Dateitransfers zwischen Standorten von ARRI Media mit TIXstream MFT
TIXEL GmbH realisiert ein neues Projekt zum effizienten Datenaustausch in Produktions-Workflows bei ARRI Media. ARRI Media, das Postproduktionsunternehmen der weltweit tätigen ARRI Gruppe, setzt an drei Standorten in Berlin und München nun TIXELs Transfer-System zum effizienten Datenaustausch in verschiedensten Produktionsprozessen ein. Terabyte große Verzeichnisse mit hochauflösenden Bildsequenzen und Videodateien mit 100 GByte und mehr müssen bei ARRI Media im Tagesgeschäft zwischen den Standorten transferiert werden. Der bisher eingesetzte Workflow basierte auf Standard-Netzwerk-File-Transfer und wurde den stetig steigenden Anforderungen nicht mehr gerecht. Insbesondere effiziente und deterministische Netzwerkauslastung, Automatisierung und Nachvollziehbarkeit von Dateitransfers war damit bisher nur höchst aufwendig oder gar nicht realisierbar. Mit TIXstream MFT können nun alle Arten von Dateien zwischen den Standorten ausgetauscht werden. Die Job-basierte Verarbeitung ermöglicht dabei die einfache Zuordnung der unterschiedlichen Produktionsschritte zu Projekten und erleichtert die Nachvollziehbarkeit von Dateiübertragungen erheblich. Mit TIXELs integrierter High-Speed-Transfer-Engine werden Transferzeiten kalkulierbar, und durch konfigurierbare Bandbreitenlimits, intelligente Queuing- und Retry-Mechanismen ...
Weiterlesen
Für industrielle Anwendungen: RTI Connext DDS
Energiesysteme, Autonomes Fahren und Gesundheitswesen Teilen von Daten mit RTI Connext DDS ermöglicht die effiziente Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Sunnyvale (USA)/München, Juli 2019 – Mit RTI Connext DDS hat Real-Time Innovations (RTI) ein Konnektivitätsframework speziell für die anspruchsvollen Anforderungen des IIoT entwickelt. Es basiert auf dem Connext-Datenbus und lässt sich für eine Vielzahl an Applikationen einsetzen. Die RTI-Software ermöglicht Applikationen den Datenaustausch in Echtzeit und bietet ununterbrochene Verfügbarkeit und Sicherheit, die für einsatzkritische Systeme essentiell ist. Mit dem Connext-Datenbus können Anwendungen als ein einziges integriertes System zusammenarbeiten, sodass sich Entwicklungs-, Integrations- und Wartungskosten erheblich senken lassen. RTI Connext DDS hat sich bereits in zahlreichen Systemen bewährt, darunter autonome Fahrzeuge, verbundene medizinische Geräte und moderne Energiesysteme. Anwendung: Energiesysteme Der Energie- und Versorgungssektor erlebt erhebliche Veränderungen hinsichtlich Strategie, Technologie und Kundenanforderungen. Das industrielle Internet der Dinge bietet hier eine Möglichkeit, intelligente Energie umzusetzen. Das Teilen von Daten aus der Industrie kann die Stromerzeugung ...
Weiterlesen
9. IVS INNOVATIONSPREIS VERKÜNDUNG
Am 20. Juni 2019 fand die 9. IVS Innovationspreisverleihung der Schaffhauser Platzbanken statt. Aus 21 Unternehmen haben sich 11 Finalisten qualifiziert. Einer unter diesen 11 Finalisten waren wir. Die Veranstaltung fand im go tec! Labor in Neuhausen am Rheinfall statt und wir waren alle sehr gespannt auf die vielen, tollen Innovationen von den anderen 10 Finalisten. Wir gingen mit unserem SWISS SECURIUM ins Rennen. Unsere Innovation ist eine cloudbasierte Plattform für sichere Kommunikation im Unternehmen. Da es immer mehr zu Fällen kommt, dass Unternehmen von Cyberkriminalität betroffen sind, haben wir die ideale Lösung dies zu vermeiden. Unternehmen können nun durch SWISS SECURIUM ihre Daten schützen und mit hochverschlüsselter Technologie kommunizieren. Sei es über einen Chat-Messenger, Mail-Verkehr oder auch Telefonie. Zudem beinhaltet die Plattform ebenso einen Passwort Manager, wodurch die Passwörter nicht für jeden am Bildschirm klebenden Post-it ersichtlich sind. Im Gesundheitswesen, haben Ärzte dadurch die Möglichkeit Ihre sensiblen Daten der ...
Weiterlesen
Rekordverdächtige TMS-Einrichtung: GEFCO Mainz in nur sieben Wochen auf active alH.4 von active logistics umgestellt
Der neue Systempartner der Stückgutkooperation System Alliance nutzt seit dem 1. März das Transport-Management-System (TMS) active alH.4 von active logistics. Das Softwareunternehmen begleitete den Logistikdienstleister von der Prozessaufnahme über die Beratung und die Implementierung bis hin zu Schulungen und Datenmanagement – ganz im Sinne der Digitalisierungsstrategie „Intelligent Transformation“. Herdecke, 22. Mai 2019 — In sieben Wochen von der Beauftragung bis zum technisch reibungslosen Go-live – das war auch für die Digitalisierungsexperten von active logistics ein ambitionierter Zeitplan. Dabei folgte das Team aus Herdecke seiner Maxime der „Intelligent Transformation“. Projektleiter Tim Steiner erklärt: „Wir erleben, dass eine vollumfängliche Dienstleistung mit zahlreichen Leistungen, die den Kunden entlasten, immer wichtiger werden. Im Zentrum steht die Frage, wie sie das Produkt in ihrem Geschäftsfeld optimal einsetzen können. Genau das vermitteln wir.“ Im Dezember 2018 startete dazu zunächst die zehntägige Prozessanalyse, während der die Unterschiede zwischen bestehenden und neuen Arbeitsprozessen ermittelt wurden. Im nächsten Schritt ...

Weiterlesen
Vernetzte Immobilienverwaltung in Echtzeit: Haufe, FIO Systems und casavi realisieren webbasierte Schnittstelle
Grafik: Haufe Freiburg, 13. Dezember 2018 – Die Kooperationspartner Haufe, FIO Systems und casavi heben ihre Zusammenarbeit auf eine neue Stufe: Erstmals können Immobilienverwalter Stammdaten und Dokumente in Echtzeit zwischen der webbasierten Verwaltungssoftware Haufe-FIO axera und dem Kommunikations- und Serviceportal casavi in beide Richtungen übertragen und abgleichen. Das Ergebnis ist eine nahtlose Integration bei Immobilienverwaltungen. Für Immobilienverwaltungen ist die Effizienz der Geschäftsabläufe angesichts gestiegener Kundenansprüche und zunehmenden Kostendrucks ein kritischer Faktor für den unternehmerischen Erfolg. Hier setzen die beteiligten Unternehmen Haufe, FIO Systems und casavi an. Neue Daten werden in Echtzeit zwischen den Systemen übertragen, Nutzer erhalten einen entsprechenden Hinweis. „Der Datenabgleich erfolgt erstmals in beiden Richtungen sowie in Echtzeit, nicht mehr nur in bestimmten zeitlichen Abständen“, hebt casavi Geschäftsführer Peter Schindlmeier hervor. Auch werden die durch die starke Vernetzung etablierter Branchenunternehmen und -systeme geschaffenen Prozesse für Anwender um vieles effizienter. Obwohl Immobilienverwaltungen mit Tools von zwei Anbietern arbeiten, findet ...
Weiterlesen
Mobile Steuer: 2019 gibt´s die Steuererklärung für unterwegs
Trends für Steuererklärung sind Künstliche Intelligenz und Mobile Steuer Freiburg, 11.12.2018. Ob auf der Couch, am Schreibtisch oder von unterwegs: Mit smartsteuer sichern sich Anwender bequem von überall ihr Stück vom Steuerkuchen. Denn dank Cloud-Technologie und Fortschritten im Bereich der Künstlichen Intelligenz müssen sich Anwender nicht mehr durch lästige Formulare wühlen. Stattdessen erleichtern Chat-basierte Interviews und automatisierte Zuordnungen der Angaben das Ausfüllen der Steuererklärung. Das gilt auch für komplexere Steuerfälle. Und durch die zunehmende Verfügbarkeit von Daten wird die Steuererklärung dabei immer passgenauer. Eine aktuelle Studie des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) zeigt: Technologien wie Machine Learning und Automatisierung verändern die Steuerbranche. Und damit auch die Möglichkeiten moderner Steuererklärungen wie smartsteuer. Denn heute helfen KI-basierte Datenauswertungen Hunderttausender smartsteuer-Fälle dabei, verbesserte Steuerprognosen und passgenaue Steuertipps zu liefern. Dadurch können Anwender steuerliche Absetzmöglichkeiten noch besser ausnutzen. Und durch die Fortschritte in der Technologie wird nun auch eine bisher nicht für möglich ...
Weiterlesen
SWISS SECURIUM
Hochsichere Unternehmenskommunikation Digitale Sicherheit betrifft mittlerweile jeden, sowohl privat als auch geschäftlich. Die ALPEIN Software SWISS AG hat sich diesem Problem, das für viele Unternehmen aller Branchen, Verwaltungen, Behörden und Dienstleister ein großes Risiko darstellt, angenommen. Eine optimale Lösung bietet die Plattform SWISS SECURIUM der ALPEIN Software SWISS AG! Die Komplettlösung für alle, welche die Sicherheit ihrer Daten an erster Stelle sehen. Eine einfach zu pflegende Plattform, kompromisslos gesichert, für die tägliche Kommunikation und Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern, Kunden und Klienten. Gut bewacht in einem Bunker, tief in den Schweizer Alpen. Während alle Welt permanent mit Ausspähungen von privater und staatlicher Seite via Internet und offenen Kommunikationsplattformen konfrontiert ist, steigen parallel dazu die rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz. Durch das wirksam werden der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), der neuen Verordnung zum Datenschutz innerhalb der EU ab Mai 2018, sind viele Unternehmen gefordert zu handeln. Datenverluste sowie die nicht Datenschutz-konforme Handhabung von Kundendaten sind ...
Weiterlesen
Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO ): Mit SWISS SECURIUM auf der sicheren Seite
Sicheres Business für alle, die sensible eigene oder kundenbezogene Daten verwalten. Mit SWISS SECURIUM die EU-DSGVO optimieren Durch das Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 sind der Schutz und die Verwaltung gerade von Kundendaten EU-weit stärker reglementiert. Für viele Unternehmen keine leichte Aufgabe. Erfolgt die Verarbeitung insbesondere von Kundendaten nicht DSGVO-konform, können leicht komplexe Probleme entstehen. Kostspielige Abmahnungen und empfindliche Bußgelder können die Folge sein! Die ALPEIN Software SWISS AG arbeitet DSGVO-konform. Noch vor der Einführung der DSGVO widmete sich die ALPEIN Software SWISS AG dem Thema Sicherheit und ist ISO 27001 zertifiziert. Unser Produkt SWISS SECURIUM wurde von Anfang an nach dem Konzept der bestmöglichen Sicherheit & Privatsphäre für den Kunden entwickelt und ist vollständig DSGVO konform. Während bei den meisten Unternehmen nach außen hin bereits alle Vorkehrungen getroffen wurden, treten oft Defizite der internen IT bei der Umsetzung der Anforderungen zu Tage, insbesondere bei den ...
Weiterlesen
Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO ): Mit SWISS SECURIUM auf der sicheren Seite!
Sicheres Business für alle, die sensible eigene oder kundenbezogene Daten verwalten. Durch das Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 sind der Schutz und die Verwaltung gerade von Kundendaten EU-weit stärker reglementiert. Für viele Unternehmen keine leichte Aufgabe. Erfolgt die Verarbeitung insbesondere von Kundendaten nicht DSGVO-konform, können leicht komplexe Probleme entstehen. Kostspielige Abmahnungen und empfindliche Bußgelder können die Folge sein! Die ALPEIN Software SWISS AG arbeitet DSGVO-konform. Noch vor der Einführung der DSGVO widmete sich die ALPEIN Software SWISS AG  dem Thema Sicherheit und ist ISO 27001 zertifiziert. Unser Produkt SWISS SECURIUM wurde von Anfang an nach dem Konzept der bestmöglichen Sicherheit & Privatsphäre für den Kunden entwickelt und ist vollständig DSGVO konform. Während bei den meisten Unternehmen nach außen hin bereits alle Vorkehrungen getroffen wurden, treten oft Defizite der internen IT bei der Umsetzung der Anforderungen zu Tage, insbesondere bei den Themen Verschlüsselung und dem sicheren Handling ...
Weiterlesen
compacer Day beleuchtet Projekte zur Digitalen Transformation
Informationsveranstaltung mit Best Practices von T-Systems und Fraunhofer ITP Gärtringen, 1. März 2018 – compacer, einer der wichtigsten IT-Dienstleister und Software-Anbieter Deutschlands, lädt für Dienstag, den 20. März 2018, zum compacer Day ins Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM) ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die digitale Transformation in Unternehmen. „Seit Jahren unterstützen wir unsere Kunden bei der Digitalisierung ihres Business und der Automatisierung ihrer Prozesse“, sagt Lumir Boureanu, Geschäftsführer der compacer GmbH. „Dabei geht es um Strategien, Werkzeuge und Wissen, aber vor allem darum, neue Erfahrungen zu sammeln. Auf dem compacer Day wollen wir all diese Aspekte bündeln und den Teilnehmern digitale Best-Practice-Beispiele vorstellen, an denen sie sich bei ihren eigenen Digitalisierungsprojekten orientieren können.“ Namhafte Referenten & Referenzen Die ganztägige, kostenlose Veranstaltung umfasst eine Vielzahl an Experten-Vorträgen und Praxisbeispielen. Neben dem klassischen Thema „elektronischer Datenaustausch“ werden beispielsweise auch konkrete Mehrwerte aufgezeigt, die sich durch Einführung eines e-Invoicing Prozesses ...

Weiterlesen
inray IoT-Day am 11. Oktober 2017 in Bad Schönborn
Von der SPS bis in die Cloud Erfahren Sie an praktischen Beispielen, wie Sie Projekte mit modernsten Software-Technologien für die Industrie 4.0 umsetzen können. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten wegen der begrenzten Platzanzahl um vorherige Anmeldung bis zum 11. September 2017 direkt bei inray Industriesoftware GmbH, +49 (0) 4892 89008-0, office@inray.de oder über unsere Website www.inray.de Unsere Themen: 1.KEPServerEX – Kommunikationsplattform für die gesamte Produktion: Neuerungen Version 6.2/6.3: u.a. CODESYS-Steuerung, Siemens Plus Suite. 2. IoT Gateway: Anbindung an Internet-/Cloud-basierte Softwaresysteme per REST, MQTT oder ThingWorx. 3. OPC Router – die Industrie 4.0-Software: Zentrale Kommunikationsplattform für automatisierten Datenaustausch durch Integration aller Systeme und Insellösungen. 4. Augmented Reality & Machine Learning Analytics: Mithilfe Augmented Reality können Produkte in einer intelligenten, vernetzten Welt besser entwickelt, gewartet und bedient werden. 5. Discovery Hour: Workshop KEPServerEX, OPC Router, ThingWorx: Zugriff auf SPSen, Daten auslesen und verteilen. Möglichkeit fur praktische Einblicke, Diskussion und Austausch. Agenda ...
Weiterlesen
Sind Ihre digitalen Schätze ausreichend geschützt?
Unsere Geschäftskommunikation ist durch und durch von sensiblen Informationen geprägt, die tagtäglich auf der ganzen Welt ausgetauscht werden. Erstaunlicherweise werden viele davon immer noch über unsichere Kanäle wie E-Mail, Filesharing-Dienste oder FTP-Server übertragen. Dabei gehören solche Daten zum wichtigsten Gut eines Unternehmens und sollten nur auf gesicherten Wegen versendet und empfangen werden. Eine Lösung zum sicheren Datentransfer ist somit Pflicht – aller spätestens mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 endgültig in Kraft tritt. Unsere Flugtickets buchen wir online, unser Geschäftsalltag ist ohne E-Mail unvorstellbar und viele Experten glauben, dass wir in Zukunft mit Cryptowährung bezahlen werden. Möglich macht das alles unsere digital vernetzte Welt, das Internet oder die Cloud. Der technologische Fortschritt hat unsere Wirtschaft fest im Griff und wird Unternehmen in Zukunft noch viele Türen öffnen. Doch die globale Vernetzung und die veränderte Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Kunden und Partnern führen auch dazu, dass immer größere Datenmengen ausgetauscht ...
Weiterlesen
netfiles stellt Trendstudie 2017 vor – Sicherer Datenaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg
Die netfiles GmbH, einer der führenden Anbieter von virtuellen Datenräumen in Deutschland, hat die Ergebnisse der netfiles Trendstudie 2017 – Sicherer Datenaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg – vorgestellt. Ziel der Trendstudie war es, Antworten auf Fragen zu geben wie z.B. welche Bedeutung unternehmensübergreifender Datenaustausch heute bereits spielt, welche Daten ausgetauscht werden, welche Lösungen zum Einsatz kommen und welche Kriterien bei deren Einsatz eine Rolle spielen. Zudem wurde nach einer Einschätzung der zukünftigen Entwicklung des Themas gefragt. Die Ergebnisse der Umfrage, an der sich etwas mehr als hundert Fach- und Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen in Deutschland beteiligten, können ab sofort unter www.netfiles.de/downloads/netfiles-trendstudie2017.pdf heruntergeladen werden. Thomas Krempl, Geschäftsführer der netfiles GmbH, erklärt bei der Vorstellung der Ergebnisse: „Uns haben vor allem zwei Gründe dazu bewegt, die Trendstudie durchführen zu lassen. Zum einen wollten wir unsere eigene Einschätzung des Marktes überprüfen und zum anderen interessierten Unternehmen einen detaillierten Einblick in das Thema bieten.“ Die ...
Weiterlesen
eRechnungsgipfel: Öffentliche Verwaltung muss sich der Digitalisierung stellen
Digitale Onboarding-Prozesse helfen, die Zusammenarbeit zu verbessern Saarbrücken, 13. Juni 2017 – Im Zuge der verpflichtenden EU-Richtlinie zur Einführung von eRechnungen, tauschen sich auf dem eRechnungsgipfel am 27. und 28. Juni in Wiesbaden Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung über die notwendigen Veränderungen aus. Im Fokus steht dabei vor allem die Einführung möglichst medienbruchfreier Prozesse. Die Tagung, die unter Leitung des Bundesinnenministeriums sowie des Verbands elektronische Rechnung steht, sieht sich als Diskussionsplattform für Akteure aus Wirtschaft, Öffentlicher Verwaltung sowie Spezialisten zur Automatisierung von Bestell- und Rechnungsprozessen. Ziel ist es, die Teilnehmer möglichst umfassend über die Komplexität notwendiger Veränderungen zu informieren und ihnen Lösungen aufzuzeigen. Deshalb konzentrieren sich die verschiedenen Tagesordnungspunkte nicht nur auf konkrete Referenzprojekte elektronischer Rechnungsprozesse, sondern auch auf komplexe Rahmenbedingungen und die Heterogenität der Systeme. Umso wichtiger sind die praxisnahen und umsetzungserprobten Vorgehensweisen, die sie auf dem eRechnungsgipfel kennenlernen und an denen sie sich orientieren können. Ein solches Beispiel ...
Weiterlesen
So finden Sie die passende Lösung für einen sicheren Datentransfer
Sicherer Datentransfer im Unternehmen Eine Lösung zum sicheren Datentransfer ist in Zeiten der Digitalisierung unerlässlich für ein wachsendes Business. Die veränderte Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Kunden und Partnern und die globale Vernetzung führen dazu, dass immer größere Datenmengen ausgetauscht werden, die es zu schützen gilt. In vielen Unternehmen werden Daten heute noch per E-Mail oder einfachem FTP-Transfer versendet, auch wenn sie hoch sensibel und entscheidend für den Unternehmenserfolg sind. Das hat zur Folge, dass eine Vielzahl an vertraulichen Unternehmensdaten fehlgeleitet wird, verloren geht oder in die Hände Dritter gelangt. Das gleiche gilt für besonders große Datenmengen. Müssen mehrere Megabyte versendet werden, stellt das Mitarbeiter vor große Herausforderungen. In der Regel fehlen geeignete Lösungen, sodass Angestellte auch hier – heimlich oder geduldet – auf den FTP-Transfer zurückgreifen. Ein sicherer Datentransfer ist heute essentiell Um jederzeit die Kontrolle über den Datenfluss im eigenen Unternehmen zu behalten und das wichtigste Gut – das Wissen ...
Weiterlesen