UTLC ERA und Hellmann bauen Zusammenarbeit aus
(Bildquelle: Hellmann Worldwide Logistics) Auf der Messe transport logistik 2019 in München unterschrieben das Unternehmen United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) und Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co. KG. eine Absichtserklärung über den Ausbau der Zusammenarbeit. Im fünften Jahr seines Bestehens setzt UTLC ERA aktiv auf den Aufbau langfristiger Beziehungen zu europäischen Transport- und Logistikunternehmen auf der Spurweite 1435 mm. Auf der Messe transport und logistic 2019 unterzeichneten Alexei Grom, Präsident der UTLC ERA, und Matthias Magnor, Chief Operating Officer von Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co., einem der größten internationalen Logistikdienstleister, eine Absichtserklärung über den Ausbau der Zusammenarbeit. Bereits seit April 2019 transportiert Hellmann Worldwide Logistics mit Hilfe von UTLC ERA wöchentlich Transportgüter auf der Schiene nach China, darunter Luxusfahrzeuge und Fahrzeuge der Oberklasse deutscher Automobilhersteller. Für den Transport dieser Kategorie von Gütern wurde im zweiten Quartal 2019 ...
Weiterlesen
Hellmann und UTLC ERA bauen Zusammenarbeit auf Seidenstraße aus
Chen Si und Klaus Hellmann, Alexey Grom, Matthias Magnor und Pavel Lagov auf der transport logistic Hellmann Worldwide Logistics und die United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) haben am 6. Juni auf der Fachmesse transport logistic in München eine Absichtserklärung über den Ausbau der Zusammenarbeit auf der eisernen Seidenstraße unterschrieben. UTLC ERA ist ein Logistik-Joint Venture, an dem zu gleichen Anteilen die Staatsbahnen von Kasachstan, Weißrussland und Russland beteiligt sind. Vor dem Hintergrund, dass Hellmann Worldwide Logistics seit April 2019 jährlich mehr als 8.000 Fahrzeuge eines namhaften deutschen Automobilherstellers von Bremerhaven nach Chongqing transportiert und damit sein Volumen auf der eisernen Seidenstraße maßgeblich erhöht hat, vertiefen die beiden Unternehmen mit der Absichtserklärung nunmehr ihre strategische Zusammenarbeit. Ziel ist es, die Weiterentwicklung effektiver Containertransporte zwischen Europa und China gemeinsam voranzutreiben und die Kapazitäten im Schienengüterverkehr in den kommenden Jahren nachhaltig zu steigern. „Dank der Unterstützung von ...
Weiterlesen
UTLC ERA vereinbart Zusammenarbeit mit Partnern in Europa
Alexey Grom, Mattheo Gasparato und Dr. Gernot Tesch bei transport und logistik 2019 in München (Bildquelle: UTLC ERA) Auf der Transportmesse 2019 in München unterzeichnete das Unternehmen United Transport and Logistics Company – Eurasian Rail Alliance (UTLC ERA) mit zwei großen europäischen Logistikzentren eine Absichtserklärung über den Aufbau der Zusammenarbeit. Die Absichtserklärung wurde vor Ort von Alexey Grom (Präsident von UTLC ERA), Dr. Gernot Tesch (Geschäftsführer der Rostock Port GmbH) und Mattheo Gasparato, (Präsident von Consorzio ZAI Interporto Quadrante Europa) unterschrieben. Die beteiligten Parteien bekräftigen damit ihren Willen, die Zusammenarbeit im Bereich der multimodalen Containertransporte zwischen China und Europa aufzubauen sowie die Kapazitäten im Schienengüterverkehr weiter zu steigern. Die Containertransporte werden vom Logistikzentrum im italienischen Verona nach Rostock geleitet, wo sie auf dem kurzen Seeweg nach Kaliningrad gelangen. Von dort folgen die Gütertransporte auf der Hauptroute von UTLC ERA, das seinerseits den kompletten Tür-zu-Tür-Transportservice auf der Breitspurbahn 1520 mm verantwortet. ...
Weiterlesen
Alle noax Industrie-PCs auf einem Blick
Mittels Fernwartung erleichtert noax IT-Administratoren die Wartung der noax Industrie-PCs Mit Fernwartung wichtige Parameter, wie Betriebstemperatur oder SMART-Daten zentral im Blick haben Mittels Fernwartung erleichtert noax IT-Administratoren die Wartung der noax Industrie-PCs. So können wichtige technische Parameter über das Netzwerk an zentralen Stellen zur Überwachung angezeigt werden. Industrie-PCs von noax besetzen zentrale Schaltstellen entlang der Produktionskette: Sie überwachen und steuern Fertigungsmaschinen, erfassen Betriebsdaten, übertragen wichtige Informationen an die ERP-Systeme oder unterstützen die Logistik. Da sie derart wichtige Aufgaben im Betriebsablauf übernehmen, kommt es entscheidend auf ihre Zuverlässigkeit und Betriebsbereitschaft an. Um diese noch weiter zu erhöhen, bietet noax seinen Kunden die Möglichkeit der Fernwartung. Parameter, wie z. B. die Betriebstemperatur oder die SMART-Daten der Festplatte bzw. SSD sind wichtige Parameter, die anzeigen, ob der Industrie-PC korrekt arbeitet. Deshalb ist es wichtig diese auch zentral im Blick zu haben. Dank der Verwendung des SNMP-Standards (Simple Network Management Protocol) können IT-Administratoren die ...
Weiterlesen
Karrieremacher im Herzen von Greven
Die Tempo-Team Niederlassung Greven-Münster eröffnet Bewerbern vielfältige Möglichkeiten im Münsterland. Karrieremacher mit Herz: die Tempo-Team Niederlassung Greven-Münster direkt am Marktplatz in Greven Greven/Münster, 4. Juni 2019 – Die Tempo-Team Niederlassung Greven-Münster ist noch relativ neu. Niederlassungsleiterin Marion Hinrichs und ihr Team blicken jedoch auf viele gemeinsame Jahre Erfahrung in der Personal- und Zeitarbeit zurück. Dementsprechend gut vernetzt ist das Team mit den Unternehmen in der Region und bietet umfangreiche Möglichkeiten für Bewerber. Die Münsterländer Niederlassung des bundesweit tätigen Personaldienstleisters Tempo-Team wurde im April 2018 gegründet. Übergangsweise residierte sie im Norden von Münster, bevor im Januar 2019 die endgültigen Geschäftsräume in Greven bezogen wurden. Hier liegt sie in zentraler Lage direkt am idyllischen Marktplatz, in unmittelbarer Nachbarschaft zur St. Martinus Kirche und zum Grevener Rathaus. Bewerber finden stets offene Türen, um sich über Stellenangebote und Karrierechancen zu informieren. Die Tempo-Team Niederlassung Greven-Münster arbeitet mit vielen namhaften Unternehmen zusammen, z.B. aus der ...
Weiterlesen
Übernahme von IFCO durch Triton und ADIA abgeschlossen
München, 3. Juni 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischeprodukte, gibt heute bekannt, dass die Übernahme durch Triton und Abu Dhabi Investment Authority (ADIA) am 31. Mai 2019 abgeschlossen wurde. Die beiden Investmentgesellschaften erwarben IFCO für einen Unternehmenswert von 2,51 Milliarden US-Dollar. Der Abschluss der Übernahme macht IFCO zu einem vollkommen unabhängigen Unternehmen, das in der Lage ist, agil und flexibel zu handeln und die branchenweit effizientesten und nachhaltigsten Verpackungslösungen für Frischwaren anzubieten. Brambles, die ehemalige Muttergesellschaft von IFCO, hat das Unternehmen im März 2011 übernommen. Seitdem hat sich IFCO zum Weltmarktführer für wiederverwendbare Kunststoffbehälter (RPCs) für frische Lebensmittel entwickelt. Heute hat IFCO 32 Niederlassungen auf der ganzen Welt, die mehr als 320 Einzelhändler und über 14.000 Produzenten in über 50 Ländern bedienen. Das Unternehmen betreibt mehr als 75 Servicezentren und einen globalen Pool von über 290 Millionen RPCs, die jedes Jahr in über 1,6 Milliarden ...
Weiterlesen
Lobster: Supply Chain für alle
Lobster-Tochter Logistics Data Cloud bringt die Supply Chain als neutrale Plattform in die Cloud Logistics Data Cloud: Die Digitalisierung der Logistikkette auf einem neuen Niveau. (Bildquelle: @ Logistics Data Cloud) Auf der transport logistic Messe 2019 dreht sich alles um Innovationen, IT, Digitalisierung, Logistik, Industrie 4.0 sowie Daten und Prozesse. Da ist Lobster, der Hersteller von Standard-Software für Daten- und System- sowie operative Prozessintegration und Digitalisierung natürlich mit dabei. Vertreten mit seinen beiden Softwareprodukten Lobster_data und Lobster_scm sowie dem neuen Portal, der Logistics Data Cloud. Wo? In Halle A5 Stand 100. Lobster tritt erstmals nicht nur als reines Software-Unternehmen an, sondern auf Basis seiner eigenen Technologie als weltweit operierender Portalanbieter für Daten in der Logistik. Logistics Data Cloud heißt diese Plattform. „Digital. Sicher. Vernetzt“ sind für die Teilnehmer modularer Lieferketten die wichtigsten Attribute beim mühelosen Austausch logistischer Daten. Bisher lag die Verantwortung für Supply Chain Management bei einzelnen Unternehmen. Mit ...
Weiterlesen
Pionier des autonomen Autos wird Juror für den Telematik Award
Hamburg, 27.05.2019. Der Pionier des autonom fahrenden Autos, Ernst Dieter Dickmanns, wird Juror für den Telematik Award, den jährlich von der Mediengruppe Telematik-Markt.de vergebenen Branchenpreis. Dickmanns, geboren 1936 in Nordrhein-Westfalen, hat eines der ersten autonomen Autos der Welt entwickelt und war mehr als 25 Jahre lang Professor für Steuer- und Regelungstechnik am Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr in München. Dort begann er vor mehr als 30 Jahren mit seiner Forschung zu autonomen Autos – das erste fuhr 1987 auf Teststrecken. Ernst Dieter Dickmanns wird Juror für den Telematik Award. Bild: Ernst Dieter Dickmanns/privat   In einer Zeit ohne GPS gestaltete Dickmanns den sogenannten 4-D-Ansatz, mit dem er anhand von Bildausschnitten den Verlauf der Strecke vorhersagte. Bei einer Fahrt von München nach Dänemark auf der Autobahn legte das Fahrzeug knapp 1800 Kilometer zurück und erreichte eine Geschwindigkeit von mehr als 175 Stundenkilometern. Auf einer Strecke von 66 ...
Weiterlesen
Pamyra.de auf der transport logistic in München
Die Weltleitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management steht vor der Tür / Die Vergleichs- und Buchungsplattform Pamyra.de lädt zum Austausch beim globalen Branchentreff in München ein. In diesem Jahr wird das Logistik-Startup Pamyra.de auf der transport logistic anwesend sein, um die neueste Version der unabhängigen Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche vorzustellen. Das Team kann vom 04. bis 07. Juni 2019 auf der Münchner Messe in Halle A4 am Stand 356 besucht werden. Vor Ort gibt es die Möglichkeit, sich u.a. mit den Gründern Felix Wiegand und Steven Qual über das Thema „Digitalisierung in der Logistik“ auszutauschen. Daneben gibt es am Stand von Pamyra.de täglich um 15 Uhr einen LiveTalk mit Profis aus der Branche und ab 17 Uhr die RonnyRunde mit einem kleinen Absacker, um den Messetag ausklingen zu lassen. Am zweiten Messetag, dem 05. Juni 2019, wird Pamyra.de Gründer Felix Wiegand am Gemeinschaftsstand von Netzwerk ...
Weiterlesen
C.H. Robinson übernimmt Dema Service S.p.A., um seine weltweite Präsenz auszubauen
Die Übernahme stärkt das europäische Landverkehrsgeschäft des Unternehmens weiter Amsterdam, 23. Mai 2019 – C.H. Robinson (NASDAQ: CHRW) baut seine weltweite Präsenz mit der Ankündigung der Übernahme der Dema Service S.p.A. (Dema Service) am 22. Mai 2019 weiter aus. Dema Service ist ein führender Anbieter europäischer Straßentransporte mit Sitz in Italien. „Die Übernahme von Dema Service ist ein großartiger Meilenstein für C.H. Robinson und wird unsere bestehende Präsenz in Italien, einem der größten Straßentransportmärkte Europas, weiter verstärken“, so Jeroen Eijsink, President of Europe bei C.H. Robinson. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Kunden von Dema Service. Im Rahmen der Kooperation bieten wir ihnen unsere gesamte Palette an Logistikdienstleistungen an und tragen somit zur Verbesserung ihrer Lieferketten bei.“ Dies ist die zweite Übernahme in Europa für C.H. Robinson im Jahr 2019. Vor kurzem erwarb das Unternehmen die Speditionsgruppe Space Cargo, wodurch C.H. Robinson stärker in Spanien und Kolumbien vertreten ...
Weiterlesen
„Chefsachen“: Neue Produkte für die individuelle Unternehmensentwicklung
Das RKW Kompetenzzentrum hat unter dem Leitbegriff „Chefsachen“ ein vielseitiges Angebot zu strategischen Themen entwickelt: Neue, kostenfreie Produkte wie die „Inspirationsbox Digitalisierung“ und der Leitfaden „Ideen sind ein guter Anfang“ liefern alltagstaugliche Lösungsansätze für die Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen. Eschborn, 21. Mai 2019 — Mit neuen Produkten erweitert die gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungseinrichtung ihr kostenfreies Angebot „Chefsachen“, das sich speziell an die Geschäftsführer kleinerer und mittlerer Unternehmen richtet. Mit der „Inspirationsbox Digitalisierung“ bietet das RKW Kompetenzzentrum bewusst einen analogen Zugang zu diesem Megathema. Die Box enthält Karten mit Fragen wie etwa „Wie sähe ein Flatrate-Angebot in Ihrem Geschäftsfeld aus?“ oder „Wo verlieren Sie die meiste Zeit?“. Mit ihren Antworten können Unternehmer die Chancen der Digitalisierung für die eigene Organisation ausloten. Je nach Nutzertyp gibt es verschiedene Einstiegsmöglichkeiten: Der „Analytiker“ startet bei der Gesamtübersicht, der „Intuitive“ mit Praxisbeispielen. Wer sich das Thema lieber digital erschließt, nutzt die Website www.digitalisierungs-cockpit.de. Das Tool hilft ...
Weiterlesen
L-SHOP-TEAM mietet im MLP Unna Logistics Park eine Gesamtfläche von 56.500 m2 an
L-SHOP-TEAM GmbH, einer der Marktführer in der deutschen Textilbranche, hat eine Fläche von 56.500 m2 im MLP Unna Logistics Park angemietet. Für die MLP Group ist dies ein maßgebendes Projekt für die Expansion in den deutschsprachigen Markt. Das Objekt wird eigens für den Mieter neu gebaut. Der Mietvertrag mit L-SHOP-TEAM ist eine bedeutende Transaktion für MLP Group im Rahmen der langfristigen strategischen Expansion auf dem deutschen sowie österreichischen Markt. L-SHOP-TEAM unterzeichnete einen Vertrag über die Anmietung eines Neubaus mit einer Gesamtfläche von 56.500 m2 im MLP Unna Logistics Park. Davon sind knapp 52.000 m2 für Lagerzwecke vorgesehen, mit einem vollautomatisierten Lagersystem auf ca. 12.000 m2 Fläche. Die Investition umfasst außerdem ein umfangreiches Büro- und Sozialgebäude auf ca. 3.000 m2, mit einem innovativen Ausstattungs- und Arbeitskonzept für die Mitarbeiter, einer großzügigen Kantine, sowie einer betrieblichen Kindertagesbetreuung. Brockhoff Immobilien war als Berater an der Vermittlung beteiligt. Im Rahmen des Neubaus werden großzügig ...
Weiterlesen
Hellmann Worldwide Logistics: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018
Reiner Heiken (CEO) und Dr. Michael Noth (CFO), Hellmann Worldwide Logstics Der Hellmann-Konzern blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück: Das Vorsteuerergebnis (EBT) beläuft sich auf EUR 71 Mio. und wurde damit im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht. Während der Konzernumsatz mit EUR 2,5 Mrd. stabil blieb, konnte der Rohertrag mit einer Steigerung um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden. Durch gleichzeitig striktes Kostenmanagement und eine Effizienz-Optimierung in verschiedenen Bereichen und Regionen konnte das Jahresergebnis deutlich gesteigert werden. Zu diesem guten Ergebnis trugen maßgeblich auch die Mengensteigerungen in den einzelnen Produktsparten bei. Der Bereich Seefracht befindet sich mit einem Anstieg der TEU-Anzahl um 6 Prozent weiterhin auf Wachstumskurs und konnte gleichzeitig seine Marge verbessern. Ebenso konnte die Luftfrachtsparte den Tonnage-Zuwachs der vergangenen Jahre auch in 2018 leicht fortsetzen. Im Bereich Road&Rail konnte das Volumen der letzten Jahre auf hohem Niveau gehalten werden, wobei der Bereich Rail ...
Weiterlesen
Zehn Prozent Einsparpotenzial bei elektromobilen Logistiklösungen
Projekte aus dem Technologieprogramm IKT für Elektromobilität zeigen, wie sich Elektro- und gemischte Logistikflotten wirtschaftlich betreiben lassen Die Schenker AG spart 16 Tonnen CO2 in 15 Monaten beim Einsatz eines E-LKW. (Bildquelle: Kristian Barthen) „Bei der Sächsischen Zeitung und dem eingesetzten E-Kleinfahrzeug sanken die Verbrauchskosten um bis zu 80 Prozent, die Lohnkosten um bis zu 12 Prozent und die Gesamtkosten um zehn Prozent gegenüber Vergleichsfahrzeugen mit Verbren-nungsmotor“, resümiert zufrieden Dr. Harald Hempel vom SDL-Konsortialführer DAKO GmbH. Rückläufige Abonnentenzahlen, steigende Kosten und drohende Dieselfahrverbote: Auch die Logistik der Medienhäuser steht unter Druck und sucht nach neuen Konzepten, vorzugsweise auch mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Die Sächsische Zeitung und die Leipziger Volkszeitung (LVZ) gehören zu den Vorreitern, denn sie testen bereits elektrische und gemischte Flotten. Dieselbetriebene Fahrzeuge einfach durch elektrisch betriebene Fahrzeuge zu ersetzen, ist häufig keine Lösung, weil kaum Elektrotransporter auf dem Markt sind – oder weil sie noch zu teuer und ...
Weiterlesen
Zukunft gemeinsam gestalten: Eröffnung des „Ermewa Think Tank – (R)evolution“ auf der transport logistic München
Heute handeln, gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln. Unter diesem Leitmotiv stellt sich Ermewa, ein Hauptakteur auf dem europäischen Markt für Güterwagen-vermietung, mit seinem Think Tank den klimapolitischen Herausforderungen der Zukunft. „Wir möchten die Entwicklung innovativer Ansätze im Schienengüterverkehr vorantreiben und so den umweltfreundlichsten Verkehrsträger stärken“, erklärt Peter Reinshagen, Managing Director der Ermewa, die Zielsetzung der neuen Denkfabrik. Neben Diskussions- und Vortragsformaten präsentiert der Wagenhalter im „Think Tank – (R)evolution“- Bereich seines Messestands (Freigelände 705/1) die breite Palette seiner Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Ermewa bündelt in seinem Think Tank das Engagement des Unternehmens in Umwelt- und Zukunftsfragen. „Mit unserem neuen Projekt, dem „Ermewa Think Tank – (R)evolution „, möchten wir Denkanstöße für weitere Initiativen geben – unternehmensintern wie sektoral“, sagt Peter Reinshagen. In den vergangenen zwei Jahren hatte das international agierende Unternehmen bereits Konferenzen zu den Themen „Human Factor in Safety“, „Circular Economy“, „Infrastructure in Eastern Europe“ und „Sustainable Logistics“ initiiert. ...
Weiterlesen