Junger Forschergeist – mit großen Ideen
341 Erfindungen aus 19 Ländern erreichten die Jury des internationalen Nachwuchserfinder-Wettbewerbs „ideas4ears“. Die neun Gewinnerkinder wurden gestern, am Mittwoch, den 12. Juni 2019, in die Firmenzentrale von MED-EL nach Innsbruck eingeladen Die deutschen Gewinnerkinder Eva-Maria und Sophie mit ihrer Laserbett-Erfindung (Bildquelle: © MED-EL) Starnberg, 13. Juni 2019 (ah): Dass Erfindungsreichtum, Kreativität und gute Ideen keine Frage des Alters sind, zeigte einmal mehr der diesjährige internationale Nachwuchserfinder-Wettbewerb „ideas4ears“ von MED-EL, dem führenden Hersteller von implantierbaren Hörlösungen. Insgesamt 341 „ideas4ears“ (Ideen für die Ohren), die das Leben von Menschen mit Hörverlust erleichtern sollen, haben Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren aus 19 Ländern eingereicht. Die neun kreativsten Köpfe mit den besten Ideen besuchten am 12. und 13. Juni 2019 die Firmenzentrale von MED-EL in Innsbruck, wo sie nicht nur die Forschung und Produktion von Hörimplantaten hautnah erleben konnten, sondern mit MED-EL Chefentwickler und Mitglied der „ideas4ears“- Fachjury, Geoffrey ...
Weiterlesen
Neu im Familotel Borchard“s Rookhus: Jeden Dienstag geht“s auf Spurensuche in Happys ForscherWäldchen
Alle kleinen und großen Forscher aufgepasst! Das Familienhotel Borchard“s Rookhus lädt seine Gäste jeden Dienstag zur Familienwanderung mit Schatzsuche in Happys ForscherWäldchen ein! Logo Familotel Borchard’s Rookhus Das Familienhotel Borchard“s Rookhus ist mit seinen vielen verschiedenen Freizeitangeboten das perfekte Urlaubsdomizil für die ganze Familie. Während sich die Eltern auch mal Zeit für sich genehmigen können, wird den Kindern garantiert nicht langweilig. Ob Zirkuszelt, Abenteuerfloß, Schwimmbad, Indianer- und Piratenspielplatz oder der hauseigene Streichelzoo – Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken. Für die besonders wissbegierigen Kinder steht nun ein neuer spannender Programmpunkt auf dem Plan: In Happys ForscherWäldchen kann sich der Nachwuchs auf dem Gebiet der Archäologie ausprobieren. +++ Jeden Dienstag geht“s auf Spurensuche +++ Jeden Dienstagvormittag sind die Gäste des Familotels eingeladen, sich der Familienwanderung inklusive Schatzsuche über die prähistorischen Hügelgräber im Müritz-Nationalpark unentgeltlich anzuschließen. In Happys ForscherWäldchen gibt es allerhand zu entdecken, was genauestens unter die Lupe genommen ...
Weiterlesen
Hölzel Diagonstika ist Aussteller des 47. Jährlichen Treffens der Deutschen Gesellschaft für Immunologie in Erlangen
Am Stand 58 freut sich das Team von Hölzel Diagnostika mit einigen Überraschungen auf Ihren Besuch Für alle Krebsforscher bietet Hölzel Diagnostika das richtige Produkt Das Treffen der deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) findet in diesem Jahr vom 12.09. bis zum 15.09. in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen statt. Hölzel Diagnostika (Stand 58), einer der führenden Distributoren innovativer Forschungsreagenzien und Life-Science Produkte für den deutschsprachigen Raum, wird natürlich auch während dieser Veranstaltung als Aussteller vor Ort sein, um die Immunologinnen und Immunologen über die neusten Produkte und Trends der etablierten Hersteller zu informieren. An vier Tagen haben die Forscher Zeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus ihrem Gebiet auszutauschen. 12 Hauptsymposien, 25 Workshops, 4 Satellitensymposien (Exploring the human immune system; News and views of tumor immunology – from basics to the clinical application; Challenges in infection medicine; Innate and adaptive immunity in allergy) und 3 Plenarsitzungen können besucht werden, ermöglichen fruchtbare ...
Weiterlesen
Warum Goji Beeren aus Tibet so gesund sind
Energie und Gesundheit, Stärkung des Blutes, der Nieren und der Leber, Jugendlichkeit, einen klaren Geist, gutes Sehen, gesteigerte sexuelle Kraft und Fruchtbarkeit – das sind nur einige der Wirkungen, die der Original Tibet Goji Beere traditionell zugeschrieben werden. Die moderne Forschung konnte an diesem reichhaltigen Schatz für die Gesundheit nicht vorbeigehen. Über 2.700 wissenschaftliche Studien gibt es inzwischen, die die überlieferten Wirkungen untermauern und etliche weitere Anwendungsmöglichkeiten hinzugefügt haben. Lycium barbarum – so der lateinische Name der Goji Pflanze – wächst wild in Tibet oder als Zierstrauch angepflanzt fast überall in der Welt. Ihr großes gesundheitliches Potenzial blieb jedoch meist unentdeckt. Es ist dem chinesischen Kräuterheilkundigen, Forscher und Herrscher Chen Nung (ca. 2.600 v. Chr.) zu verdanken, dass ihr Wert überhaupt erkann wurde. Seine Aufzeichnungen wurden später in dem Buch "Materia Medica des Göttlichen Landwirts" zusammengefasst. Dort heißt es: "Die Tibet Goji Beere nährt und stärkt die Lebenskraft des Körpers, ...

Weiterlesen
Hautpflege bei Schuppenflechte
Mehr als ein bisschen Feuchtigkeit PSOaktuell März 2016 Mit seiner Lebensweise hat der Mensch auch die Oberfläche seiner Haut verändert: Wo früher ein basisches Milieu herrschte, ist der Säureschutzmantel heute ein ganz anderer. Die Haut ist ein Ausscheidungsorgan wie Nieren, Lunge oder Darm, und so landet auf ihr das, dessen der Körper sich zu entledigen versucht. Schweiß und Talg übernehmen den Transport. Der Mensch wäscht die Substanzen ab, Mikroorganismen zersetzen die klitzekleinen Reste zusätzlich. In der Patientenzeitschrift PSOaktuell wird erklärt, warum der pH-Wert der Haut so wichtig ist und worauf Menschen mit Schuppenflechte dabei achten sollten. Zu Wort kommen Heilpraktiker ebenso wie Hautärzte. Die Experten erläutern zudem, was Betroffene über Syndets und Seife oder über basische Pflegeprodukte wissen sollten. Neun ganz praktische Tipps sollen Psoriasis-Erkrankten und ihrer Haut helfen, im Gleichgewicht zu bleiben und sie zum Ausprobieren ermuntern. Außerdem finden Leser im Heft Informationen darüber, • wie Forscher ein altes ...
Weiterlesen
Teilnehmerzahl nahezu verdreifacht – 460 Kinder beim 2. Tüftler- und Forscherinnentag Baden-Württemberg
Tüftler- und Forscherinnentag bei Friess & Merkle in Stuttgart. (Bildquelle: element-i-Bildungsstiftung) 460 Kinder aus 37 Stuttgarter und Karlsruher Kitas sowie einer Grundschule haben beim 2. Tüftler- und Forscherinnentag am 12. November 22 Betriebe und Berufsschulen besucht. Die element-i-Bildungsstiftung hatte die Veranstaltung im Rahmen des Projekts element-i macht MINT im vergangenen Jahr ins Leben gerufen, um Kinder schon früh für naturwissenschaftlich-technische Themen zu begeistern. „Die positive Resonanz nach der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr hat uns in diesem Jahr ermöglicht, noch mehr Betriebe und Unternehmen für den Tüftler- und Forscherinnentag zu gewinnen“, berichtet Projektleiterin Meike Betz von der element-i-Bildungsstiftung. Erstmals sind auch zwei Unternehmen aus Karlsruhe – EnBW und Kraus & Naimer – mit dabei. „Die teilnehmenden Firmen sind durchweg begeistert von der Möglichkeit, schon früh Kontakt zum Nachwuchs aufzubauen und Kinder durch Einblicke in die Praxis für MINT-Berufe zu sensibilisieren.“ „Theremin“ und „Zitronenbatterie“ bauen Die Unternehmen haben sich spannende Aktionen für ...
Weiterlesen
Jojobaöl: Pflege für die Haut bei Psoriasis mit wissenschaftlichem Urteil
PSOaktuell Juni 2015 Wer an Schuppenflechte leidet, hat in seinem Bad in der Regel auch ein gut gefülltes Regal mit verschiedenen Pflegeprodukten: Die Haut sehnt sich nach jeder Extraportion Feuchtigkeit und Fett. Manchmal versagen jedoch auch die teuersten Produkte, die gestern noch geholfen haben, auf einmal ihren Dienst. Bald steht eine breite Auswahl angefangener Tiegel und Tuben im Bad. Die Experten der Patientenzeitschrift PSOaktuell erklären in der aktuellen Ausgabe, warum sich da der Gang in einen Naturkostladen oder ins Reformhaus lohnen kann: Jojobaöl beispielsweise eignet sich zur Pflege, weil es rasch einzieht und sich mit dem natürlichen Hauttalg mischt. Der leichte Film, der dann zu bemerken ist, lässt Luft durch, schützt aber gleichzeitig vor dem Austrocknen. Dem Jojobaöl werden zudem entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. An der Ben-Gurion Universität in Israel wurde Jojobaöl bei Menschen mit Schuppenflechte getestet. Die Forscher bescheinigten ihm, dass die Psoriasis-Stellen schneller abheilten als ohne eine Begleitbehandlung. In ...
Weiterlesen
Neue Medikamente machen Salben bei Psoriasis nicht überflüssig
Neue Medikamente machen Salben bei Psoriasis nicht überflüssig PSOaktuell Heft Dezember 2013 Neue Medikamente gegen die Schuppenflechte – das waren in den vergangenen Jahren fast ausschließlich Biologika. Das Spektrum der äußerlichen Therapie wurde zuletzt vor zwei Jahrzehnten mit künstlichen Abwandlungen von Vitamin D3 erweitert. Vielen Betroffenen erscheint diese Form der Behandlung als mühsam und zeitaufwändig. Ihr Erfolg ist auf die ins Auge fallenden Krankheitszeichen begrenzt. Forscher gehen davon aus, dass eine äußerliche Therapie bei einem Drittel der Menschen mit Psoriasis nicht genügt. Wer seine Psoriasis jedoch mit einer Salbe oder Creme behandeln möchte oder keine schwere Form der Erkrankung hat, bekommt vom Hautarzt seit Jahren die gleichen Präparate, viele inzwischen als Generikum. Ein ganz praktischer Vorteil: Der Patient muss keine zusätzlichen Arztbesuche für Laborkontrollen oder Bestrahlungen einplanen. Und: Unerwünschte Effekte bleiben auf die Haut begrenzt – es sei denn, grobe Therapiefehler führen zur Aufnahme erhöhter Wirkstoffmengen in den Körper. In ...
Weiterlesen
Schuppenflechte lindern mit Placebos
Schuppenflechte lindern mit Placebos PSOaktuell Heft September 2013 Wundersame Ergebnisse häufen sich: Bei manchem Patienten bessern sich Beschwerden, obwohl im verschriebenen Medikament kaum oder kein Wirkstoff enthalten ist. Das funktioniert auch bei der Behandlung der Schuppenflechte. Forscher an der Universität in Rochester haben bemerkt, dass die Wirkung von Kortisonsalben auch dann anhält, wenn nur noch ein Viertel der üblichen Dosis enthalten ist. Bei einem Versuch von Essener Wissenschaftlern erhielten Probanden zunächst eine parfümierte Erdbeermilch zusammen mit Ciclosporin, das die Immunabwehr unterdrückt. Später tauschte man das Ciclosporin gegen ein Placebo aus. Doch durch Geschmack und Aussehen der Phantasiemilch war das Gehirn auf eine verminderte Immunaktivität getrimmt. Die Zahl der Immun-Botenstoffe und Immun-Zellen blieb weiterhin niedrig. Die „Behandlung“ mit Placebos ist aber auch umstritten – sowohl wegen der (Nicht-)Wirkung als auch aus ethischen Gesichtspunkten. Die einen sehen die Schein-Therapie als Betrug am Patienten. Andere nehmen die Schummelei gelassen: Wer heilt, hat recht. ...
Weiterlesen
Millennium-Technologiepreis 2014 der Technology Academy Finland
Deutlich mehr Nominierungen als 2012 – vor allem im Bereich Biowissenschaften Dr. Juha Ylä-Jääski, President and CEO der Technology Academy Finland HELSINKI (30.8.2013) – Das Nominierungsverfahren für den 6. Millennium-Technologiepreis 2014 wurde Ende Juli abgeschlossen: Mit 45 Kandidaten wurden für den renommierten Preis fast 20 Prozent mehr Nominierungen eingereicht als je zuvor. Im Bereich der Biowissenschaften hat sich die Anzahl sogar verdoppelt, nachdem 2012 der Preis dem Stammzellen-Pionier Dr. Shinya Yamanaka verliehen wurde. Für den mit einer Million Euro dotierten Millennium-Technologiepreis können alle Arten von technologischen und wissenschaftlichen Innovationen nominiert werden. Nur militärische Innovationen sind ausgeschlossen. 2012 teilten sich die Bereiche IT und Biotechnologie den Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird: Die Gewinner waren Linus Torvalds, der für seine Verdienste um die Entwicklung des Open Source-Betriebssystems Linux gewürdigt wurde, und Dr. Shinya Yamanaka für seine Arbeit in der Stammzellenforschung ohne Verwendung embryonaler Stammzellen. Dr. Yamanaka gewann später für diese ...
Weiterlesen
Mit der ehrwürdigen Royal Geographical Society auf Silversea Expeditionskreuzfahrt
Wissenschaftliches Material aus der Sammlung der Königlichen Gesellschaft exklusiv für Silversea-Gäste An Bord der \“Silver Galapagos\“ kann man die faszinierende Fauna des Galapagos-Archipels entdecken. Die ehrwürdige, fast 200 Jahre alte Royal Geographical Society in London unterstützt ab sofort die Silversea Expeditionskreuzfahrten. Auf ausgewählten Abfahrten stellt die Königliche Geographische Gesellschaft den Silversea-Gästen an Bord der „Silver Explorer“ und ab Ende September 2013 der „Silver Galapagos“ hochwertiges, wissenschaftliches Material aus ihren Archiven zur Verfügung. Mit Hilfe dieser teils einzigartigen Dokumente und dank der wissenschaftlichen Lektoren auf den Schiffen können sich die Expeditionsteilnehmer besonders intensiv mit den jeweiligen Fahrtgebieten beschäftigen und zusätzliche Informationen – beispielsweise zur Erschließung ehemals unbekannter Regionen oder zu abenteuerlichen Expeditionen – erhalten. Die umfangreiche Sammlung der Royal Geographical Society umfasst mehr als zwei Millionen Objekte. Hierzu zählen allein über eine Million Landkarten, 500.000 Fotografien sowie 250.000 Bücher, Fachpublikationen und Manuskripte sowie einige Artefakte. Die ältesten Objekte der Sammlung stammen ...
Weiterlesen
Mehr Wissen über den störenden Juckreiz
Mehr Wissen über den störenden Juckreiz PSOaktuell Heft März 2013 Jahre und Jahrzehnte wurden Menschen mit Psoriasis beim Arzt milde belächelt, wenn sie von ihrem Juckreiz berichteten. Lehrbuchwissen war: Die Schuppenflechte juckt nicht – im Gegensatz zur Neurodermitis. Inzwischen wissen Forscher mehr. Sie haben die Ergebnisse ihrer Arbeit weitergetragen, und so wird das nervige Problem der Betroffenen ernster genommen. Eigene Juckreiz-Sprechstunden in Universitätskliniken zeugen davon. Viele Psoriatiker finden den quälenden Juckreiz und das zwanghafte Kratzen schlimmer als die Hautkrankheit selber. Die Patienten sind wegen der gestörten Nachtruhe im Alltag übermüdet und unkonzentriert. Sie isolieren sich oft von ihrer Umwelt, bekommen Probleme in der Partnerschaft. Die Verzweiflung über den ständigen Juckreiz kann manche bis zum Selbstmord treiben – männliche Jugendliche sind doppelt so stark gefährdet wie weibliche. In der neuen Ausgabe der Patientenfachzeitschrift „PSOaktuell“ (01/2013) erhalten Betroffene Tipps für den Umgang mit dem Juckreiz im Alltag. Zudem wird erklärt, wie dem ...
Weiterlesen
Familienurlaub in Deutschland für kleine Forscher
Urlaub mit der Familie – in Deutschland gibt es sehr viele Angebote (NL/9819161449) Ein Familienurlaub in Deutschland muss nicht langweilig sein, ganz im Gegenteil. Dies zeigt das Angebot von Spar mit! Reisen, das die Gäste in das „Universum“ in Bremen führt, wo sowohl die kleinen als auch die großen Forscher jede Menge Wissen erhalten können. Kinder haben heute sehr viele Fragen, die die Eltern manchmal gar nicht so genau beantworten können. Oft geht es dabei nicht um alltägliche Fragen, viele Kinder sind heute sehr pfiffig und wollen schon früh wissen, woher eigentlich die Menschen kommen, oder auch wie groß das Weltall eigentlich ist. Dies sind schon recht komplizierte Fragen, mit denen sich Eltern so manches Mal konfrontiert sehen. Es ist nicht immer einfach, darauf eine gute Antwort zu finden. Wer solch kleine Forscher und Mini-Wissenschaftler zu Hause hat, kann eine ganz besondere Möglichkeit nutzen, um einen Familienurlaub zu kombinieren mit ...
Weiterlesen
Forscherwerkstatt und Kugelspielmeister im Mitmach-Museum Experiminta
Samstag Lichterkette aus Leuchtdioden, Sonntag Physik statt Hexerei – bei Experiminta rollen die Kugeln bergauf Kugelspiel in der EXPERIMINTA – am Wochenende am großen Gerät Chemische und physikalische Phänomene spielerisch erkunden und nach Herzenslust experimentieren, das können Familien mit Kindern ab 5 Jahren in einer Forscherwerkstatt am Samstag, dem 1. Dezember 2012, von 13 bis 18 Uhr im Frankfurter Science Center Experiminta. Die Forscherwerkstatt ist ein Angebot der Chemieverbände Hessen, die Teilnahme ist kostenlos; es fällt nur der übliche Experiminta-Eintritt von 21 Euro für die Familienkarte an. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Lichterkette aus Leuchtdioden und der Betrieb einer elektrischen Zahnbürste mit Brennstoffzellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; weitere Informationen unter www.experiminta.de/aktuell. Am Sonntag, dem 2. Dezember heißt es dann ab 12 Uhr: „Physik oder Hexerei?“ Bei Experiminta rollen nämlich die Kugeln bergauf. Wie das geht, zeigt Wolfgang Weiland, der Wiederentdecker und virtuose Beherrscher des historischen „Original Allgäuer ...
Weiterlesen
MSC Software unterstützt Forscher und Wissenschaftler mit neuem Programm
MSC Software ruft Research Assist Program ins Leben, um Forscher und Wissenschaftler bei neuen Innovationen zu unterstützen MSC Software Corporation, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, präsentierte heute sein neues „Research Assist Program“. Mit diesem Programm sollen weltweit Forscher und Wissenschaftler unterstützt werden, die an besonders innovativen Projekten arbeiten. MSC stellt den Wissenschaftlern kostenlose Lizenzen zur Verfügung und möchte so deren Forschungs- und Entwicklungsinitiativen fördern. Interessierte Forscher und Wissenschaftler können sich hier für das Research Assist Program bewerben: www.mscsoftware.com/contents/Research-Assist-Program. Das Programm soll es qualifizierten Forschern und Wissenschaftlern ermöglichen, die Lösungen von MSC kostenfrei zur Weiterentwicklung ihrer wissenschaftlichen Forschung einzusetzen. In enger Partnerschaft mit MSC können diese Forscher so den Erfolg ihrer Arbeit sicherstellen und durch die Anwendung von Computermodellierung und Analysen bei Ihren Projekten das maximale Potenzial ausschöpfen. Viele Forscher arbeiten bereits mit der Simulationstechnologie von MSC, beispielsweise um Faserverbundwerkstoffe zu untersuchen oder um Crashsimulationen durchzuführen. „Die für nichtlineare Simulationen geeignete ...
Weiterlesen