Michelin-Küche auf der Sky Princess

München – Karibik-Flair und Französische Küche: Auf diese gelungene Kombination dürfen sich Passagiere der Sky Princess im kommenden Winter freuen, wenn das neue Flaggschiff der First-Class-Reederei von seinem künftigen Heimathafen Fort Lauderdale (Florida) aus verschiedene Antillen-Inseln ansteuert.

Dabei wartet auf die Gäste Haute Cuisine in legerem Bistro Stil. Garant der lukullischen Erlebnisse ist mit Emmanuel Renaut ein mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter Chef, der mit dem Restaurant La Mer französische Küche nun auch auf die Sky Princess (http://bit.ly/PCLaMer) bringt. Premiere feierte der Gourmet-Tempel bereits 2017 auf der Majestic Princess, die allerdings hauptsächlich auf dem asiatischen Markt angeboten wurde.

Auf der Sky Princess wird das Spezialitäten-Restaurant, im spektakulären Atrium des 3.660 Passagieren Platz bietenden Schiffs zu finden sein.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, allerdings nicht zu den Karibik-Turns nach Florida anreisen möchte, der kann eine der Premieren-Fahrten in europäischen Gewässern buchen, die zwischen dem 20. Oktober und Mitte November dieses Jahres stattfinden.

Am 17. November beendet die Sky Princess ihr Europa-Debüt im Rahmen einer zweiwöchigen Atlantiküberquerung, die sie von Barcelona aus über Valencia, Malaga, Cadiz, Lissabon und Madeira nach Fort Lauderdale führt (ab 1.943 €).
Weitere Infos und Buchung auf www.princesscruises.de sowie in den Reisebüros.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de


Über Princess Cruises

Princess Cruises bietet mit 18 First-Class-Schiffen (inkl. der neuen Sky Princess) Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt 2 Mio. Passagiere genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte besteht aus modernen Schiffen mit einer Kapazität zwischen 680 und 3.660 Gästen und steuert auf über 170 unterschiedlichen Routen 380 Häfen auf sieben Kontinenten an.

Für Oktober 2019 ist die Jungfernfahrt der Sky Princess terminiert, die mit den neuen Sky Suiten die größten Balkone auf See bietet. Im Juni 2020 und 2022 folgen mit der Enchanted Princess und einem noch namenlosen Schiff die letzten beiden Neubauten der Royal Class. Drüber hinaus gibt es Verträge über zwei Einheiten, die auf einer neuen Plattform basieren, rund 4.300 Passagieren Platz bieten und über mit Flüssiggas betriebene (LNG) Motoren verfügen. Ihre Indienststellung ist für 2023 bzw. 2025 vorgesehen. Damit erweitert Princess Cruises die Flotte im Laufe von nur sechs Jahren um fünf neue Schiffe.

INEX