Immobilienverrentung: Der Weg zum komfortablen Ruhestand
Profitieren auch Sie von den Vorteilen einer sicheren lebenslangen Rente, zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Dirk Metz von Metz Immobilien Wer im Alter in der eigenen Immobilie wohnt, verfügt nicht automatisch über das den persönlichen Bedürfnissen entsprechende monatliche Einkommen. Mit dem eigenen Haus oder der eigenen Wohnung fallen keine Mietkosten an, aber es bindet das Geld, das in ihm steckt. Und was nutzt das Immobilienvermögen, wenn beispielsweise Kosten für Instandhaltungsmaßnahmen notwendig werden, Geld für Kreditraten zu zahlen sind oder es am Monatsende finanziell eng wird? Der erste Gedanke eines Eigentümers führt in der Regel dahin, die Immobilie zu verkaufen. Schwierige Kapital- und Zinsmärkte oder emotionale Gründe führen zu Unsicherheiten anstatt der gewünschten Lösung. Außerdem muss nach dem Verkauf ein neues Heim her, welches bezahlt oder gemietet werden muss. Also was tun? Im eigenen Heim wohnen bleiben solange man kann und will und dennoch eine (lebenslange) Rente erhalten? Eine ...
Weiterlesen
Rentenreserve Immobilie. Die Rente aus Ihrem Zuhause.
Profitieren auch Sie von den Vorteilen einer sicheren lebenslangen Rente, zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Mit der Immobilienrente haben Sie die Möglichkeit, das in Ihr Haus oder Ihre Wohnung investierte Vermögen zu nutzen Dirk Metz von Metz Immobilien Dem deutschen Rentner geht es an den Kragen. Die Rentenreserve Immobilie muss angebrochen werden. Immobilienverkäufe auf Leib- oder Zeitrentenbasis werden in den nächsten Jahren stark zunehmen. Leib-und Zeitrenten gehören zu den ältesten Instrumenten der Altersvorsorge überhaupt und gewinnen angesichts stagnierender Renten und Einkommen zunehmend an Bedeutung. Deutschland gehört bei der Immobilienverrentung immer noch zu den Nachzüglern. In vielen Ländern ist die Einbeziehung der selbst bewohnten Immobilie für die Altersversorgung selbstverständlich. Nicht das mietfreie Wohnen, sondern die Freisetzung der in die Immobilie gebundenen Liquidität hat hier die größte Bedeutung. „Den Rentnern geht es an den Kragen“, schreiben deutsche Tageszeitungen, denn die eigentliche Verschlechterung des Rentensystems steht noch bevor. Niedrigere Leistungen der ...
Weiterlesen
Rente aus selbstgenutzter Immobilie nun bundesweit möglich
Die Verrentung der eigenen vier Wände ermöglicht Eigentümern finanzielle Unabhängigkeit und Liquidität im Alter Frankfurt am Main, August 2018 – Aus den bisher nur im Rhein-Main-Gebiet getätigten Immobilieninvestitionen ist in diesem Jahr die „DIR | Deutsche Immobilienrente“ (DIR) entstanden. Das Angebot der DIR richtet sich vornehmlich an Senioren mit eigenen Immobilien, die in diesen ihren Lebensabend genießen und ihr Einkommen aufbessern möchten. In den meisten Fällen stellt die über Jahrzehnte erarbeitete Immobilie den größten Vermögenswert im Privathaushalt dar. Von diesem Wert können aber im Regelfall nur selten die Eigentümer selbst profitieren. Ein Verkauf bedeutet meist auch den direkten Verlust der gewohnten Umgebung. In Zeiten von steigender Altersarmut bietet die DIR mit der Immobilienrente nun seit Sommer 2018 bundesweit die Möglichkeit an, den Wert der Immobilie schon zu Lebzeiten für sich selbst zu nutzen. Die DIR investiert mit Partnerinvestoren in Bestandsimmobilien – bevorzugt in Ballungs-gebieten – die noch durch ihre bisherigen ...
Weiterlesen
Altersvorsorge: Bauen – Wohnen – Miete oder Risiko Eigentum
Wohneigentum als Sicherheitsvorsorge im Alter: Immobilienrente Ruhestandsplanung mit Beton Gold? Tipps von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Brandenburg (NL/2809025069) Risiken verteilen: Immobilienrente eigene vier Wände ein Garant für Wohlstand auch im Alter? Eigene Immobilien bedeuten Sicherheit, Kredite zwingen zum Sparen. Weitsicht für die Ruhestandsplanung und die Altersvorsorge ist nötig. Das Wohnen ist einer der teuersten Ausgabenposten bei den Lebenshaltungskosten. Gerechnet wird, dass 25 bis 30 Prozent des Nettomonatseinkommens in die Miete fließen. Wer mit einem Durchschnittseinkommen selbstgenutztes Wohneigentum erwirbt, muss zum Abzahlen den Gürtel oft viele Jahre enger schnallen. Wunsch der Wohneigentümer ist, dass zum Ende der Berufstätigkeit die Immobilie schuldenfrei sein sollte. Bauherren und Wohneigentumskäufer fragen sich, wie das geht. Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten in Brandenburg, weiß aus über 30 Jahren Erfahrung, dass diese Frage unumgänglich ist. Die Brunzel Bau GmbH hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der ...
Weiterlesen
Altersvorsorge: Bauen – Wohnen – Miete oder Risiko Eigentum
Wohneigentum als Sicherheitsvorsorge im Alter: Immobilienrente – Ruhestandsplanung mit Beton Gold? Tipps von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Brandenburg Immobilienrente – eigene vier Wände ein Garant für Wohlstand auch im Alter? Das Wohnen ist einer der teuersten Ausgabenposten bei den Lebenshaltungskosten. Gerechnet wird, dass 25 bis 30 Prozent des Nettomonatseinkommens in die Miete fließen. Wer mit einem Durchschnittseinkommen selbstgenutztes Wohneigentum erwirbt, muss zum Abzahlen den Gürtel oft viele Jahre enger schnallen. Wunsch der Wohneigentümer ist, dass zum Ende der Berufstätigkeit die Immobilie schuldenfrei sein sollte. Bauherren und Wohneigentumskäufer fragen sich, wie das geht. Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten in Brandenburg, weiß aus über 30 Jahren Erfahrung, dass diese Frage unumgänglich ist. Die Brunzel Bau GmbH hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz. Faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten liegen dem Veltener ...
Weiterlesen
Pflegeimmobilien – die clevere Kapitalanlagen-Alternative
Die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage vereint zwei Märkte in einem Produkt. Alexander Sobczak Pflegeimmobilien sind Rendite-Immobilien mit hoher Sicherheit. Sie bieten einen staatlich gesicherten Mietfluss und garantieren Inflationsschutz. Durch langjährige Mietverträge von bis zu 29 Jahren liegt eine steige Einnahmesicherheit vor. Mit einer jährlichen Mietrendite von bis zu 5,8% und monatlicher Auszahlung der Miete kann man von dieser Sachwert-Anlageform direkt profitieren – Immobilienrente und Altersvorsorge leicht gemacht. Des Weiteren ist zurzeit eine Vollfinanzierung der Pflegeimmobilie möglich. Wie eine herkömmliche Immobilie ist eine Pflegeimmobilie ebenfalls jederzeit veräußerbar oder vererbbar (Schenkung ebenfalls möglich). Aufgrund der langfristig steigenden Nachfrage sind Pflege-Appartements als Rendite Immobilien für Investoren äußerst interessant: In den kommenden 20 Jahren müssen in Deutschland rund 4.000 neue Einrichtungen gebaut werden. Deutschland wird das älteste Volk der Welt. Noch vor dem Wertsteigerungspotential und den steuerlichen Vorteilen ist die Miete die mit Abstand wichtigste Renditekomponente einer Immobilie. Sie entscheidet ganz wesentlich darüber, wie erfolgreich ...
Weiterlesen
Deutsche Leibrenten – die Kapitalanlage mit sozialem Mehrwert
Die Deutsche Leibrenten Immobiliengesellschaft bringt ein innovatives Altersvorsorgemodell nach Deutschland. Älteren Immobilienbesitzern wird die Möglichkeit geboten, den Immobilienwert in eine lebenslange Zusatzrente umzuwandeln und in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Das Kapitalanlagemodell mit sozialem Mehrwert Die Lebensqualität von älteren Immobilienbesitzern entscheidend zu verbessern – das ist die Idee, die hinter der Gründung der Deutsche Leibrenten Unternehmensgruppe im 1. Quartal 2013 steht. Das Konzept der sogenannten Immobilienleibrente sucht dabei in Deutschland seinesgleichen: Der Käufer einer Immobilie zahlt dem Verkäufer eine lebenslange Zusatzrente in Höhe des Immobilienwertes und dem Verkäufer wird ein lebenslanges notariell grundbuchgesichertes Wohnrecht gewährt. Gerade vor dem Hintergrund von Rentenproblematik, niedrigen Zinsen bei Kapitalanlagen und Demografischem Wandel kann dies für ältere Immobilienbesitzer eine Option zum Verkaufen, Vererben oder „Abwohnen“ sein. Im Zentrum der Unternehmensgruppe steht die 1801 Deutsche Leibrenten Genossenschaft. Diese ermöglicht es, Genossenschaftsmitgliedern in deutsche Immobilien zu investieren, die auf Basis der Immobilienverrentung erworben wurden. Neben ...
Weiterlesen
Die Immobilienrente verhilft vielen Rentner zu Zusatzeinkünften
Die Alternative zum Verkauf des eigenen Hauses ist immer häufiger die Immobilienverrentung. Die Möglichkeit das eigene Immobilienvermögen über eine Rentenzahlung zu nutzen und im eigenen Haus wohnen bleiben zu können ist für viele Eigentümer interessant. Dirk Metz, Metz Immobilien Leib-und Zeitrenten gehören zu den ältesten Instrumenten der Altersvorsorge überhaupt und gewinnen angesichts stagnierender Renten und Einkommen zunehmend an Bedeutung. Deutschland gehört bei der Immobilienverrentung immer noch zu den Nachzüglern. In vielen Ländern ist die Einbeziehung der selbst bewohnten Immobilie für die Altersversorgung selbstverständlich. Nicht das mietfreie Wohnen, sondern die Freisetzung der in die Immobilie gebundenen Liquidität hat hier die größte Bedeutung. Der Verkauf von Immobilien auf Rentenbasis zur Alterssicherung wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Die Gründe dafür sind besonders in den sinkenden Leistungen der Rentenversicherung zu suchen. Immer mehr Menschen haben keine Nachkommen, denen Sie ihre Immobilie vererben möchten oder können. Meist ist die schuldenfreie und selbst bewohnte Immobilie ...
Weiterlesen
Rentenreserve Immobilie. Die Rettung vieler Lebensplanungen.
Dem deutschen Rentner geht es an den Kragen. Die Rentenreserve Immobilie muss angebrochen werden. Immobilienverkäufe auf Leib- oder Zeitrentenbasis werden in den nächsten Jahren stark zunehmen. Dirk Metz, Metz Immobilien Leib-und Zeitrenten gehören zu den ältesten Instrumenten der Altersvorsorge überhaupt und gewinnen angesichts stagnierender Renten und Einkommen zunehmend an Bedeutung. Deutschland gehört bei der Immobilienverrentung immer noch zu den Nachzüglern. In vielen Ländern ist die Einbeziehung der selbst bewohnten Immobilie für die Altersversorgung selbstverständlich. Nicht das mietfreie Wohnen, sondern die Freisetzung der in die Immobilie gebundenen Liquidität hat hier die größte Bedeutung. „Den Rentnern geht es an den Kragen“, schreiben deutsche Tageszeitungen, denn die eigentliche Verschlechterung des Rentensystems steht noch bevor. Niedrigere Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherungen, höhere Gesundheitskosten sowie erneute Reduzierungen der Mindestverzinsungen bei Lebensversicherungen und privaten Rentenverträgen; für viele deutsche Rentner wird die Immobilienrente der rettende Anker für ihre Lebensplanung. Die mögliche Lösung ist die Freisetzung des gebundenen Kapitals ...
Weiterlesen
Wohnen Helfen Leben – Lebens-WG.net gegen die Einsamkeit im Alter.
Und wenn wir alle zusammenziehen. In Würde und Gesellschaft altern – neue Online-Plattform fördert Senioren-Lebenswohngemeinschaften. Lebens-WG.net – Wohnen Helfen Leben „Meinst du wirklich, ich lasse meinen alten Kumpel in diesem Drecksloch verrecken?“, ruft Jean aufgebracht und beginnt die Koffer seines Freundes Claude zu packen, der nach einer Herzattacke im Pflegeheim liegt. Mit dieser Szene aus dem Film „Und wenn wir alle zusammenziehen“ beginnt die Geschichte von fünf älteren Damen und Herren, die eine Lebenswohngemeinschaft gründen. Neun von zehn Deutschen wollen im eigenen Zuhause alt werden – das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage. Die neue Online-Plattform www.lebens-wg.net soll nun dabei helfen, diesen Wunsch wahr werden zu lassen. Auf www.lebens-wg.net können Senioren andere Senioren kennen lernen, um gemeinsam eine Wohn- und Lebensgemeinschaft zu gründen. Hier kann entweder „Wohnraum gegen Hilfe“ oder „Hilfe gegen Wohnraum“ angeboten werden. Das heißt konkret: Klaus hat eine kleine Rente, aber einen grünen Daumen. Hilde hat ein großes Haus ...
Weiterlesen
Gemeinsam statt einsam. Lebens-WG.net gegen die Einsamkeit im Alter.
In Würde und Gesellschaft altern – neue Online-Plattform fördert Senioren-Lebenswohngemeinschaften. Lebens-WG.net Gegen die Einsamkeit im Alter Berlin, 9.Oktober 2012. Senioren lernen andere Senioren kennen, um eine Wohn- und Lebensgemeinschaft zu gründen – das ist das Prinzip der neuen Online-Plattform www.lebens-wg.net, die am 15. Oktober 2012 startet. Angeboten wird entweder „Wohnraum gegen Hilfe“ oder „Hilfe gegen Wohnraum“. Das heißt konkret: Klaus hat eine kleine Rente, aber einen grünen Daumen. Hilde hat ein großes Haus mit Garten, aber keine Kraft mehr sich allein darum zu kümmern. Auf www.lebens-wg.net finden beide zusammen. Ein nüchterner Tauschhandel zur Erhaltung der eigenen Immobilie oder Flucht vor Altersarmut also? „Nicht nur“, sagt Anja Dreimann von zusammen-helfen.org, die das Projekt ins Leben gerufen hat. „In einer Senioren-Wohngemeinschaft haben beide Seiten vor allem am Menschlichen Interesse. Sie wollen dem Gefühl von Nutzlosigkeit und Einsamkeit im Alter etwas entgegensetzen“. So könne man mit einem Mitbewohner nicht nur gemeinsam einkaufen, sondern ...
Weiterlesen
Immobilienrente: Mehr Geld im Alter für Hauseigentümer
Immobilienfinanzierung.net informiert: Für die eigene Immobilie im Alter Geld erhalten ohne auszuziehen – Kostenloses und unverbindliches Angebot zur Umkehrhypothek sichern Immobilienfinanzierung.net informiert Zu wenig Geld im Alter – das betrifft bereits heute zahlreiche Senioren, deren gesetzliche Rente nicht mehr ausreicht. Wer allerdings eine Immobilie besitzt, kann seine Altersbezüge mit einer sogenannten Immobilienrente deutlich aufbessern. Der Clou: Die eigenen vier Wände müssen dazu nicht verkauft werden, denn wer will schon am Lebensabend noch einen größeren Umzug starten? Die Immobilienrente, auch als Umkehrhypothek bekannt, funktioniert nach dem einfachen Prinzip der Beleihung, d. h. der Besitzer erhält von der Bank oder Versicherung ein Darlehen in monatlichen Raten ausbezahlt. Die Laufzeit des Darlehens ist gewöhnlich unbegrenzt bzw. wird lebenslang garantiert. Zinsen oder Tilgungsleistungen entfallen währenddessen ebenfalls. Die Fälligkeit des Darlehens tritt erst mit dem Ableben des Immobilienbesitzers ein. Danach besteht die Option, dass die Angehörigen das Finanzdarlehen inklusive Zinsen tilgen oder alternativ den Kredit ...
Weiterlesen
Rückwärtshypothek: Die eigene Immobilie verrenten
Nicht jeder Hauseigentümer verfügt im Rentenalter über genügend Einkünfte. Wer seine Immobilie aufgrund dessen zu Geld machen will, muss sie nicht unbedingt verkaufen, sondern kann sie auch verrenten. So verbessert der Eigentümer seine finanzielle Lage und bleibt weiterhin in seinen eigenen vier Wänden wohnen. In Deutschland ist der Markt für die Immobilienrente noch verhältnismäßig klein. Nur wenige Hauseigentümer haben bisher von dieser Form der „Altersvorsorge“ gehört, doch die Nachfrage ist vorhanden und dürfte zukünftig, aufgrund sinkender Rentenbezüge und veränderter Erwerbsbiographien, um einiges ansteigen. Immobilienrente basiert auf tilgungsfreiem Darlehen Die Immobilenrente basiert auf einer sogenannten Rückwärtshypothek. Ins Geschäft kommt der Eigenheimbesitzer dabei mit einer Bank oder Versicherung. Er nimmt auf seine Immobilie eine tilgungsfreie Hypothek auf und bekommt das Geld – je nach Anbieter – in monatlichen Beträgen, mehreren Raten oder als Einmalbetrag ausgezahlt. Er bleibt Eigentümer seiner vier Wände und weiterhin darin wohnen. Zurückzahlen muss er das Darlehen, wenn er ...

Weiterlesen