Ich bin immer wieder fasziniert, wie gut man mit Osteopathie intervenieren kann / Interview mit Birgit Halsband, Osteopathin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft
(Mynewsdesk) Wiesbaden. Birgit Halsband, Osteopathin und Mitglied des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V., betreut die Spielerinnen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft osteopathisch, ebenso wie Leichtathleten bei den Paralympics und Handballerinnen des TuS Metzingen. In einem Interview verrät sie Details über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen bei Olympia in Rio de Janeiro. VOD: Frau Halsband, Sie sind seit September 2015 im medizinischen Team der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft aktiv und waren 2016 dabei, als die Mannschaft in Rio de Janeiro Gold gewann. Welche Rolle hat die Osteopathie an dieser grandiosen sportlichen Leistung gespielt? Birgit Halsband: Wichtig ist vor allem gewesen, dass wir innerhalb des sportlichen und medizinischen Teams einen guten Austausch hatten und so die Belastung optimal dosieren und Verletzungen vorbeugen konnten. Wir hatten in der gesamten Vorbereitung und den Olympischen Spielen keine gravierenden Verletzungen. Zwar traten vereinzelt, vor allem nach hoher Wettkampfintensität, funktionelle muskuläre Probleme auf, aber durch unsere osteopathische Denkweise konnten wir ...
Weiterlesen
Die Nationalelf der Frauen zieht ins „The Monarch Hotel“
Vom 17. bis 23. Oktober werden die DFB-Spielerinnen in Bad Gögging übernachten Anlässlich des ersten Länderspiels gegen Österreich werden die Damen der Deutschen Fußball-Nationalelf die Woche zwischen dem 17. und 23. Oktober in dem niederbayerischen Vier-Sterne-Superior-„The Monarch Hotel“ verbringen. Anpfiff in Regensburg Nach ihrem Olympia-Siegeszug treten die deutschen Frauen am 22. Oktober um 14.15 Uhr in Regensburg zum geschichtsträchtigen ersten Länderspiel gegen die europäischen Nachbarn an. Zuvor sind Fans am 18. Oktober herzlich dazu eingeladen, um 16.30 Uhr beim offenen Training im Sportpark in Neustadt an der Donau zuzusehen, den man vom „The Monarch Hotel“ aus innerhalb von fünf Minuten Fahrweg erreicht. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Nationalelf nach ihrem letzten Aufenthalt im Sommer erneut in unserem Haus zu Gast sein wird“, sagt Michael Lopacki, Area General Manager des „The Monarch Hotel“. Das Haus gilt generell als beliebte Adresse bei Sportlern: Langjährige Partnerschaften mit zahlreichen lokalen Vereinen zeugen ...
Weiterlesen
Nadine Keßler: Profifußballerin startet auch beruflich durch
Duales Bachelor-Studium ist optimal für Leistungssportler (Mynewsdesk) Das Fußball-Gen wurde Nadine Keßler schon in die Wiege gelegt. Bereits früh hat sie die Schuhe geschnürt und ist für ihren Heimatverein in einer Jungenmannschaft aufgelaufen. Mit 16 wechselte sie zu den Damen des 1. FC Saarbrücken und spielte in der 1. Bundesliga. Mit ihrem aktuellen Verein VfL Wolfsburg hat sie in diesem Jahr als erste deutsche Mannschaft der Geschichte das Triple perfekt gemacht und wurde Europameisterin mit der Nationalmannschaft. Trotz dieser Erfolge möchte sie ihre berufliche Laufbahn neben der sportlichen nicht vernachlässigen. In einer fußballbegeisterten Familie war es für Nadine Keßler schon immer klar, dass sie Fußball spielt. „Ich bin einfach damit aufgewachsen und war fast jedes Wochenende auf dem Sportplatz“, so die in Weselberg bei Landstuhl geborene Pfälzerin. Das lag unter anderem auch daran, dass ihre Mutter das dortige Vereinsheim bewirtete. „Und dann war für mich klar, dass ich Fußball spielen ...

Weiterlesen
FFC fairvesta Vorderland: Meisterschaft und Aufstieg!
Der erst im vergangenen Jahr gegründete Frauen-Fußballclub FFC fairvesta Vorderland wird bereits in der ersten Spielzeit Meister der Vorarlbergliga und steigt direkt in die zweite Bundesliga West/Mitte in Österreich auf. Da keine Relegationsspiele absolviert werden mussten, spielt dieses sehr junge Team nun im Herbst schon in Österreichs zweithöchster Frauen-Spielklasse. Die fairvesta Unternehmensgruppe beteiligt sich als Hauptsponsor aktiv an der Zukunft junger Menschen. In Form des FFC fairvesta Vorderland unterstützt die Unternehmensgruppe junge Spielerinnen bei deren sportlicher Freizeitgestaltung, in der Bildung von Teamgeist und sportlichem Ehrgeiz. Der Frauen-Fußballclub wurde erst 2012 gegründet – umso beeindruckender, dass die Teams bereits im ersten Jahr so erfolgreich sind: Die Kampfmannschaft stand in dieser Saison schon einige Runden vor Saisonende als Meister fest. Auch das U17-Team (als Spielgemeinschaft mit Rankweil und Sulz) wurde ebenso überlegen Meister. „Das ist ein Erfolg, der ohne Teamgeist und Leistungsbereitschaft nicht möglich gewesen wäre und ein gutes Beispiel dafür, dass ...

Weiterlesen
Breitenfelder Fußball-Juniorinnen mit prominentem Sponsor in die Rückrunde
Autohaus an der Salzstraße überreicht Fußball-Damen-Team neue Trainingsanzüge Die Mädchenmannschaft (B-Juniorinnen) des Breitenfelder Sportvereins. Die Fußball-B-Juniorinnen des Breitenfelder Sportvereins treten ab sofort mit einem prominenten Sponsor auf: Wie in der Champions League ist Ford mit dabei, wenn es um Turniertitel und Punktspiele auf regionaler Ebene geht. Das Autohaus an der Salzstraße, Ford – Händler- und Servicepartner in Mölln, unterstützt das junge Team jetzt mit einem Satz Trainingsanzügen in den Farben Blau, Schwarz und Weiß. In der noch recht kleinen Damen-Liga Stormarn hat die Mädchen-Fußballmannschaft mit dem Autohaus einen starken Partner für die Rückrunde hinter sich. Ford und Sport – das passt eben zusammen. Für die jungen Fußball-Damen sind die Trainingsanzüge jetzt auch äußeres Zeichen ihres Teamgeistes und Zusammenhalts. Trainer Marcus Jatsch und seine Frau Sylvia als Betreuerin freuen sich über die Zuwendung des Autohauses an der Salzstraße. Engagement wie dieses trage weiter zur Beliebtheit und Bekanntheit des Frauen-Fußballs bei. Im ...
Weiterlesen
fairvesta mitgründet Frauenfußballverein FFC fairvesta Vorderland
Am Mittwoch, den 28. März 2012, wurde im Sulner Löwensaal der erste reine Frauenfußballclub in Vorarlberg gegründet – der „FFC fairvesta Vorderland“. Die Mannschaften rekrutieren sich aus der Frauenabteilung des „FC Renault Malin Sulz“, den fairvesta bereits seit mehreren Jahren partnerschaftlich begleitet. Der neue Verein, der laut Statuten des Vorarlberger Fußballverbandes theoretisch in der untersten Liga beginnen müsste, hofft allerdings auf eine sportliche Entscheidung des Verbandsvorstandes. Diese erscheint möglich, da die Damen-Mannschaften des FC Renault Malin Sulz vollständig in den neuen Verein übergehen und die bestehenden Teams nahezu unverändert bleiben. Der FFC fairvesta Vorderland würde so in der dritthöchsten Spielklasse, der Vorarlberg Liga, verbleiben. „Die Neugründung ist mit dem FC Sulz lange vorher abgesprochen, so dass wir auch weiterhin die effiziente Infrastruktur des FC voll nutzen können“, so Walter Weiss der sich zusammen mit seinem Trainerteam hohe Ziel mit dem FFC fairvesta Vorderland gesteckt hat. Die sportlichen Ziele sind eindeutig: ...

Weiterlesen
Casting für den Fußballerinnenkalender mit Peyman Amin So schön kann Frauenfußball sein!
Casting für den Fußballerinnenkalender mit Peyman Amin So schön kann Frauenfußball sein! (ddp direct) Am Donnerstag, 23.06.2011 fand im Frankfurter Volksbank-Stadion das offizielle Casting für den ersten deutschen Fußballerinnenkalender statt. Zusammen mit Peyman Amin suchte die Jury, zu welcher außerdem Projektleiterin Esther Jonitz und der Fotograf Patrick Horn gehören, 12 Fußballspielerinnen für den Fußballerinnenkalender 2012. Die diesjährige FIFA-Frauen-WM in Deutschland sei ein guter Zeitpunkt, junge Frauen für den Fußballsport zu begeistern und diesem ein weiblicheres Image zu verleihen, so Esther Jonitz. Für den Fußballerinnenkalender suchte die Jury nicht nur attraktive Fußballerinnen sondern vielmehr Typen mit Ausstrahlung, die dem Frauenfußball ein weiblicheres und positiveres Image geben können. „Fußball ist nicht nur Männersport und es ist kein Widerspruch, Fußball spielen zu können und trotzdem hübsch und vor allem Frau zu sein“ erklärt der Fotograf Patrick Horn, der die Spielerinnen für den Kalender fotografieren wird. Der Fußballerinnenkalender entkräftige von Vorurteilen einer „Mannsweibersportart“ und ...

Weiterlesen
Das buecher.de-Special zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011
Mit einer großen Themenwelt zur Fußball-Weltmeisterschaft 2011 der Frauen feuert buecher.de unsere Nationalmannschaft an Passend zur diesjährigen Frauenfußballweltmeisterschaft eröffnet buecher.de eine große Themenwelt rund um das neue Sommermärchen, vom interaktiven Spiel über Bücher, Computer-Games bis hin zum eigenen Fan-Bier. Der Auftakt ist gelungen und die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ist gut in die Mission Titelverteidigung gestartet. Ganz nebenbei erreichte das offizielle Eröffnungsspiel einen Zuschauerrekord und so sollte es spätestens jetzt jedem klar sein – Frauenfußball ist definitiv angesagt. Während die Spielerinnen von Silvia Neid auf dem Feld ihrem dritten Titelgewinn in Folge entgegen sprinten, kann man im buecher.de-Frauenfußball-WM Special interaktiv mitwirken und sich passend zur WM ausstatten. Trainieren, Einkleiden und Abräumen Nach dem Motto „Übung macht dem Meister“ kann man im buecher.de Frauen-WM-Spiel die Kickerinnen einkleiden und sie dann zwei Minuten lang mithilfe von Ball-Jonglieren und Torschusstraining auf den Wettkampf vorbereiten. Denen, die das am besten machen, winken unter anderem 10000 webmiles ...

Weiterlesen
Deutschland Smiley Kissen zur Frauen-Fußball-WM – Moodrush.de erweitert Produktpalette
Zeitgleich zur Fußball WM der Frauen bietet moodrush.de ein Stimmungskissen in Deutschland-Optik an und lässt somit die Fußball-Herzen höher schlagen. German George – Deutschland Fußball Smiley Plüsch Kissen – moodrush.de Essen, den 28.06.2011 – moodrush.de, der Online-Shop für „Moody Smiley Kissen“, hat ein neues Produkt namens „German George“ auf http://www.moodrush.de eingeführt. „Passend zur Frauenfußball-WM lächelt das neue Smiley Kissen in den Farben schwarz-rot-gold und sorgt für die nötige Fußballstimmung auf dem Sofa. Ideal für die witzige Kissenschlacht nach dem Spiel“, erklärt Kai Tschirner, Geschäftsführer von moodrush.de. Bereits vor dem Start der Frauen Fußball-Weltmeisterschaft war die Nachfrage nach dem Deutschland-Kissen als Plüsch Smiley groß. „Kurz nach Bekanntgabe des neuen Kissens an unsere Stammkunden mussten wir weitere Exemplare nachproduzieren. Bisher wurden über 200 Deutschland Fußball Kissen verkauft und sind ideal als Geschenke für Freundin oder einfach als Geschenkidee zu besonderen Anlässen“, freut sich Tschirner. Es soll aber nicht nur beim Deutschland-Kissen bleiben, ...
Weiterlesen
Deutschland wird Fußball-Weltmeister 2011
Umfrage auf fussballwm2011.info sieht DFB-Frauen vorne Am 26. Juni 2011 beginnt die Frauen-Fußball-WM 2011 in Deutschland. Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft ist Titelverteidigerin und Favoritin auf den Endspielsieg am 17. Juli in Frankfurt. Die Favoritenrolle schreiben dem Team von Trainerin Silvia Neid auch über 1.100 User der Webseite www.fussballwm2011.info zu. Auf dem Portal läuft aktuell ein Voting, bei dem die Teilnehmer abstimmen können, wer Fußball-Weltmeister 2011 wird. Das Zwischenergebnis des Votings zeigt eine überwältigend deutliche Tendenz. Fast 92 Prozent der User von www.fussballwm2011.info sehen im DFB-Team den zukünftigen Titelträger. Anderen Mannschaften wird kaum eine Chance eingeräumt. Nach Ansicht der Teilnehmer haben Brasilien (knapp 3,9 Prozent), Schweden (1,2 Prozent), die USA (etwas über ein Prozent) und Frankreich (fast 0,6 Prozent) Außenseiterchancen. Eins der anderen Teams sehen weniger als 1,4 Prozent vorne. Das Resultat zeigt, dass die deutschen Fans fest an eine Titelverteidigung und damit den dritten WM-Sieg der Frauen-Fußball-Mannschaft glauben. Unterstützt wird dies ...
Weiterlesen
Frauen-WM 2011: Augen auf beim Public Viewing
Frauen-WM 2011: Augen auf beim Public Viewing Tipps von assona zum Schutz von Handy, Kamera & Co Berlin, 16. Juni 2011. Fünf Jahre nach dem Sommermärchen 2006 freuen wir uns auf die nächste Fußball-WM in Deutschland. Diesmal sind es die Frauen, die sich ihren Gegnerinnen aus aller Welt stellen – und das mit dem großen Ziel, das dritte Mal in Folge den Titel zu holen. Die Chancen stehen gut, denn unsere Nationalspielerinnen sind in Topform. Wer keine der heißbegehrten Karten zum Eröffnungsspiel im Berliner Olympiastadion ergattern konnte, muss nicht den Kopf in den Sand stecken. Beim Public Viewing lassen sich nicht nur das Spiel Deutschland gegen Kanada, sondern auch alle weiteren Partien wunderbar verfolgen. Immer ein Auge auf die digitalen Begleiter Gemeinsam mit anderen Fans vor Großleinwänden mitzufiebern, bringt eine Menge Spaß. Doch das Bad in der Menge birgt auch Gefahren, vor allem für die digitalen Begleiter wie Handy, Kamera ...
Weiterlesen