werdewelt business consulting GmbH zieht zum 1. Juni um
Janina Mundus zieht mit der werdewelt business consulting an die Elbchaussee Janina Mundus, Geschäftsführerin der werdewelt business consulting, und der neue Standort der werdew Knapp eineinhalb Jahre nach der Gründung zieht die werdewelt business consulting und Geschäftsführerin Janina Mundus an die Elbchaussee. Der neue Standort der Hamburger werdewelt-Niederlassung befindet sich in der Villa des Business Club Hamburg direkt am wunderschönen Heinepark. Unter neuer Adresse schafft Janina Mundus weiterhin mit der werdewelt business consulting Klarheit in Organisationen und bringt Geschäftsprozesse zum Laufen: Elbchaussee 43, 22765 Hamburg Wenn Unternehmensprozesse nicht zum Ziel führen und die Kosten schneller als der Umsatz steigen, dann ist es Zeit für eine klare Business Architektur. Zeit für Janina Mundus. Die Geschäftsführerin der werdewelt business consulting versteht sich als Prozess-„Architektin“ und „Bauleiterin“. „Wie bei einem Bauprojekt analysieren wir zunächst die Ausgangssituation. Darauf satteln wir den Bauplan auf, nämlich die Strategie, mit der das Ziel einer zukunftsfähigen Unternehmensarchitektur erreicht ...
Weiterlesen
Celonis auf der SAPPHIRE NOW
Celonis demonstriert Process Mining auf Basis von SAP HANA Celonis, Anbieter einer revolutionären Process-Mining-Technologie, kündigt seine Teilnahme an der SAPPHIRE NOW und der ASUG-Jahreskonferenz vom 5. bis zum 7. Mai in Orlando, Florida, an. Celonis nimmt am SAP Startup Focus Programm teil, in dem Startups bei der Entwicklung neuer Anwendungen auf Basis der SAP HANA-Plattform unterstützt werden. Die entwickelte Celonis Process Mining Technologie nutzt SAP HANA, um mit leistungsfähigen Algorithmen Geschäftsprozesse auf Grundlage ihrer digitalen Spuren vollständig und in Echtzeit zu rekonstruieren und zu visualisieren. Celonis lädt die Besucher der SAPPHIRE NOW am Stand PT426 ein, um im Gespräch mit den Celonis-Experten tiefere Einblicke in das Celonis Process Mining zu gewinnen. Die SAP HANA-Plattform ermöglicht Unternehmen durch Echtzeitanalysen und -reports in Kombination mit einer erheblichen Beschleunigung von Geschäftsprozessen schnellere und effizientere Entscheidungen zu treffen. Auf Basis dieser Vorteile bietet das Celonis Process Mining ein völlig neues Transparenzniveau, um in Unternehmen ...

Weiterlesen
tools 2015: Auf der Anwendermesse zeigt Consol neues Add-on
„Resource Pool“ erweitert die kundenzentrierte BPM-Software Consol*CM zur Informations-Drehscheibe und verbessert die Customer Experience Die Consol Consulting & Solutions Software GmbH ( www.consol.de ) präsentiert auf der diesjährigen tools 2015 erstmals ihre kundenzentrierte Business-Process-Management-Software Consol*CM mit dem neuen Add-on Resource Pool (Halle 18, Stand 212). Damit können Mitarbeiter im Marketing, Vertrieb, Kundenservice oder Help Desk ihre Kunden noch kompetenter und effizienter betreuen – und somit für eine positive Customer Experience sorgen. Darüber hinaus erfahren Interessierte in einem Anwender-Vortrag, wie die Online-Videothek maxdome ihren Multi-Channel-Kundenservice mit Consol*CM steuert und diesen im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung flexibel an neue Anforderungen anpasst. („maxdome: Video & Service auf einen Klick“; 17. Juni 2015, 10 Uhr, Hauptbühne/Halle 18; Referent: Herbert Willing, Leiter des Customer Service bei maxdome). Kundenzentriertes Business Process Management mit Consol*CM Consol*CM ist speziell für digitale Geschäftsprozesse entwickelt, deren Fokus auf menschlicher Kommunikation und Interaktion liegt, wie beispielsweise Customer Service, (IT) Helpdesk und ...

Weiterlesen
Fressnapf steigt in den Cross-Channel-Handel ein
München, März 2015 – Innerhalb der letzten 25 Jahre entwickelte sich Fressnapf von einem Markt in Deutschland zu einem weltweit agierenden Händler für Tiernahrung und Zubehör mit rund 1.300 Fachmärkten in zwölf europäischen Ländern und mehr als 10.000 Beschäftigten. Mit Unternehmen und Geschäftsvolumen wuchsen auch die Anforderungen an die Prozesslandschaft. Zusammen mit KPS als Implementierungspartner gelang es Fressnapf in kurzer Zeit, eine neue IT-Infrastruktur basierend auf dem Lösungsportfolio SAP for Retail einzuführen, die Geschäftsprozesse an die Unternehmensgröße anzupassen und damit die Grundlage für Omnichannel-Angebote zu schaffen. „Entscheidend für den Umstieg auf eine völlig neue Prozess- und IT-Landschaft war, dass das Unternehmen zu einem großen mittelständischen Player geworden ist“, so Roland Vorderwülbecke, Ressortleiter Information Technology bei Fressnapf. Ein weiterer Grund war eine stärkere Ausrichtung auf die Bereiche Omnichannel und E-Commerce. Ware bequem von zu Hause aus zu bestellen, wird für Kunden immer wichtiger. Das belegen Umsatzzahlen. Eine Studie geht davon aus, ...

Weiterlesen
Mit der XAP Web Service-Umgebung stößt Somentec das Tor zur Zukunft auf
(NL/7679967166) Die IT-Zukunft ist bestimmt von einer immer tieferen Systemintegration und zunehmender Automation von Geschäftsprozessen über System-, Bereichs- und Unternehmensgrenzen hinweg. Service-orientierte Architekturen (SOA) sind dafür eine der Schlüsseltechnologien. Mit der XAP Web Service Umgebung vollzieht Somentec den Einstieg in die neue Welt. Wir gehen konsequent den nächsten Schritt und stellen damit auch auf technologischer Ebene unsere Zukunftsfähigkeit unter Beweis, betont Christian Hartlieb, für Softwareentwicklung und Produktmanagement verantwortlicher Geschäftsführer der Somentec Software GmbH. Mit der neuen XAP Web Service-Umgebung wird der standardisierte technische Rahmen für den direkten Zugriff auf die XAP-Daten, die direkte Nutzung von XAP-Methoden und die nahtlose Integration in service-orientierte Systemlandschaften geschaffen. Die XAP Web Service-Umgebung besteht aus dem XAP Web Server und dem XAP Web Service Management Studio. Auf dem XAP Web Server, der auf den Internet Information Services (IIS) von Microsoft aufsetzt, stehen die World-Wide-Web-Consortium- (W3C-) konformen Web Services zur allgemeinen Nutzung bereit. Das XAP Web ...

Weiterlesen
Celonis auf der CeBIT 2015
Mehr Transparenz und Effizienz in Unternehmensprozessen durch Process Mining mit SAP S/4HANA CeBIT: Mehr Transparenz in Unternehmensprozessen durch das Celonis Process Mining mit SAP S/4 HANA Vom 16. bis zum 20. März 2015 findet in Hannover die diesjährige CeBIT statt. Celonis, zweifacher Gewinner des SAP Demo Jams, präsentiert im Partnerbereich auf dem SAP-Stand in Halle 4 die Vorteile seiner Process Mining Technologie zur Rekonstruktion und Analyse von Unternehmensprozessen. Interessierte Besucher und Vertreter aller Branchen erfahren dort, wie das revolutionäre Verfahren ungeahnte Transparenz in wichtigen Geschäftsprozessen schafft und dabei fast so einfach wie „googeln“ ist. Das volle Potenzial der Technologie in Verbindung mit SAP S/4HANA erklärt Geschäftsführer Bastian Nominacher in dem Vortrag „Celonis Process Mining für SAP S/4HANA: Volle Prozesstransparenz ab dem ersten Tag“ auf der SAP-Hauptbühne am 20. März 2015 um 11 Uhr. Bereits zum zweiten Mal präsentiert Celonis seine führende Process Mining Technologie zur Rekonstruktion und Analyse von Unternehmensprozessen ...
Weiterlesen
BILSTEIN optimiert Einkaufsprozesse mit neuer Cloud-Plattform
Stuttgart, März 2015. Die BILSTEIN SERVICE GmbH ist seit November neues Mitglied der TradeCore Communitiy, in der insgesamt 220.000 registrierte User ein Einkaufsvolumen von 4 Milliarden Euro abbilden. Die BILSTEIN GROUP hat sich seit der Gründung im Jahr 1911 zu einem der weltweit größten Kaltbandproduzenten entwickelt. Für ein Unternehmen dieser Größenordnung ist es wichtig, dass Prozesse standardisiert und effizient ablaufen. Dazu plante das Unternehmen, sämtliche Geschäftsprozesse in einem einheitlichen System für Supplier Relationship Management (SRM) abzubilden. Mit der neuen Cloud-basierten eProcurement-Lösung TradeCore SRM von Onventis ist die BILSTEIN SERVICE GmbH auf künftige Anforderungen optimal vorbereitet. Der Experte für kaltgewalzte Fabrikate ist bekannt für seine gute Produktqualität, die durch detailliert aufeinander abgestimmte Arbeitsschritte erreicht wird. Vor allem der Einkauf der deutschen Standorte der BILSTEIN GROUP ist seit 2007 über das Shared-Service-Center, der BILSTEIN SERVICE GmbH, zentralisiert. Hierdurch werden Synergieeffekte genutzt. Zudem lässt sich so eine größere Transparenz bei der gesellschaftsübergreifenden Leistungserbringung ...

Weiterlesen
Startschuss für die ERP-Marktstudie 2015
Hagen. Die GAIP-Beratung hat mit der Datenerhebung zu ihrer ERP-Marktstudie 2015 begonnen. Erklärtes Ziel ist es möglichst alle kompletten ERP-Systeme für mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Handel und Dienstleistung zu erfassen. Für die Softwareanbieter ist die Aktualisierung von bereits bei der GAIP-Beratung hinterlegten Daten über ihre Softwaresysteme ebenso kostenfrei wie die Aufnahme und Erfassung neuer Systeme oder ERP-Anbieter. Der neuerstellte Kriterienkatalog für die ERP-Softwaresysteme ist darauf ausgerichtet die funktionalen Anforderungen an integrierte Softwaresysteme eng mit den Erfordernissen der Geschäftsprozesse mittelständischer Unternehmen zu verzahnen. Hierbei legt die GAIP besonderen Wert auf die Berücksichtigung voll integrierter Partner-Softwareprodukte sowie die Praxistauglichkeit der definierten Anforderungen für die Auswahl und Einführung von ERP-Systemen und setzt damit die Tradition der herstellerneutralen und unabhängigen Beratung aus Hagen fort. Eine umfassende Übersicht der auf dem deutschsprachigen Markt vertretenen integrierten Software-Systeme wird im Internet unter www.gaip-beratung.de regelmäßig aktualisiert und ist frei verfügbar.
Weiterlesen
Update zu Cloud-Lösung und App beschleunigen Einkaufsprozesse weiter
Stuttgart, 15. Dezember 2014. Ab heute steht das TradeCore 6.3 White Winter Release von TradeCore SRM, der Cloud-Procurement-Plattform von Onventis, zur Verfügung. Mit dem White Winter Release erhalten die Nutzer die neueste Version einer von Analysten ausgezeichneten Lösung, die den kompletten Source-to-Settle Prozess abdeckt. Die Schwerpunkte lagen diesmal auf TradeCore 3rd Party Integration und darauf, wie sich mit angebundenen Applikationen noch tiefer integriert arbeiten lässt. Die User Experience zur schnelleren Abwicklung bekannter Prozesse stand bei der Entwicklung immer im Vordergrund. Mit dem Konzept TradeCore ONEclick werden Bestellprozesse weiter vereinfacht, die Anwendung noch intuitiver und der Schulungsaufwand bei den Kunden drastisch reduziert. Damit ist es zum Beispiel möglich, alle Belege in TradeCore mit nur einem Klick freizugeben, ohne dabei wichtige Informationen zu übersehen. „Eine neue Menüstruktur wurde zusammen mit unseren Kunden und deren Verbesserungsvorschlägen erarbeitet. Besonders wichtig war uns hierbei, unseren Anwendern den Umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. Daher ...

Weiterlesen
Die neue Business-Architektin in Hamburg: die werdewelt business consulting GmbH
Janina Mundus schafft mit der werdewelt business consulting Klarheit in Organisationen und bringt Geschäftsprozesse zum Laufen Janina Mundus – werdewelt business consulting, Hamburg Wenn Unternehmensprozesse nicht zum Ziel führen und die Kosten schneller als der Umsatz steigen, dann ist es Zeit für ein ordentliches Business Reengineering. Zeit für Janina Mundus. Janina Mundus versteht sich als Prozess-„Architektin“ und „Bauleiterin“. „Wie bei einem Bauprojekt analysieren wir zunächst die Ausgangssituation. Darauf satteln wir den Bauplan auf, nämlich die Strategie, mit der das Ziel einer zukunftsfähigen Unternehmensarchitektur erreicht wird. Im dritten Schritt sorgen wir für eine adäquate Umsetzung im Unternehmen“, so die Geschäftsführerin der werdewelt business consulting über ihre Arbeit. Analytischer Sachverstand und kreative Lösungsorientierung – das zeichnet sie aus. Sie überlässt nichts dem Zufall – ganz wie eine Bauleiterin, die erst geht, wenn das Gebäude steht. Deutliche Effizienzsteigerung, Kostenreduktion und wachsende Mitarbeiterzufriedenheit – dafür steht Janina Mundus. Sie schafft Klarheit und Lösungen, wenn ...
Weiterlesen
Ricoh-Studie: Finanzdienstleister sehen den größten Geschäftsvorteil in der digitalen Reife
Kleine Unternehmen sind besonders zuversichtlich Finanzdienstleister aller Größen erkennen die Wichtigkeit der digitalen Reife in Bezug auf den finanziellen Erfolg ihres Unternehmens in allen Sektoren* am ehesten. Diese Erkenntnis stammt aus einer von Coleman Parkes durchgeführten und von Ricoh Europe in Auftrag gegebenen Studie, in der untersucht wurde, wie kleine und große Unternehmen vorgehen, um eine voll digitalisierte, geschäftliche Zukunft zu erreichen. Die Finanzdienstleistungsbranche betrachtet die digitale Reife als Umsatzmotor. 73 Prozent der Befragten erwarten, dass die digitale Reife positive Auswirkungen auf das Geschäftswachstum haben wird. Außerdem sagen 69 Prozent, dass sie die digitale Reife attraktiver für Investoren oder potenzielle Käufer macht, was ein entscheidender Faktor im Fall von Übernahmen und Mergern sein kann. Unter den Finanzdienstleistern sind kleinere Unternehmen im Hinblick auf die digitale Reife am zuversichtlichsten. Denn sie verstehen die Vorteile der digitalen Reife besser: – 79 Prozent sagen, dass ihnen ihre Fähigkeit, Prozesse schnell zu optimieren, einen ...

Weiterlesen
CRM und ERP mit Microsoft Dynamics in einer Welt vereint
Unidienst GmbH sieht den Erfolg einer einheitlichen Lösung in stringenten Geschäftsprozessen und einer Anwendung ohne Medienbrüche UniPRO/CRM+ERP Produktionsmeldung Die gute Nachricht ist, UniPRO/CRM+ERP auf Basis von Microsoft Dynamics CRM erfüllt viele Praxis-Anforderungen, die in anderen ERP-Programmen nicht vorhanden sind, individuell erstellt werden müssen oder hohe Kauf- und Wartungspreise verursachen. Die Schlechte, der Anreiz v.a. für mittelständische Kunden, ein umfassendes ERP-System einzusetzen scheint auf Grund der Komplexität der Implementierung und der Kosten gedämpft, obwohl oft dringender Handlungsbedarf gegeben ist, weil vorhandene Lösungen den heutigen Bedarf an Flexibilität nicht erfüllen können. Warum Microsoft Dynamics CRM hier auf jeden Fall die Nase vorne hat, weiß der Freilassinger Softwareentwickler Unidienst GmbH: Es reicht nicht, die im Betrieb vorhandenen Prozesse umzusetzen, sondern rasches und effizientes Handeln im Interesse des Kunden realisieren. Es gilt, den Informationsfluss vom Außendienstmitarbeiter bis zur Fakturierung zu optimieren, Durchlaufzeiten zu verkürzen, Routinearbeiten an den Computer zu delegieren und das Wissen der ...
Weiterlesen
Vom digitalen Wandel zur digitalen Reife
Ricoh-Studie zeigt Herausforderungen und Chancen für Unternehmen 71 Prozent der Führungskräfte schätzen: vom digitalen Wandel zur digitalen Reife in nur fünf Jahren. Die Mehrheit (71 Prozent) der Führungskräfte geht davon aus, dass ihre Unternehmen den Übergang vom digitalen Wandel zur digitalen Reife in nur fünf Jahren vollziehen können. Dies zeigt eine aktuelle von Ricoh Europe* in Auftrag gegebene und von Coleman Parkes durchgeführte Studie. Digitale Reife wird dabei als Zustand definiert, bei dem ein Unternehmen fortschrittliche Tools einsetzt, um die Leistung zu steigern und ein fortwährendes Engagement für Technologie, technologiebasierte Initiativen und digital verwaltete Prozesse zu zeigen. Nach Angaben der Studie hat das Erreichen der digitalen Reife bei 77 Prozent der Unternehmen in Europa und im Nahen Osten Priorität. Diese Erkenntnisse zeigen einen weit verbreiteten Optimismus, der im starken Widerspruch zu den Angaben von vor einem Jahr steht. Damals hatten 63 Prozent der Führungskräfte den Eindruck, ihre Unternehmen seien vom ...
Weiterlesen
Umfassendes BPM System als Testversion – 30 Tage lang die X4 BPM Suite von SoftProject testen
Die X4 BPM Suite umfasst alle Werkzeuge, um Geschäftsprozesse zu modellieren, technisch umzusetzen, auszuführen und zu überwachen. Grafische Designwerkzeuge erhöhen dabei die Produktivität in der Entwicklung komplexer Geschäftsprozesse. Die Modellierung und Ausführung von langlaufenden, zustandsbehafteten Prozessen erfolgt in BPMN 2.0. Die mit dem X4 BPM Designer erstellten Geschäftsprozesse orchestrieren die vom X4 Enterprise Service Bus bereitgestellten Services. Geschäftsregeln (Business Rules) werden grafisch oder per Regelbeschreibung definiert und von der integrierten Rules Engine ausgeführt. Die automatisierte Prüfung von strukturierten Daten wie EDIFACT-Nachrichten, Rechnungen, Aufträgen oder sonstigen Dokumenten ist problemlos möglich. X4 BPM Suite Testversion – 30 Tage testen Die Testversion umfasst den X4 Enterprise Service Bus, den X4 BPM Server und die grafischen Modellierungswerkzeuge. Für den Download muss lediglich ein Kontaktformular ausgefüllt werden – ein 30-Tage-Lizenzkey wird anschließend per E-Mail zugesendet und der Test kann beginnen. Leichter Einstieg mit dem X4 Experience-Projekt X4 Experience, das Demoprojekt der X4 BPM Suite Testversion, ...
Weiterlesen
Softwaregestütztes Risikomanagement
Unternehmensabläufe sichern und Chancen besser nutzen Arten der Risikopolitik – im Koordinatensystem von Gewinn und Sicherheit. Ab Oktober 2014 ist für die weitverbreitete Portalsoftware Intrexx das Ergänzungsmodul „Risikomanagement“ erhältlich. Das Modul ist für alle Organisationen geeignet, die ein softwaregestütztes Risikomanagement auf- und ausbauen wollen, um ihre unternehmerischen Risiken schnell und umfassend erkennen, bewerten und überwachen zu können. Im September 2015 wird die neue ISO 9001:2015 eingeführt, die neben einem umfassenden prozessorientierten Ansatz für Qualitätsmanagementsysteme auch die systematische Erfassung und Bewertung von Chancen und Risiken im Unternehmen fordert. Das Team von Dr. Heinrich Huber, Geschäftsführer von ipro Consulting Karlsruhe und Intrexx Partner, hat das Modul in Zusammenarbeit mit den Studenten unter Prof. Andreas Heberle und Steffen Kinkel von der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe, Technik und Wirtschaft über einen Zeitraum von drei Monaten entwickelt. „Wir stellen dazu ein ausführliches Handbuch zur Verfügung, das es den Unternehmen möglich macht, ...
Weiterlesen