Experten-Team nahezu verdoppelt: Continental stärkt das Netzwerk im Bereich KI
Frankfurt, 14.11.2018. Das Technologieunternehmen Continental wird sein Team an Experten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) bis zum Jahr 2021 von derzeit rund 400 auf rund 700 Mitarbeiter vergrößern. Diese Zahl nannte Continental im Rahmen ihrer ersten internationalen AIR Days. Hier tauschten sich knapp 200 Continental-Experten für künstliche Intelligenz und Robotics über aktuelle Entwicklungen in diesem Forschungsbereich aus. Die AIR Days (AIR für Artificial Intelligence und Robotics) sind Teil der Strategie, Continental als Technologieunternehmen zu stärken, in dem in allen Bereichen künstliche Intelligenz zum Einsatz kommt.   Continental setzt zukünftig in der Produktentwicklung und Prozessautomation verstärkt auf Lösungen auf Basis der künstlichen Intelligenz zur Automatisierung von Mobilitätsaufgaben. „Sie wird Pendeln und Reisen für uns alle vereinfachen. In der Prozessautomatisierung wird künstliche Intelligenz die Arbeit unserer Mitarbeiter erleichtern. Monotone Aufgaben werden weiter automatisiert und relevante Informationen aus riesigen Datenmengen werden besser erkennbar“, erläuterte Demetrio Aiello, Leiter des Forschungsbereichs Künstliche Intelligenz und ...
Weiterlesen
newgen medicals Fitness-GPS-Armband FBT-200.gps
Trainingsfortschritt mit Herzfrequenz im Blick newgen medicals Fitness-GPS-Armband FBT-200.gps, www.pearl.de – Ermittelt den Trainings-Fortschritt – Misst die Herzfrequenz – Streckenverlaufs-Anzeige per App – Anzeige von Push-Nachrichten und Wetter – Wasserdichtes Gehäuse Der Fitness-Coach mit tollen Extras direkt am Handgelenk: Dieses Multitalent von newgen medicals zeigt live die Fitness-Daten an. Für ganz genaue Ergebnisse hat man die Auswahl aus 24 Sportarten! Gleichzeitig ist das Armband auch Nachrichtenzentrale und Bedienhilfe für das Smartphone. Intelligent und effizient trainieren: Auf dem großen Display liest man Schritte, zurückgelegte Strecke sowie verbrauchte Kalorien ab. Der optische Herzfrequenz-Sensor liefert zusätzlich exakte Messwerte in Echtzeit. Mit allen Werten im Blick passt man sein Training nach Bedarf an. So wird“s besonders effektiv! Den Erfolg am Smartphone auswerten: Analyse der Fitness-Werte inklusive Vergleich verschiedener Tage. So behält man den Überblick über den Fortschritt. Dank GPS-Streckenaufzeichnung merkt man sich bequem die neu entdeckte Lieblings-Laufstrecke. Immer informiert bleiben: Benachrichtigungen von dem Smartphone ...
Weiterlesen
Neuer, batteriebetriebener GPS-Tracker BX720 im Portfolio von Ctrack
Bissendorf, 13.11.2018. An welchem Einsatzort befinden sich welche Geräte? Diese alltägliche und zeitraubende Frage klären Disponenten und Fuhrparkmanager künftig auch für Objekte ohne eigene Stromversorgung mit einem Blick in Ctrack Online. Denn der Telematik-Anbieter Ctrack erweitert mit dem neuen GPS-Tracker BX720 sein Hardware-Portfolio um ein batteriebetriebenes Ortungssystem.   Der neue GPS Tracker BX720. Bild: Ctrack   Ctrack zeigt mit der BX720 neben Fahrzeugen und Baumaschinen auch andere mobile Objekte an: Container mit Werkzeugen, Trailer, Generatoren, Pumpen, Schaltschränke und vieles mehr. Dank der leistungsstarken Batterie ortet die BX720 bis zu sieben Jahre lang zuverlässig. Die nach IP67-Schutzklasse gegen starkes Strahlwasser und zeitweiliges Untertauchen zertifizierte GPS-Hardware verbessert die Unternehmenslogistik. Mitarbeiter disponieren effizienter, weil sie alle mobilen Objekte – ob mit oder ohne eigene Stromversorgung – auf einer Oberfläche wiederfinden. Über angelegte Points of Interest (POI) ordnet Ctrack auch die mit der Batterielösung ausgestatteten Geräte automatisch ihren jeweiligen Kostenstellen zu – Transparenz, um präziser planen und exakter ...
Weiterlesen
REINERT Logistics bucht weitere 100 Trailer bei EURO-Leasing
Sittensen, 13.11.2018. Auf dem World of Heroes Stand im Rahmen der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover wurde der Großauftrag über 100 Trailer besiegelt. EURO-Leasing ist ein Teil der „World of Heroes“ und präsentierte sich gemeinsam mit vier weiteren Dienstleistungsunternehmen auf der diesjährigen IAA ganz unter dem Motto „Mehr Wertschätzung der Transportbranche und des Berufsbildes Berufskraftfahrer“.   (v.l.n.r.) Ronni Dressel, Rentalberater bei EURO-Leasing für die Region Dresden/Leipzig/Halle; Armin Hofer, Geschäftsführer EURO-Leasing; René Reinert, Geschäftsführer REINER LOGISITCS; Holger Albermann, Vertriebsleitung Norddeutschland bei EURO-Leasing. Bild: EURO-Leasing   „Damals war Llk-Fahrer ein begehrter und angesehener Beruf. Mit unserer Idee wollen wir einen Teil dazu beitragen, die Branche wieder in ein besseres Licht zu rücken und mehr Wertschätzung gegenüber den Fahrern zu erzielen“, erklärt der Initiator der World of Heroes, Armin Hofer, Geschäftsführer der EURO-Leasing GmbH. „Jeder der unseren World of Heroes Stand besucht hat, hat direkt den großen World of Heroes Thron gesehen, wo wir symbolisch ...
Weiterlesen
Mautbefreiung steigert bei Scania die Nachfrage nach Gas-Lkw
Koblenz, 08.11.2018. Scania Deutschland begrüßt die Entscheidung des Deutschen Bundestags, ab 1. Januar 2019 neben Elektro-Lkw auch Gas-betriebene Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen von der Maut zu befreien. Seitdem verzeichnet Scania Deutschland ein gestiegenes Kundeninteresse an CNG- und LNG-Lkw.   Der Gas-betriebene Scania G 410. Bild: Scania   Scania Deutschland befürwortet die Maut-Befreiung von Erdgas- und Biogas-Fahrzeugen in Deutschland, da Gas-Fahrzeuge ein wichtiger Schritt zu einem nachhaltigen Transportsystem sind. Die Förderung gilt vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2020. Danach gibt es für CNG- (Compressed Natural Gas) und LNG- (Liquefied Natural Gas) Fahrzeuge weiterhin eine Mautreduzierung um die Luftverschmutzungsabgabe in Höhe von 1,1 Cent/km für Euro-6-Motoren.   CO2-Reduktion mit Gas-Lkw „CNG- und LNG-Fahrzeuge sind für zahlreiche Spediteure eine nachhaltige Option, weil sie gegenüber einem vergleichbaren Diesel-Lkw bis zu 15 Prozent weniger CO2 ausstoßen. Kommen CNG oder LNG als Biogas zum Einsatz, lassen sich damit sogar bis zu 90 Prozent ...
Weiterlesen
Hypermotion 2018 mit Telematics VIP-Lounge: Am Puls der Digitalisierung
Frankfurt, 12.11.2018. Bei der zweiten Hypermotion vom 20. bis 22.11.2018 geht es um spannende Themen, die uns alle bewegen: Wie verändern sich die Verkehrs- und Transportsysteme durch Digitalisierung und Dekarbonisierung? Wie können Logistik- und Mobilitätsketten in Smart und Digital Regions individuell und intermodal gestaltet werden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Hypermotion, der Treffpunkt für die Mobility- und Logistikszene. In ihrem Zentrum: Die Telematics VIP-Lounge.   Die Telematics VIP.Lounge befindet sich in diesem Jahr zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Bild: Telematik-Markt.de   Auf der Hypermotion stehen disruptive Ideen und die intelligente Vernetzung der Verkehrs- und Logistiksysteme im Mittelpunkt. Das Teilnehmerspektrum reicht dabei von großen Konzernen über mittelständische Unternehmen und Start-ups bis hin zu Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Verbänden. Mit einem Mix aus Konferenzen, Ausstellung und Zukunftslabor bietet die Hypermotion die ideale Plattform, um mit anderen Playern das Thema Mobilität und Logistik 4.0 voranzutreiben. Interaktive Formate wie Pitches, Speed-Networking, Talks, Supply-Chain Simulationen und Konferenzen geben zahlreiche Impulse und bringen die Teilnehmer zusammen mit Newcomern und Visionären. ...
Weiterlesen
Persönlicher Bodyguard: die SaferinoGo Notfallpfeife
Sicherheits-Accessoire für unterwegs – das innovative SaferinoGo kombiniert die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder Situationen, in denen man sich unsicher fühlt und manchmal Panik bekommt, gibt es viele. Nachts über einen dunklen Parkplatz laufen, durch unübersichtliches Gelände joggen oder die Haustür aufschließen, wenn sich Unbekannte von hinten nähern – nicht nur Frauen kennen das mulmige Gefühl, das sich oftmals dabei einstellt. Einen innovativen Notfallalarm, mit dem man sich in jeder Situation sicher fühlen kann, hat Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics jetzt im Programm: die vielseitig einsetzbare SaferinoGo Notfallpfeife (UVP EUR 79,90) – ein stylisches Tool, das die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder kombiniert. DREI FUNKTIONEN IN EINEM TOOL Auf den ersten Blick ist SaferinoGo ein modisches Accessoire, dem man seine cleveren Funktionen nicht ansieht. SaferinoGo ist nicht nur eine ganz „normale“ Trillerpfeife, sondern auch ein effektiver Taschenalarm, mit dessen 105 dB lauter Sirene man Angreifer oder aggressive Tiere abschrecken ...
Weiterlesen
SaferinoGo Notfallhilfe+: Notrufsystem für jedes Auto
Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ kann man einen automatischen Unfallmeldestecker auch in älteren Fahrzeugen einfach nachrüsten SaferinoGo Notfallhilfe+: SOS-Melder einfach nachrüsten Das automatische Notrufsystem ecall ist in Neuwagen seit April 2018 EU-weit Pflicht. Die EU-Kommission schätzt, dass sich die Zahl der Unfalltoten dank der Einführung von ecall um ca. zehn Prozent verringern lässt. Um so mehr erstaunt, dass es bisher kaum Unfallmelder zur Nachrüstung älterer Fahrzeuge gibt. Doch auch die Besitzer älterer Fahrzeuge müssen nicht auf das lebensrettende SOS-System verzichten. Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ (UVP EUR 79,90) von Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics lässt sich ein automatischer Unfallmeldestecker einfach und kostengünstig in jedem Auto nachrüsten. SICHERHEIT FÄHRT MIT Ein Unfall, eine Panne oder ein Überfall, aber keine Hilfe ist in Sicht? Ein Knopfdruck genügt, und die SaferinoGo Notfallhilfe+ alarmiert automatisch Freunde oder Familienmitglieder. Per Mail, SMS, Sprachnachricht oder Anruf werden die ausgewählten Notrufkontakte schnell über die Unfallsituation informiert und können ...
Weiterlesen
Forschungsarbeit der initions AG erhält Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“
Hamburg, 25.10.2018. Die initions AG wurde jetzt bereits zum zweiten Mal mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. Das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. verliehene Siegel erhalten Unternehmen, die sich durch besondere Leistungen in der Forschung und Entwicklung (FuE) auszeichnen. Das Siegel wurde 2014 erstmalig vergeben und ist zwei Jahre gültig.   Das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“. Bild: initions AG   Die Vergabe des Gütesiegels erfolgt im Rahmen einer zweijährlichen Erhebung über „Forschung und Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland“, die der Stifterverband im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchführt. Die Daten nutzt die Bundesregierung für ihre Wirtschafts-, Innovations- und Technologiepolitik. Die Ergebnisse werden auch Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und Forschungsinstituten zur Verfügung gestellt. „Das Betreiben eigener Forschung im IT-Bereich ist Teil unserer Unternehmenskultur“, betont Dr. Stefan Anschütz, Vorstandsmitglied der initions AG. Die innovativen Funktionen des integrierten Transportleitstand- und Telematiksystems Opheo würden zeigen, dass „die hohen Kosten für F&E ...
Weiterlesen
Reger Austausch auf der Telematik-Fachtagung von Couplink zur Logistik 4.0
Aldenhoven, 26.10.2018. Mit seiner Telematik-Fachtagung bietet Softwareanbieter Couplink ein Forum für den informativen und persönlichen Austausch über digitale Topthemen. Zur zweiten Ausgabe seines Branchenevents in diesem Jahr erschienen rund 100 Teilnehmer, die am 9. Oktober aus ganz Deutschland zum FIR auf den RWTH Aachen Campus gereist waren. Das zentrale Thema der Expertenvorträge, der Diskussionen im Nachgang sowie der Aussteller während der eventbegleitenden Hausmesse war: Vernetzung.   Prokuristin Mona Kuss und Couplink-Vorstand Jens Uwe Tonne. Bild: Nicole Zimmermann   IT-Lösungen, mit denen Entsorger, Logistik- und Serviceunternehmen ihre internen Workflows digitalisieren können, gibt es bereits zuhauf. Doch wie können auch externe Subunternehmen, Kooperationspartner etc. an Prozesse angebunden werden? Welche innovativen Technologien, branchenspezifischen Standards und neuen Forschungserkenntnisse gibt es aktuell? Und lassen sich auch Zukunftstrends bereits heute in der Praxis umsetzen? Auf diese und viele weitere spannende Fragen erhielten die zahlreichen interessierten Teilnehmer aufschlussreiche Antworten.   Aus Theorie wird Praxis Los ging es ...
Weiterlesen
Anwendertest: Herausforderung in der Reisebusflotte von SATRA Eberhardt
Kesselsdorf, 24.10.2018 (msc). Schweizer Telematik-Anbieter digitalisiert Fahrtendaten und liefert Tachodaten systemgerecht / Besondere Anforderungen an die Installation der Telematik-Hardware   Screenshot aus dem Telematik-System von fleet.tech by LOSTnFOUND. Bild: LOSTnFOUND   Wenn es um den Einsatz von Telematik im Logistikbereich geht, handelt es sich in der Regel um nationale oder internationale Transportunternehmen, die mehr oder weniger sensible Güter von einem Ort zum anderen fahren. Oder es geht um Unternehmen mit einem großen Fahrzeug- und Maschinenpark, etwa in der Baubranche, für die ein permanenter Überblick über Einsatzart und -ort ihrer Geräte unerlässlich bei der Arbeit ist. Wer sich mit seinem Unternehmen – auf den Einsatz von Telematik bezogen – eher in einer Nische befindet, muss umso sorgfältiger den Markt prüfen, um herauszufinden, welcher Anbieter auch für ihn ein Produkt liefern kann, das seinen Erwartungen entspricht. Nicht immer gibt es sofort maßgeschneiderte Lösungen, aber durch eine gezielte Suche nach dem passenden Telematik-Unternehmen oder auch durch Empfehlungen aus der Branche lässt sich auch für ...
Weiterlesen
Knorr-Bremse zieht positives Fazit zum massiven Messeauftritt auf der IAA
München, 17.10.2018. Unter dem Motto „Shaping tomorrow’s transportation. Together.“ präsentierte Knorr-Bremse auf der IAA in Hannover seine Produktoffensive für das Transportwesen – interaktiv, fokussiert und als konkrete Antwort auf aktuelle wie künftige Herausforderungen der Branche.   Fahrerloser Lkw: Auf dem Freigelände demonstrierte der Highway Pilot von Knorr-Bremse, welche Fähigkeiten ein autonomes Fahrzeug heute schon haben kann. Bild: Knorr-Bremse   Dr. Peter Laier, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und zuständig für die Division Nutzfahrzeuge: „Mit unserem Motto haben wir den Kern der aktuellen Entwicklung getroffen. Die Transportbranche befindet sich im rasanten Wandel. Verkehrssicherheit, Konnektivität, Emissions-Reduzierung und E-Mobilität sowie automatisiertes Fahren, das sind die Megatrends, die unseren Markt bestimmen. Auf jedem dieser Felder haben wir unsere neuen Systemlösungen vorgestellt, die wir in enger Abstimmung mit unseren Kunden entwickeln. Als Systempartner konnten wir aufzeigen, wie wir Systemlösungen durch intelligente Integration von Komponenten und Subsystemen und damit Mehrwert für unsere Kunden schaffen. Hierbei ...
Weiterlesen
Einheitliche Standards für den Austausch von Auftrags- und Logistikdaten
Dresden/Kesselsdorf, 15.10.2018. Bei der Digitalisierung unterschiedlicher Geschäftsprozesse spielt der Datenaustausch zwischen einzelnen Lösungen eine gewichtige Rolle. Oft fehlen dafür jedoch Schnittstellen. Ein hoher Investitions- und Zeitaufwand ist dann nötig, um die verschiedenen Systeme miteinander zu verbinden. Die vier Telematik-Anbieter Couplink, LOSTnFound, Navkonzept und YellowFox wollen durch die Gründung des OpenTelematics e.V. Abhilfe schaffen.   Die OpenTelematics Gründer Hans-Jörg Nolden, Thomas Gräbner, Jens Uwe Tonne und Daniel Thommen. Bild: YellowFox GmbH   Zentrales Anliegen des neuen Telematik-Verbands ist die Etablierung eines Standards, der den digitalen Austausch von mobilen Daten zwischen Telematik-, ERP- und TMS- Lösungen erheblich vereinfacht. Denn aktuell verkompliziert der Aspekt der Schnittstellenanbindung an bestehende Lösungen neue Projekte.   Dieser mit Investitionen verbundene Aufwand stellt für viele Unternehmen eine Hemmschwelle dar, die es zu überwinden gilt. „Das Fehlen von Standards hinsichtlich Schnittstellen verlangsamt und verkompliziert Projekte für Hersteller und Kunden gleichermaßen,“ weiß Thomas Gräbner, Vertriebsleiter von YellowFox und Vorstand des ...
Weiterlesen
PTV Optima liefert Grundlage für das Verkehrsmanagementsystem in Sydney
Karlsruhe/Sydney, 12.10.2018. Die australische Metropole Sydney hat ein ehrgeiziges Ziel: Ein Verkehrsmanagementsystem, das zuverlässige Prognosen für die kommenden 30 Minuten liefert, sodass innerhalb von fünf Minuten gehandelt werden kann. Realisiert werden soll dieses Vorhaben mit Hilfe eines modernen, intelligenten Staumanagementsystems (Intelligent Congestion Management Program, ICMP).   PTV-Technologie bildet das Herzstück des neuen Intelligent Congestion Management Program in Sydney. Bild: PTV   Im internationalen Benchmark-Wettbewerb hat die PTV Group überzeugt und den Zuschlag für ein Teilprojekt in Millionenhöhe erhalten. Ihre Technologie bildet das Herzstück für die Abschätzung der Verkehrsbelastung und Vorhersagen in Echtzeit, sie sorgt für High-Speed-Computing und liefert eine zuverlässige Entscheidungsgrundlage bei verkehrs-relevanten Fragestellungen. Damit stellt die PTV Group einmal mehr ihr Expertenwissen im Bereich Intelligenter Mobilitätslösungen unter Beweis – ähnlich wie bei der erfolgreichen Implementierung der Verkehrsmanagementsysteme in Wien, Moskau, Abu Dhabi und Taiwan. Wie können wir dem enormen Bevölkerungsanstieg in schnell wachsenden Städten begegnen? Wie können moderne Verkehrssysteme ...
Weiterlesen
Knorr-Bremse und Contiental kooperieren für hochautomatisierte Nutzfahrzeuge
München, 15.10.2018. Die Knorr-Bremse AG, welche bei ihrem Börsengang am vergangenen Wochenende fast 4 Milliarden Euro für 30 % ihrer Anteile einnehmen konnte, und Continental haben eine Partnerschaft zur Entwicklung einer kompletten Systemlösung für das hochautomatisierte Fahren (HAD) bei Nutzfahrzeugen beschlossen. Damit wird es in Zukunft ein Angebot an HAD-Lösungen für Lkw-Serienproduktionen jeglicher Größenordnung geben. Die Automatisierung einzelner Fahrfunktionen sorgt auch dafür, dass Nutzfahrzeuge zukünftig sicherer fahren. Bild: Knorr-Bremse AG   Die Zusammenarbeit umfasst alle Funktionen für Fahrerassistenz und das hochautomatisierte Fahren. Zu dem System gehören die Umfelderkennung, Fahrplanung und -entscheidung sowie die Steuerung der beteiligten Aktuatorsysteme wie Lenkung und Bremssystem im Fahrzeug und die Mensch-Maschine-Interaktion. Die Zusammenarbeit zwischen dem Weltmarktführer für Bremssysteme und führenden Anbieter von Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit dem Hannoveraner Technologieunternehmen umfasst zunächst das automatisierte Kolonnenfahren (Platooning). In der weiteren Entwicklung folgt das automatisierte Fahren auf der Autobahn (sogenannter Highway Pilot). Neben Systemlösungen bieten beide ...
Weiterlesen