Der zweite Ausbildungskurs zum integralen Coach und Berater des Jahres 2011 hat begonnen
Zertifikat des Lehrinstituts der European Coaching Association www.theresiamariawuttke.de Am letzen Wochenende begann der neue Ausbildungskurs zum integralen Coach und Berater im Centrum für integrale Beratung, Coaching, Aus- und Weiterbildung in Hofgeismar-Kelze. Der bereits zweite Kurs des Jahres 2011 ist mit insgesamt zehn Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands, aus Österreich, der Schweiz und Luxemburg ausgebucht. Die Unternehmern und Führungskräften haben jetzt 18 Seminartage, 18 Tage Selbststudium und eine 40-seitige Abschlussarbeit vor sich, bevor sie bei erfolgreichem Abschluss das Zertifikat des Lehrinstituts der European Coaching Association als Integraler Coach und Berater in Ihren Händen können. Während der ersten drei Tage standen das gemeinsame Kennenlernen, die persönliche Standortbestimmung und die Einführung, mit praktischen Übungen in das Konzept multidimensionaler Intelligenz im Mittelpunkt. Die Ausbildung ist tiefenpsychologisch fundiert, basiert auf dem integralen Ansatz und verbindet alle Formen der verschiedenen Intelligenzen – die kognitiv-reflektierende (IQ), die emotionale (EQ), die spirituelle (SQ) und die Körperintelligenz sowie die ...
Weiterlesen
Lea Kopp: „Die Vielseitigkeit macht es!“
Erste Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bei Grinbold-Jodag Lea Kopp ist die erste Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bei der Grinbold-Jodag GmbH, einem Spezialisten für mobile Raumsysteme. Dischingen. Lea Kopp strahlt. Sie hält ihr Abschluss-Zeugnis in den Händen, der Notendurchschnitt ist 1,8, und damit ist sie mehr als zufrieden. Als eine der ersten darf sie sich jetzt Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice nennen. Ein ganz neues Berufsbild, das Lea Kopp ausnahmslos gut gefällt. Ihr Arbeitgeber, die Grinbold-Jodag GmbH in Dischingen-Eglingen (Baden-Württemberg), ist ebenfalls zufrieden. „Wir haben sie nach ihrer sehr erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung gern übernommen“, berichtet Thomas Schroll, Kaufmännischer Leiter des Unternehmens, das sich seit Jahren erfolgreich auf mobile Raumlösungen spezialisiert hat. Die heute 22-jährige Nattheimerin hatte nach ihrem Realschul-Abschluss schnell für sich erkannt, dass sie eine handwerkliche Ausbildung machen wollte. Die Vielfältigkeit des neuen Berufes reizte sie, und sie nahm die Möglichkeit der Ausbildung bei der ...
Weiterlesen
Karrierebooster für Quereinsteiger
Wer einen beruflichen Seiteneinstieg plant, kann beim ILS fehlende Fachkenntnisse berufsbegleitend erwerben. Personen, die in einem Beruf arbeiten, ohne dafür die sonst übliche Berufsausbildung nachweisen zu können – sprich Quereinsteiger -, haben es hierzulande nicht leicht. Hiesige Arbeitgeber legen häufig Wert auf den Beleg gewünschter Fähigkeiten durch ein offizielles Zeugnis. Für Menschen, die in einen Beruf hineingerutscht sind, für den sie formal nicht die notwendige Qualifizierung besitzen, wird es also spätestens dann schwer, wenn ein Jobwechsel oder der nächste Karriereschritt ansteht. „Auch wenn das fachliche Know-how durch langjährige praktische Arbeit schon gut ausgeprägt ist: Für das berufliche Vorankommen muss man auch fachübergreifend qualifiziert sein – und ein entsprechendes Zertifikat vorweisen können“, weiß Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS. Für solche Situationen sind Fernlehrgänge ideal. Die Zeit- und Ortsunabhängigkeit macht die Lernmethode ideal, um neben einer beruflichen Tätigkeit einen hochwertigen Qualifikationsnachweis zu erlangen. Das ILS bietet über 200 verschiedene staatlich zugelassene Lehrgänge ...
Weiterlesen
Ausbildungsstart 2011: Letzte Chance für die Bewerbung!
Aufnahmeverfahren für Ausbildungen im Gesundheitswesen am 05. und 19. August Die Gesundheitsbranche boomt. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für den Start einer Karriere. Ein ausgezeichneter Weg führt hierbei über eine Ausbildung an der Medizinischen Berufsfachschule in Bad Elster. Die letzte Möglichkeit für das Jahr 2011 ist das Aufnahmeverfahren am 05. oder 19. August – jeweils ab 13.00 Uhr. Die Medizinische Berufsfachschule in Bad Elster bietet staatlich anerkannte Ausbildungen in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Medizinische Dokumentationsassistenz, als Masseur und Medizinischer Bademeister sowie in der Altenpflege an. Die Möglichkeit für angehende Physiotherapeuten und Ergotherapeuten, ihre praktische Ausbildung mit einem Studium zum Bachelor of Science zu kombinieren, macht eine Ausbildung an der Medizinischen Berufsfachschule in Bad Elster besonders attraktiv. Um noch im September 2011 eine Ausbildung an der Medfachschule Bad Elster zu beginnen, sollte man sich zu einem der letzten beiden Aufnahmeverfahren anmelden. Entweder telefonisch unter +49 37437 5540 oder per E-Mail an ...

Weiterlesen
An der Schnittstelle zwischen Ärzten und Pflege: Medizinische Dokumentationsassistenten im Fallmanagement
Das Medizinische Informationsmanagement ist eine der zukunftsträchtigsten Branchen überhaupt. Doch Berufe wie der Medizinische Dokumentationsassistent (MDA) sind nach wie vor nur wenig bekannt. Dass man dies dringend ändern muss, ist die Überzeugung von Cornelia Sauber, selbst MDA. Die passenden Tipps dazu, wie man das Berufsbild bekannter machen könnte, liefert sie gleich mit. Wenn die Absolventin der Euro-Schulen Trier über ihren Beruf spricht, gerät sie ins Schwärmen: „Vor allem ist der MDA ein vielseitiger Beruf, in dem sprachliche Fähigkeiten, Medizin, Logik und immer mehr auch EDV eine sehr große Rolle spielen“, sagt Cornelia Sauber, die als Fallmanagerin im Marienhaus Klinikum Bitburg-Neuerburg in Bitburg tätig ist. Ihr Aufgabengebiet umfasst das komplette Fallmanagement auf Station – von der Aufnahme des Patienten bis zu dessen Entlassung. Während des Aufenthalts eines Patienten fallen die vielfältigsten administrativen und organisatorischen Aufgaben an. Ursprünglich sollten MDA die Ärzteschaft von arztfernen Tätigkeiten entlasten. Denn Ärzte müssen nicht selbständig Termine ...

Weiterlesen
Vogelsang Elektromotoren begeistert Schüler und gewährt Einblick in die technischen Berufe
Vogelsang Elektromotoren beteiligt sich an der Informationskampagne „Erlebnis Maschinenbau – Technik, die fasziniert“ Die Maschinenbautage werden bereits zum zehnten Mal veranstaltet und stießen im mittleren Ruhrgebiet bei den Schulen auf großes Interesse – alle Veranstaltungen waren ausgebucht. Vogelsang bietet mit seiner Beteiligung an der Gemeinschaftsaktion der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen, des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, der Industriegewerkschaft Metall, der Metallarbeitgeber NRW und zahlreicher Maschinenbau-Unternehmen den interessierten Schülern der allgemein bildenden Schulen einen umfangreichen Einblick in den betrieblichen Alltag eines Maschinenbau-Unternehmens und präsentiert die technischen Berufe und Berufsinhalte verständlich und anschaulich vor Ort in den Wattenscheider Werkshallen. Durch die konsequente Ausbildung im eigenen Betrieb wirkt das das Bochumer Unternehmen dem Trend des Fachkräftemangels im Maschinenbau aus einem vitalen Interesse entgegen. So werden auch in diesem Jahr sieben junge Schulabsolventen in den Bochumer Werkstätten im August ihre Ausbildung in den Bereichen Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik, Zerspanungsmechaniker, Kälteanlagenbauer sowie Kaufmann ...
Weiterlesen
Coach as Coach can
Bei der Auswahl einer Ausbildung zum Coach sind unterschiedliche Kriterien zu berücksichtigen Coach as Coach can? Das ist nicht als Aufforderung gemeint, locker drauflos zu coachen. Es ist die Ermutigung, genau hinzuschauen, um im Zuge einer Ausbildung aus dem eigenen Coaching-Potenzial zu schöpfen und als Coach so gut zu sein, wie jeder Klient es verdient. Denn Coach ist nicht gleich Coach. Qualität und definierte Standards sind in dieser relativ neuen Branche leider noch keine Selbstverständlichkeit. Wer sich daher mit dem Gedanken an eine Ausbildung trägt, sollte genau hinschauen. Noch vor wenigen Jahren haftete Coaching eine exotische Note an. Für viele Führungskräfte war das eine Dienstleistung, die man lieber im Verborgenen in Anspruch nahm. Das hat sich grundlegend geändert. Coaching ist heute ein akzeptiertes, ja angesehenes Instrument in den Unternehmen. Es unterstützt Menschen, sich den wachsenden Anforderungen in ihrem Berufs- und Privatleben entsprechend weiterzuentwickeln. So sehr Coaching in den letzten Jahren ...

Weiterlesen
„Leiter/in HR Shared Service Center“ – Neuer DGFP Ausbildungsgang, erstmalig in Deutschland
Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) erweitert ihr umfassendes Veranstaltungs- und Seminarangebot: Als einziger Anbieter in Deutschland nimmt sie den viertägigen Ausbildungsgang „Leiter/in HR Shared Service Center“ ins Programm. Der erste Termin findet vom 10. bis zum 14. Oktober 2011 in der DGFP Regionalstelle Düsseldorf statt. Die Ausbildungsinhalte vermitteln Grundlagen, strategische Planungen und Steuerung des modernen Organisationsmodells HR Shared Service Center (HR SSC) und richten sich speziell an verantwortliche Führungskräfte von SSC oder solche, die es werden möchten. Die drei Lernmodule werden mit einer Abschlussprüfung für ein qualifiziertes DGFP Zertifikat abgeschlossen. Mit dem Ausbildungsgang „Leiter/in HR Shared Service Center“ erweitert die DGFP ihr Angebotsportfolio um eine Ausbildung für ein modernes Organisationsmodell im Personalmanagement. Sie richtet sich an Projektleiter, Leiter, sowie auch Geschäftsführer ausgegliederter HR SSC oder an Personen, die Leitungsfunktionen dieser Art in nächster Zeit anstreben. Im Rahmen der drei Lernmodule Grundlagen, strategische Planungen und Steuerung lernen die Teilnehmer, ...

Weiterlesen
NANU?!-Wettbewerb 2011: Drei herausragende Schülerprojekte ausgezeichnet
Engagement und Lerneifer werden belohnt / Langjährige Förderung durch die Chemie-Verbände Baden-Württemberg (ddp direct) Aalen 15. Juli 2011. Es ist beeindruckend zu sehen, mit welchem Engagement und Lerneifer Schülerinnen und Schüler an die Projekte herangegangen sind. Dieses Fazit zog Dr. Gerd Backes, Vorsitzender des baden-württembergischen Verbandes der Chemischen Industrie e.V. auf der Preisverleihung des Realschulpreises NANU?! am Freitag in Aalen. Ausgezeichnet wurden Projekte aus Künzelsau, Munderkingen, Stuttgart und Ehingen, die sich mit Klebstoffen, Astronomie, Feuerwerk und Schmetterlingen beschäftigten. Dr. Backes, Geschäftsführer des Steinheimer Chemieunternehmens Sigma Aldrich, hatte bei der Preisverleihung ein Heimspiel. Er hob in seinem Grußwort hervor, dass die Chemie-Verbände Baden-Württemberg gerne den NANU-Wettbewerb der Realschulen unterstützen: Durch den Wettbewerb beschäftigen sich Schüler intensiv mit naturwissenschaftlichen Fragen. Das selbständige Arbeiten im Team ist eine gute Übung für einen späteren Beruf! Die Unterstützung der Branche für den Preis zeigt sich auch ganz konkret: in der Jury arbeitet Dr. Tobias Pacher, ...

Weiterlesen
Weltweiter Marktführer für Coaching
Jetzt erstmalig in Deutschland ICF akkreditierte Coachingausbildung. Gespannt darf man sich 2011 auf eine deutschlandweit neue und einzigartige Coachingausbildung freuen! „The Art and Science of Coaching“, entwickelt Anfang der 1980iger Jahre in Kanada von Marylin Atkinson. Internationalen Erfolg hatte sie bereits und zählt heute zur erfolgreichsten Coachingausbildung weltweit. Die internationale Coach Federation (ICF) zertifizierte die Coachingausbildung, welche 2010 sogar mit dem Gold Standart of Coaching ausgezeichnet wurde! Aber was genau ist eigentlich so Neu und Besonders an der „The Art and Science of Coaching“ Ausbildung? Hört man nicht fast wöchentlich von neuen Ausbildungen im Coachingbereich, die versprechen, etwas ganz Besonderes zu sein? Es ist nicht nur der effektivste Weg eine Coaching Ausbildung zu absolvieren; Sie werden auch eintauchen in eine Lernumgebung, die geprägt wird durch Spaß und ein intensives, fokussiertes Arbeiten mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Diese Coachingausbildung wir mittlerweile in 33 Ländern weltweit angeboten, was den Vorteil hat, ...
Weiterlesen
Englischsprachige Coachingausbildung (ICF) in Berlin
Erstmalig in Deutschland das weltweit größte Coach Training Programm in Berlin Sie suchen eine international anerkannte Coachingausbildung? Am Besten auf Englisch und mit der Freiheit, die Coachingausbildung ( ICF akkreditiert) an unterschiedlichen Orten weltweit durchführen zu können? Dann kommen Sie zu uns. Denn wir machen es dieses Jahr erstmalig auch in Deutschland für Sie möglich! Ab Oktober 2011 bietet Marcel Hübenthal, Gründer und Leiter von Erickson Coaching Germany, die “ The Art and Science of Coaching“ Ausbildung in Berlin an. Ursprünglich kommt diese besondere Coachingausbildung (ICF) aus Vancouver in Kanada. 1980 entwarf Dr. Marilyn Atkinson die „The Art and Science of Coaching“ Ausbildung und innerhalb von 30 Jahren entwickelte sich ihr Modell zu der heute weltweit erfolgreichsten Coachingausbildung. Wird in Russland, China, Kanada, Norwegen oder Indien (und anderen Ländern) von Coaching gesprochen, ist damit Erickson Coaching gemeint. Die Coachingausbildung unterscheidet sich von anderen Coachingausbildungen dadurch, dass die ausgebildeten Coaches Klienten-Fokussiert ...
Weiterlesen
Wirtschaftsjunioren suchen vorbildliche Ausbilder
Bewerbung sind noch bis zum 31. Juli möglich (ddp direct) Berlin, 13. Juli 2011. Noch bis zum 31. Juli können sich Unternehmen, Schulen und Initiativen um den Titel Ausbildungs-Ass 2011 bewerben. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks schreiben den erfolgreichen Wettbewerb in Kooperation mit der INTER Versicherungsgruppe und dem Wirtschaftskurier in diesem Jahr bereits zum fünfzehnten Mal aus. Die Bewertungskriterien für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis sind unter anderem die Anzahl und Qualität von zukunftssicheren Ausbildungsplätzen, die Kreativität der Ausbildungsmethoden, der persönliche Einsatz sowie die Effizienz des Engagements. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen, sowie Schulen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken. Die Preise werden in den Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen vergeben. In diesen drei Kategorien erhalten die Erstplatzierten jeweils 2.500 , die Zweitplatzierten 1.500 und die Drittplatzierten1.000 ...

Weiterlesen
Cirquent fördert universitäre Ausbildung
– Cirquent ist Sponsor für Deutschlandstipendium an der Universität Augsburg – Universität kann Fördertopf dank privater Spender ausschöpfen Campus der Universität Augsburg München, den 13. Juli 2011 – Cirquent ist einer der Top-Sponsoren für das Deutschlandstipendium an der Universität Augsburg. Dieses Stipendium wird zur Hälfte vom Bund finanziert, zur Hälfte von privaten Förderern. Der öffentliche Zuschuss wird somit nur gewährt, wenn sich private Mittelgeber beteiligen, jedoch nur bis zu einer von der Studierendenzahl abhängigen Quote. Die Universität konnte dank der Spender den Rahmen der Förderung ausschöpfen und zum Sommersemester 2011 die maximale Zahl von 65 Stipendien vergeben. Die Studentinnen und Studenten wurden anhand ihrer Spitzenleistungen im Studium sowie ihres außergewöhnlichen Engagements und persönlicher Umstände ausgewählt. Sie erhalten 300 Euro Zuschuss im Monat. Cirquent Cirquent bietet mit 40 Jahren Erfahrung Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Telekommunikations-, Service- und Logistikunternehmen sowie Energieversorger. Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung ...
Weiterlesen
Ausländische Fachkräfte sichern deutschen Technologie-Standort
Experten brauchen neben Fachwissen auch sprachliche Kompetenz Mainz, 5. Juli 2011 – Der bundesweit tätige Engineering-Dienstleister inform GmbH begrüßt die angestrebten verbesserten Beschäftigungsmöglichkeiten für ausländische Fachkräfte in Deutschland. „Diese können einen Fachkräfte-Mangel jedoch nicht verhindern“, erklärt dazu Geschäftsführer Dr. Markus Hilleke. „Wir haben diesen Bewerber-Mangel bereits und steuern nicht erst auf ihn zu. Wer über einen künftigen Personalmangel diskutiert, den hat die Realität längst eingeholt.“ Schon heute registrieren Technologie-Unternehmen ebenso wie Ingenieur-Dienstleister einen Engpass an qualifiziertem Personal. Markus Hilleke: „Das Arbeitsplatzangebot ist größer als die Bewerber-Nachfrage. Daher ist die Branche auf qualifizierte Mitarbeiter aus dem Ausland angewiesen, um auch weiterhin in Deutschland Produkte und Technologien entwickeln zu können.“ Ingenieur-Dienstleister können dabei häufig eine größere Vielfalt an spannenden und begehrten Einsatzbereichen anbieten. „Dennoch müssen auch wir aktiv auf potenzielle Mitarbeiter zugehen“, so Hilleke. Bei der Integration ausländischer Fachkräfte in die Betriebe spiele nicht nur deren fachliche Qualifikation eine Rolle. „Techniker und ...
Weiterlesen
Jörns Immobilien
Ausbildung erfolgreich abgeschlossen Ursprünglich hatte Therese Graf ein Praktikum bei Jörns Immobilien angefangen, um einen Einblick in das Berufsleben eines Immobilienunternehmens zu bekommen. Daraus ergab sich die Möglichkeit eine Ausbildung als Kauffrau der Bürokommunkation zu machen. Nach einer verkürzten Ausbildungszeit von 2 1/2 Jahren hat Sie die Ausbildung mit der Note „gut“ abgeschlossen. Anlässlich einer kleinen Feierstunde übergab Herr Jörns einen Blumenstrauß und einen neuen Arbeitsvertrag. Frau Graf wird im Unternehmen beschäftigt bleiben und sich im Immobilienbereich weiter spezialisieren. Jörns Immobilien gratuliert und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Immobilienbüro Kontakt: A. Jörns Immobilien GmbH André Jörns Am Strande 0 23774 Heiligenhafen empfang@joernsimmobilien.de 04362/2255 http://www.joernsimmobilien.de
Weiterlesen