Mit moderner Technik Barrieren überwinden
Hilfsmittelmesse SightCity in Frankfurt Sichere Begleitung: Blindführhündin Fini zeigt ihrem Besitzer, wo es auf der SightCity lang geht. (Bildquelle: @ Kerstin Philipp/SightCity) Wie lässt sich der Alltag meistern, wenn das Augenlicht dazu nicht mehr nutzbar ist? Die SightCity zeigt jedes Jahr in einer großen Ausstellung, wie technische Hilfsmittel und gute Beratungsangebote dies möglich machen können. Mehr als 4.000 Besucher kamen vom 8. bis 10. Mai zur weltgrößten Hilfsmittelmesse für Sehbehinderte und Blinde nach Frankfurt. Blindenführhündin Fini und Andre Radtke sind seit acht Jahren ein eingespieltes Team. Dass sie zusammengefunden haben, verdanken sie einem Zufall. Erst durch einen Besuch der SightCity erfuhr Radtke, dass er auch mit starker Tierhaarallergie einen Blindenführhund haben kann. Die Lösung ist der Labradoodle, eine Kreuzung des nicht haarenden Pudel mit dem arbeitswilligen Labrador. Die Begegnung mit Finis Halbschwester auf der SightCity war für Radtke der Startschuss für ein selbstständigeres Leben dank Blindenführhund. Seit 16 Jahren informiert ...
Weiterlesen
Der Countdown für die SightCity läuft
Größte Hilfsmittelmesse der Welt für Sehbehinderte und Blinde eröffnet bald in Frankfurt Auf 4.500 Quadratmetern können die Besucher viele neue Hilfsmittel direkt ausprobieren. (Bildquelle: Kerstin Philipp/SightCity) Vom 8. bis 10. Mai zeigt die SightCity in Frankfurt, wie Barrierefreiheit für sehbehinderte und blinde Menschen heute gelebt werden kann. Hilfsmitteltrends aus über 20 Ländern erwarten die Besucher. Mehr als 130 Aussteller und ein Vortragsprogramm informieren auf der weltweit größten Fachmesse ihrer Art über neue Technik, Hilfsangebote und medizinische Fortschritte. Der Eintritt ist frei. Mobil sein, selbstständig Dinge erledigen, mit anderen Menschen kommunizieren – moderne Technik unterstützt Sehbehinderte und Blinde in zahlreichen Situationen. Und immer wieder entstehen neue Ideen, die den Alltag barrierefreier machen. So bringt zum Beispiel eine neue App („Facing Emotions“) jetzt sogar Emotionen der Mitmenschen direkt auf das Smartphone. Über die Kamera werden Gesichtsausdrücke erkannt und in Töne umgewandelt. „Mit einer Vielzahl solcher praktischer Funktionen haben Smartphones und Tablets die ...
Weiterlesen
SightCity Forum: Fachwissen rund um Low Vision
Im SightCity Forum sprechen Mediziner, Low-Vision-Spezialisten und Betroffene. (Bildquelle: Kerstin Philipp/SightCity) Was macht die Bereiche Medizin, Rehabilitation und Teilhabe für sehbehinderte und blinde Menschen heute aus? Darüber informiert vom 8. bis 10. Mai ein vielseitiges Vortragsprogramm auf der SightCity, der größten Hilfsmittelmesse der Welt für Sehbehinderte und Blinde. Drei Tage bietet das SightCity Forum Vorträge, Diskussionen und Weiterbildungen. Der Eintritt zu Messe und Forum ist frei. Im Frankfurter Sheraton-Hotel präsentiert die 17. SightCity auf insgesamt 4.500 Quadratmatern die besten Ideen, die die Hilfsmittelbranche weltweit für sehbehinderte und blinde Menschen entwickelt. Mehr als 130 Aussteller sind vor Ort. Und das SightCity Forum zeigt in zahlreichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen, welche Themen und Trends den Bereich Low Vision derzeit bewegen. „Mit vielen namhaften Referenten hält das SightCity Forum erneut ein spannendes Programm sowohl für Fachleute als auch für Betroffene bereit. Es ist damit seit vielen Jahren die perfekte Ergänzung zu unserer Hilfsmittelausstellung“, erklärt ...
Weiterlesen
Ohne Handy in der Jurte
Mit Karawane Reisen in Kirgisistan „digital detoxen“ Das Smartphone hat im heutigen Alltag seinen festen Platz. „Abschalten“ funktioniert nicht – zu groß ist die Angst, man könnte etwas verpassen. Dieser Umstand sorgt aber auch für Stress, weshalb „Digital Detox“ – die „digitale Entgiftung“ – derzeit als Trend gilt. Das funktioniert vor allem in weit entfernten Winkeln, beispielsweise in Kirgisistan. In der heutigen, digitalisierten Welt fällt es vielen Menschen schwer, auf Handy, Laptop und Co. zu verzichten. Doch durch die ständige Erreichbarkeit, dem Herumstöbern in den sozialen Medien und dem Eintippen von Nachrichten geht viel wertvolle Zeit verloren. Glücklicherweise macht sich bereits ein Gegentrend bemerkbar: das sogenannte Digital Detox. Dessen Konzept sieht vor, sich mehr auf die reale statt auf die virtuelle Welt zu konzentrieren, indem man die Nutzung technischer Gerätschaften reduziert und den Augenblick genießt. Um das erreichen zu können, ist meist dauerhafte Beschäftigung und die Erinnerung an ein einfacheres ...
Weiterlesen
medi startet mit eigenem Newsroom
Informativer Online-Auftritt für verschiedene Zielgruppen Der neue medi Newsroom präsentiert sich in einem frischen, modernen Look. Ob Presseberichte, interessante Interviews oder Hintergrundberichte: Im neuen medi Newsroom erfahren Journalisten, Blogger, Multiplikatoren sowie Fachhändler, Ärzte und Endverbraucher, was medi aktuell bewegt. Auf www.medi.de/newsroom stellt das Bayreuther Familienunternehmen relevante Inhalte über sich, seine Produkte und Themen aus den Bereichen Medical, Sport und Fashion bereit. Mehr als nur ein Pressebereich Der medi Newsroom ging am 29. Januar an den Start. Er folgt dem Trend, Journalisten, Bloggern und Multiplikatoren eine zentrale News-Plattform zu schaffen, die über reine Pressemitteilungen hinaus einen echten Mehrwert bietet. Neben wechselnden Highlight-Themen finden Besucher aktuelle News, Pressemitteilungen und Veranstaltungen, auf denen medi vertreten ist. Interviews, beispielsweise mit Ärzten, Patienten oder auch Vertretern aus dem Fachhandel, informieren abwechslungsreich über spannende Themen. So erfahren Webseitenbesucher unter anderem mehr über die sehr persönliche Geschichte einer Brustkrebspatientin und ihren Umgang mit der Krankheit. Ein Arzt ...
Weiterlesen
17. SightCity
Hilfsmitteltrends aus mehr als 20 Ländern Die Hilfsmittelausstellung und alle Vorträge sind für die SightCity-Besucher kostenfrei. (Bildquelle: @ Kerstin Philipp/SightCity) An drei Messetagen können die Besucher auf 4.500 Quadratmetern verschiedene Hilfsmittel testen, sich über medizinische Fortschritte informieren und eine Vielzahl an Beratungsangeboten kennenlernen. „Es werden Trends aus ganz Europa, den USA und Asien zu sehen sein. Mehr als 20 Länder sind unter den Ausstellern vertreten“, erklärt Ingrid Merkl, Geschäftsführerin der SightCity GmbH und Leiterin des Messe-Organisationsteams. „Die SightCity bietet so für Betroffene und Fachleute einen idealen Überblick, was sich aktuell im Bereich Low Vision tut -nicht nur in der Produktentwicklung, sondern zu allen Fragen rund um das Thema Barrierefreiheit.“ Die Aussteller präsentieren unter anderem Mobilitätshilfen und Spezialbrillen sowie praktische Alltagshelfer für Haushalt, Schule und Beruf. Außerdem gibt es immer mehr Erweiterungen für die Nutzung von Smartphone und Tablet. Auch Verbände, Ausbildungsanbieter und Reiseunternehmen sind vor Ort. Vorträge zu Medizin, Reha ...
Weiterlesen
Barbara Schöneberger begeistert Messebesucher für Kompression!
medi Markenbotschafterin auf der OTWorld 2018 in Leipzig Barbara Schöneberger ließ am medi Stand ihre Füße und ihren Gang analysieren. medi sorgte für ein Highlight bei der diesjährigen OTWorld 2018 in Leipzig: Denn der Auftritt des Bayreuther Hilfsmittelherstellers stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der neuen Markenbotschafterin Barbara Schöneberger. Der prominente TV-Star begeisterte die Besucher mit Charme, Authentizität und Schlagfertigkeit. Entsprechend groß war der Ansturm auf den Messestand bei Standführung, Bühneninterviews sowie Autogramm- und Fotostunde. Auf der OTWorld 2018 in Leipzig, der Weltleitmesse für Kompressionstherapie, Prothetik, Orthetik, Orthopädieschuhtechnik und technische Rehabilitation, präsentierte medi vom 15. bis 18. Mai starke Produktneuheiten, innovative Therapiekonzepte und digitale Services für den Fachhandel. Besonders gespannt warteten die Besucher dennoch auf den zweiten Messetag, denn medi hatte den Besuch seiner Markenbotschafterin Barbara Schöneberger angekündigt. Barbara auf Tuchfühlung mit der Produktvielfalt von medi Deutschlands schönste Moderatorin(1) bahnte sich den Weg durch die wartende Menge zur medi ...
Weiterlesen
Hilfsmittelmesse SightCity
Wie Technik hilft, wenn das Augenlicht nachlässt Mehr als 130 Aussteller aus ganz Europa, den USA und Asien präsentierten ihre Produktneuheiten. (Bildquelle: @ Kerstin Philipp/SightCity) Intelligente Brillen, High-Tech-Kameras und komplexe Apps: Moderne Technik macht es Blinden und Sehbehinderten zunehmend einfacher, sich in Alltag, Schule und Beruf zu bewegen. Davon konnten sich die rund 4.000 Besucher der 16. SightCity überzeugen. Vom 25. bis 27. April 2018 präsentierte Europas größte Fachmesse für Sehbehinderten- und Blindenhilfsmittel in Frankfurt die besten Alltagshelfer und Serviceangebote für mehr Barrierefreiheit. Einige Hilfsmittel, die auf der SightCity in diesem Jahr zu sehen waren, sind kleiner als ein Finger. Für sehbehinderte und blinde Menschen bedeuten sie jedoch eine große Verbesserung ihrer Lebensqualität. Mehr als 130 Aussteller aus über 20 Ländern stellten im Frankfurter Sheraton-Hotel ihre Innovationen und bewährten Hilfsmittel vor. Neue Entwicklungen gibt es zum Beispiel im Bereich der elektronischen Brillen. Hier kann etwa eine kleine Kamera mit einem ...
Weiterlesen
Schwedischer Experte: SALJOLS Rollstuhl-Komfortbezug Extra wie „Business Class für Rollstühle“
Mit dem Komfortbezug Extra von SALJOL wird der Standard-Rollstuhl zur „Business-Class“ (Bildquelle: SALJOL GmbH) Der schwedische Experte für ergonomisches Sitzen im Rollstuhl, Bengt Engström, befasst sich seit mehr als 30 Jahren mit den Themen Langzeitsitzen und Sitzanpassung bei Rollstühlen. Er führt weltweit Schulungen durch, hält Vorträge und verfasst Bücher zu diesem Themenkomplex. Die Komfortbezüge „Extra“ des jungen Hilfsmittelunternehmens SALJOL, mit denen Rollstühle komfortabler und individueller gemacht werden können, bewertet er sehr positiv. Sie seien wie „Business Class für Rollstühle“. Der Komfortbezug Extra wurde von der Firma SALJOL entwickelt, um Standardrollstühle komfortabler, schöner und praktischer zu machen. Dafür gibt es schicke Sitz- und Rückenpolster, weiche Armauflagen, warme Seitenteile, Polster für die Beinstützen und einfach handhabbare Taschen, die entweder als Komplettset oder einzeln erhältlich sind – passend zu nahezu allen Standard-Rollstuhlmodellen. Zusätzlich wurden Inkontinenzbezüge, eine Sitz- und Rückenheizung und eine Stabilisierungsplatte für Sitzflächen, die zu wenig Halt bieten, entwickelt. Wer lange im ...
Weiterlesen
Asklepios Klinik im Städtedreieck: Notärzte und Rettungsdienst gemeinsam im „Trainingscamp“
STÄDTEDREIECK ( ). Notärzte und Rettungsdienst – jeder weiß, was er in Notfallsituationen zu tun hat. Gerade auch im perfekten Zusammenspiel beweist sich die Qualität, die im Städtedreieck auch durch gemeinsames Training unterstützt wird. Nach zwei „Trainingslager“ im vergangenen Jahr traf man sich nun in der Asklepios Klinik im Städtedreieck zum dritten Mal, diesmal zum Schwerpunktthema „mechanische Hilfsmittel bei der kardiopulmonalen Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung)“.
Weiterlesen
BARMER streicht schwerbehindertem Kind Teile von therapeutischem Hilfsmittel
BARMER streicht schwerbehindertem Kind Teile von therapeutischem Hilfsmittel Anfang Januar 2018 war bekannt geworden, dass das Bundesversicherungsamt einige Verträge der BARMER in der Heil- und Hilfsmittelversorgung überprüft. Konkret steht die Barmer im Verdacht, bei der Vergabe den Preis im Vergleich zur Versorgungsqualität zu hoch gewichtet zu haben. In einem aktuell bekannt gewordenen Fall hat die BARMER einem von einem CASK-Gen-Defekt betroffen, schwerbehindertem Säugling (10 Monate), nicht nur die Federung am Schwerbehinderten-Buggy gestrichen, sondern weitere Streichungen vorgenommen, was bei Betroffenen die Frage aufwirft: „Agieren bei der Barmer Krankenasse geldgierig skrupellose Manager?“ Das Bundesgesundheitsministerium wartet derzeit eine Prüfung des Bundesversicherungsamtes zur Hilfsmittel-Ausschreibung ab. BERLINER TAGESZEITUNG stellt an dieser Stelle die Frage, kann es sein, dass Streichungen dieser Art bei der BARMER Methode haben um Schwerbehinderte dazu zu bewegen, die Krankenkasse zu wechseln, damit die BARMER Geld spart? Weiter muss gefragt werden: Geht die BARMER bei Streichungen von Hilfsmitteln systematisch vor? In ihrem ...
Weiterlesen
SALJOL: Vorbild für Gründer im Seniorenbereich
Gründerpreis SENovation-Award prämiert Start-ups (Bildquelle: SALJOL GmbH) Die Deutsche Seniorenliga e. V. und die SIGNAL IDUNA Gruppe haben gerade den ersten Gründerwettbewerb für Start-ups im Seniorenbereich ausgeschrieben – und zeigen in den Ausschreibungsunterlagen anhand erfolgreicher junger Unternehmen aus diesem Bereich, wie es gehen kann. Eines dieser Vorbilder für Gründer ist das Hilfsmittelunternehmen SALJOL, das selbst ein Start-up ist, Anfang 2016 gegründet wurde und sich inzwischen einen Platz im Markt für Hilfsmittel für Senioren erarbeitet hat. Der SENovation-Award sucht Gründer und Geschäftsideen, die Lösungen für eine älter werdende Gesellschaft anbieten und richtet sich an junge, maximal zwei Jahre alte Startups, die Angebote speziell für ältere Menschen entwickelt haben oder Ältere gezielt mit einer generationenübergreifenden Lösung ansprechen. Auch Unternehmen in der Gründungsphase können sich mit einem schlüssigen Konzept für ein altersgerechtes Produkt oder einen entsprechenden Service bewerben. Produkte für ein selbstbestimmtes Leben im Alter SALJOL wurde als Beispiel für potentielle Bewerber ausgewählt, ...
Weiterlesen
Das ideale Geschenk für Gehstock-Nutzer
Der „Taler“ zum Magnetstockhalter: Hände frei – Gehstock kippt nicht um Der „Taler“ wird in die Hosen- oder Jackentasche gesteckt und hält so den Magnetstockhalter „Held“ (Bildquelle: SALJOL GmbH) Klein und genial einfach ist SALJOLs neuestes Produkt für Personen, die einen Gehstock oder eine Krücke benutzen: Der „Taler“ für den Magnetstockhalter Held wird in die Hosen- oder Manteltasche gesteckt; braucht man beide Hände, kann der Stock einfach am Taler angehängt werden. Der Stock fällt nicht um und ist gleich wieder zur Hand, wenn er gebraucht wird. Dieses kleine und genial einfache Hilfsmittel ist das perfekte Geschenk für jeden, der am Stock oder an der Krücke geht. Es ergänzt SALJOLs Magnetstockhalter-System „Held“, mit dem man seinen Gehstock schnell und sicher an allen magnetischen Flächen anklicken kann. Dafür ist der Gehstock mit einem magnetischen Clip versehen – er hält damit sicher an eisenhaltigen Untergründen wie der Heizung, Treppengeländern, Bushaltestellen oder auch im ...
Weiterlesen
SALJOL beim Internationalen Start-up-Wettbewerb in Berlin
„World Health Summit Startup Track“ bietet Chancen für das junge Fürstenfeldbrucker Unternehmen Mehr als 70 Start-ups aus der Gesundheitsbranche aus aller Welt hatten sich beworben, um am Startup Track des World Health Summit (WHS) im Oktober in Berlin teilzunehmen. SALJOL aus Fürstenfeldbruck gehört zu den 15 Gründern, die zu diesem außergewöhnlichen Event, das am kommenden Wochenende stattfindet, eingeladen wurden. Der World Health Summit ist ein internationaler Kongress mit mehr als 1.600 Teilnehmern aus über 80 Ländern, mehrheitlich Entscheider und Akteure aus dem Gesundheitsbereich, der vom 15. bis 17. Oktober in Berlin stattfindet. Er versteht sich als das weltweit führende strategische Forum für globale Gesundheit, die Teilnehmer wollen hier Lösungen für globale gesundheitliche Herausforderungen finden. Teil dieses Kongresses ist ein „Startup Track“, der „…herausragende Ideen und innovative Geschäftskonzepte [zeigt], die das Potenzial haben, das Gesundheitswesen zu revolutionieren und die globale Gesundheit zu verbessern.“ Auch das junge Fürstenfeldbrucker Unternehmen wurde eingeladen, an ...

Weiterlesen
Zweite Generation: Rollstuhl-Rollator Rollz Motion jetzt noch besser
Optimierte Nutzung, neue Farben, markante Felgen und 2 Größen In vier Farben ist der neue Rollz Motion² jetzt verfügbar. (Bildquelle: Rollz International) Der außergewöhnliche 2-in1-Rollstuhl-Rollator Rollz Motion ist jetzt in einer optimierten und modernisierten Version verfügbar: in neuen Farben, mit weichen stoßdämpfenden Rädern und modernen Felgen. Für kleinere Nutzer/innen gibt es ihn ab November außerdem in der Größe S. Auch das Handling wurde optimiert. Der Roll Motion² ist ein ideales Hilfsmittel für alle Personen, die eine Unterstützung ihrer Mobilität im Alltag benötigen und dabei Wert auf modernes Design legen. Die auffälligsten Änderungen sind die neuen schicken Farben und das markante Design der Felgen. So wird der Rollz Motion² ab sofort in „Island Blue“ und „Pebble White“ mit einer glänzenden Lackierung sowie in „Matt Black“ und „Dark Purple“ in Mattlackierung geliefert. Das moderne Aussehen wird zudem von den neu designten Felgen mit drei markanten Speichen unterstützt. Auf den Felgen befinden sich ...
Weiterlesen