Stress-Resilienz: Das beste Weihnachtsgeschenk überhaupt
bioRelaxx informiert Biofeedback am PC Weihnachtsstress ist angesagt. Nicht nur der Alltag ist stressig, nein, Weihnachten kommt noch was obendrauf. Und das, obwohl jeder weiß: Zu viel Stress ist schädlich. Von Depressionen bis zum Burnout reichen die Folgen von Dauerstress. Der wiederum ist eine Folge von viel Stress und wenig Regeneration. Um diese Reihe zu durchtrennen, gibt es ein wirksames Mittel. Schenken Sie zu Weihnachten die Fähigkeit, wieder mit Stress umgehen zu können, ohne Schaden zu nehmen. Belastbarkeit nimmt ständig ab Stress ganz zu vermeiden, ist fast unmöglich. Es ist auch nicht notwendig, der Mensch ist von Natur aus in der Lage, Stresssituationen ohne Schaden zu bewältigen. Allerdings müssen zum Ausgleich Regenerationsphasen folgen. In einer hektischen Welt wird das vernachlässigt. Je länger und ausgeprägter man in Hektik gelebt hat, desto mehr ist die Fähigkeit des Körpers verloren gegangen, nach dem Stress auf Ruhe umzuschalten. Das ist der Grund dafür, nach ...
Weiterlesen
Damit ist der Weihnachtsmann überfordert…
Biofeedback am PC Besinnliche Vorweihnachtszeit? Fehlanzeige! Weihnachtstress ist angesagt. Obwohl jeder weiß, zu viel Stress ist schädlich. Von Depressionen bis zum Burnout reichen die Folgen von Dauerstress. Der ist eine Folge von viel Stress und wenig Regeneration. Um diese Reihe zu durchtrennen gibt es jetzt ein wirksames Mittel. Schenken Sie Ihrem Körper zu Weihnachten die Fähigkeit, wieder mit Stress umgehen zu können. Die Belastbarkeit nimmt ständig ab Stress gänzlich zu vermeiden ist fast unmöglich. Es ist auch nicht notwendig, denn der Mensch ist von Natur aus in der Lage, Stresssituationen ohne Schaden zu bewältigen. Allerdings müssen zum Ausgleich Regenerationsphasen folgen. In einer hektischen Welt wird das oft vergessen. Je länger und ausgeprägter man in Hektik gelebt hat, desto mehr ist die Fähigkeit des Körpers verloren gegangen, nach dem Stress auf Ruhe umzuschalten. Aus einzelnen Stresssituationen wird Dauerstress. Das ist der Grund dafür, nach Jahren im Beruf oder Haushalt feststellen zu ...
Weiterlesen
Junge Menschen klagen über Stress
Biofeedback am PC Während bisher die persönliche Belastung durch Stress eher mit zunehmendem Alter beklagt wurde, sind es heute 68% der 14- bis 34-jährigen, die sich regelmäßig gestresst fühlen. So lautet das repräsentative Ergebnis der Studie „Zukunft Gesundheit 2016“ die von der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“ unter jungen Erwachsenen in Deutschland durchgeführt wurde. Das Ergebnis ist besorgniserregend, weil die Befragten erst am Anfang ihres Berufslebens stehen und dennoch ihre persönlichen Reserven zur Stressbewältigung aufgebraucht haben. Stress ist wichtig Hier sind einige Dinge schon in jungen Jahren verkehrt gelaufen, denn der menschliche Organismus braucht Stress. Untersuchungen zeigen, dass Stress gesund ist, weil er die geistige und körperliche Fitness erhöht und die Abwehrkräfte stärkt. Solange der Körper in der Lage ist, Stress zu bewältigen, klagt niemand darüber, gestresst zu sein. Stress wird erst dann als unangenehm empfunden, wenn er zum Dauerstress geworden ist. Denn nur Dauerstress macht krank. Wann ...
Weiterlesen
Sex ab Mitte 50? Für Frauen gut – für Männer gefährlich
Biofeedback am PC Wenn Sie auf die 60 zugehen sollten, kann Sex für Sie als Mann zum Problem werden. Das renommierte „Journal of Health and Social Behavior“ hat jetzt eine Studie zum Herzinfarktrisiko durch Sex bei Männern über 57 veröffentlicht: Durch einen Orgasmus pro Woche erhöht sich das Risiko eines Herzinfarktes auf das Doppelte. Sex bedeutet für ältere Männer oftmals Stress. Kommen Medikamente gegen Erektionsprobleme dazu, verschärft sich die Lage deutlich. Stress belastet das Herz Mit zunehmendem Alter und durch permanente Stressbelastung nimmt die Stressresistenz ab. Das autonome Nervensystem ist immer weniger in der Lage, den Herzrhythmus angemessen zu regulieren. Eine gesunde Regulierung erfolgt in jedem Moment und sehr präzise. Schon bei jedem Einatmen (Anspannung) wird der Herzschlag etwas schneller. Bei jedem Ausatmen (Entspannung) wieder langsamer. Den Unterschied zwischen schnell und langsam nennt man HerzRatenVariabilität. Leider geht diese präzise Regelung durch zunehmendes Alter und viel Stress verloren. Warum ist das ...
Weiterlesen
Schützt der wechselhafte Sommer vor Burnout?
Biofeedback am PC Hitzewelle, Starkregen, Schafskälte: typische Launen unseres Sommers. Nur wer in der Lage ist, sich dem jeweiligen Wetter anzupassen, seine Wünsche und Pläne abzustimmen, wird sich trotz der Launen wohl fühlen. Wer starr bleibt und auf seiner Erwartung besteht, der wird die wechselnden Phasen des Sommers als nervig bis stressig empfinden. Flexibilität ist auch hier das Mittel, überflüssigen Stress zu vermeiden. Der Herzschlag darf nicht gleichmäßig sein Auch im Alltag ist es Flexibilität, die auftretende stressige Situationen zu meistern hilft. Geistige Flexibilität ist eine Seite. Die andere ist die Anpassungsfähigkeit automatisch ablaufender Körperfunktionen wie z.B. dem Herzschlag. Sie werden vom autonomen Nervensystem gesteuert. In jeder Sekunde passt es die Abläufe im Körper den äußeren Bedingungen an. Die Anpassung erfolgt so fein und direkt, dass der Herzrhythmus sich mit jedem Atemzug ändert. Einatmen bedeutet Anspannung, das Herz schlägt schneller. Ausatmen bedeutet Entspannung, das Herz schlägt langsamer. Der Fachausdruck dafür ...
Weiterlesen
Wird der Stress stärker – oder werde ich schwächer?
Mit bioRelaxx zur gesunden Stressresistenz bioRelaxx-Training am Computer „Vor einigen Jahren konnte ich Stress locker ab, aber heute?“ Wer permanent unter Stress steht, dessen Stressresistenz nimmt ab. Sinkende Stressresistenz ist ein weit verbreitetes Problem. Situationen die vor einigen Jahren ohne weiteres gemeistert wurden, bereiten heute Probleme. Wie kommt es zu einer gesunkenen Stressresistenz und was kann man dagegen tun? Leistung und Regeneration Von Natur aus ist der Mensch in der Lage, mit Stress umzugehen. Der Körper schaltet dann auf Leistung. Zuständig ist der „Sympathikus“ des Autonomen Nervensystems. Der Herzschlag wird schneller, alle Organe stellen sich auf hohe Aktivität ein. Dieser Zustand kann eine Weile andauern. Nach dem Ende der stressigen Situation folgt eine Phase der Regeneration. Dafür ist der „Parasympathikus“ des Autonomen Nervensystems zuständig. Er fährt den Motor wieder runter. Sympathikus und Parasympathikus befinden sich bei einem ausgeglichenen Menschen im Gleichgewicht. Dieses Gleichgewicht wird durch jahrelange Stressbelastung ohne die Möglichkeit ...
Weiterlesen
Gesunde Stressresistenz
HRV-Biofeedback gegen Burnout und andere Stresssymptome bioRelaxx-Training am Computer Von Natur aus ist jeder Mensch in der Lage, mit Stress umzugehen. Der Organismus ist darauf eingestellt, Stress zu verarbeiten, wenn nach dem Stress eine Regenerationsphase folgt. Um das zu erreichen, regelt das Autonome Nervensystem (ANS) in jedem Moment fein und sofort die Körperfunktionen nach den äußeren Anforderungen. Dazu hat es 2 Hauptkomponenten. Der Sympathikus ist aktiv, wenn Leistung gefordert wird. Der Parasympathikus ist für die Regeneration zuständig. Stehen beide in einem ausgeglichenen Verhältnis, bedeutet das innere Ausgeglichenheit. Wenn das mentale Gaspedal klemmt Durch jahrelange Stressüberforderung wird diese Ausgeglichenheit zerstört. Ständiger Stress bedeutet ständige Aktivität des Sympathikus. Fehlende Regenerationsphasen lassen den Parasympathikus verkümmern. Als Folge ist der übertrainierte Sympathikus dem vernachlässigten Parasympathikus überlegen. Die Fähigkeit des Autonomen Nervensystems, nach dem Stress auf Ruhe umzuschalten, ist nicht mehr gegeben. Vergleichbar mit einem Auto, bei dem das Gaspedal klemmt und der Motor ständig ...
Weiterlesen
Depressionen lassen die Kasse klingeln
bioRelaxx-Training am Computer Nicht nur in Deutschland nehmen Depressionen stark zu. Nahezu jeder zehnte Mensch auf der Welt leidet an Depressionen oder Angstzuständen. Ein beträchtlicher Teil der Gesundheitsausgaben fließt in die Behandlung psychisch Erkrankter. Alles in allem beträgt der Schaden für die Weltwirtschaft jährlich ca. 900 Milliarden Euro. Allein in Deutschland beispielsweise wurden 2015 etwa 155.000 Klinikaufenthalte zur Reha aufgrund psychischer Erkrankungen genehmigt. Vor zehn Jahren waren es 89.350. Woher kommen die Depressionen? Depressionen sind oft eine Folge psychischer Überlastung, die wiederrum eine Folge von fehlender oder mangelhafter Entspannung ist. Obwohl der Mensch von Natur aus sehr gut in der Lage ist, mit Belastungen und Stress umzugehen, funktioniert das dauerhaft nur, wenn das Verhältnis zwischen Entspannung und Anspannung ausgeglichen bleibt. Nimmt die Anspannung überhand und wird die Entspannung vernachlässigt, verschiebt sich das innere Gleichgewicht, die innere Ausgeglichenheit ist gestört, Stress wird zum Dauerstress und der macht krank. Abschalten nicht mehr ...
Weiterlesen
Ausgeglichenheit schützt vor Demenz
bioRelaxx Training minimiert die Risiken deutlich bioRelaxx-Training am Computer Neue Studien zeigen, warum Stress eine Hauptursache für spätere Demenz ist. Tagsüber verändert viel Stress die Ausgeglichenheit innerhalb des Autonomen Nervensystems negativ. Nachts verhindert die verlorene innere Ausgeglichenheit einen tiefen, erholsamen Schlaf. Den braucht der Körper, weil er im Schlaf in der Lage ist, negative Folgen des Tagesstresses abzubauen, um sich so vor Burnout und späterer Demenz zu schützen. Die Stressresistenz nimmt ab, ein Teufelskreis beginnt. Was bedeutet „innere Ausgeglichenheit“? Von Natur aus ist jeder Mensch in der Lage, stressige Situationen zu meistern. Das Autonome Nervensystem (ANS) steuert wesentliche Körperfunktionen wie z.B. den Herzrhythmus. Bei Stress aktiviert es seinen Sympathikus und stellt Leistung bereit. Ist die stressige Situation vorüber, aktiviert es den Gegenspieler. Er heißt Parasympathikus und sorgt für Regeneration. So wird ein Ausgleich geschaffen, der Körper kann die Folgen der Stresssituation kompensieren, den Stress verarbeiten. Dazu müssen sich Sympathikus und ...
Weiterlesen
Plötzlich zuckt Ihr rechtes Auge?
bioRelaxx vermindert Stresssymptome bioRelaxx-Training am Computer Augenzucken, Druck auf den Ohren und anschließendes Piepsen? So fühlt es sich an, wenn der Stress beginnt, Sie krank zu machen. Öfter auftretende Kopf- bzw. Nackenschmerzen oder Schwindelanfälle können ebenso ein Zeichen dafür sein, die Kontrolle über den Stress verloren zu haben. Warum verträgt man im Laufe des Lebens immer weniger Stress und was kann man dagegen tun? Natürlicher Umgang mit Stress Von Natur aus ist der Mensch in der Lage, mit Stress umzugehen. Allerdings gehört zum natürlichen Umgang mit Stress immer eine anschließende Phase der Regeneration. Stress und Ruhe müssen sich abwechseln. Das Autonome Nervensystem passt die unwillkürlichen Körperfunktionen, zum Beispiel den Herzschlag, ständig an. Diese Anpassung funktioniert sehr fein dosiert. Schon beim Atmen wird sie sichtbar. Einatmen bedeutet Anspannung, der Herzrhythmus wird schneller. Ausatmen bedeutet Entspannung, der Herzrhythmus wird langsamer. Dieses Phänomen nennt man HerzRatenVariabilität. Nur Dauerstress macht krank Sollte der Herzschlag ...
Weiterlesen
Genug Kraft für den Frühlingstress?
Stark und ausgeglichen in den Frühling mit bioRelaxx bioRelaxx-Training am Computer Die Tage werden länger, die Sonne steht höher, Dunkelheit und Kerzenromantik geraten in Vergessenheit, es wird Frühling. Der Körper bekommt Impulse, die ihn zu erhöhter Aktivität auffordern. Die innere Uhr lässt den Hormonspiegel steigen, bereitet den Körper auf bevorstehende schöne Monate vor. Frühlingsgefühle wird dieser Wandel genannt. Aber die Frühlingsgefühle sind nur dann wirklich schön, wenn sie auf einen ausgeglichenen Körper stoßen. Gestresste Menschen empfinden zusätzliche Impulse eher als unangenehm, denn sie stehlen leicht das letzte Stückchen Ruhe. Stress ist kein Problem Innere Ausgeglichenheit bedeutet, dass die Fähigkeit zur Ruhe und Regeneration und die Fähigkeit zur Leistung gleich stark sind. Nur dann kann der Körper nach einer stressigen Situation wieder auf Regeneration umschalten und so für den notwendigen Ausgleich sorgen. Auf diese Weise ist der Körper von Natur aus darauf eingerichtet, Stress ohne Schaden zu bewältigen. Jedoch verschiebt jahrelange ...
Weiterlesen
Mehrarbeit wird zum Stressfaktor
Stressbewältigung am Arbeitsplatz durch bioRelaxx bioRelaxx Set Die Belastung am Arbeitsplatz nimmt ständig zu. Neue Untersuchungen zeigen, dass immer mehr Arbeitnehmer über zusätzlichen Stress klagen. Arbeiten von Kollegen sind zu übernehmen oder der eigene Tätigkeitsbereich ausgeweitet, ohne Hilfe zu bekommen. Kaum ein Stressgeplagter wagt es, sich gegen die Mehrarbeit aufzulehnen. Gerade ältere Arbeitnehmer sind davon betroffen. Sie fürchten die Konkurrenz jüngerer Kollegen und haben letztlich Angst um ihren Arbeitsplatz. Stress muss kein Problem sein Mit zunehmendem Lebensalter nimmt die Fähigkeit ab, mit Stress umzugehen. Von Natur aus ist der Mensch durchaus in der Lage, stressige Situationen zu meistern. Schaden für die psychische und körperliche Gesundheit tritt erst dann ein, wenn aus Stress Dauerstress wird. Das Geheimnis mit Stress umgehen zu können, liegt in der Fähigkeit, nach dem Stress wieder auf Ruhe umzuschalten. Gelingt das nicht mehr, ist die Ursache eine Unausgeglichenheit im autonomen Nervensystem. Die Regenerationsfähigkeit schwindet Das autonome Nervensystem ...
Weiterlesen
Jeder 2. möchte 2016 stressfreier leben
Nachhaltige Verbesserungen mit bioRelaxx statt guter Vorsätze bioRelaxx-Training am Computer Kaum ist das neue Jahr ein paar Tage alt, blicken viele schon mit Wehmut auf die guten Vorsätze der Silvesternacht zurück. Studien zeigen, dass gute Vorsätze nicht nur nach Silvester immer schneller verfallen. Eigentlich sollte der Stress reduziert werden, doch genau das Gegenteil passiert. Der Vorsatz den Stress zu reduzieren hat zusätzlichen Stress verursacht. Gerade beim Thema Stressreduzierung werden immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Die Fähigkeit zur Regeneration ist verkümmert Stress als solches ist kein Problem für den Menschen. Die Natur hat uns mit den geeigneten Mitteln ausgestattet, Stress schadlos zu bewältigen. Zuständig ist das autonome Nervensystem (ANS). Es hat 2 Hauptkomponenten. Eine dient der schnellen Leistungssteigerung, die andere der danach notwendigen Regeneration. In der heutigen Hektik wird aber leider nur die Leistungskomponente ständig gefordert. Die Ruhekomponente ist dagegen verkümmert. Beide sollten jedoch gleich stark sein und sich somit ...
Weiterlesen
„Ich wünsche mir nur Gesundheit…“
Damit ist der Weihnachtsmann überfordert. bioRelaxx nicht! Stress ist ein Thema, welches viele von uns ständig begleitet. Besinnliche Vorweihnachtszeit? Fehlanzeige! Dabei ist zu viel Stress so schädlich. Von Depressionen bis zum Burnout reichen die Folgen von Dauerstress. Der wiederum ist eine Folge von viel Stress und wenig Regeneration. Um diese Reihe zu durchtrennen gibt es jetzt ein wirksames Mittel. Schenken Sie sich oder anderen mit bioRelaxx die Fähigkeit des Körpers zurück, mit Stress umgehen zu können. Die Belastbarkeit nimmt ständig ab Stress gänzlich zu vermeiden ist fast unmöglich. Es ist auch nicht notwendig, denn der Mensch ist von Natur aus in der Lage, Stresssituationen ohne Schaden zu bewältigen. Allerdings müssen zum Ausgleich Regenerationsphasen folgen. In einer hektischen Welt wird das oft vergessen. Je länger und ausgeprägter man in Hektik gelebt hat, desto mehr ist die Fähigkeit des Körpers verloren gegangen, nach dem Stress auf Ruhe umzuschalten. Diese verloren gegangene Fähigkeit ...
Weiterlesen
Stress, der Schlafkiller
Schlaftraining mit bioRelaxx Ungefähr jeder dritte Deutsche leidet an Schlafstörungen. Insomnie ist der Fachbegriff für Schlafstörungen und damit für das, was auf Dauer krank macht und schneller altern lässt. Unruhige Nächte mit dem verzweifelten Wunsch einschlafen zu wollen, wie gerädert aufstehen und unausgeruht durch den neuen Tag. Das sind die Merkmale der Schlafstörung. Aber was hilft? Herkömmliche Medikamente sind aufgrund ihrer Nebenwirkungen als Dauerlösung ungeeignet. Außerdem ist es viel besser, die Schlaflosigkeit bei ihrer Ursache zu bekämpften, als sich mit chemischen Keulen wegzuschießen. bioRelaxx heißt die Lösung zur Bekämpfung der Schlafstörungen. Gesunder Schlaf ist etwas Kostbares Die häufigste Ursache für eine Schlafstörung ist die mangelnde innere Ausgeglichenheit. Alltagshektik, ungelöste Probleme und Sorgen lassen sich unter dem Begriff Stress zusammenfassen. Wer mit dem Kopf voller drängender Gedanken ins Bett geht, kann keinen Schlaf finden. Die Steuereinheit für alle unbewussten Körperfunktionen, das vegetative Nervensystem, läuft noch auf Hochtouren. Es gibt 2 Hauptbereiche ...
Weiterlesen