maintenance Austria 2015 (10. – 11. Juni 2015) mit vielen Key Playern

Großes Interesse bei Ausstellern und Fachbesuchern

Wels/München, den 07. Mai 2015: Mehr als 70 ausstellende Unternehmen, eine zu 90 Prozent ausgebuchte Hallenfläche und viele vorregistrierte Fachbesucher – für die maintenance Austria 2015 (10. bis 11. Juni 2015) zeichnet sich fünf Wochen vor ihrem Start ein ähnlicher Erfolg ab wie bei den vorangegangenen maintenance-Messen der letzten Jahre. Auch diesmal sind neben zahlreichen Anbietern aus der Region die wichtigen Key Player der Branche in Wels dabei.

Ohne Zweifel: Die Industrie befindet sich im Umbruch. Denn die vierte industrielle Revolution, an deren Beginn wir stehen, definiert weite Bereiche der Produktion neu. Künftig müssen nicht nur Großserien reibungslos und kosteneffizient vom Band gehen, sondern auch kleine Losgrößen bis hin zu individuell gefertigten Einzelstücken. Das stellt insbesondere die industrielle Instandhaltung vor große Herausforderungen, denn sie muss sicherstellen, dass alle Systeme der Industrie 4.0 nicht nur rund um die Uhr verfügbar sind, sondern auch ihre Arbeit hoch effizient und stabil verrichten.

Branchengrößen glänzen mit zukunftweisenden Lösungen

Mit welchen Produkten, Dienstleistungen und Maßnahmen dies zu bewerkstelligen ist, zeigen unter anderem die Branchengrößen, die sich zur maintenance Austria 2015 angemeldet haben . Darunter viele namhafte Unternehmen wie Atlas Copco Tools Central Europe GmbH, Bilfinger Chemserv GmbH, Castolin Gesellschaft mbH, Conrad Electronic GmbH & Co KG, GKN Service International, Grundfos Pumpen Vertrieb Ges.m.b.H., Igus polymer Innovationen GmbH, MAKITA Werkzeug Ges. m.b.H., Montanhydraulik Reparatur und Service GmbH und SKF Österreich AG. Aber auch viele kleine und mittelständische Anbieter glänzen in Wels mit zukunftsweisenden Lösungen und Konzepten.

Erwartet werden in Wels Besucher aus allen in der Region und darüber hinaus angesiedelten Branchen: Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau, Chemieindustrie und Mineralölverarbeitung, Pharma-, Kunststoff- und metallverarbeitende Industrie, Medizintechnik, Holzverarbeitung, Elektrotechnik und Elektronik, Energiewirtschaft sowie Verkehr und Infrastruktur.

Konzept überzeugt länderübergreifend

Dass der Bedarf da ist und weiter wächst, zeigen die Erfolge der vorangegangenen maintenance-Messen. So zeigten sich die Aussteller der maintenance Dortmund 2015 Ende Februar sehr zufrieden über die hohe Qualität der Gespräche und Messekontakte. Die Fachbesucher, so der Tenor, zeichneten sich durch Entscheidungskompetenz, ausgeprägtes Investitionsinteresse und hohes fachliches Engagement aus. Kurz: Aussteller wie Besucher sind überzeugt vom klaren Konzept der maintenance-Messen, die sich konsequent an den Wünschen und Bedürfnissen des professionellen Fachpublikums ausrichten.

Ähnlich das Bild bei der maintenance Stuttgart 2015 Ende April, die sich aus dem Stand heraus als Branchentreffpunkt im deutschen Südwesten etablieren konnte. Die Nachfrage in der dortigen Region ist so groß, dass sich Veranstalter Easyfairs entschloss, die maintenance Stuttgart künftig jedes Jahr anstatt wie bisher alle zwei Jahre stattfinden zu lassen.

Kostenloses Vortragsprogramm mit praxisnahen Informationen

Wie bei allen anderen maintenance-Messen haben die Besucher auch auf der maintenance Austria 2015 an beiden Messetagen Gelegenheit, sich in Experten-Vorträgen über die neuesten Trends, praxisnahe Lösungen und aktuelle Forschungsergebnisse zu informieren. Diese Veranstaltungen im ScienceCenter erfreuen sich wegen ihres hochkarätigen Informationsangebots großer Beliebtheit bei den Fachbesuchern.

In diesem Jahr sind die Themenbereiche unter anderem: Instandhaltung 4.0, Management und Technologien in der modernen Instandhaltung. Die Teilnehmer erhalten Antworten auf Fragen, die sich im Zusammenhang mit den Herausforderungen der kommenden Jahre stellen: Welche Entwicklungen erwarten uns? Wohin geht die Reise in Sachen Technik, IT und Datensicherheit, Zusatzkompetenzen und Weiterbildung? Wie wird sich der Stellenwert der Instandhaltung verändern? Anhand von spannenden Praxisanwendungen neuer oder bewährter Technologien erfahren die Teilnehmer, wie sich die industrielle Instandhaltung weiterentwickelt und in Zukunft aussehen kann. Einblicke in die Organisation moderner Instandhaltung, in Controlling oder das Ermitteln und Bewerten relevanter Kennzahlen runden das Angebot ab.

Unter dem Stichwort “Instandhaltung 4.0” beispielsweise werden innovative Lösungen für das Instandhaltungsmanagement vorgestellt, die zeigen, wie wir mit mehr Technik wieder menschlicher arbeiten werden. Zustandsorientierung, Risiko-Management in der Instandhaltung und Risiko-Minimierung durch strategisches Facility Management werden ebenso behandelt wie Remote Services: Mobile Ferndiagnose anhand audiovisueller Softwareapplikation.

Das Vortragsprogramm wird organisiert und zum Teil selbst bestritten von der dankl+partner consulting gmbh, der Messfeld GmbH und der Maintenance and Facility Management Society of Austria mfa.

Die 14 Vorträge finden an beiden Messetagen parallel zur Fachmesse im ScienceCenter statt und sind für Fachbesucher kostenlos. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.easyfairs.com/maintenance-austria2015.

Fachbesucher jetzt kostenlos registrieren

Besucher der maintenance Austria 2015 können sich ab sofort online vorregistrieren – einfach auf der Messe-Webseite auf den Hinweis klicken “Kostenloser Messebesuch – Jetzt registrieren!”. Dort finden sich auch weitere Informationen zur maintenance Austria 2015.

Mehr Information und Registrierung: www.easyfairs.com/maintenance-austria2015

Noch wenige Ausstellungsflächen frei

Aussteller, die sich noch einen der letzten Plätze auf der maintenance Austria 2015 sichern wollen, können sich anmelden bei
Gabriel Both, Tel.: + 49 (0)89 127 165-161, E-Mail: Gabriel.Both@easyfairs.com oder
Benjamin Krielke, Tel.: +49 (0)89 127 165 186, E-Mail: Benjamin.Krielke@easyfairs.com

DATEN & FAKTEN
Veranstaltungsdatum: Mittwoch, 10.06.2015, und Donnerstag, 11.06.2015
Veranstaltungsort: Messezentrum NEU, Wels, Halle 20 F
Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr an beiden Messetagen.

Die kommenden maintenance-Messen im deutschsprachigen Raum 2015 / 2016:
– maintenance Austria 2015 (10. – 11. Juni 2015), Messezentrum NEU, Wels, Halle 20 F
– maintenance Hamburg 2016 (10. – 11. Februar 2016), Messe Hamburg, Halle B4
– maintenance Schweiz 2016 (10. – 11. Februar 2016), Messe Zürich, Halle 3
– maintenance Dortmund 2016 (24. – 25. Februar 2016), Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4
– maintenance Stuttgart 2016 (27. – 28. April 2016), Messe Stuttgart, ICS Kongress, Halle C2

Weitere Infos zu den maintenance-Messen unter www.easyfairs.com/maintenance

Artexis Easyfairs ermöglicht Fach- und Privatbesuchern einen Blick in die Zukunft “visit the future”. Leitveranstaltungen ihrer Branche greifen die Bedürfnisse der Besucher auf und präsentieren Lösungen in einem auf den jeweiligen Markt abgestimmten idealen Veranstaltungsformat.
Unter der Marke Easyfairs veranstaltet die Gruppe im Moment 125 Messen und Ausstellungen in 16 Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien und Vereinigte Arabische Emirate).
In der D-A-CH-Region organisiert Easyfairs u.a. die Automation & Electronics (Lausanne und Zürich), die Empack (Hannover und Zürich), die Label&Print (Hannover und Zürich), die Labotec (Lausanne), die Maintenance (Dortmund, Hamburg, Stuttgart, Wels und Zürich), die Packaging Innovations (Hamburg, Wien und Zürich), die Schüttgut (Dortmund, Basel und St. Petersburg, Russland).
Als Artexis betreibt die Gruppe in den BeNeLux-Staaten und den nordischen Ländern acht Messegelände (Antwerpen, Ghent, Mechelen, Mons, Namur (zwei Messegelände), Malmö und Stockholm). In diesem Geschäftsjahr beschäftigt die Gruppe über 420 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von über EUR 100 Mio.
Das Ziel von Artexis Easyfairs ist es der anpassungsfähigste, aktivste und effektivste Marktteilnehmer in der Messewirtschaft zu sein. Das Augenmerk liegt dabei auf der Einstellung hochmotivierter Mitarbeiter, der Entwicklung der besten Instrumente im Bereich Marketing und Technologie, sowie in der Entwicklung starker Marken. Werfen auch Sie einen Blick in die Zukunft: visit the future – with Artexis Easyfairs.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.easyfairs.com

Kontakt
Easyfairs Deutschland
Anja Mohr
Balanstrasse. 73 / Haus 8
81541 München
+49 (89) 127 165-0
+49 (89) 127 165-111
Anja.Mohr@easyfairs.com
http://www.easyfairs.com