Smart Factory: „20 % Effizienzsteigerung in 12 Monaten werden erreicht“
– Die Produktion in der Industrie 4.0 benötigt In-Memory-Technologie – FORCAM-Chef Franz Gruber im Interview mit Handelsblatt-Beilage FORCAM-Chef Franz Gruber Friedrichshafen, März 2014. Franz Gruber, Geschäftsführer des Industrie-4.0-Spezialisten FORCAM GmbH, hat in einer Handelsblatt-Beilage auf die Notwendigkeit von Hochleistungs-Technologie für international produzierende Unternehmen hingewiesen. Nur Lösungen, die die hohen Anforderungen der Industrie 4.0 erfüllen könnten, brächten die erwünschten Prozess- und Produktivitätserfolge. Zu den Anforderungen gehörten, immense Datenmengen in Sekundenbruchteilen zu verarbeiten und die wichtigsten Kennzahlen in Echtzeit weltweit auf allen Endgeräten wie Tablet und Smartphone zu visualisieren. Die Technologie müsse webbasiert sein und alle Daten im Hauptspeicher statt auf Datenbanken verarbeiten (In-Memory). So könnten alle Signale aus unterschiedlichsten Quellen in Sekundenschnelle in eine elektronische Einheitssprache transferiert und die Ergebnisse unabhängig von Zeitzonen in alle gängigen Sprachen übersetzt werden. Zusammen mit einer werksweiten Mentalität der kontinuierlichen Verbesserung seien dann signifikante Erfolge in der Produktivität belegt. Franz Gruber: „20 Prozent Steigerung innerhalb ...
Weiterlesen
Im Zeichen von Big Data & Security: Release 8.00 der iTAC.MES.Suite
iTAC setzt mit neuem Release ihres MES auf Sicherheit und erweitert Funktionalitätsportfolio für die Smart Factory der Zukunft Dernbach, 10. März 2014 – Die iTAC Software AG stellt das neue Release ihres Manufacturing Execution System zur Messe „HMI 2014“ (7.-11. April, Halle 7/A04) vor. Im Zuge dessen wurde das MES unter anderem um ein hoch skalierbares BI-Portal für produktionsnahe Big Data-Anwendungen erweitert. Zudem stehen ein smart.FactoryAppStore (sFAS) zur automatischen Softwareverteilung über verschiedene iTAC.Smart.Devices sowie ein voll integriertes Cloud-basiertes Planungsmodul zur Verfügung. Ferner basieren die Client-seitigen Anwendungen der iTAC.MES.Suite 8.00 auf Java 8. M2M, Embedded Systems und Big Data sind die Herausforderungen für Industrie 4.0-fähige ME-Systeme. Diese Faktoren standen auch bei der Entwicklung der iTAC.MES.Suite 8.00 im Mittelpunkt. Zentrale strategische Neuerung dieses Release ist ein Business Intelligence-Portal für hochperformante Datenanalysen auf volumenreichen MES-Datenbeständen. Für diese neue Big Data-Anwendung ist keine zusätzliche kostenintensive Datenbank-Infrastruktur erforderlich. Somit trägt die iTAC.MES.Suite 8.00 zu einer ...

Weiterlesen
Fein nach Plan auf der „HANNOVER MESSE 2014“: GANTTPLAN von DUALIS veredelt ERP- und MES-Lösungen
Prozesse intelligent planen und steuern: Feinplanungssoftware von DUALIS erzielt Effekte wie Transparenz etc. in der Supply Chain Dresden, 7. März 2014 – Die Produktionswelt der Zukunft nimmt mit der Smart Factory Gestalt an. Daher legt die DUALIS GmbH IT Solution ihren Fokus auf zukunftsfähige Lösungen für die Fabrik von morgen. Diese Industrie 4.0-Strategie unterstützt auch das Produkt GANTTPLAN: Die Feinplanungssoftware gewährleistet Transparenz sowie einen lückenlosen Informationsfluss zwischen den Geschäfts- und Produktionsebenen und vieles mehr. Damit hat sich die Software als unverzichtbares Tool für ERP- und MES-Anbieter herauskristallisiert. Wie GANTTPLAN im Detail funktioniert, zeigt DUALIS vom 07. bis 11. April am Stand C48 in Halle 7 auf der „HANNOVER MESSE“. Zur Produktpalette von DUALIS zählen das Feinplanungstool GANTTPLAN sowie ISSOP (Intelligente Software für Simulation und Optimierung in Produktion und Logistik) und die 3D-Produksuite Visual Components. Die verschiedenen Lösungen präsentiert der Spezialist für Software und Dienstleistungen rund um Simulation, Prozessoptimierung und Auftragsfeinplanung ...

Weiterlesen
Die Industrie im Aufschwung: AMI unterstreicht Besucherplus und Globalisierung auf der LogiMAT 2014
Spezialist für Förder- und Lagertechnik stellte Cargo Control Systems vor und erfuhr hohe Nachfrage zur Optimierung intralogistischer Prozesse Cargo Control Systems von AMI Luckenbach, 7. März 2014 – Der Paradigmenwechsel im Zuge der Industrie 4.0 zeigte sich auch auf der diesjährigen LogiMAT, die ein Besucherplus von 11,3 Prozent verzeichnete. „Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen“ – und dies werksübergreifend auf internationaler Ebene sind die Schlagworte der Fabrik von morgen. Wie anspruchsvolle intralogistische Prozesse im Zuge dessen effizient gelöst werden können, demonstrierte die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH . Das Unternehmen stellte neben der neuen Messeanlage auch die kürzlich ins Portfolio integrierten Cargo Control Systems – eigens entwickelte Systeme für Stückgut und zur Platzbedarfsberechnung – vor. Die positiven Konjunkturaussichten sowie die damit einhergehende wachsende Investitionsbereitschaft zur Optimierung intralogistischer Prozesse wurden als zwei der Gründe für den Besucherzuwachs der LogiMAT ausgemacht. Mit 32.800 Besuchern ergab sich ein Plus von 11,3 Prozent gegenüber dem ...
Weiterlesen
iTAC Software AG expandiert Zug um Zug: Neues Headquarter im ICE-Park Montabaur
Wirtschaftsstandort an bekannter ICE-Trasse und attraktiver Firmenkomplex kennzeichnen die neue Zentrale des MES-Spezialisten Neues Headquarter von iTAC im ICE-Park Montabaur Dernbach, 7. März 2014 – Der MES-Spezialist iTAC Software AG hat im Zuge seiner weiteren Expansionsstrategie die neue Firmenzentrale im „Aubach-Quartier“ in Montabaur eröffnet. Mit der neuen Präsenz befindet sich iTAC ab sofort auch im ICE-Park Montabaur. Mit seiner unmittelbaren Nähe zum ICE-Bahnhof Montabaur, in Kombination mit dem unmittelbar angrenzenden Anschluss an die A3 sowie mit dem zentralen Busbahnhof ist die neue iTAC-Zentrale für Kunden, Partner und Mitarbeiter über eine der modernsten Verkehrsschnittstellen in Deutschland direkt erreichbar. Die iTAC Software AG hat sich als MES-Hersteller einen Namen gemacht und setzt zukunftsweisende Lösungen im Sinne der vierten industriellen Revolution um. Als einer der Vorreiter im Bereich Industrie 4.0 verzeichnet iTAC in den vergangenen Jahren national sowie international kontinuierlich starkes Wachstum. Vernetzte Infrastruktur: iTAC zieht in mobilen Wirtschaftsraum Um der positiven Unternehmensentwicklung ...
Weiterlesen
WTT-Expo 2014: in-GmbH und AREALCONTROL präsentieren SaaS-Lösung für Kälte-Klima-Fachbetriebe
Prozesse mobil überwachen und fernsteuern: Ganzheitliche Lösung für effektive Fehleranalysen, Kostensenkungen und Effizienzgewinne Konstanz, 6. März 2014 – Die in-GmbH und die AREALCONTROL GmbH haben im Rahmen einer Partnerschaft eine ganzheitliche Lösung für das „Internet of things“ entwickelt. So präsentieren die Unternehmen vom 08. bis 10. April am Messestand B35F auf der WTT-Expo in Karlsruhe eine SaaS-Lösung für Kälte-Klima-Fachbetriebe. Dabei ermöglicht das „Asset & Building Monitoring“ die Fernüberwachung und -wartung von Kälte-Klima-Anlagen über mobile Endgeräte. Die Visualisierungssoftware der Lösung stellt sämtliche Betriebsparameter der Anlagen grafisch dar und gewährleistet das schnelle Eingreifen in Notfallsituationen. Anlagen-Parameter wie Temperatur, Feuchtigkeit, Energie, Bewegung und viele weitere mittels PCs, Smartphones und Tablets fernüberwachen und steuern? Wie dies funktioniert zeigen die in-GmbH und die AREALCONTROL GmbH auf der WTT-Expo in Karlsruhe – europäische Messe für industrielle Wärme- und Kältetechnik in der prozesstechnischen Anwendung. So können sich die Messebesucher vom 08. bis 10. April am Stand B35F ...

Weiterlesen
PLM im Anlagenbau: Konfigurationsmanagement als Schlüsselfaktor
Bremen, 11. Februar 2014 – CONTACT Software beleuchtet das Schlüsselthema Konfigurationsmanagement auf der 8. Tagung „Anlagenbau der Zukunft“. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Effizienz im Fabrik- und Anlagenlebenszyklus und Trends im Virtual Engineering. Ein weiterer Schwerpunkt der im März stattfindenden Fachkonferenz sind die Möglichkeiten von Industrie 4.0. CONTACT informiert über neue Ansätze für das Product Lifecycle Management (PLM) von Großanlagen und technischen Infrastrukturen. Dabei geht es vorrangig um die Wertschöpfung, die Unternehmen durch ein konsistentes und ganzheitliches Konfigurationsmanagement von der Entwicklung, über Instandhaltung und Modernisierung bis hin zum „End of Life“ erzielen können. Technische Komplexität, individuelle Kundenwünsche und lange Lebenszyklen stellen den Anlagenbau, aber auch andere Hersteller von Investitionsgütern wie auch Betreiber von Transport- und Energiesystemen vor substanzielle Herausforderungen. Besonders groß ist der Aufwand, der durch oft zahlreiche Produktänderungen während der Entwicklung und später während des Betriebs verursacht wird. „Ein PLM-basiertes, systematisches Konfigurationsmanagement hilft, diese Prozesse kontrolliert zu steuern“, ...

Weiterlesen
sphinx open online 3.0 der in-GmbH geht mit Unterstützung von Windows Phone 8 an den Start
Produktionsdaten und Management-Leitstand auch aus der Cloud künftig Betriebssystem-übergreifend über Mobile Devices abrufbar sphinx open online: Plattform zur Visualisierung und Steuerung von Informationen Konstanz, 03. Februar 2014 – sphinx open online hat sich als Plattform (SaaS) für die Echtzeitvisualisierung und Steuerung missionskritischer Daten etabliert. Die in-integrierte informationssysteme GmbH macht mit dem für Februar angekündigten Release 3.0 den Client auch für Windows Phone 8 verfügbar. Die Lösung unterstützt damit neben Apples iOS und Android alle marktgängigen mobilen Betriebssysteme über einen zentralen Service. Über diesen können vorhandene Businessanwendungen angebunden werden. Unternehmen erhalten somit eine Plattform zur Optimierung von mobilen Prozessen im Sinne des Konzepts „Industrie 4.0“. Die App in der Demoversion für Windows Phone 8 steht hier zum Download bereit. sphinx open online ist eine Plattform zur Visualisierung und Steuerung von Informationen, die über standardisierte Quellen wie Datenbanken; BUS-, ERP-, MES- und SCADA-Systeme erschlossen werden. Manager, Controller, Disponenten und Servicekräfte setzen die ...
Weiterlesen
accessec GmbH: alle Zeichen stehen auf Wachstum
Groß-Bieberau, 24. Januar 2014. Die auf IT-Sicherheitsberatung spezialisierte accessec GmbH vergrößert sich weiterhin. Das Unternehmen kann auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken und baut nun seine Expertise mit neuen Mitarbeitern aus. Mit der Teamerweiterung reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage aus Wirtschaft und Regierungsbehörden nach der Entwicklung und Umsetzung langfristig wirksamer Sicherheitskonzepte. In ihren Kompetenzfeldern –       Sicherheit in der Produktion (Management Industrial IT Security) –       Sicherheit im Fahrzeug (Car Security) –       Konvergenz –       Identity &  Access Management (IAM) –       Risikomanagement sowie –       Beratung zu Sicherheitstechnologien kann die accessec GmbH nun auf einen noch breiteren Erfahrungsschatz zurückgreifen. Das Unternehmen stellt weiterhin ein. „Wir wollen uns nach wie vor vergrößern“, sagt Sebastian Rohr, technischer Geschäftsführer der accessec GmbH, „In 2014 warten erneut spannende bekannte und viele neue Projekte auf uns. Da können wir weitere fachlich versierte IT-Experten bestens gebrauchen!“ Zu den Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Automobilhersteller, Finanzinstitute, Verwaltungen und Unternehmen ...

Weiterlesen
Mit MES auf dem Weg zu Industrie 4.0 – Mensch und Maschine enger miteinander vernetzen
Industrie 4.0 – ein Thema, das auch auf Europas größter IT-Messe, der „CeBIT 2014“, relevant sein wird. Doch was versteckt sich hinter dem Begriff Industrie 4.0 und wie gehören Manufacturing Execution Systeme, ERP und Industrie 4.0 zusammen? Industrie 4.0 bringt neue Anforderungen an Produktionssysteme und Maschinen mit sich, so wird die Produktion zunehmend flexibler und erfordert ein immer schnelleres Handeln. Darüber hinaus wird ein möglichst hohes Maß an Transparenz notwendig, so dass Mitarbeiter – in Echtzeit und standortunabhängig – in die Produktion eingreifen können. Ziel eines MES ist es, die Produktion zu straffen und die Organisation zu optimieren. Eine weitgehend papierlose Abwicklung zahlreicher Abläufe sorgt für effektives Produktionsmanagement. Durch die erreichte Transparenz ist der aktuelle Zustand der Produktionsmittel und Aufträge jederzeit und überall abrufbar. Die dispositive Ebene wird von Routinetätigkeiten entlastet und schafft so eine Konzentration auf Kernaufgaben. Ein MES enthält also zahlreiche Werkzeuge, die bedarfsgerecht und passgenau bei der ...

Weiterlesen
FIR erforscht, wie sich Arbeitsabläufe für die Industrie 4.0 lernförderlich gestalten lassen
Forschungsprojekt ELIAS gestartet Wie können Dienstleister und produzierende Unternehmen ihre Mitarbeiter besser bei der Durchführung ihrer Arbeit unterstützen? Wie kann das Lernen zukünftig in den laufenden Arbeitsprozess integriert werden? Mit diesen Fragen befasst sich seit Dezember 2013 eine Gruppe Wissenschaftler des FIR an der RWTH Aachen gemeinsam mit den Verbundpartnern Xervon GmbH, Deutsche MTM-Vereinigung e. V., Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen, Zwiesel Kristallglas AG, HELLA KGaA Hueck & Co. sowie FEV GmbH in dem Forschungsprojekt „ELIAS“ (Förderkennzeichen: 01XZ13007). Das Verbundprojekt wird durch das Bundesministerium für  Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Akronym ELIAS steht dabei für „Engineering und Mainstreaming lernförderlicher industrieller Arbeitssysteme für die Industrie 4.0“. „Eine der wesentlichen Herausforderungen der vierten industriellen Revolution wird es sein, die Mitarbeiter durch neue technologiegestützte Lernkonzepte für ihre zukünftigen Aufgaben zu befähigen“, erklärt Roman Senderek, Projektleiter seitens des FIR. Gleichzeitig bedingen der demographische Wandel in Deutschland und der damit einhergehende Fachkräftemangel die Notwendigkeit, ...

Weiterlesen
in-GmbH bringt Release 3.0 von sphinx open online auf den Markt
Management-Leitstand aus der Cloud – mit erweiterten mobilen Services und durchgängiger Unterstützung von Windows Phone 8, Apple iOS und Android Release 3.0 von sphinx open online der in-GmbH – ausgelegt auf Mobilität, Effizienz und Zukunftsfähigkeit Konstanz, 11. Dezember 2013 – Objekte einfach überwachen und steuern – ganz gleich, ob im Gebäude-, Logistik- oder Industrie 4.0-Umfeld. Die bewährte Plattform sphinx open online liefert entscheidungsrelevante Informationen auf einen Blick aus der (private) Cloud. Das neue Release 3.0 des Managementleitsystems der in-integrierte informationssysteme GmbH ist ab Februar 2014 verfügbar und auf Mobilität, Effizienz und Zukunftsfähigkeit ausgelegt. In der neuen Version unterstützt sphinx open online über einen zentralen Service neue Endgeräte mit Windows Phone 8, Apple iOS sowie Android und nimmt damit eine Vorreiterrolle im Markt ein. sphinx open online für Überwachungs- und Steuerungsaufgaben stellt Informationen auf einen Blick grafisch und in Echtzeit dar. Die Plattform ermöglicht die flexible und effiziente Bereitstellung sowie einen ...
Weiterlesen
DUALIS mit Produkt-News auf der LogiMAT 2014: Materialfluss in 3D und Fertigungsleitstand in der Cloud
Messe-Fokus: Neues Release von „GANTTPLAN“ sowie Produktsuite „Visual Components“ für Transparenz und Effizienz in der produzierenden Industrie Dresden, 11. Dezember 2013 – „Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen“ sind zwei der zentralen Herausforderungen, denen Unternehmen auf dem Weg zur Industrie 4.0 begegnen. Diese Thematik greift die DUALIS IT Solution zur LogiMAT 2014 vom 25. bis 27. Februar 2014 in Stuttgart auf. Das Unternehmen präsentiert als Partneraussteller der ISI Automation (Stand 208, Halle 5) das neue Release 4.0 der Auftragsplanungssoftware GANTTPLAN und aktuelle Neuerungen der Produktsuite Visual Components zur 3D-Materialfluss-Simulation und Visualisierung. Hohe Variantenvielfalt und Komplexität bei kleinen Losgrößen sowie globale vernetzte Prozesse erfordern entsprechende Flexibilität und Transparenz in der Produktion. Zudem nimmt mit der Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 die Produktionswelt der Zukunft Gestalt an. DUALIS IT Solution hat diese Aufgabenstellungen auf das Produktspektrum adaptiert und zeigt zur LogiMAT die wesentlichen Neuerungen der beiden Lösungen GANTTPLAN und Visual Components. GANTTPLAN 4.0: ...

Weiterlesen
Industrie 4.0, Big Data und Co.: ORBIS AG und htw saar entwickeln innovative IT-Lösung für Industrie 4.0
Das international tätige Business Consulting-Unternehmen ORBIS AG aus Saarbrücken und die Forschungsgruppe Qbing der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) haben eine Kooperation zur Integration innovativer Technologien im Kontext von Industrie 4.0 vereinbart. Ziel des Projektes „System-integrierte Wertstrom-Applikation (SiWA)“ ist die Entwicklung neuer Softwarelösungen, mit denen sich die Informations- und Materialflüsse in Produktion und Logistik intuitiv planen sowie transparent und effizient gestalten und durchführen lassen. Die Ergebnisse aus SiWA sind vor allem für Unternehmen gedacht, die ihre logistischen Prozesse mit modernen Informations- und Sensortechnologien steuern. Dazu zählt beispielsweise die berührungslose Datenübertragung mit RFID-Systemen (Radio Frequency Identification). Die Anwendungen sollen in Verbindung mit gängigen ERP-Systemen, wie etwa SAP ERP, zum Einsatz kommen und diese ergänzen. Darüber hinaus werden die Kooperationspartner erforschen, wie durch Big Data-Szenarien die meist ungenutzten Datenmengen aus bestehenden Logistik- und Produktionstechnologien effizient einbezogen werden können. Erste Ergebnisse der Forschungs- und Entwicklungsarbeit wollen ORBIS und Qbing ...

Weiterlesen
iTAC.smart.Devices standen im Mittelpunkt der productronica 2013
Kernthema am iTAC-Messestand: Industrie 4.0 – effizientes Produktionsmanagement in der Fertigung Dernbach, 27. November 2013 – Die Produktneuentwicklungen der iTAC Software AG im Umfeld der Industrie 4.0 trafen exakt den Nerv des Fachpublikums der „productronica 2013“. Erstmals stellte der MES-Spezialist mit seinen neuen „smart“ Devices auch Cloud-fähige Plug&Play-Komponenten zur Integration und funktionalen Erweiterung seines iTAC.MES.Suite-Lösungsportfolios vor. iTAC positioniert sich damit als Lösungsanbieter für die Smart Factory im Sinne der Industrie 4.0 und stieß damit auf hohen Zuspruch der Messebesucher und Fachpresse. Unter dem Zeichen „Enterprise MES“ und „Industrie 4.0“ präsentierte iTAC auf der Weltleitmesse für innovative Elektronikfertigung productronica richtungsweisende Neuentwicklungen für die Fabrik der Zukunft. Hierzu zählten unter anderem ein neuer Business Intelligence-Service sowie ein APS-Service als Cloud-basierte Lösungen und die Java EE-basierende Entwicklungsplattform iTAC.Enterprise.Framework sowie der erweiterte „Advanced“ Material Logistics-Service für hoch automatisierte und variantenreiche Fertigungsprozesse. Ein besonderes Novum waren die pünktlich zur Messe gelaunchten „smart“ Devices. Erstmals kombiniert ...

Weiterlesen