Kulturelles Highlight im Schloss Eulenbroich

147-kleines-Foto-221x300 Kulturelles Highlight im Schloss Eulenbroich

Im Schloss Eulenbroich in Rösrath stellten sechs Finalisten am 08.09.2019 ihre Werke im Rahmen des vierten Literaturwettbewerbs der “Gruppe 48 e.V.” unter Beweis.

Foto: © 2019 Peter Coon – Die Autoren der Finalrunde mit dem Team der “Gruppe 48”. In der 2. Reihe v. li.: Peter Coon (Preissieger Prosa), daneben 2. von li. Mechthild Bordt-Haakshorst (Preissiegerin Lyrik).

 

Jürgen Bachmann, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Rösrath betonte in seiner Begrüßung, wie ergreifend und bereichernd POESIE und PROSA sein können und lobte den Literaturwettbewerb als kulturelles Highlight. Gleichzeitig dankte er dem Rösrather Stifter Dr. Jürgen Rembold und Dr. Uta Oberkampf (Juryvorsitzenden) für die Spende der Preisgelder.

 

In die Endauswahl für den Lyrikpreis schafften es:

  • Dr. Reimer Boy Eilers aus Hamburg
  • Mechthild Bord-Haakshorst aus Essen
  • Tobias Pagel aus Koblenz

 

In die Endauswahl für den Prosapreis schafften es:

  • Peter Coon aus Oberhausen
  • Alexandra Lüthen aus Berlin
  • Selim Özdogan (der 2016 für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert war)

 

Mechthild Bordt-Haakshorst freute sich über den “Preis der Gruppe 48 für Lyrik” und Peter Coon gewann den “Preis der Gruppe 48 für Prosa“.

 

Vergeben wurden ein mit jeweils 2000 Euro dotierter “Preis für Lyrik der Gruppe 48 e.V.” und ein “Preis für Prosa der Gruppe 48 e.V.”. Die vier weiteren Finalisten wurden mit einem Nominierungshonorar von jeweils 1000 Euro gewürdigt, “denn im Grunde ist jeder Finalist ein Sieger”, so die Juryvorsitzende Dr. Uta Oberkampf.

“Wir wenden das Konzept der legendären Gruppe 47 in einer reformierten Form an und verstehen uns als Literaturförderer”, erläutert  Dr. Hannelore Furch, Vorsitzende der Gruppe 48 e.V.. Aus diesen Gründen wurde 2019 erstmalig eine Anthologie mit dem Titel “Wunderwerk Text” herausgegeben, um die Kreativität der Künstler zu würdigen, die es nicht ins Finale geschafft haben.

Die Anthologie war am Wettbewerbstag schnell vergriffen und steht inzwischen auf der Bestsellerliste. Erhältlich ist “Wunderwerk Text” bei über 1000 Online-Händlern sowie auch beim Verlag BoD als Print-Buch oder E-Buch.

 

Buchdaten:

Wunderwerk Text

Literaturwettbewerb 2019

Die Gruppe 48 e.V. (Hrsg.)

Paperback – 220 Seiten

ISBN-13: 9783749469680

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.08.2019

Sprache: Deutsch – Farbe: Ja – 6,99 EURO

Leseprobe siehe BoD:

https://www.bod.de/buchshop/wunderwerk-text-9783749469680

 

Frisch erschienen und schon ein Bestseller: Eine Auslese des Literaturwettbewerbs 2019.

“Mit ihren jährlichen Literaturwettbewerben möchte die Gruppe 48 die deutschsprachige Literatur fördern und talentierten Autoren eine Chance geben, sich mit ihren Texten im Literaturbetrieb zu etablieren”.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht “© 2019 Jutta Schütz” enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk. Sie ist Mitglied und Funktionsträger der Literaten-Vereinigung “Die Gruppe 48”.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net