E.DIS investiert neun Millionen Euro für die Energiewende
Der Netzbetreiber nimmt neuen Netzverknüpfungspunkt bei Stralsund für Strom aus Erneuerbaren Energien in Betrieb. Infos zum Netzausbau unter www.e-dis.de. Demmin. Mecklenburg-Vorpommern spielt für das Gelingen der Energiewende eine wichtige Rolle. In der Küstenregion und im vorpommerschen Hinterland werden große Mengen an grünem Strom produziert. E.DIS als zuständiger Netzbetreiber leistet einen wichtigen Beitrag, dass der Strom aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen an wind- und sonnenreichen Tagen abtransportiert werden kann. E.DIS hat in den vergangenen vier Jahren den Netzverknüpfungspunkt in der Ortslage Lüdershagen bei Stralsund komplett erneuert sowie signifikant erweitert und hierfür neun Millionen Euro investiert. Dieses Projekt für den Netzausbau und die Netzstabilität wurde jetzt abgeschlossen. E.DIS sorgt damit als verlässlicher Partner weiterhin für eine hohe Versorgungssicherheit in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen zu Projekten für die Energiewende unter www.e-dis.de Den Netzverknüpfungspunkt von E.DIS bei Stralsund gibt es bereits seit 39 Jahren. Mit ihm verknüpft der Netzbetreiber das Stromnetz von E.DIS (110 Kilovolt) mit ...
Weiterlesen
Ministerpräsident Daniel Günther besucht HanseWerk-Gruppe
Energieunternehmen kündigt deutliche Ausweitung des Investitionsbudgets an: 600 Millionen für Netzausbau, Energiewende und Digitalisierung Matthias Boxberger (li.), Ministerpräsident Daniel Günther (2.v.li.) und Dr. Joachim Kabs (2.v.re.) Die HanseWerk-Gruppe wird ihr Investitionsbudget für Netzausbau und Energiewendeprojekte um 100 Millionen Euro auf 600 Millionen bis 2022 ausweiten sowie über 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Technik, Digitalisierung und lokale Energielösungen für mehr Klimaschutz einstellen. Dies kündigte das Unternehmen anlässlich des Besuchs von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther in der Netzleitstelle der HanseWerk-Tochter Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in Rendsburg an. „Mit der Digitalisierung stehen alle Versorger im Energiebereich vor riesigen Herausforderungen. HanseWerk ist ein wichtiger Akteur bei der Umsetzung der Energiewende bei uns im Land. Daher freue ich mich sehr über diese Investitionsoffensive. Sie sorgt für neue Arbeitsplätze und für noch mehr Versorgungssicherheit in Schleswig-Holstein“, sagte Ministerpräsident Daniel Günther. „Die HanseWerk-Gruppe wird bis 2022 rund 600 Millionen Euro in Netzausbau, Digitalisierung ...
Weiterlesen
Bayern Kapitalanlage kaufe Biomasse 10 % Rendite
Sie suchen eine interessante Kapitalanlage, mit einem Rundrum-Service Paket, wo Sie sich nicht „kümmern“ müssen? Wie wäre es mit diesem Investment? https://www.efg-immo.com/portal/objekt.14691.de.html Kapitalanlage in Deutschland Neustadt an der Donau: Kauf Biomasse Kraftwerk am Netz, zu verkaufen. Rendite ca. 10 % nach Kosten vor Kapitaldienst und Steuern. Gesamtanschlussleistung: 2.400 kW. Nennwärmeleistung Biomassekessel: 800 kW. Leistung Heizölkessel (Reservelast): 1.600 kW. Kesselhersteller: URBAS. Jährliche Betriebsbereitschaftszeit: 8.000 h/a. Abnahmeverträge Laufzeit bis 2025 plus Option 5 Jahre. Verlängerung bis 2031 in Verhandlung. Zusätzliche Ausbaukapazitäten vorhanden! Kaufpreis: 890.547 Euro https://www.efg-immo.com/portal/objekt.14691.de.html Weitere Informationen: EfG Existenzmakler https://www.efg-immo.com/ausland/html/kontakt.php CH-6300 Zug, Baarerstrasse 137, Tel.0041 41 500 42 52 info@efg-immo.ch
Weiterlesen
Heizung der Zukunft – 0,4 mm dünn, digital & aus Carbon
E-NERGY CARBON: Heizfolie für Decke, Wand und Boden Gestalten Sie Ihren Wohnraum selbst. Unsere Heizfolien schaffen Raum ohne Platz zu vergeuden. Erfolgreiche Produkte müssen heute vielseitig, flexibel und am besten digital sein. Das gilt auch für Produkte im Bauwesen. Mit der E-NERGY CARBON Heizfolie präsentiert mfh systems eine Systemlösung, die genau diese Anforderungen erfüllt. Die Einsatzmöglichkeiten der neuartigen CARBON Heizfolie erstrecken sich vom Bautenschutz als Mauerentfeuchtung über die Erhöhung des Komforts als Temperierung in Bad und Dusche bis hin zum Einsatz als vollwertige Heizung in Sanierungen von einzelnen Räumen oder sogar im Neubau von Niedrigenergiehäusern. E-NERGY Solutions – die neue Flächenheizung Basis der Systemtechnik ist die 0,4 mm starke CARBON-Folie, die mit 36 V Schutzkleinspannung betrieben wird. Die Wärmeverteilung erfolgt unmittelbar vollflächig und gewährleistet eine schnelle Aufheizung und dadurch einen effizienten Betrieb. Grundsätzlich stehen mit E-NERGY CARBON FLEECE und CARBON PET zwei Produktvarianten zur Verfügung. Neue Möglichkeiten für Ihre Räume ...
Weiterlesen
meteocontrol: Solarstromprognosen für PV-Markt in Griechenland und Zypern
Exklusive Vertriebspartnerschaft zwischen meteocontrol und Synergia Kooperation von meteocontrol GmbH mit Synergia S.A.: Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern (Bildquelle: Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com) Augsburg / Athen, 3. Juli 2019 – Die meteocontrol GmbH, führender Anbieter von unabhängigen Monitoring- und Regelungssystemen, hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit dem griechischen Unternehmen Synergia Technical & Consulting S.A. geschlossen: Der PV-Dienstleister für technische Betriebsführung und Beratung wird ab sofort den Vertrieb der meteocontrol-Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern übernehmen und abwickeln. meteocontrol verfügt über eines der weltweit größten Messnetze mit Echtzeit-Monitoringdaten von über 45.000 PV-Anlagen und fortschrittliche Prognosemodelle auf Basis maschineller Lernmethoden. „Zuverlässige Solarstromprognosen sind für Betreiber von PV-Anlagen Voraussetzung, um mit optimalen Energieangeboten wettbewerbsfähig zu sein. Die Höhe ihrer Gewinne aber auch der Verluste hängt letztlich davon ab“, erklärt Nikos Konstantinias, Präsident und Geschäftsführer der Synergia Technical & Consulting S.A. „Durch die Kombination mit den Echtzeitdaten aller am Markt beteiligten Solaranlagen gehören die Solarstromprognosen ...
Weiterlesen
Projekt ZO.RRO baut CO2-freie Energieversorgung auf
In dem großen Verbundprojekt ZO.RRO, das soeben gestartet ist, erforscht die Technische Universität Ilmenau als Konsortialführer mit sechs Partnern am Beispiel von Thüringen, wie die Energieversorgung CO2-frei gestaltet werden kann. Die Wissenschaftl Prof. Dr. Wesselak, Prof. Dr. Westermann, Ministerin Siegesmund, Ministerpräsident Ramelow, J. Liebe Um im Forschungsprojekt ZO.RRO („Zero Carbon Cross Energy System“) das ambitionierte Ziel CO2-freie Energieversorgung zu erreichen, betrachten die Wissenschaftler die Strom-, Wärme- und Gasnetze und den Mobilitätssektor gemeinsam – Fachleute sprechen von Sektorenkopplung. Bisherige Vorhaben, den Ausstoß von Kohlendioxid im Stromsektor zu reduzieren, konzentrierten sich vorrangig auf die Bereitstellung von Energie, die Wechselwirkungen mit den Systemdienstleistungen blieben weitgehend unberücksichtigt. Unter Systemdienstleistungen, die zwingend notwendig sind, um eine sichere und zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten, verstehen Experten jene für die Funktionstüchtigkeit notwendigen Dienste in der Elektrizitätsversorgung, die Netzbetreiber neben der Übertragung und Verteilung elektrischer Energie zusätzlich erbringen. Die Industrie stößt dabei in ihrem laufenden Produktionsbetrieb sozusagen indirekt Kohlendioxid ...
Weiterlesen
CATL, weltweit führender Hersteller von Batteriespeichern bringt wettbewerbsfähige Energiespeicherlösungen auf die internationale Bühne
Ningde, China, 9. Mai 2019 – Contemporary Amperex Technology Co., Limited (CATL), der weltweit führende Hersteller von Batteriespeichern, nutzt sein Know-how, um Lösungen für Energiespeichersysteme (ESS) in China und für die ganze Welt anzubieten. Um seine aktive Rolle im internationalen ESS-Markt auszubauen, wird CATL zum ersten Mal an der EES Europe in München, Deutschland (Stand B1.180; 15. bis 17. Mai), teilnehmen und sich somit auf der größten Fachmesse in Europa für Batterien und ESS neben wichtigen Branchenakteuren und Entscheidern engagieren. CATL steht derzeit an der Spitze der schnell wachsenden ESS-Industrie in China. Das Unternehmen hat sich an großen nationalen Projekten beteiligt: Dabei ging es um das weltweit erste und somit Chinas größtes Multimischkraftwerk mit Batteriespeichersystem (BESS), das drei Formen an erneuerbaren Energien (Wind, Photovoltaik, Solarenergie) in ein einheitliches System auf einem Netz mit Energiespeichersystemen (ESS) integriert. CATL ist auch im Gespräch mit internationalen Solarunternehmen und hat Kooperationen aufgebaut, um nicht ...
Weiterlesen
Tractebel berät Pakistan beim Ausbau erneuerbarer Energien
Im Auftrag der Weltbank beraten Tractebel Energieexperten (vormals Lahmeyer International) Pakistan bei der Integration von Windkraft und Solarenergie in das nationale Stromnetz. Erste Zwischenergebnisse präsentierten sie in Workshops, die im Januar 2019 in Lahore und Islamabad stattfanden. Bis April 2019 läuft das vom pakistanischen Energieministerium initiierte Projekt. Pakistan verzeichnet in den letzten Jahrzehnten ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum. Damit einher geht eine steigende Energienachfrage, die künftig zu einem höheren Anteil aus regenerativen Quellen gedeckt werden soll. Um die variablen erneuerbaren Energien (variable renewable energy, VRE) wirkungsvoll in das vorhandene System zu integrieren, sind umfangreiche Planungen und Analysen nötig. Diese Aufgabe werden in Zukunft Planungsteams aus unterschiedlichen Behörden und Firmen vor Ort übernehmen. Die Fachleute bereiten sie darauf vor und führen konkrete Analysen zur Integration von VRE bis ins Jahr 2040 durch. Workshops vermitteln Know-how für Planung und Analyse Das Projekt verfolgt drei Ziele: Ein Modell zur Planung und Analyse für die Integration ...
Weiterlesen
Smart Home Technology: Siemens und R/GA launchen Junelight
R/GA unterstützt Markteinführung der Junelight Smart Battery Siemens und R/GA launchen Junelight (Bildquelle: @R/GA) Berlin, 02.04.2019 – Premiere für Siemens: Mit dem Launch eines neuen „Smart Home“-Produkts für die Nutzung erneuerbarer Energien wendet sich der deutsche Technologiekonzern wieder an den B2C-Markt. Um diesen Meilenstein auch nach außen hin sichtbar zu machen, ließ Siemens von R/GA Berlin das Branding für Siemens Junelight entwickeln. Bei dem ersten Junelight-Produkt handelt es sich um eine Smart Battery, die Endverbrauchern die Möglichkeit bietet, Energie aus Solarmodulen nicht nur zu speichern, sondern auch den Eigenverbrauch zu optimieren. Ihr spezieller Lade-IQ stimmt die Be- und Entladevorgänge vorausschauend auf Wetter- und Verbrauchsprognosen ab, so dass mehr sauberer Eigenstrom zur Verfügung steht. Auf Basis dieses Produktversprechens entwickelte R/GA Branding, Design und Tonalität sowie eine Architektur, die die Marke Siemens berücksichtigt. Der Roll-Out startet in Deutschland und Österreich, danach folgen weitere europäische Länder. Für den Produktlaunch entwickelte R/GA eine Kampagne, ...
Weiterlesen
Biogas: Ein alternativer Kraftstoff der Zukunft
Ohra Energie-Machbarkeitsstudie zeigt: Biogas ist Bestandteil zukünftiger Mobilität Biogas ist als Fahrzeugtreibstoff geeignet und bietet neben regionaler Erzeugung einen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen, Luftschadstoffen und Lärm. Die Fahrzeugtechnik ist bereits verfügbar und etabliert. Dies zeigt eine Studie, die unter dem Titel „RUM – Regional, Umweltfreundlich, Mobil“ von Ohra Energie beauftragt und durch das Institut für Biogas, Kreislaufwirtschaft & Energie, den Fachverband Biogas und das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) durchgeführt wurde. „Die positiven Ergebnisse der Machbarkeitsstudie stellen einen wertvollen Beitrag zu der Diskussion über alternative, umweltfreundliche und lokal produzierte Kraftstoffe dar“, so Jana Liebe, ThEEN-Geschäftsführerin. „Sie bieten Biogasanlagen, die kurz vor dem Auslaufen der Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) stehen, neue Perspektiven“. „Wir glauben, dass Gas – sei es als Erdgas oder erneuerbares Gas, wie zum Beispiel Biogas – in der Energiewende eine wichtige Rolle spielen wird“, erklärt Michael Fischer, Geschäftsführer der Ohra Energie. Im Rahmen der Studie wurden ...
Weiterlesen
Kampagne „THÜRINGEN – Unser Wind. Unsere Energie.“ gestartet
BWE, ThEGA und ThEEN schließen sich zusammen um für mehr Akzeptanz bei der Windenergie zu werben Quelle: Manfred Striegl, Primus Energie GmbH Mit der Unterstützung von 14 Unternehmen haben sich das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk, der Bundesverband WindEnergie e.V. Landesverband Thüringen und die Servicestelle Windenergie der Thüringer Energie- und GreenTech Agentur zusammengeschlossen, um für mehr Akzeptanz bei der Windenergie in der Bevöl-kerung zu werben. Die Windenergie leistet einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende in Thüringen. Dennoch gibt es viele Unklarheiten, Unwissenheit und Ängste bei den Bürgern und Bürgerinnen. Der Bun-desverband Windenergie (BWE) – Landesverband Thüringen, die Thüringer Energie- und Green-Tech-Agentur (ThEGA) und das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam mit ihren Partnern über die Windenergie zu informieren, getreu dem Motto „THÜRINGEN – Unser Wind. Unsere Energie.“ „Ziel der Kampagne ist es, die Akzeptanz für diese Erneuerbare Energieform in Thüringen zu stärken, Vorurteile zu beseitigen und aufzuklären,“ so ...
Weiterlesen
smood (smart neighborhood) – Thüringer Bündnis startet mit energetischen Quartiersumbau
17 Unternehmen, 4 Forschungseinrichtungen und 1 Verein punkten mit Innovationskonzept beim BMBF / Fünf verbundene Forschungsprojekte erhalten Förderung in zweistelliger Millionenhöhe Das Projektkonsortium Im Rahmen des 3. ThEEN-Innovationsdialoges wurde am 24. Oktober in Weimar der innovative regionale Wachstumskern „smood – smart neighborhood“ vorgestellt. Ziel des Millionenprojektes ist es, mit etablierten und neu zu entwickelnden Produkten und Dienstleistungen Wertschöpfung beim energetischen Quartiersumbau zu generieren. Zu dem innovativen regionalen Wachstumskern „smood-smart neighborhood“ gehören 17 Unternehmen, 4 Forschungseinrichtungen und ein Verein in der Region Zentral-Thüringen. Das smood-Bündnis kann nun starten, nachdem die Initiative im Juli 2018 das Assessment-Center im Bundesforschungsministerium erfolgreich bestanden hat. Bestandsquartiere werden von smood mit hohem lokalen Selbstversorgungs-grad erneuerbarer Energien energetisch und warmmietenneutral umgebaut. smood führt neu entwickelte Technologien zur Energiegewinnung und -speicherung mit etablierten Techniken wie Photovoltaik, Solarthermie oder Geothermie zu einem optimierten System zusammen. „Ab Frühjahr 2019 werden in den Forschungsprojekten neue Produkte wie Quartiers-Energiespeicher und digitale Dienstleistungen ...
Weiterlesen
V2G macht Platz für V2X
NewMotion, eNovates und PRE Power Developers stellen neue Generation der Vehicle-to-Grid-Technologie vor Berlin, 16. Oktober 2018 – NewMotion, Europas größter Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos, eNovates und PRE Power Developers bündeln ihr Knowhow, um gemeinsam die Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologie für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. V2G-Elektrofahrzeuge können Energie nicht nur speichern, sondern diese zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder in das Stromnetz zurückspeisen. Die drei Unternehmen entwickelten gemeinsam einen neuen Service: V2X (Vehicle-to-everything). Der smarte V2X-Ladepunkt kombiniert Cloud-basierte Steuerung und integriertes Design, das sich durch kompakte Bauweise, geringes Gewicht und einfache Installation auszeichnet. Zudem verfügt der verfügt der V2X-Lader über eine sehr kurze Ansprechzeit. So passt sich das neue Ladegerät mit V2X-Technologie ideal den Anforderungen zu Hause oder im Büro an. Mehr Leistung für ein Elektroauto mit V2G – Mit der V2G-Technologie leistet ein Elektroauto durch eine weitreichende Integration mit erneuerbaren Energien einen noch größeren Beitrag zu einer emissionsfreien ...
Weiterlesen
Mobile Transformatorstation für Photovoltaikanlage
Ormazabal liefert vorkonfigurierte Gesamtlösung für australischen Solarpark Für den neuen Solarpark in Barcaldine lieferte Ormazabal eine mobile Transformatorstation. (Bildquelle: Elecnor SA) Energieversorger und Auftraggeber für Projekte im Bereich Erneuerbare Energien agieren global. Infolgedessen ist es unabdingbar, dass auch die Partner und Lieferanten für diese Projekte international aufgestellt sind. Als einer der führenden Lösungsanbieter für Energieverteilung bietet Ormazabal weltweit Service und Produkte an. So hat die australische Niederlassung für den Kunden Elecnor in Barcaldine eine mobile Transformatorstation geliefert. Der Ormacontainer ist eine hocheffiziente Komplettlösung bestehend aus einer mobilen Station, die in ihrem Inneren alle typischen Elemente einer Ortsnetzstation für eine integrierte Schutz- und Verteilungslösung enthält. In diesem Fall wurde sie mit einer gasisolierten Schaltanlage des Typs gae realisiert. Das gesamte Design des Ormacontainers ist für eine langfristig zuverlässige Stromversorgung ausgelegt und sorgt mit hoher Belastbarkeit und stabilem Service für eine solide Basis. Die Gesamtlösung wird schon im Werk zusammengestellt, konfiguriert und ...
Weiterlesen
Komplettlösung für Biogasanlage
Ormazabal stattete kompakte Beton-Trafostationen projektspezifisch aus Für eine Biogasanlage lieferte Ormazabal zwei Beton-Trafostationen des Typs ormaset.p (Bildquelle: Ormazabal GmbH) Ein Schweinemastbetrieb in Sachsen-Anhalt gab die Errichtung einer Biogasanlage in Auftrag. Zur Einspeisung des erzeugten Stroms ins öffentliche Netz hat Ormazabal zwei kompakte Beton-Trafostationen als Komplettlösung gefertigt und geliefert. Um die Vorschriften des örtlichen Energieversorgers zu erfüllen, hat der Experte für Energieverteilung die beiden Stationen des Typs ormaset.p nach Kundenwunsch konfiguriert. Die Lösung umfasste Mittelspannungsschaltanlagen des Typs ga/gae, zwei Transformatoren mit 630 bzw. 800 kVA sowie die entsprechende Sekundärausrüstung. Damit erfüllte Ormazabal den Wunsch des Auftraggebers Elektro Bohndorf nach der kompletten Projektabwicklung aus einer Hand. Außerdem war die Einhaltung des engen Zeitplans besonders wichtig, so lagen zwischen dem Planungsauftrag und der vollständig vormontierten Lieferung der Stationen nur wenige Wochen. Im Jahr 2015 vermeldete das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt zum ersten Mal, dass der Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung im Bundesland ...
Weiterlesen