Seereisen mit und ohne Kinder – P&O Cruises bietet neben Familien-Kreuzfahrten auch Adults-only-Cruises

München – In der Hotellerie gibt es sie immer häufiger, die „Adults only“-Anlagen, in denen gestresste Erwachsene den Akku aufladen können, ohne vom turbulenten Nachwuchs anderer Gäste gestört zu werden. P&O Cruises bietet diese Form des generationsspezifischen Urlaubs schon länger. Allerdings nicht flottenweit. Mit der Oriana sowie der Arcadia sind aber immerhin zwei der insgesamt acht Schiffe der britischen Reederei exklusiv Urlaubern ab 18 Jahren vorbehalten. Wer auf Kinderlachen verzichten kann und will, findet also ein durchaus umfangreiches Seereisenangebot.

Beispielsweise in Form der 17tägigen Kanaren-Kreuzfahrt an Bord der Oriana (1.818 Passagiere) im kommenden Frühjahr (22.3. bis 7.4.). Die Route führt ab/bis Southampton und beinhaltet Aufenthalte u.a. auf Madeira, La Palma, Teneriffa, La Gomera und Lanzarote (ab 1.149 €).

Im Mittelmeer unterwegs ist dagegen die Arcadia (2.094 Passagiere). Sie steuert zwischen dem 19. August und dem 2. September 2019 ebenfalls ab/bis Southampton Stationen wie Cadiz, Valencia oder Marseille an (15 Tage ab 1.609 €).

Weitere Informationen und Buchung auf www.pocruises.de oder in den Reisebüros.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de


Über P&O Cruises

P&O Cruises steht seit über 180 Jahren für britische Kreuzfahrttradition. Die Reederei verfügt über 8 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 710 und 3.647 Passagieren und ist auf allen Weltmeeren zu Hause. Das Unternehmen, das zur Carnival-Gruppe gehört, bietet traditionelles Hochseeerlebnis mit englischem Flair. Im Frühjahr 2015 stieß mit der Britannia (3.600 Gäste) das neue Flaggschiff zur Flotte.

2020 folgt mit der Iona (5.200 Passagiere) das bislang größte Schiff in der Unternehmensgeschichte. Es wird mit Flüssiggas betrieben werden, ebenso wie ein weiterer Neubau, der für 2022 geplant ist.

INEX