Profiler Suzanne Grieger-Langer präsentiert neues Buch zum Thema Cybermobbing
„Cool im Kreuzfeuer“ hilft Opfern von Rufmordkampagnen, sicher durch die Krise zu kommen Profiler Suzanne Grieger-Langer präsentiert neues Buch zum Thema Cybermobbing Frankfurt, 10. Oktober 2018. Am 10. Oktober, im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, stellt Suzanne Grieger-Langer ihr neues Buch „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen vor“. Um 10.00 Uhr spricht sie im Yogi Tea Lesezelt. Das Buch ist autobiografisch, denn die renommierte Profilerin wurde unlängst selbst Opfer einer beispiellosen Hetzjagd auf ihre Reputation. Im Buch nennt sie Ross und Reiter, enthüllt, wie Rufmorde im Internet funktionieren und zeigt die Schattenseiten einer Digitalisierung auf, in der jeder Influencer werden kann – leichtes Spiel für Aggressoren. „Cool im Kreuzfeuer“ ist ein Sachbuch, das informieren und aufklären soll. Zugleich ist es ein Krimi, denn Suzanne Grieger-Langer ermittelt, stellt Fragen und findet nach und nach heraus, wer die Aggressoren sind, mit welchen Methoden sie arbeiten, wer sie bezahlt und ...
Weiterlesen
Top 100 Excellent Speakers: Suzanne Grieger-Langer zählt zur ausgewählten Expertengruppe
Renommiertes Nachschlagewerk stellt hochkarätige Speaker, Referenten und Experten in den Bereichen Politik, Bildung und Sport vor Profiler Suzanne Grieger-Langer Frankfurt, 25. September 2018. Mit dem Top 100 Excellent Speakers Katalog stellt das Bildungsnetzwerke von Speakers Excellence die besten Speaker und Referenten im deutschsprachigen Raum in einem eigenen Katalog vor. Die Top 100 Excellent Speakers werden durch ihre besondere Kompetenz und rhetorischen Brillanz mit dem „Top 100 Speakers“-Siegel exklusiv ausgezeichnet. Zu dieser ausgewählten Expertengruppe zählt auch die erfolgreiche Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer. Um in den Top 100 Katalog aufgenommen zu werden, sind nicht nur herausragende Kompetenzen in einem einzigartigen Fachbereich wichtig, sondern auch die Leidenschaft für das jeweilige Thema. Relevant für die Aufnahme sind eine rhetorische Brillanz, das Talent, Menschen zu begeistern, die Meinungsführerschaft in einem Kernthema, regelmäßige Publikationen und eine eindeutige Positionierung auf dem Markt. All das trifft auf die gefragte Rednerin und Bestsellerautorin Suzanne Grieger-Langer zu, die mit „Cool im ...
Weiterlesen
Putin, Erdogan, Trump: Trolle schüren Ängste, nähren Zweifel und füttern den Neid
Profiler Suzanne Grieger-Langer weiß, wie man sich gegen Cybermobbing wehrt Suzanne Grieger-Langer ist Wirtschaftsprofiler. Die Erkennung von persönlichen Potenzialen, aber auc Bielefeld, 07. August 2018. Drei Namen sind derzeit aus den täglichen Nachrichten nicht wegzudenken: Vladimir Putin, Recep Tayyip Erdogan und Donald Trump. Die Staatschefs von Russland, der Türkei und den USA sind umstritten, oft peinlich, aber zugleich auch enorm erfolgreich: Obwohl sie die Weltpresse in Europa unter Dauerfeuer hat und sie zu den unbeliebtesten und unbequemsten politischen Partnern Europas zählen, steigt die Zahl ihrer Anhänger täglich – und in ihren Ländern sind sie bei der großen Mehrheit der Menschen sogar beliebt. Alle drei sind Trolle der Politik, betont Profiler Suzanne Grieger-Langer, die sich intensiv mit den hochaktuellen Themen Cybermobbing, Trolling und Framing auseinandergesetzt hat. Die Expertin weiß: Wer die Masche der Trolle kennt, kann sich vor Angriffen und Anfeindungen schützen – auch im eigenen Alltag. „Trump, Putin und Erdogan ...
Weiterlesen
Profiler Suzanne Grieger-Langer: „So entlarven Sie Lügner“
Mehr Erfolg im Geschäfts- und Privatleben Suzanne Grieger-Langer ist Wirtschaftsprofiler. Die Erkennung von persönlichen Potenzialen, aber auc Bielefeld, 2. August 2018. Menschenkenntnis ist ein entscheidender Vorteil – sowohl im Privatleben als auch bei geschäftlichen Gesprächen. Nur wer weiß, was sein Gegenüber wirklich denkt, kann etwaige Lügen entlarven und sich bei der Mitarbeiterführung oder in Verhandlungen auch in schwierigen Positionen behaupten. Profiler Suzanne Grieger-Langer weiß aus langjähriger Erfahrung, wie man Charakterprofile erstellt und Lügner erkennt – und worauf es dabei ankommt. „Jeder, der das Gefühl hat, es mit einem Blender oder Lügner zu tun zu haben, sollte sich drei Fragen stellen: Was erreicht derjenige mit dem, was er sagt? Was vermeidet derjenige mit dem, was er sagt? Und passt die Aussage überhaupt zur Situation?“, erklärt die Bestseller-Autorin Suzanne Grieger-Langer. Um sich selbst diese drei Fragen beantworten zu können, benötige man drei Sichtweisen: die Lupe, den Weitwinkel und die Seitenansicht. „Die Lupe ...
Weiterlesen
Fristlose Kündigung wegen Vertrauensbruchs bei Lüge über Stasi-Vergangenheit
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen Arbeitsrecht Fristlose Kündigung wegen Vertrauensbruchs: Darf ein ehemaliger Stasi-Mitarbeiter lügen und sagen, er sei nicht bei der Stasi gewesen? Vor kurzem entscheid das Arbeitsgericht Potsdam: ja, er darf! Die Tageszeitung „Potsdamer Neueste Nachrichten“ berichtete am 08.02.2017: Ein Vizedirektor des Landesinstituts für Rechtsmedizin hat falsche Angaben gemacht zu einer früheren Stasitätigkeit – einmal im Jahr 1991 und ein weiteres Mal in 2016. Als das vor kurzem rauskam, erhielt er die fristlose Kündigung: Das Vertrauen zu dem Vizedirektor sei zerstört, so der Arbeitgeber. Dagegen klagte der Mann vor dem Arbeitsgericht Potsdam und bekam Recht, denn, so die Richter: seit 1991 habe er gute Arbeit geleistet und ein solides Vertrauensverhältnis aufgebaut – so solide, dass es weder die Stasitätigkeit, noch die Falschangaben derart stark beschädigen konnten, dass er fristlos gekündigt werden durfte. Allgemein gilt: Vertrauen ist die Grundlage für ein Arbeitsverhältnis, und ...
Weiterlesen
Immer mehr Bewerber lügen beim Einstellungsgespräch
Wie Personalentscheider trotzdem den richtigen Bewerber finden Christian Morgenweck beim Tag der Kommunikation in Fulda 73% aller Lügen finden auf persönlichem Wege statt. So auch in einem Bewerbungsgespräch. Doch schon viel früher, nämlich bei den Bewerbungsunterlagen wird gelogen, dass sich die Balken biegen. 33% beschönigen hierbei die Verantwortlichkeiten im Lebenslauf, 24% lügen bei den Fähigkeiten und 22% lügen bei den Beschäftigungsunterlagen. Das hat eine Studie von myMarktforschung herausgefunden. Es scheint gerade so, als wäre es völlig normal in einem Bewerbungsgespräch zu lügen. Doch damit hört es nicht auf. Auch im eigentlichen Bewerbungsgespräch wird gelogen bis der Arzt kommt. Denn immerhin finden es 27% völlig in Ordnung und gerechtfertigt zu lügen, um ihre Ziele zu erreichen. Hier hat auch der beste Personaler keine Chance mehr. Das macht es nicht gerade einfach, den richtigen Bewerber zu finden. Doch das Problem ist, dass der Personaler seinen Ruf zu verlieren hat, wenn er des ...
Weiterlesen
Vorsicht: Bauernfänger
Erfahrungen mit Timesharing auf den Kanaren Kennen Sie Timesharing? Darunter versteht man im Hotel- und Touristikbereich eine zeitanteilige Nutzung einer Wohneinheit in einer Ferienanlage. Ein Nutzer erwirbt gegen Zahlung eines Gesamtpreises das Recht, für die Dauer von mehr als einem Jahr eine Unterkunft für einen bestimmten Zeitraum des Jahres zu bewohnen. Weltweit gibt es etwa vier Millionen Timesharing-Eigentümer; es ist nach Einschätzung des Deutschen Bundesverbands für Teilzeit-Wohnrechte e.V. eines der am schnellsten wachsenden Segmente im Tourismus. Aber Vorsicht: Es gibt darunter Modelle, bei denen sowohl Kunden als auch die angeworbenen Verkäufer zu den Verlierern gehören. In „Die Reise zum Blau“, erschienen im Verlag Kern, beschreibt Michael Dunkel seine eigenen Erfahrungen als Verkäufer in diesem Business. Der Autor versuchte einen beruflichen Neuanfang auf Gran Canaria – nach dem Motto: Arbeiten, wo andere Urlaub machen – und ließ sich von einer Timeshare-Organisation anwerben. Schnell erkannte er, dass die gemachten Versprechungen und angeblichen ...
Weiterlesen
Berater lügen – oder: warum Provider trotzdem Sinn machen
Kennen Sie die Prinzipal-Agent-Theorie? Nein, diese Theorie hat weder mit russischen Oligarchen noch mit James Bond zu tun. Das dahinterliegende Denk-Modell beschreibt vielmehr die Besonderheiten, die Unternehmen bei der Auswahl eines externen Dienstleisters kennen und beachten müssen. Denn die Egoismen der handelnden Akteure spielen bei solchen geschäftlichen Transaktionen eine maßgebliche Rolle. Oder anders gesagt: Berater lügen nicht selten, dass sich die Balken biegen. Nach dieser Theorie bestehen bei der Beraterauswahl drei maßgebliche Risiken: 1. Wenn dem Prinzipal bestimmte Informationen vom Agenten vorenthalten werden (Hidden Characteristics), besteht das Risiko, dass dieser falsche Entscheidungen trifft (Averse Selection). 2. Desweiteren ist der Prinzipal nicht in der Lage, die Loyalität des Agenten bzw. etwaige verborgene Handlungen (Hidden Actions) und Absichten (Hidden Intentions) in einem vertretbaren Rahmen zu überwachen. Daraus entsteht ein moralisches Wagnis (Moral Hazard). 3. Und schließlich besteht ein gewisses Ausbeutungsrisiko (Hold Up) durch den Agenten, z. B. dann, wenn im Rahmen eines ...

Weiterlesen
Schachmatt den Lügnern
Mit der richtigen Gesprächsführung Lügen erkennen und dem Gegenüber die ganze Wahrheit entlocken – Jack Nasher zeigt die effektivsten Methoden der Profis. (Bildquelle: Campus Verlag) Die Buchneuerscheinung: Jack Nasher: Entlarvt! Wie Sie in jedem Gespräch an die ganze Wahrheit kommen. Campus Verlag, ISBN 978-3-593-50126-0, Februar 2015 Lügen sind im Berufs- und Privatleben keine Seltenheit. Man ahnt sie, doch manchmal reicht das nicht, sondern man muss die ganze Wahrheit wissen. Wieviel kann mir mein Chef wirklich zahlen? Wo war meine Freundin letzte Nacht? Welche Zukunftspläne hat der interviewte Politiker wirklich? Wie man den Gesprächspartner dazu bringt, die entscheidenden Informationen preiszugeben, weiß niemand besser als der bekannte Wirtschaftspsychologe, Bestsellerautor und „Lügenpapst“ (WDR) Jack Nasher. In seinem neuen Buch „Entlarvt“ zeigt er, wie man professionelle Verhörtechniken im Alltag anwendet, seine Menschenkenntnis verbessert und so mit wenigen gezielten Fragen die ganze Wahrheit erfährt. Nebenbei lernt der Leser, woran er eine Lüge erkennt. Nasher erklärt ...
Weiterlesen
Paris: Rache an Magazin „Charlie Hebdo“
Man könnte es eigentlich fast schon wieder salopp mit den Worten umschreiben, „die Rache folgt auf dem „, zumindest wenn man die aktuelle Tat zweier schwerbewaffnete Männer betrachtet, welche in der französischen Hauptstadt Paris, das „Satiremagazin“ mit dem Namen: „Charlie Hebdo“ überfallen haben. Dieses „Magazin“ und seine „Journalisten“ haben machten in der Vergangenheit mit mehrfach mit provokanten Mohammed-Karikaturen auf sich „aufmerksam“. Nach Angaben der französischen Polizei gegenüber BERLINER TAGESZEITUNG – Berliner Tageblatt – Deutsche Tageszeitung, drangen zwei Männer mit einer Kalaschnikow Maschinenpistole und einem Raketenwerfer in die Räume der Zeitung ein. Sechs Menschen seien schwer verletzt worden, einer starb. Vor einigen Jahren, am 2. November 2011, war auf die Redaktion des Satiremagazins am Pariser Boulevard Davout ein Brandanschlag verübt worden, welcher mutmaßlich mit dem Abdruck einer Mohammed-Karikatur auf der Titelseite in Zusammenhang stand. „Das Journalisten oder solche welche sich so bezeichnen – nachdem sie ohne menschliche Skrupel, durch etwaige Verhärmtheit ...
Weiterlesen
Wohnungssuche: Welche Fragen darf der Vermieter zulässigerweise stellen? Wann darf der Mieter lügen?
Ein Interview von Maximilian Renger mit Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen. Gerade in den Ballungszentren herrscht zunehmend Wohnungsknappheit. Gleichzeitig herrscht bei vielen Vermietern die Sorge, einem Mietnomaden aufzusetzen. Vor diesem Hintergrund stellt sich immer öfter die Frage, welche Informationen der Vermieter vom Mieter verlangen darf. Auf welche Fragen muss der Mieter wahrheitsgemäß antworten und wann darf er lügen? Maximilian Renger: Vermieter verlangen immer detailliertere Auskünfte von ihren Mietern und stellen Fragen bis ins Privatleben hinein. Ist das zulässig? Fachanwalt Bredereck: Viele der Fragen, die heute in der Praxis gestellt werden, sind ganz klar unzulässig. Umgekehrt darf man natürlich nicht vergessen: Wer die Auskünfte verweigert, bekommt oft die Wohnung nicht. Bei 50 Bewerbern oder mehr findet der Vermieter immer einen, der die Informationen freiwillig herausrückt. Maximilian Renger: Wer sich hier seine Chancen nicht verderben will, ist ja gezwungen zu lügen. Fachanwalt Bredereck: Ja. Auf unzulässige Fragen ...

Weiterlesen
NSA, BND und BKA – wie sicher ist Deutschland?
Ohne Rücksicht auf Verluste, das asoziale Spitzelgeschäft kennt weder Freunde noch Nachsicht und am allerwenigsten kennt das pervertierte Denunziatenbusiness das Wort Privatsphäre – wobei auch schon mal deutsche „Schlapphüte“ an Damenbinden im Müllcontainer ihrer Opfer schnüffeln! Wer den Mieslingen von „Horch und Guck“ zu unbequem wird, wird ohne Ressentiments „aus dem Weg geräumt“ – dabei mutet es aktuell sehr „bemerkenswert“ an das gleich 2 (zwei) Abgeordnete des Deutschen Bundestages, dem SPD-Politiker Sebastian Edathy und SPD-Innenexperten Michael Hartmann – kriminelle Tatbestände vorgeworfen werden, was beide Politiker zum Rücktritt von ihren Ämtern zwang. Das hierbei sowohl Edathy, als auch Hartmann vehemente Kritiker des US-Geheimdienstes NSA waren und zugleich zuständig für die paralemtarische Kontrolle der bundesdeutschen Geheimdienste, kann zu den obigen Vorgängen den Betrachter kaum noch verwundern. Festgehalten sei an dieser Stelle, bei einer Durchsuchung der Wohnung des SPD-Politiker Michael Hartmann (51), welcher im Tatverdacht stehen soll gegen das bundesdeutsche Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu ...
Weiterlesen
Wladimir Putin: „Ich rede gern mit Jedem…“
Es sind Tage der Nötigung und Erpressung, es sind zudem Tage der politischen Entscheidungen – in eben diesen aktuellen Tagen versucht die gesamte westliche Politwelt mit aller Macht ihren Einflussbereich zu vergrößern, koste es was es wolle… Das es in der Ukraine laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem verfassungswidrigen Staatsstreich gekommen ist, welcher von Europa und den USA politisch und finanziell in jeder nur erdenklichen Weise unterstützt wurde, während Moskau gegen eine solche Entwicklung war, dies verschweigen die politischen Führer des Westens derzeit gern geflissentlich. Der Konflikt war ausgebrochen, weil sich der damalige ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch „weigerte, ein Assoziierungsabkommen mit der EU zu unterzeichnen“. Russland habe diese Frage mit seinen europäischen Partnern diskutiert. „Statt diesen Streit mit uns mit legitimen und diplomatischen Mitteln fortzusetzen, haben unsere europäischen Freunde und unsere Freunde in den Vereinigten Staaten die verfassungswidrige bewaffnete Machteroberung unterstützt“, sagte hierzu völlig zu Recht der russische ...
Weiterlesen
Angriff gegen Syrien verstößt gegen das Völkerrecht
Warum fühlt sich Mancher bei den letzten Meldungen über Syrien an den Film „Wag the Dog“ erinnert? Weil sich die USA im Oktober schon wieder vor der Insolvenz sehen? Oder weil die Lügen zum Irak-Krieg doch noch nicht vergessen sind? Wie bescheuert muss man eigentlich sein, annehmen zu wollen, Assad hätte Giftgas eingesetzt? Betrachten wir die Fakten: US-Präsident Obama hat gesagt: „Wenn Assad Giftgas einsetzt, dann werden wir sein Land wie Libyen zerstören.“ Wenn Assad also diesen teuflischen Plan verfolgte, dann hätte er auch gleich eine Depesche nach Washington schicken können mit der Bitte: Kommt und macht mein Land platt! Könnte es aber nicht auch die perfide Strategie der Assad-Gegner sein, Giftgas einzusetzen, um genau das zu erreichen. Den ganzen Artikel lesen unter: http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2013/syrien-verbrechen-gegen-das-voelkerrecht-mit-ansage/ Und weitere Artikel zu Syrien garantiert politisch nicht korrekt: http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2013/syrien-giftgas-und-obamas-rote-linie/ Wie lange wird der Feldzug gegen Syrien schon vorbereitet? Hier eine Antwort: http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2013/syrien-laeuft-alles-nach-plan/ Weitere Artikel zum ...
Weiterlesen
Die Werbe-Flyer-Lügen – ein Fondsgründer muss zahlen
GoMoPa.net – Transparenz in Sachen Wirtschaft und Finanzen Wer Anleger mit falschen Versprechungen in Werbeflyern geködert hatte, musste bislang kaum fürchten, dafür irgendwann mal in Regress genommen zu werden. Fondsanbieter und deren Vertriebe konnten sich meist erfolgreich darauf berufen, dass am Ende nur das zähle, was in den Prospekten geschrieben stehe. Doch wenn der Vermittler oder Berater den Prospekt erst aushändigt, nachdem der Kunde den Vertrag unterschrieben hat, oder wenn der Prospekt eine fehlerhafte Flyerwerbung nicht ausdrücklich richtig stellt, dann können in diesen Fällen die Vermittler und die Emittenten für Fehler in den Produktflyern voll haftbar gemacht werden. Die Einlagen müssen dann auf Verlangen des Kunden zurückgezahlt werden. Es sind außerdem auch keine weiteren monatlichen Raten mehr aus der Beteiligung an den Fonds zu zahlen. Das teilte der Berliner Rechtsanwalt Christian Heinrich Röhlke dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit und lieferte dafür auch Beispiele. Seine Kanzlei hat gegen in jüngerer Vergangenheit eine ...

Weiterlesen