Markenentwicklung definiert, so Rieta Vanessa de Soet. In diesem Zusammenhang wird die Dynamik der Marke festgelegt: Wie soll die Marke im Spannungsfeld zwischen Kontinuität und Aktualität profiliert werden? In welchem Zeitraum sollen neue Dienstleistungen unter der bestehenden Marke eingeführt werden? Selbstverständlich müssen auch die erwünschten Wechselwirkungen festgelegt werden: Welche Auswirkungen sind von neuen Leistungen auf den Markenkern und das Markensystem zu erwarten? Hierbei muss der Nutzen immer im Vordergrund ...
Weiterlesen
Franchising – das Erfolgskonzept
Auch das erfolgreiche System der IBS Business Center gibt es als Franchisemarke Die Hauptgeschäftsstelle des IBS Business Centers in Zug, Schweiz Den Begriff Franchise hat jeder schon einmal gehört. Was genau dahinter steckt und wie sie ein erfolgreiches Business Center gründen können, erläutert Frau Rieta de Soet, Geschäftsführerin der IBS GmbH. Ursprünglich stammt der Begriff Franchise aus dem französischen zur Zeit des Mittelalters und bedeutete die Befreiung von Abgaben. Im Laufe der Zeit änderte sich die Bedeutung von Franchise zu Privilegien. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Begriff zur Erlaubnis zur kommerziellen Nutzung von Rechten Dritter. Die erste offizielle Franchise-kette kennt jeder, McDonald“s. Das heutige Franchise beinhaltet zusätzlich zur traditionellen Form noch die Abtretung von Markenrechten und die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen. Beim Franchise-System „vermietet“ ein Franchise-Geber seine Geschäftsidee inklusive Name, Marke, Know-how und Marketing. Der Franchise-Nehmer kann so den Weg in die Selbständigkeit wagen und verfügt ...
Weiterlesen