Mark Hellmann wird CEO für das Partner Netzwerk
Osnabrück / Hongkong, 07.01.2019. Am 01.01.2019 hat Mark Hellmann die Position des CEO für das globale Partnernetzwerk der Hellmann Worldwide Logistics SE & CO. KG übernommen. Über das globale Netzwerk mit 106 Partnerunternehmen bietet das Osnabrücker Logistikunternehmen in 162 Ländern Dienstleistungen entlang der gesamten Lieferkette an. Mark Hellmann übernimmt die Nachfolge von Michael Claus, der das Netzwerk in den vergangenen 30 Jahren erfolgreich global auf- und ausgebaut hat und zum Ende des Jahres in den Ruhestand gegangen ist. Als einer der Mitbegründer des Hellmann Netzwerks verfügt Mark Hellmann über langjährige persönliche Beziehungen zu vielen Partnern auf der ganzen Welt. Bereits seit 1980 ist er für die Unternehmensgruppe tätig – derzeit als Präsident & CEO Ostasien. Diese Funktion wird er beibehalten und zusätzlich als „CEO Global Network“ sein Engagement für das Netzwerk ausbauen. Dabei wird er auf die langfristigen Strategien von Michael Claus aufbauen und diese nachhaltig weiterentwickeln. „Wir freuen uns, ...
Weiterlesen
Cargo Crime: Alpensped und Volkswagen entwickeln Transportsicherheitskonzept
Transportdiebstähle in Rumänien gesunken Christian Faggin, Geschäftsführer Alpensped (Bildquelle: Studio Kauffelt, Mannheim) Der Mannheimer Logistikdienstleister Alpensped hat zusammen mit der Volkswagen AG ein Sicherheitskonzept für Transporte in Rumänien entwickelt. Ergebnis: Die Frachtdiebstähle bei Alpensped sanken in der Region im Vergleich von 2016 zu 2017 um über 70 Prozent. Um die Sicherheit seiner Transporte noch weiter zu erhöhen, ist der Logistikdienstleister seit Mitte des Jahres außerdem Mitglied der internationalen Transport Asset Protection Association (TAPA). Beschädigte Anhänger, verschwundene Waren – Cargo-Kriminalität gehört europaweit zur Tagesordnung. Allein in Deutschland schlagen Kriminelle – statistisch gesehen – alle 20 Minuten zu. Das hat der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) errechnet. Dadurch verschwinden hierzulande jedes Jahr Güter im Wert von etwa 1,3 Milliarden Euro. „Wir hatten in der Vergangenheit vor allem in Rumänien hohe Verluste zu verzeichnen“, erinnert sich Alpensped-Geschäftsführer Christian Faggin. Besonders betroffen waren Originalersatzteile, die sich auf dem Schwarzmarkt veräußern lassen. „Viele Diebstähle ...
Weiterlesen
Alpensped verstärkt Vertrieb und Disposition
Maria Elena Otte und Razvan Pantea (Bildquelle: Studio Kauffelt, Mannheim) Mannheim – Die Alpensped GmbH baut ihr Team weiter aus. Seit dem 1. Juni verstärken Maria Elena Otte als Sales Managerin und Razvan Pantea als Disponent für europäische Landverkehre den Mannheimer Logistikdienstleister. Die gebürtige Italienerin, Maria Elena Otte bringt 23 Jahre Vertriebserfahrung von TNT Express sowie umfassende Fremdsprachenkenntnisse mit. Somit verfügt sie über beste Voraussetzungen, ihre zukünftigen Aufgaben wie Neukundenakquise und Bestandskundenpflege erfolgreich zu bewältigen. Der Speditionskaufmann Razvan Pantea ist zum 1. Juni anlässlich seiner neuen Position bei Alpensped nach Deutschland umgezogen. Er arbeitete und lebte vorher im rumänischen Arad und hat sich auf Empfehlung eines Alpensped-Mitarbeiters beworben. Mit seinen Landes- und Sprachkenntnissen passt der 26 jährige perfekt zu Alpensped. Denn Rumänien ist eines der stärksten Länder im Portfolio des Spezialisten für Süd- und Ost-Europa. Über Alpensped GmbH Das internationale Logistikunternehmen, Mannheim, wurde 1993 gegründet und ist heute mit 30 ...
Weiterlesen
Alpensped bringt 1.500 Wohncontainer nach Deutschland
Wohnraum für Flüchtlinge Foto: Kärcher Futuretech GmbH Mannheim – Die Alpensped GmbH will bis Ende des Jahres 1.500 Wohncontainer der Kärcher Futuretech GmbH von Italien nach Deutschland transportieren. Sie sollen im Rems-Murr-Kreis aufgestellt werden und mehr als 2.000 Flüchtlinge beherbergen. Den Zuschlag für die über 300 Fahrten erhielt das Mannheimer Logistikunternehmen im März, nachdem es Anfang des Jahres im Rahmen eines Probeauftrages bereits 60 Container des Spezialisten für Schutz- und Versorgungssysteme nach Deutschland geliefert hatte. „Während der Zeit haben wir zusammen mit den Verantwortlichen bei Kärcher Futuretech nach Möglichkeiten gesucht, die Transportkosten zu reduzieren und Abläufe zu optimieren“, sagt Massimo Faggin, Geschäftsführer und Projektverantwortlicher bei Alpensped. Transportiert werden die Wohncontainer zum Großteil im zusammengeklappten Zustand, der Aufbau erfolgt erst in Deutschland. Dadurch sind deutlich weniger Fahrten notwendig, die Transportkosten sinken auf circa ein Drittel. „Das ist enorm“, freut sich Klaus Flad, Executive Head of Order Management bei Kärcher Futuretech. „Wir ...
Weiterlesen
Neuer Markenauftritt – Transland flaggt um
Die Transland Spedition ist ein Unternehmen der ZUFALL logistics group und trägt ab sofort auch deren Logo. Für die Kunden des Logistik-Unternehmens aus dem Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ändert sich darüber hinaus nichts. Haiger, 9. Oktober 2015 – Auf dem Weg zu einer geschlossenen Außendarstellung der ZUFALL logistics group rückt die Transland Spedition GmbH auch optisch stärker an die übrigen Unternehmen und Niederlassungen von ZUFALL. Im Zuge des gerade eingeführten neuen Markenauftritts der ZUFALL logistics group nutzt Transland ab dem 1. Oktober das ZUFALL-Logo in der Öffentlichkeitsarbeit ebenso wie auf Arbeitskleidung und Lkw. Zudem übernimmt Transland die Produkt-bezeichnungen der ZUFALL logistics group. Für die Kunden des Unternehmens bleibt darüber hinaus alles beim Alten. Die etablierten Prozesse zwischen Kunden und Unternehmensmitarbeitern bleiben gleich. Auch die Firmierung und Eigentumsverhältnisse sind dieselben wie bisher. „Für unsere Kunden und Partner ändert sich nichts bis auf das Logo des Briefpapiers. Alle Ansprechpartner und die ...
Weiterlesen
Franz Lebert & Co wird als “ CargoLine-Partner des Jahres 2014″ ausgezeichnet
K+H Software KG gratuliert Franz Lebert & Co zur Auszeichnung “ CargoLine-Partner 2014″ Mitarbeiter von Franz Lebert & Co freuen sich über die Auszeichnung Die K+H Software KG ist seit über zwei Jahrzehnten der Software-Lieferant für das Rechnungswesen der Franz Lebert & Co., Internationale Spedition GmbH & Co KG. Mit dem Tätigkeitsfeld des internationalen und nationalen Transports von Stückgut war Franz Lebert & Co einer der frühen Partner im Verbund der CargoLine. Für die Tätigkeiten im CargoLine-Verbund im letzten Jahr wurde das Logistikunternehmen Transportunternehmen nun Anfang März 2015 als CargoLine-Partner 2014 ausgezeichnet. Die K+H Software KG, die sich u. a. auf die Verrechnung der Leistungen der Partner innerhalb des CargoLine-Verbundes spezialisiert hat, gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung. Der Verbund der CargoLine bildet ein Euronationales Netzwerk mit über 90 Standorten ab. Rund 45 Partner der Transport und Logistikbranche können so die Anforderungen an den Transport von Stückgut, Teil- und Komplettladungen, Expressprodukte, ...
Weiterlesen
19. Auflage erschienen: Praxis-Know-how im Standardwerk – A’PARI Consulting erstellt Kapitel 7 des „Lorenz 2“
Wo liegen die typischen Schwachstellen bei der IT-Unterstützung von Logistikprozessen? Wie lässt sich IT-Sicherheit erreichen? Und welche Softwaresysteme sollten Logistikunternehmen einsetzen? Solche und ähnliche Fragen behandeln Rainer Hoppe und Michael Tobiasch im siebten Kapitel des Lorenz 2. Wiesbaden, 08. September 2013 — Der Leitfaden für Spediteure und Logistiker in Ausbildung und Beruf ist im Verlag der DVV Media Group im September in der 19. Auflage erschienen. Auf Anfrage des Herausgebers Thorsten Hölser, Geschäftsführer des Speditions- und Logistikverbands Hessen-Rheinland-Pfalz, haben die beiden A’PARI-Berater bereits zum zweiten Mal den mehr als 30 Seiten starken Abschnitt zur Informations- und Kommunikationstechnologie beigesteuert. Im Zentrum ihrer Ausarbeitung steht die enge Verknüpfung zwischen Prozessen und einer unterstützenden Informationstechnologie. Aus dem Blickwinkel neutraler Berater gehen sie der Frage nach, wann Logistikunternehmen mit Standard-Software arbeiten können, unter welchen Umständen sie ein Enterprise-Resource-Planning-System (ERP) einsetzen sollten und in welchen Bereichen sie eine Eigenentwicklung benötigen. Die Neuauflage wurde besonders um ...

Weiterlesen
15jähriges Jubiläum der Transportfirma Qualitrans mit Sitz in Slovakia
Das Unternehmen Qualitrans Slovakia s.r.o. – Internationale Spedition und Transporte – feiert in diesem Jahr sein fünfzehnjähriges Firmenjubiläum. Gegründet 1998, hat sich das slowakische Unternehmen mit Sitz in Prievidza auf Europatransporte spezialisiert. Als eigenständige Niederlassung gehört die Spedition zur Münchener Qualitrans GmbH ( www.qualitrans.com ). Der langjährige Erfolg des Unternehmens spiegelt sich deutlich sichtbar in der Fahrzeugflotte wieder: Hatte man seinerzeit mit zwei Jumbo-Hängerzügen begonnen, ist der Fuhrpark nunmehr auf über dreißig Megatrailer und Volumenzüge angewachsen. Das freut auch Geschäftsführerin Frau Ing. Jana Gatialova, ist sie doch mit dieser Entwicklung sehr zufrieden. Als Erfolgsfaktor sieht sie neben der soliden Finanzkraft des Unternehmens ihre Fähigkeit, die Mentalität der Menschen in der Slowakei und Osteuropa zu verstehen. Doch obwohl es allen Grund dazu gäbe – gefeiert wird das Jubiläum nicht. „Keine Zeit zu feiern – zu viel Arbeit“ meint Frau Gatialova zwinkernd. Doch 2019 wird alles nachgeholt, dann feiert die Münchener Qualitrans-Gruppe ...

Weiterlesen
Aus Fross wird Noerpel: Ab 1. März übernimmt das Breisgauer Logistikunternehmen den Namen des Gesellschafters
Logistikdienstleister strebt flächendeckende Präsenz im Südwesten an Hauptstandort der Noerpel-Gruppe in Ulm Seit August 2009 agiert die Fritz Fross GmbH & Co. KG aus dem badischen Teningen bei Freiburg unter dem Dach der C.E. Noerpel GmbH. Nun wird dies auch nach außen hin sichtbar: Ab dem 1. März 2013 nehmen die Logistiker aus dem Breisgau den Namen ihres Gesellschafters an. Hinter dem Ziel, ein flächendeckendes Dienstleistungsnetz in Südwestdeutschland zu schaffen und wichtige logistische Knotenpunkte zu besetzen, steckt bei Noerpel eine klare strategische Vorgehensweise. „Damit festigen wir unsere Position als einer der führenden Logistikdienstleister in Süddeutschland und als regionaler Spitzenreiter für den Export ins europäische Ausland“, betont Geschäftsführer Stefan Noerpel-Schneider. Neuster Zugang zum 1. März 2013 in der Noerpel-Familie ist die derzeitige Kühne+Nagel-Niederlassung in Villingen-Schwenningen. Noerpel ist somit die erste Adresse im süddeutschen Dreieck zwischen Freiburg im Südwesten, Heidenheim im Osten und Kempten im Süden. „Diese Strategie verfolgen wir zum einen ...
Weiterlesen
Der wahre Wert der Palette
Sie bringt den Joghurt in den Laden und die Blumenerde in den Baumarkt, sie buckelt Zementsäcke, Lebensmittel, Ersatzteile. Ohne die Palette blieben die Regale leer. Doch weil niemand ihren wahren Wert kennt, verlieren Logistikunternehmen jährlich viel Geld. Bertram Krämer unterstützt Logistikunternehmen, Palettetten-Verluste zu minimieren Bertram Krämer hat die Palette im Blut. Als Disponent und Qualitätsbeauftragter war der Palettenspezialist über 30 Jahre lang für die Abläufe in einem mittelständischen Logistikunternehmen verantwortlich. Krämer kennt alle Schnittstellen des Palettenmanagements im Schlaf und hat Logistikunternehmen begleitet, die jährlich zweistellige Millionenbeträge durch schlechtes Palettenmanagement verloren haben. 2010 machte sich Krämer mit seinem Spezialwissen selbständig, heute optimiert er bundesweit das Palettenmanagement in Unternehmen. Krämer: „Meine Kunden sind mittelständische Unternehmen, vor allem aus der Logistikbranche. Die meisten Geschäftsführer wissen nicht einmal, dass sie Verluste machen. Wenn Sie dann deren Höhe erfahren, sind sie schockiert.“ Genau das scheint typisch für die Branche: Man optimiert die Kosten an allen ...
Weiterlesen
Logistik-Seminar in Hamburg am 25. Oktober 2011
Am 25. Oktober 2011 findet das Seminar: „Innovative Technologien und Nachhaltigkeit: Walloniens Stärken im Bereich der Logistik“ im Hamburger Hafen-Klub von 15:00 bis 18:30 Uhr statt. Walloniens Stärken im Bereich der Logistik Am 25. Oktober 2011 findet das Seminar: „Innovative Technologien und Nachhaltigkeit: Walloniens Stärken im Bereich der Logistik“ im Hamburger Hafen-Klub von 15:00 bis 18:30 Uhr statt. Unternehmen oder Journalisten können sich für das Seminar kostenlos anmelden und das Programm oder konkrete Investitionsprojekte abrufen unter: Telefon: (030) 2556 5009 oder Email: events@terrain-global.com Die belgische Region Wallonien wird zunehmend als einer der wichtigsten Logistikstandorte in Europa wahrgenommen. Als Standort für regionale und europäische Distributionszentren bietet Wallonien günstige Grundstückspreise, große und verfügbare Flächen sowie gute Anbindungen an Verkehrsnetze. Zudem profitieren Unternehmen von steuerlichen Investitionsanreizen durch die Regionalregierung. Die Regierung von Wallonien investiert verstärkt in die Logistikinfrastruktur des Landes und wird deutschen Logistikunternehmen am 25. Oktober in Hamburg einige dieser Projekte vorstellen. ...
Weiterlesen
Website-Relaunch der Geis-Gruppe durch Buena la Vista
Würzburg, 4. Juli 2011 – Die Geis-Gruppe ist ein national und international tätiges Logistikunternehmen, welches im Frühjahr diesen Jahres in der Kategorie „unternehmensorientierte Dienstleister“ mit dem Bayerischen Qualitätspreis 2011 ausgezeichnet worden ist. Die Unternehmensorganisation der Geis-Gruppe beruht auf einem Team von erfahrenen Profis. Genauso professionell konzipiert und realisiert durch die Buena la Vista wurde auch die Website www.geis-group.com. 1948 in Bad Neustadt an der Saale von Hans Geis als Fuhrunternehmen gegründet, beschäftigt die Geis-Gruppe heute fast 3.500 Mitarbeiter und hat 84 eigene Netzwerk- und Logistikstandorte in Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Polen, Schweiz, Luxemburg und Österreich. Über Buena la Vista Mit 20 Mitarbeitern in zwei Büros (Würzburg und Berlin) arbeitet die inhabergeführte Agentur deutschlandweit. In Mainfranken gehören z. B. die Firmen Knauf, WVV, Schaeffler und Smiles AG zu den Kunden. Die Buena la Vista AG wurde 2001 aus der Schneider&Partner GbR von Dieter Schneider gegründet. Seit Januar 2011 bei der Würzburger ...

Weiterlesen