Erfolgreicher Messeauftritt von Infotecs bei der it-sa 2013
• Erfolgreicher Messeauftritt als Aussteller • Vortrag zu industrieller IT-Sicherheit • Vorstellung der Version 4.0 von ViPNet • Sponsor des BITKOM Executive Dinners Berlin, 16. Oktober 2013 – Infotecs zieht eine positive Bilanz aus dem Messeauftritt bei der it-sa – die IT-Security Messe und Kongress, welche vom 8. bis 10. Oktober 2013 in Nürnberg stattfand. Sowohl am Messestand sowie bei eigenen Vorträgen konnte der High Security Anbieter die Fachbesucher für seine VPN-Software ViPNet begeistern. Erstmalig trat Infotecs als Aussteller bei der it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress vom 8. bis 10. Oktober 2013 in Nürnberg auf und konnte am BITKOM Gemeinschaftsstand 12.0-558 zahlreiche neue Kontakte knüpfen sowie bekannte Gesichter wiedersehen. Genauso wie im Jahr zuvor waren die Kryptografie-Experten ebenfalls mit einem Vortrag präsent. Josef Waclaw, Sales Manager DACH bei der Infotecs GmbH, referierte zum Thema „Industrie 4.0: Smarte Systeme brauchen smarte VPN-Lösungen“ (Vortragsvideo und Präsentation unter http://www.techcast.com/events/it-sa/dienstag-gruen-1645-waclaw/?q=dienstag-gruen-1645-waclaw). Ebenfalls interessiert ...

Weiterlesen
IDEA / FBDi Trendtage 2013: Megatrends der Elektronikindustrie
Big Data, „Industrie 4.0“ und Konsum 2020 statt Nabelschau Lösungsstrategien für die Megatrends der Elektronikindustrie bieten die IDEA/FBDi Trendtage 2013. Die IDEA / FBDi Trendtage 2013 am 28. und 29. November in München ( www.fbdi.de/trendtage ) stellen topaktuelle Megatrends der Elektronikindustrie in den Fokus. Big Data, „Industrie 4.0“, Konsum 2020 und Sustainability sind nur einige der Programmpunkte. „Diese Trends in Wirtschaft und Gesellschaft betreffen jeden, sie haben direkten Einfluss auf unser Geschäft – positiv wie negativ“, erklärt FBDi-Vorstand Georg Steinberger. Wo stehen wir wirklich auf dem Weg zur digitalen „Smart Factory“? Wie ist Europas sinkende Bedeutung im globalen High-Tech zu bewerten, und wann wacht die europäische Elektronikindustrie endlich aus ihrem Dornröschenschlaf auf? Das Expertentreffen bündelt umfangreiches Wissen aus den unterschiedlichsten Branchen und zeigt Lösungsstrategien, mit denen Unternehmen die neuen Herausforderungen meistern. „Die Trendtage sind der Ort, um wichtige Marktkenner und Innovationstreiber kennen zu lernen, Fragen zu stellen und zu provozieren, ...
Weiterlesen
Industrie 4.0 – Best-cases beim Produktivitätskongress FIT 2013: Manager aus Konzernen und dem Mittelstand verraten ihre Rezepte für höhere Produktivität
– Produktivitätskongress FIT 2013 am 14. November in Stuttgart – Mit FISSLER, MSR TECHNOLOGIES, WEIR MINERALS, FRAUNHOFER IPA – Fokus-Themen: Industrie 4.0, Smart Factory, Ressourcen- und Energieeffizienz – Gastredner: Manufacturing-Experte Professor Jay Lee aus den USA Friedrichshafen, Oktober 2013. Spitzentreffen zur Industrie 4.0 : Manager und Wissenschaftler präsentieren auf dem Produktivitätskongress FIT 2013 am 14. November im Porsche-Museum in Stuttgart neueste Lösungen zur Smart Factory in der Industrie 4.0 – Echtzeit-Visualisierung, Big-Data, Cloud. Referenten aus den Häusern FISSLER (höchstwertiges Kochgeschirr), MSR TECHNOLOGIES (Automotive) und WEIR MINERALS (Bergbau / Energie) sowie FRAUNHOFER IPA stellen ihre Rezepte für Ressourcen- und Energieeffizienz und höhere Produktivität vor. Zu dem Top-Event der fertigenden Industrie erwartet der Veranstalter FORCAM rund 300 Gäste. Gastredner aus den USA ist der Manufacturing-Experte Professor Jay Lee von der University of Cincinnati. Sein Spezialgebiet: ,Prognostics & Health Management´ (Vorhersage & Gesundheitsmanagement). Dabei prognostizieren IT-Tools den künftigen „Gesundheitszustand“ von Anlagen sowie deren ...
Weiterlesen
Die X4 BPM Suite von SoftProject ermöglicht Intelligente Datenverarbeitung in der Produktion – Industrie 4.0
X4 ESB – Integration von Maschinen – Industrie 4.0 Als Initiativprojekt der Bundesregierung gestartet, soll Industrie 4.0 die Wirtschaft in der, durch das Internet getriebenen vierten industriellen Revolution unterstützen. Individualisierte Produkte, flexible und vernetzte Produktion, sowie die Integration von Kunden und Partnern in die Geschäftsprozesse stehen dabei im Mittelpunkt des Projektes. Industrie 4.0 soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie steigern und neue Absatzmärkte erschließen. Darüber hinaus soll durch die Vernetzung eine Verbesserung der Produktqualität und eine flexiblere Reaktion auf Kundenwünsche ermöglicht werden. Smart Factory Das Schlagwort „Smart Factory“ steht für intelligente Produktionssysteme und -verfahren sowie vernetzte Produktionsstätten. Der Enterprise Service Bus (ESB) X4 bietet bereits heute eine stabile und hoch performante Basis für eine medienbruchfreie Vernetzung in der Produktion. X4 ermöglicht durch seine über 250 Adapter einen standardisierten Datenaustausch der verschiedenen IT-Systeme und kann darüber hinaus alle vorhandenen Daten in den entsprechenden Produktions- und Unternehmensbereichen zur Verfügung stellen. Wichtige ...
Weiterlesen
ViPNet in der Industrie 4.0 als it-sa Messeschwerpunkt – Infotecs ist Aussteller bei der it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress
Berlin, 05. September 2013 – Der High‑Security Experte Infotecs GmbH ist Aussteller bei der diesjährigen it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress vom 8.-10.10.2013 in Nürnberg. Am BITKOM Gemeinschaftsstand (Halle 12.0, Stand-Nr. 558) präsentiert das IT-Sicherheitsunternehmen aus Berlin die neue Version der ViPNet Technologie und deren Einsatz im Zeitalter der Industrie 4.0. Bei Kontaktaufnahme mit Infotecs unter dem Stichwort „it-sa“ erhalten alle Interessierten ein Freiticket für die weltweit bedeutende IT‑Sicherheitsmesse. Bereits mehrmals besuchte die Infotecs GmbH, Anbieter der spezifizierten und flexiblen VPN‑Software ViPNet, die it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress und referierte zu spannenden Themen rund um IT-Sicherheit. Dieses Jahr präsentiert sich der High‑Security Spezialist erstmalig als Aussteller am BITKOM Gemeinschaftsstand in Halle 12.0, Stand-Nr. 558 auf der Nürnberger Messe vom 8. bis 10. Oktober 2013. Bereits seit 2009 findet die it-sa als eigenständige Messe im Messezentrum Nürnberg statt und richtet sich vor allem an IT-Entscheider und Sicherheitsbeauftragte. Zu den ...

Weiterlesen
Studie zu innovativen Sensorsystemen für Industrie 4.0
FIR ruft Unternehmen zur Teilnahme an gemeinsamer Technologie- und Marktstudie auf   „Mit innovativen Sensorsystemen können neue Produktions- und Automatisierungspotenziale erschlossen werden, die bei richtiger Anwendung eine Produktivitätssteigerung von bis zu 30 Prozent versprechen“, erklärt der Institutsdirektor des FIR, Professor Günther Schuh.   Um Unternehmen dabei zu unterstützen, die Vision der flexiblen und digitalen Fabrik mit einer durchgehenden Vernetzung von physischen Objekten und IT-Systemwelten wahr werden zu lassen, ruft das FIR interessierte Firmen  dazu auf, sich an der Technologie- und Marktstudie „Future Sensor Systems 2020“ zu beteiligen. Angesprochen sind Unternehmen und Institutionen entlang der Wertschöpfungskette der Sensorik, von Sensorherstellern, Anbietern von Automatisierungslösungen und industriellen Anwendern bis hin zu Softwareanbietern und Dienstleistern.   In der Studie untersucht das FIR gemeinsam mit dem Fraunhofer IPT, der KEX Knowledge Exchange AG und den Partnerunternehmen relevante Märkte und Anwendungsbereiche und analysiert Chancen und Risiken bei der Einführung von Sensoriklösungen. Die zwölfmonatige Studie beginnt mit ...

Weiterlesen
Bundeswirtschaftsminister Rösler lobt hybride Dienstleistung bei BI-LOG als Zukunftsmodell
Scheßlitz, 30. Juli 2013. Der Logistik- und Fulfillment-Spezialist BI-LOG gehört zu jenen mittelständischen Unternehmen, die Mustergültiges schaffen. Diese Aussage traf Bundeswirtschaftminister Dr. Philipp Rösler anlässlich seines Besuchs am Donnerstag, 25. Juli, bei BI-LOG am Standort Scheßlitz. Und er wurde noch konkreter: Hybride Dienstleistung, wie sie die BI-LOG Service Group für ihre Kunden BI-LOG ist Spezialist für hybride Fulfillment-Services Bei BI-LOG finde man alles, was zu einem erfolgreichen Unternehmen gehört: Ein hohes Maß an Automatisierung und gut ausgebildete, hoch motivierte Mitarbeiter. Nicht zu vergessen ein Management, das ständig neue Entwicklungschancen suche, sie aufgreife und in sein tägliches Geschäft integriere, so der Minister. Er sei überzeugt, erklärte Philipp Rösler, dass Dienstleistung ohne Industrie nicht auskomme – und dass umgekehrt moderne Industrie nicht ohne Dienstleistung funktioniere. Aus dieser gegenseitigen Abhängigkeit habe BI-LOG ein überzeugendes und erfolgreiches Geschäftsmodell gemacht, das auf der Verbindung beider Elemente basiert. Neue Dimension der hybriden Dienstleistung Weit über 100 ...
Weiterlesen
Panasonic Electric Works Europe wird Kooperationspartner von INSYS icom
INSYS icom, führender Technologieanbieter für Industrierouter und -modems sowie M2M-Lösungen, und die Panasonic Electric Works Europe AG werden Kooperationspartner. Panasonic bietet seit über 15 Jahren Produkte und Lösungen für den Bereich Fernwirken in verschiedensten Branchen an. Dabei liefert das Unternehmen auf Basis eines breiten Erfahrungsschatzes exakt aufeinander abgestimmte Automatisierungstechnik und umfangreichen Support. In Zusammenarbeit mit INSYS icom sind bereits M2M-Anwendungen für die Wasserwirtschaft, die Abwasserentsorgung, den Maschinenbau oder den Energiesektor entstanden. Panasonic setzt dabei auf die smarten Kommunikationslösungen von INSYS icom, wie die Router-Serien EBW und MoRoS. Speziell die integrierte Linux Sandbox in den MoRoS-Routern eröffnet dabei neue Applikationsmöglichkeiten. Michael Gartz, Vertriebsleiter von INSYS icom, begrüßt diese Partnerschaft: „Mit Panasonic verbinden uns lange Jahre gemeinsamer Anwendungs- und Technologieerfahrung. Mit den hieraus entstehenden Synergien können wir unsere Kunden perfekt unterstützen. Professionelle Umsetzung und ein breites technisches Knowhow sind unsere gemeinsamen Nenner, auf deren Grundlage wir Projekte schnell realisieren können“. Seit 1992 ...

Weiterlesen
iTAC Software AG: Richtungweisend auf dem „Markt & Technik Summit Industrie 4.0“
Dieter Meuser, CTO bei iTAC, referiert: Industrie 4.0 – wie aus einer Vision Realität wird Dieter Meuser, CTO der iTAC Software AG Dernbach, 19. Juli 2013 – Die Industrie 4.0 läutet ein neues Zeitalter ein, wirft aber gleichzeitig viele Ansätze und Fragen auf. Dies nimmt die Fachzeitschrift „Markt & Technik“ zum Anlass und veranstaltet am 16.-17. Oktober im Kempinski Hotel Airport in München das „Summit Industrie 4.0“. Hier referieren hochkarätige Sprecher aus Verbänden, Wirtschaft, Forschung und Unternehmen zu Fakten, Trends und Technologien in der vernetzten Produktionswelt. Auch Dieter Meuser, CTO der iTAC Software AG , zeigt auf, wie aus der Vision Realität wird. Welche Weichen müssen gestellt werden, damit die IT-Infrastruktur eines produzierenden Unternehmens „Industrie 4.0“-tauglich aufgestellt ist und welche zukunftsweisenden internetbasierten Informations- und Kommunikationstechnologien sind hierfür erforderlich? Dies beantwortet die iTAC Software AG als MES-Hersteller – unter anderem am Beispiel bereits realisierter Cloud-based MES-Projekte in der Automobil- und Elektronikindustrie. ...
Weiterlesen
Megatrend Industrie 4.0 – Hybride Dienstleistung ist Wertschöpfungsfaktor der Zukunft
Wie der Mittelstand durch hybride Dienstleistungen gemeinsam mit Logistikunternehmen Zukunftspotenziale heben kann BI-LOG ist Spezialist für hybride Fulfillment-Services Würzburg/Scheßlitz, 18. Juli 2013. Der Individualisierung standardisierter Produkte gehört die Zukunft. Produzierende Unternehmen sollten dafür Dienstleistungskonzepte in Zusammenarbeit mit Logistikern entwickeln, so die aktuelle Untersuchung „Gemeinsam in Richtung Industrie 4.0“, die Prof. Dr. Christian Kille am Donnerstag, 25. Juli, bei BI-LOG in Scheßlitz vorstellt. Der Trend ist klar: Der Kunde von heute will individuell auf ihn zugeschnittene Produkte. Andererseits sind Industrie und produzierendes Gewerbe angesichts des Kostendrucks gezwungen, ihre Produkte möglichst stark standardisiert herzustellen. „Die Frage für produzierende Unternehmen ist daher: Wie lassen sich Kundenwunsch und betriebswirtschaftliche Notwendigkeiten zusammenbringen, um dem Kunden die gewünschte Individualisierung zu bieten, ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen“, bringt Prof. Dr. Christian Kille das Dilemma auf den Punkt. Er lehrt am Institut für Angewandte Logistik IAL an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt und ist Autor der aktuellen ...
Weiterlesen
Wie Nordrhein-Westfalen die vierte industrielle Revolution verwirklicht
Unter dem Motto „Best Visions. Best Innovations. Best Solutions: Industrie 4.0 NRW“ veranstaltet Nordrhein-Westfalen den „Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft“. Zum vierten Mal bietet NRW eine Bühne für die Digitale Wirtschaft. Logo IuK-Tag 2013 Wuppertal, 15.Juli 2013. Nach dem IT- Gipfel der Bundesregierung 2012 Essen veranstaltet Nordrhein-Westfalen wieder den „Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft“. Zum vierten Mal bietet NRW eine Bühne für die Digitale Wirtschaft. Diesmal steht der Tag unter dem Motto: „Best Visions. Best Innovations. Best Solutions: Industrie 4.0 NRW“. Am 20. November 2013 in Paderborn zeigt die nordrhein-westfälische IT-Branche, mit welchen Visionen, Innovationen und Lösungen sie das traditionelle Industrieland an die Spitze der Industrie 4.0 bringen will. Alle Informationen rund um den Event stehen ab sofort unter www.iuk-tag-nrw.de zur Verfügung. Die vierte industrielle Revolution hat längst begonnen und nordrhein-westfälische Unternehmen sollen Spitzenreiter bleiben. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin betont: „Der Tag der Informations- und Kommunikationswirtschaft Nordrhein-Westfalen“ ist das Spitzentreffen der ...
Weiterlesen
20. Aachener ERP-Tage im Rückblick
Einblicke in das Unternehmen der Zukunft Rund 300 Wirtschaftsexperten und Wissenschaftler besuchten vom 11. bis zum 13. Juni 2013 die 20. ERP-Tage im Tivoli Business und Events in Aachen, um sich über das Thema Industrie 4.0 auszutauschen. In bewährter Aachener Tradition setzte sich die Fachveranstaltung des FIR an der RWTH Aachen aus einem Praxistag mit Workshops zu den Themen ERP-, Bestands- und Prozessmanagement, einer Fachmesse mit namhaften ERP-Anbietern sowie der Fachtagung mit den beiden Tagungssträngen ERP-Praxis und Logistik zusammen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Gästen auf den 20. Aachener ERP-Tagen ein Gefühl für das Unternehmen der Zukunft vermitteln konnten“, freute sich der FIR-Geschäftsführer und Gastgeber der Veranstaltung Professor Volker Stich über das rege Interesse der Teilnehmer. Während der Veranstaltung referierten 19 Redner aus Forschung und Industrie über ihre Erfahrungen mit ERP-Projekten und gaben wertvolle Anregungen, wie sich Logistikleistungen im Hinblick auf das Thema Industrie 4.0 optimieren lassen. Dabei ...

Weiterlesen
„sphinx open Forum“ der in-GmbH – Management-Systeme und Mobile Business Solutions
Managementleitsystem bildet die Brücke zur intelligenten Vernetzung von Facilities, Logistik und Industrie 4.0 mit mobilen Services – Referenten berichten Konstanz, 07. Juni 2013 – Vernetzung, Effizienz und Mobilität charakterisieren die zukünftigen Anforderungen der Smart Factories und Smart Home. Welche Potenziale sich durch die Verknüpfung dieser Welten erschließen lassen, zeigt die in-integrierte informationssysteme GmbH in Kooperation mit Partnern wie der Telekom, Siemens, Dachser und weiteren. Im Zuge dessen referieren die Experten auf dem „sphinx open Forum 2013“ am 27. Juni von 10:00 bis 16:30 Uhr im Wasserturm Stromeyersdorf in Konstanz. Verschiedene Projekte verdeutlichen exemplarisch, wie sich beispielsweise mittels der Plattform „sphinx open online“ Fernüberwachung und Disposition über mobile Services aus der Cloud realisieren lassen. Das „sphinx open Forum“ am 27. Juni dient als Wegweiser für CIOs, Geschäftsführer und Prozessverantwortliche. Auf der Veranstaltung dreht sich alles um zukunftsorientierte Konzepte auf Basis des Services „sphinx open online“. Dabei handelt es sich um eine ...

Weiterlesen
in-GmbH macht mobil: „sphinx open online 2.0“ – Managementleitstand ab sofort aus der Cloud verfügbar
in-integrierte informationssysteme GmbH hat ihre Visualisierungsplattform für die Industrie 4.0-Anforderungen gerüstet Außenansicht einer Windkraftanlage mit dem sphinx open online Viewer Konstanz, 15. Mai 2013 – Die in-integrierte informationssysteme GmbH gibt den Launch ihres Managementleitsystems „sphinx open online 2.0“ bekannt und zielt damit in Richtung Mobile Business und Industrie 4.0. Denn die wesentliche Neuerung dieser Visualisierungssoftware für Überwachungs- und Steuerungsaufgaben ist die Verfügbarkeit aus der Cloud. Somit lassen sich Managementleitstände mobil und in Echtzeit von jedem Ort der Welt abrufen. Der „sphinx open online viewer“ steht für mobile Geräte im App-Store bereit. Zudem wartet die Software neben der Visualisierungsfunktion in 3D mit zahlreichen weiteren neuen Funktionsmodulen auf. „sphinx open online“ verbindet die Meldesysteme aus Gebäudeleittechnik, SCADA-Systemen oder verschiedenen Datenservern mittels Standard-Adaptern zu einem leistungsfähigen zentralen Managementleitsystem für mobile Einsatzszenarien. Dieses lässt sich intuitiv über verschiedene Endgeräte bedienen. Mit dem Release 2.0 hat die in-GmbH die Anwendbarkeit von „sphinx open online“ aus ...
Weiterlesen
Erste Station der IT-Tour 2013 von Minister Duin in Düsseldorf: Mobil vernetzt auf dem Weg zum Internet der Dinge
Minister Duin: „IT- und Telekommunikationsunternehmen liefern das nötige Update für eine zukunftsfähige Wirtschaft.“ NRW-Wirtschaftsminister Duin sieht im Cloud Computing große Chancen für die Wirtschaft Düsseldorf. Zum Auftakt seiner IT-Tour 2013 hat Wirtschaftsminister Garrelt Duin drei Unternehmen in Düsseldorf besucht. IBM Deutschland, Huawei Technologies und das Start-up Cumulocity demonstrierten die Potenziale der mobilen Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M). Beim Besuch der ersten Station der IT-Tour, die vom Cluster IKT.NRW organisiert wird, erklärte Minister Duin: „Vernetzte IT verändert die Welt zunehmend. Um die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft zu gewährleisten, müssen wir die Vernetzung von Industrie und digitaler Wirtschaft vorantreiben, um flexibel und schnell auf Kundenwünsche und die Anforderungen kommender Märkte zu reagieren.“ In strategischer Kooperation entwickelt IBM Deutschland mit der Deutschen Telekom M2M-basierte Lösungen für die Stadt der Zukunft („Smarter Cities“). So entstehen Anwendungen, die das Leben und Arbeiten in Städten erleichtern, etwa „Smarter Parking“ und „Smarter Transportation“, die die Verkehrssituation in Ballungsräumen deutlich entlasten können ...
Weiterlesen