Kinder mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie dürfen in der Schule nicht „aussortiert“ werden!
Die Deutsche Kinderhilfe hat gemeinsam mit dem Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) zu einer Pressekonferenz eingeladen, um eine Bildungskampagne zur Verbesserung der schulischen Rahmenbedingungen für Kinder mit einer Legasthenie und Dyska Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. Zum 1. Mal wird am 30.9.2016 der Tag der Legasthenie und Dyskalkulie ausgerufen, um deutlich zu machen, dass für die betroffenen Kinder in der Bildung noch viel getan werden muss. Die gemeinsame Kampagne der Deutschen Kinderhilfe und des BVL „Bessere Bildungschancen für Kinder mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie!“ soll helfen, die Chancen in unserem Bildungssystem zu verbessern, damit Kinder schulisch unterstützt und nicht „aussortiert“ werden. Die Podiumsteilnehmenden der Pressekonferenz beleuchteten die aktuellen Problembereiche aus verschiedenen Blickwinkeln, d. h. von der Medizin, über Pädagogik, Politik bis hin zu eigener Betroffenheit. Rainer Becker, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe, sieht aufgrund von fehlenden schulischen Rahmenbedingungen und mangelhafter Umsetzung des Rechts auf inklusive Bildung die Bildungschancen von Kindern mit ...
Weiterlesen
Qualifizierte Lerntherapie bei Dyskalkulie statt Arbeitsblätter!
Zum Schulbeginn weist der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) darauf hin, dass es Kindern mit einer Dyskalkulie (Rechenstörung) nicht hilft, zusätzliche Arbeitsblätter zu lösen, sie benötigen eine fachkompetente Dyskalkulietherapie. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. In vielen Bundesländern hat die Schule begonnen und für Kinder mit einer Dyskalkulie beginnt ein Teufelskreis. Sie können noch nicht einmal die einfachsten Rechenaufgaben lösen und bekommen trotzdem zusätzliche Arbeitsblätter zur Übung. Für viele Pädagogen und Eltern ist das nicht nachvollziehbar, denn Mathematik ist im ersten oder zweiten Schuljahr eigentlich für die meisten Kinder kein Problem. „Nils ist jetzt in die 2. Klasse gekommen und seit seiner Einschulung kämpft er mit dem Rechnen. Er bekommt von seiner Lehrerin immer zusätzliche Arbeitsblätter, damit wir zu Hause üben. Aber irgendwie kommen wir nicht voran, weil Nils ohne meine Hilfe keine Aufgabe lösen kann“, sagt Nils Mutter. „Für Nils ist Mathe wie eine Fremdsprache, die er nicht versteht. ...
Weiterlesen
Bessere Bildungschancen für Kinder mit Legasthenie und Dyskalkulie!
Die Deutsche Kinderhilfe ruft gemeinsam mit dem Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) am 30.9. den Tag der Legasthenie und Dyskalkulie aus, um auf die Belange der betroffenen Kinder aufmerksam zu machen. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. Für viele Kinder mit einer Legasthenie und Dyskalkulie ist die Schulzeit eine besondere Hürde, da sie die täglichen Anforderungen nicht bewältigen. Nicht ausreichend Lesen, Rechtschreiben und Rechnen zu können macht es ihnen schwer, das Klassenniveau zu erreichen. In vielen Fällen führt das dazu, dass die betroffenen Kinder keinen begabungsgerechten Bildungsabschluss erreichen. „Seit über 40 Jahren engagiert sich der BVL für Menschen mit einer Legasthenie und Dyskalkulie, um die Rahmenbedingungen in Schule, Ausbildung und Studium zu verbessern. Wir wollen, dass die Kinder nicht auf ihre Schwächen reduziert und die Potenziale erkannt werden. Wir begrüßen es sehr, dass uns die Deutsche Kinderhilfe dabei unterstützt, den Kindern eine Stimme zu geben“, sagt Christine Sczygiel, Bundesvorsitzende des ...
Weiterlesen
Legasthenie und Dyskalkulie im Erwachsenenalter: Gemeinsam sind wir stark!
Die Gruppe der JungenAktiven (JA) im Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) informiert Jugendliche und junge Erwachsene über ihre Möglichkeiten und Rechte, um Schule, Ausbildung und Studium erfolgreich zu absolvieren. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. Die Auswirkungen einer Legasthenie oder Dyskalkulie können noch bis ins Erwachsenenalter reichen und den Weg durch die Schule, die Ausbildung oder das Studium deutlich erschweren. Jugendliche und junge Erwachsene werden mit ihren Problemen meistens allein gelassen, sie erhalten keine Förderung mehr und oftmals wird ihnen auch ein Nachteilsausgleich in Prüfungen verwehrt. Im BVL hat sich daher eine Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gebildet, die sich dafür einsetzen, Hilfe zur Selbsthilfe aufzubauen. „Wenn wir unsere Anliegen selber in die Hand nehmen, dann können wir eher etwas bewegen als wenn jeder einzeln für sich kämpft“, sagt Sonja Borowski aus dem Sprecherteam der JungenAktiven (JA). Unter dem Motto „Erfolgreich leben mit Legasthenie und Dyskalkulie“ trafen sich vom ...
Weiterlesen
Diskriminierung stoppen: TV-Spots zur Legasthenie und Dyskalkulie appellieren für mehr Verständnis und Unterstützung in der Gesellschaft
Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) möchte mit seinen TV-Spots darauf aufmerksam machen, dass Menschen mit einer Legasthenie und Dyskalkulie mehr Akzeptanz und Toleranz erfahren. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie In Deutschland sind ca. 10 Millionen Menschen von einer Legasthenie oder Dyskalkulie betroffen. Bis heute hält sich der Makel, sie seien dumm oder faul. Die Begriffe „Legasthenie“ und „Dyskalkulie“ werden leider oftmals verwendet, um Menschen zu verunglimpfen. In der Schule, Ausbildung, Studium oder Beruf wird ihnen das Leben häufig unnötig schwer gemacht, anstatt sie zu unterstützen. Der BVL hat daher nach einem Weg gesucht, eine breite Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass Menschen mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie über die gleichen Stärken verfügen wie andere Menschen auch, denn beide Beeinträchtigungen haben keinen Einfluss auf die allgemeine Begabung. Die Marktschreier Kommunikationsagentur, die der Initiator der BVL TV-Spots war, hat dem BVL Wege geebnet, die die Realisation eines TV-Spots trotz der knappen finanziellen Ressourcen ...
Weiterlesen
Jonglieren kann bei Lese-/Schreibschwäche oder Dyskalkulie wirksam helfen
Augenbewegungsstörungen sind meist Ursache einer Lese-/Rechtschreibschwäche – Jonglieren kann hier wirksam helfen Jonglieren trainiert die Augenmuskeln und wirkt deshalb auf das Gehirn In diesem Beitrag wird kurz erläutert, warum das Jonglieren-Lernen insbesondere lese- und/oder rechtschreibschwachen Schulkindern helfen kann, das Lesen und Schreiben erheblich zu verbessern. Die Antwort gleich vorweg: Das Werfen und Fangen von 2 bzw. 3 Bällen bzw. das Jonglieren kann dann überaus wirksam helfen, wenn die Ursache der Lese-/Rechtschreibschwäche eine Augenbewegungsstörung ist. Genau genommen ist es das Überkreuz-Muster beim Jonglieren, da es beide Gehirnhälften sehr intensiv beansprucht. Jonglieren trainiert die Augenmuskeln und entfaltet so Wirkung auf das Gehirn Da die Augen immer die Flugbewegung der Bälle von der einen zur anderen Seite und zurück verfolgen müssen, werden die Augenmuskeln von mal zu Mal beweglicher. Dieses Augenbeweglichkeitstraining gewinnt eine besondere Bedeutung für Schulkinder, die an einer Augenbewegungsstörung leiden, d.h. bei denen das Zusammenspiel zwischen der rechten und linken Augenbewegung ...
Weiterlesen
BVL: Treffen für Jugendliche und junge Erwachsene mit Legasthenie und Dyskalkulie
Vom 22. bis 24.01.2016 findet in Tübingen der 1. Winterworkshop der Jungen Aktiven (JA) des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie statt. Logo BVL Nach dem großen Erfolg des Sommertreffens 2015 in Hamburg treffen sich die Jungen Aktiven (JA) nun im Süden Deutschlands. Das Treffen steht unter dem Titel: „Erfolgreich leben mit Legasthenie und Dyskalkulie“. Ein Schwerpunkt wird die Auseinandersetzung mit grundlegendem Wissen über Legasthenie und Dyskalkulie sein. Anderseits befasst sich die Gruppe damit, wie Jugendliche und junge Erwachsene mit der Schwäche im Alltag, etwa in der Ausbildung oder im Bewerbungsgespräch, besser umgehen können und welche Hilfsmittel und Unterstützung es gibt. Im Rahmen von Kurzvorträgen, Gesprächsrunden und Thementischen soll jeder Teilnehmer die Gelegenheit erhalten, seine persönlichen Anliegen zu klären. Die Anmeldung ist für Betroffene bis zum 31.12.2015 möglich. Weitere Informationen gibt es unter ja@bvl-legasthenie.de, auf der Homepage des BVL http://www.bvl-legasthenie.de oder auf der Facebook Seite http://www.facebook.com/JA.JungeAktive Weitere Informationen: http://www.bvl-legasthenie.de http://www.pr4you.de Verwendung honorarfrei, ...
Weiterlesen
Unterrichtskreis jetzt mit zweitem Schulhund
Nachhilfeunterricht und Lerntherapie in Schriesheim Unterrichtskreis (Bildquelle: Unterrichtskreis) Nachhilfeanbieter gibt es viele, aber wie entscheidet man sich für das richtige Unternehmen? „Zunächst einmal sollte jedes Nachhilfe-Institut ein kostenloses Erstgespräch anbieten, denn entscheidend für den Lernerfolg ist, ob man sich wohlfühlt“, so Monika Irmey-Härter, Inhaberin vom Unterrichtskreis in Schriesheim. Der Unterrichtskreis Schriesheim ist seit über 20 Jahren etabliert. Das Nachhilfeinstitut bietet nicht nur Nachhilfe für alle gängigen Unterrichtsfächer, Ferienkurse zur Abi-Vorbereitung oder anderen Prüfungen wie EUROKOM an, sondern hilft auch bei Lernschwierigkeiten. Darunter fällt auch die Beratung und Förderung bei Lese-Rechtschreib-Schwäche, kurz LRS, und Dyskalkulie (für Kinder, die Zahlen nicht so erfassen können, wie es die Lehrpläne der Schulen vorsehen). Ob Formen der Frustration, Umgang mit Misserfolg, Lernblockaden, Prüfungsstress, das Lerntherapeuten (oder: Lerntrainer)-Team erstellt auch individuell abgestimmte Mentaltrainings. Ein weiterer Pluspunkt ist der Einsatz von Schulhunden, denn Kinder lernen nachweislich besser und entspannter, wenn ein Schulhund dabei ist. Lerninhalte werden spielerisch ...
Weiterlesen
Legasthenie: Medizinstudium möglich – Ausbildung zum Sanitäter bei der Bundeswehr abgelehnt
Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) sieht dringenden Handlungsbedarf bei staatlichen Arbeitgebern, um Menschen mit einer Legasthenie nicht weiterhin zu diskriminieren. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie Für viele junge Menschen mit einer Legasthenie waren die letzten Monate eine große Herausforderung, weil sie in den Bewerbungsprozessen um einen Ausbildungsplatz feststellen mussten, dass sie wegen ihrer Legasthenie oftmals abgelehnt wurden. Besonders strenge Rahmenbedingungen gelten bei staatlichen Arbeitgebern. Bewerber mit einer Legasthenie haben es bei der Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr und weiteren öffentlichen Arbeitgebern ausgesprochen schwer, einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Das macht viele junge Menschen besonders betroffen, da ihnen der Zugang zu einem Studium möglich ist, aber eine Ausbildung bei öffentlichen Arbeitgebern nicht. „Unser Sohn wollte seine Ausbildung zum Sanitäter gerne bei der Bundeswehr absolvieren und hat die Aufnahmeprüfung mit einem sehr guten Ergebnis bestanden. Dann kam die Ablehnung wegen seiner Legasthenie“, berichtet Monika Sommer*. „Für meinen Sohn brach eine Welt zusammen, denn er hatte ...
Weiterlesen
Der Unterrichtskreis Neckargemünd feiert 20 jähriges Jubiläum.
Tag der Offenen Tür am 17. Oktober 2015. Lernen im Unterrichtskreis (Bildquelle: Unterrichtskreis) Der Unterrichtskreis ist eine private Nachhilfe- und Fördereinrichtung im Rhein-Neckar-Raum. Seit 1994 begleitet das Institut Schüler und Eltern auf dem Weg durch das schulische Leben als ein kompetenter und verlässlicher Partner. In den Standorten in Schriesheim, Ladenburg, Neckargemünd, Heidelberg-Kirchheim und Eppelheim bieten qualifizierte Lehrkräfte Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung und Lernberatung für Schüler aller Schularten und Klassenstufen an. Der Fokus des Unterrichtskreis liegt darauf, dass die anvertrauten Schüler leichter lernen und erfolgreich werden. Zum Kennenlernen haben Interessierte die Möglichkeit eine kostenlose Probestunde im Unterrichtskreis der Wahl zu vereinbaren. Gemeinsam geht’s! Neckargemünd. Wie viele Schüler seit 1995 wohl die Dienste des Unterrichtskreises in der Bahnhofstraße 75 in Anspruch genommen haben? Eines ist klar: Seit genau 20 Jahren bietet das Team um Peter Ullmann Schülern aller Schularten kompetente und effektive Unterstützung bei der Vorbereitung von Prüfungen, der Erledigung der Hausaufgaben sowie ...
Weiterlesen
Junge Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie engagieren sich für mehr Anerkennung in der Gesellschaft
Erstes Sommertreffen der JA-Gruppe (Junge Aktive) am 7. August 2015 in Hamburg war ein Auftakt für eine gezielte Zusammenarbeit von jungen Menschen, um für mehr Chancengleichheit in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf zu sorgen. Das 1. Sommertreffen der Mitglieder der Jungen Aktiven des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie am 7. August 2015, zu dem junge Erwachsene aus allen Ecken Deutschlands nach Hamburg reisten, war ein gelungener Auftakt für die Gruppe. Nach einem ersten Treffen einiger Mitglieder im Mai 2014, einem erneuten Treffen bei der Fachtagung Legasthenie und Dyskalkulie in Studium und Beruf in Würzburg im April 2015 und der ersten Medienoffensive im Mai und Juni 2015, sollten sich alle bei diesem Treffen besser kennen lernen und wichtige Weichen für die Zukunft der Gruppe stellen. In den Räumlichkeiten der Hamburger Schulbehörde, in deren Seminarraum die Gruppe tagen durfte, tauschte sich das JA-Team über Erfahrungen, Ziele und Wünsche aus. Zwei hochspannende Vorträge zu ...
Weiterlesen
Fachtagung: Erfolgreich durch die Schule – trotz Legasthenie oder Dyskalkulie
Der BVL (Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie) lädt zu einer Fachtagung für Eltern und Lehrer zum Thema Legasthenie und Dyskalkulie am 29.8.2015 nach Düsseldorf ein. Logo BVL Das Schuljahr ist in Nordrhein-Westfalen fast zu Ende und über 10 Prozent der Schülerinnen und Schüler gehen aufgrund ihrer Legasthenie oder Dyskalkulie mit schlechten Noten in die Ferien. Die Belastung zum Schuljahresende steigt immer besonders an, da die Zeugnisse über den weiteren Lebensweg wie Ausbildung oder Studium entscheiden. Nicht ausreichende Lese-/Rechtschreib- und Rechenleistungen bedeuten, dass die Schülerinnen und Schüler meist keinen begabungsgerechten Schulabschluss erreichen. Die Fachtagung des BVL soll Eltern und Pädagogen helfen, neue Wege der Unterstützung für die betroffenen Kinder zu gehen. Das Verständnis der besonderen Problematik der Schülerinnen und Schüler beim Lesen, Rechtschreiben und Rechnen, sowie Kenntnisse über eine anforderungsgerechte Förderung und Nachteilsausgleiche, sind Basis für eine gute Begleitung und Unterstützung der Kinder. Mit der Fachtagung sollen Eltern und Pädagogen inhaltlich aufgeladen ...
Weiterlesen
Nachhilfe Landshut LRS Landshut, Karl Söhl & Anne Afheldt-Söhl
Nachhilfe in Landshut – professionelle Hilfe von erfahrenen Pädagogen LRS Landshut (Bildquelle: LRS Landshut) Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche (Legasthenie und Dyskalkulie) – für viele Eltern und Kinder ein Teufelskreis, der ohne fachkompetente Hilfe von außen nicht zu bewältigen ist. Das LRS- Landshut, ein Lehrinstitut für Lesen, Rechtschreiben, Schreiben und Rechnen, bietet moderne pädagogische Konzepte an, um solche Probleme in den Griff zu bekommen – und geht dabei weit über die herkömmliche Nachhilfe hinaus. „Unberechtigte Vorwürfe, quälende Zweifel, heftige Diskussionen: oft leidet die ganze Familie, wenn ein Kind massive Probleme beim Lernen offenbart.“ Anne Afheldt-Söhl, Gründerin des LRS-Landshut, weiß, wovon sie spricht. Während ihrer 25 Jahre als Lehrerin in Grund-, Haupt- und Förderschulen, sowie der Tätigkeit als examinierte Beratungslehrerin war die Diagnose und Förderung von Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. In ihrem Lehrinstitut in Landshut bietet die erfahrene Pädagogin mehr als nur konventionelle Nachhilfe an; spezielle Lernprobleme ...
Weiterlesen
Fachtagung: Legasthenie und Dyskalkulie in Ausbildung, Studium und Beruf
Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) veranstaltet gemeinsam mit der KIS (Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung) der Universität Würzburg am 25. April 2015 in Würzburg eine Fachtagung Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie Menschen mit einer Legasthenie (Lese-Rechtschreibstörung) oder einer Dyskalkulie (Rechenstörung) haben teilweise auch noch im Erwachsenenalter mit ihrer Beeinträchtigung zu kämpfen. Vielen Ausbildungsbetrieben oder Hochschulen ist das nicht bewusst, denn es fehlt die Kenntnis, dass die Probleme über die Schulzeit hinaus reichen können. „Die hohe Zahl von Studienabbrechern könnte reduziert werden, wenn die Studierenden eine bessere Beratung und Unterstützung vor und während des Studiums erhalten würden“, sagt Sandra Ohlenforst von der KIS der Universität Würzburg. „Wir sehen es als eine große Chance für alle Beteiligten, wenn die Problematik einer Legasthenie oder Dyskalkulie besser verstanden wird und so gezielte Hilfestellung erfolgen kann, die zu einem erfolgreichen Studienabschluss führt“, so Ohlenforst. Im Rahmen der Fachtagung sollen praxisnahe ...
Weiterlesen
Gemeinschaftsschule Salem gewinnt Wettbewerb „Legasthenie und Dyskalkulie freundliche Schule“
Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) zeichnet die Gemeinschaftsschule Salem beim Schulwettbewerb mit dem 1. Preis aus. Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie Zum 3. Mal hat der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) zum Wettbewerb „Legasthenie und/oder Dyskalkulie freundliche Schule oder Hochschule“ aufgerufen. Die Gemeinschaftsschule Salem konnte beim BVL mit vielen guten Ansätzen punkten. Sie gehört zu den wenigen Schulen, die sich gleichermaßen für die Förderung von Schülern mit Legasthenie und Dyskalkulie einsetzt. Das Motto der Schule „Jedem Schüler seine Chance“, wird mit einem umfangreichen Angebot im Rahmen der „Salemer Unterrichtskonzeption“ gefüllt. Die persönlichen Stärken der Schüler werden in den Mittelpunkt gestellt und es erfolgt bereits eine intensive Vorbereitung auf einen möglichen Beruf. „Wir binden die Förderstunden in die Vormittagsstunden ein, um die Schüler nicht zusätzlich zu belasten. Wichtig ist für uns auch frühe Erprobung in der Praxis durch Praktika in Betrieben, um Lust auf einen Beruf zu wecken und so die ...
Weiterlesen